Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (7), item 29

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linkes Blatt 

man für ein bescheidenes Schloss

halten kann. Die Strassenschilder

sind dreisprachig, in den Inschrif-

ten des Geschäftsleben spielt die

deutsche Sprache augenscheinlich

noch die erste Rolle.

Um 9 h (Uhr)  Weiterfahrt nach Ma-

difalva. Imposant wirken die

transsylv. Alpen. Das Alttal,

das wir - wie schon im März -

nach Norden verfolgen, ist jetzt

vom üppigen, blumendurchwirk-

ten Grün der sommerlichen Wiesen

erfüllt, die umgebenden mittel-

gebirgigen Höhen vom Laube der

Wälder belebt. Buchen, vielleicht

auch Hainbuchen spielen in die-

sen eine starke Rolle. Später hin-

ter Sepsibüksadbalvanyosfüred (? - sic!))


 rechtes Blatt 

mischen sich Fichten hinein. Diese

gewinnen bald die Vorherrschaft.

Das Holzdach aus Bretterlagen und

rote Schindeldächer machen sich 

hier den Vorrang streitig.

Czik Szereda, ein kleiner Ort

mit einem grossen Kgl. Gymnasium.

Hier soll die Armeegruppe Litz-

mann liegen. Dann hat das

Holzdach die ausgesprochene Vor-

herrschaft.

Wetter regnerisch nach dem gestri-

gen Gewitter. Hagel und Regen.

Abends Weiterfahrt von Madifalva

nach Gyimesbükk. Regenbogen

vor dem Gebirge. Quartier in

Gyimesbükk nahe dem Bahnhof.

                                          9/VI

Nachmittags bis zur Sperre im Wagen,

Transcription saved

 linkes Blatt 

man für ein bescheidenes Schloss

halten kann. Die Strassenschilder

sind dreisprachig, in den Inschrif-

ten des Geschäftsleben spielt die

deutsche Sprache augenscheinlich

noch die erste Rolle.

Um 9 h (Uhr)  Weiterfahrt nach Ma-

difalva. Imposant wirken die

transsylv. Alpen. Das Alttal,

das wir - wie schon im März -

nach Norden verfolgen, ist jetzt

vom üppigen, blumendurchwirk-

ten Grün der sommerlichen Wiesen

erfüllt, die umgebenden mittel-

gebirgigen Höhen vom Laube der

Wälder belebt. Buchen, vielleicht

auch Hainbuchen spielen in die-

sen eine starke Rolle. Später hin-

ter Sepsibüksadbalvanyosfüred (? - sic!))


 rechtes Blatt 

mischen sich Fichten hinein. Diese

gewinnen bald die Vorherrschaft.

Das Holzdach aus Bretterlagen und

rote Schindeldächer machen sich 

hier den Vorrang streitig.

Czik Szereda, ein kleiner Ort

mit einem grossen Kgl. Gymnasium.

Hier soll die Armeegruppe Litz-

mann liegen. Dann hat das

Holzdach die ausgesprochene Vor-

herrschaft.

Wetter regnerisch nach dem gestri-

gen Gewitter. Hagel und Regen.

Abends Weiterfahrt von Madifalva

nach Gyimesbükk. Regenbogen

vor dem Gebirge. Quartier in

Gyimesbükk nahe dem Bahnhof.

                                          9/VI

Nachmittags bis zur Sperre im Wagen,


Transcription history
  • July 30, 2017 17:44:32 Eva Anna Welles (AUT)

     linkes Blatt 

    man für ein bescheidenes Schloss

    halten kann. Die Strassenschilder

    sind dreisprachig, in den Inschrif-

    ten des Geschäftsleben spielt die

    deutsche Sprache augenscheinlich

    noch die erste Rolle.

    Um 9 h (Uhr)  Weiterfahrt nach Ma-

    difalva. Imposant wirken die

    transsylv. Alpen. Das Alttal,

    das wir - wie schon im März -

    nach Norden verfolgen, ist jetzt

    vom üppigen, blumendurchwirk-

    ten Grün der sommerlichen Wiesen

    erfüllt, die umgebenden mittel-

    gebirgigen Höhen vom Laube der

    Wälder belebt. Buchen, vielleicht

    auch Hainbuchen spielen in die-

    sen eine starke Rolle. Später hin-

    ter Sepsibüksadbalvanyosfüred (? - sic!))


     rechtes Blatt 

    mischen sich Fichten hinein. Diese

    gewinnen bald die Vorherrschaft.

    Das Holzdach aus Bretterlagen und

    rote Schindeldächer machen sich 

    hier den Vorrang streitig.

    Czik Szereda, ein kleiner Ort

    mit einem grossen Kgl. Gymnasium.

    Hier soll die Armeegruppe Litz-

    mann liegen. Dann hat das

    Holzdach die ausgesprochene Vor-

    herrschaft.

    Wetter regnerisch nach dem gestri-

    gen Gewitter. Hagel und Regen.

    Abends Weiterfahrt von Madifalva

    nach Gyimesbükk. Regenbogen

    vor dem Gebirge. Quartier in

    Gyimesbükk nahe dem Bahnhof.

                                              9/VI

    Nachmittags bis zur Sperre im Wagen,

  • July 30, 2017 17:44:05 Eva Anna Welles (AUT)

     linkes Blatt 

    man für ein bescheidenes Schloss

    halten kann. Die Strassenschilder

    sind dreisprachig, in den Inschrif-

    ten des Geschäftsleben spielt die

    deutsche Sprache augenscheinlich

    noch die erste Rolle.

