Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (5), item 111

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

gerade jetzt so recht gelegen kommen.

    Hier ist alles beim Alten. Ich bin

in der Batteriestellung. Panje ist

immer noch nicht abgerückt, obgleich

man ihn weiter rechts hart

bedrängt. Hier ist keinerlei Infanterietätigkeit,

Artillerietätigkeit

nur in alter Stärke (vielmehr

Schwäche).

Mein Befinden hat sich heute

wieder gebessert. Die Beinschmerzen

sind fast ganz verschwunden.

Ich musste mich wohl irgendwie

"verkühlt" haben.

Mein Trautli, mein einziger Mensch,

wie bin ich bei Dir. Nebenan spielen

sie auf der Mandoline "Am Brunnen

vor dem Tore". Was würde ich

darum geben, einen Augenblick

 

...[next page]

 

deine Hände zu halten, dich mit allem

Liebhaben zu umströmen.

                        Dein, dein Reinhold ich.

 

Anbei 5 M für den zweiten Pelzlatz.

Wie steht es eigentlich mit der Versicherung

in der Frudr.W.Ob. Hast du

den geringen Beitrag regelmässig

gezahlt?? Aus langer Vergessenheit

taucht diese Frage in mir auf.

Transcription saved

gerade jetzt so recht gelegen kommen.

    Hier ist alles beim Alten. Ich bin

in der Batteriestellung. Panje ist

immer noch nicht abgerückt, obgleich

man ihn weiter rechts hart

bedrängt. Hier ist keinerlei Infanterietätigkeit,

Artillerietätigkeit

nur in alter Stärke (vielmehr

Schwäche).

Mein Befinden hat sich heute

wieder gebessert. Die Beinschmerzen

sind fast ganz verschwunden.

Ich musste mich wohl irgendwie

"verkühlt" haben.

Mein Trautli, mein einziger Mensch,

wie bin ich bei Dir. Nebenan spielen

sie auf der Mandoline "Am Brunnen

vor dem Tore". Was würde ich

darum geben, einen Augenblick

 

...[next page]

 

deine Hände zu halten, dich mit allem

Liebhaben zu umströmen.

                        Dein, dein Reinhold ich.

 

Anbei 5 M für den zweiten Pelzlatz.

Wie steht es eigentlich mit der Versicherung

in der Frudr.W.Ob. Hast du

den geringen Beitrag regelmässig

gezahlt?? Aus langer Vergessenheit

taucht diese Frage in mir auf.


Transcription history
  • February 21, 2017 11:41:02 Barbara Kneidinger

    gerade jetzt so recht gelegen kommen.

        Hier ist alles beim Alten. Ich bin

    in der Batteriestellung. Panje ist

    immer noch nicht abgerückt, obgleich

    man ihn weiter rechts hart

    bedrängt. Hier ist keinerlei Infanterietätigkeit,

    Artillerietätigkeit

    nur in alter Stärke (vielmehr

    Schwäche).

    Mein Befinden hat sich heute

    wieder gebessert. Die Beinschmerzen

    sind fast ganz verschwunden.

    Ich musste mich wohl irgendwie

    "verkühlt" haben.

    Mein Trautli, mein einziger Mensch,

    wie bin ich bei Dir. Nebenan spielen

    sie auf der Mandoline "Am Brunnen

    vor dem Tore". Was würde ich

    darum geben, einen Augenblick

     

    ...[next page]

     

    deine Hände zu halten, dich mit allem

    Liebhaben zu umströmen.

                            Dein, dein Reinhold ich.

     

    Anbei 5 M für den zweiten Pelzlatz.

    Wie steht es eigentlich mit der Versicherung

    in der Frudr.W.Ob. Hast du

    den geringen Beitrag regelmässig

    gezahlt?? Aus langer Vergessenheit

    taucht diese Frage in mir auf.

Description

Save description
  • 44.88998250157895||26.58415066249995||

    bei Ploesti, Rumänien

    ||1
Location(s)
  • Story location bei Ploesti, Rumänien


ID
841 / 4154
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note