    Um 9 h (Uhr)  Weiterfahrt nach Ma-

    difalva. Imposant wirken die

    transsylv. Alpen. Das Alttal,

    das wir - wie schon im März -

    nach Norden verfolgen, ist jetzt

    vom üppigen, blumendurchwirk-

    ten Grün der sommerlichen Wiesen

    erfüllt, die umgebenden mittel-

    gebirgigen Höhen vom Laube der

    Wälder belebt. Buchen, vielleicht

    auch Hainbuchen spielen in die-

    sen eine starke Rolle. Später hin-

    ter Sepsibüksadbalvanyosfüred (?)


     rechtes Blatt 

    mischen sich Fichten hinein. Diese

    gewinnen bald die Vorherrschaft.

    Das Holzdach aus Bretterlagen und

    rote Schindeldächer machen sich 

    hier den Vorrang streitig.

    Czik Szereda, ein kleiner Ort

    mit einem grossen Kgl. Gymnasium.

    Hier soll die Armeegruppe Litz-

    mann liegen. Dann hat das

    Holzdach die ausgesprochene Vor-

    herrschaft.

    Wetter regnerisch nach dem gestri-

    gen Gewitter. Hagel und Regen.

    Abends Weiterfahrt von Madifalva

    nach Gyimesbükk. Regenbogen

    vor dem Gebirge. Quartier in

    Gyimesbükk nahe dem Bahnhof.

                                              9/VI

    Nachmittags bis zur Sperre im Wagen,


  • May 2, 2017 17:06:28 Monika Buck

     linkes Blatt 

    man für ein bescheidenes Schloss

    halten kann. Die Strassenschilder

    sind dreisprachig, in den Inschrif-

    ten des Geschäftsleben spielt die

    deutsche Sprache augenscheinlich

    noch die erste Rolle.

    Um 9  ³  Weiterfahrt nach Ma-

    difalva. Imposant wirken die

    transsylv. Alpen. Das Alttal,

    das wir - wie schon im März -

    nach Norden verfolgen, ist jetzt

    vom üppigen, blumendurchwirk-

    ten Grün der sommerlichen Wiesen

    erfüllt, die umgebenden mittel-

    gebirgigen Höhen vom Laube der

    Wälder belebt. Buchen, vielleicht

    auch Hainbuchen spielen in die-

    sen eine starke Rolle. Später hin-

    ter Sepsibüksadbalvanyosfüred (?)


     rechtes Blatt 

    mischen sich Fichten hinein. Diese

    gewinnen bald die Vorherrschaft.

    Das Holzdach aus Bretterlagen und

    rote Schindeldächer machen sich 

    hier den Vorrang streitig.

    Czik Szereda, ein kleiner Ort

    mit einem grossen Kgl. Gymnasium.

    Hier soll die Armeegruppe Litz-

    mann liegen. Dann hat das

    Holzdach die ausgesprochene Vor-

    herrschaft.

    Wetter regnerisch nach dem gestri-

    gen Gewitter. Hagel und Regen.

    Abends Weiterfahrt von Madifalva

    nach Gyimesbükk. Regenbogen

    vor dem Gebirge. Quartier in

    Gyimesbükk nahe dem Bahnhof.

                                              9/VI

    Nachmittags bis zur Sperre im Wagen,


  • May 2, 2017 16:49:18 Monika Buck

     linkes Blatt 

    man für ein bescheidenes Schloss

    halten kann. Die Strassenschilder

    sind dreisprachig, in den Inschrif-

    ten des Geschäftsleben spielt die

    deutsche Sprache augenscheinlich

    noch die erste Rolle.

    Um 9 3 Weiterfahrt nach Ma-

    difalva. Imposant wirken die

    transsylv. Alpen. Das Alttal,

    das wir - wie schon im März -

    nach Norden verfolgen, ist jetzt

    vom üppigen, blumendurchwirk-

    ten Grün der sommerlichen Wiesen

    erfüllt, die umgebenden mittel-

    gebirgigen Höhen vom Laube der

    Wälder belebt. Buchen, vielleicht

    auch Hainbuchen spielen in die-

    sen eine starke Rolle. Später hin-

    ter Sepsibüksadbalvangosfüred (?)


     rechtes Blatt 

    mischen sich Fichten hinein. Diese

    gewinnen bald die Vorherrschaft.

    Das Holzdach aus Bretterlagen und

    rote Schindeldächer machen sich 

    hier den Vorrang streitig.

    Czik Szereda, ein kleiner Ort

    mit einem grossen Kgl. Gymnasium.

    Hier soll die Armeegruppe Litz-

    mann liegen. Dann hat das

    Holzdach die ausgesprochene Vor-

    herrschaft.

    Wetter regnerisch nach dem gestri-

    gen Gewitter. Hagel und Regen.

    Abends Weiterfahrt von Madifalva

    nach Gyimesbükk. Regenbogen

    vor dem Gebirge. Quartier in

    Gyimesbükk nahe dem Bahnhof.

                                              9/VI

    Nachmittags bis zur Sperre im Wagen,


Description

Save description
  • 46.4374818||25.7531516||

    Madifalva

  • 46.3695574||25.7953655||

    Czik Szereda

  • 46.583333||26.066667||

    Gyimesbükk

Location(s)
  • Document location Madifalva
  • Additional document location Czik Szereda
  • Additional document location Gyimesbükk


ID
843 / 4422
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note