Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (5), item 110

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

unheimlicher Schnelle abhauen,

da seine Rückzugsstrassen ja schon

fast abgeschnitten und wir werden

kaum hinterher können.

   Due Lieber, du Trauter, du

tapferes Mütterchen, tue alles für

dich, d.h. für uns. Ich küsse dich

tausend-tausendmal in grenzenloser

Nähe und Sehnsucht. Ich bin und

                                               Du.

 

Den Brief kann ich wieder mit Urlauber

schicken.

Anbei die 5 M, die ich gestern einlegen

wollte u. vergass: Es kann ein Pelzlatz,

Wesener´scher Gradmesser oder auch der

kürzlich von Dir geschickte sein.

Die Antwort an den Hauswirt ist sehr richtig.

Hoffentlich geht er darauf ein. Leider befinden

wir uns ja in einer Zwangslage.

...[next page]

 

                                               14/VIII 17

    Mein Herzenstrautli, wie geht es Dir?

Gehst Du auch in den Tiergarten und

ruhst nach Tisch, schreibst und arbeitest

ohne Überanstrengung? Welch

Glück wäre es jetzt, das Mütterchen

zu "bemuttern".

  Ich bin so froh, dass ihr jetzt

reichlich Gemüse in Berlin habt

und dass du die Gelegenheit zum

Einkauf u. zum Einmachen für

den Winter benutzt. Ich hoffe sehr,

dass ich noch das Eine oder Andere

für den Winter beitragen kann.

  Mit grosser Erwartung begrüsse

ich die neue Teuerungszulage

für Staats- und Reichsbeamte.

Berlin wird sich der Nachfolge nicht

entziehen können. Das würde uns

 

 

Transcription saved

unheimlicher Schnelle abhauen,

da seine Rückzugsstrassen ja schon

fast abgeschnitten und wir werden

kaum hinterher können.

   Due Lieber, du Trauter, du

tapferes Mütterchen, tue alles für

dich, d.h. für uns. Ich küsse dich

tausend-tausendmal in grenzenloser

Nähe und Sehnsucht. Ich bin und

                                               Du.

 

Den Brief kann ich wieder mit Urlauber

schicken.

Anbei die 5 M, die ich gestern einlegen

wollte u. vergass: Es kann ein Pelzlatz,

Wesener´scher Gradmesser oder auch der

kürzlich von Dir geschickte sein.

Die Antwort an den Hauswirt ist sehr richtig.

Hoffentlich geht er darauf ein. Leider befinden

wir uns ja in einer Zwangslage.

...[next page]

 

                                               14/VIII 17

    Mein Herzenstrautli, wie geht es Dir?

Gehst Du auch in den Tiergarten und

ruhst nach Tisch, schreibst und arbeitest

ohne Überanstrengung? Welch

Glück wäre es jetzt, das Mütterchen

zu "bemuttern".

  Ich bin so froh, dass ihr jetzt

reichlich Gemüse in Berlin habt

und dass du die Gelegenheit zum

Einkauf u. zum Einmachen für

den Winter benutzt. Ich hoffe sehr,

dass ich noch das Eine oder Andere

für den Winter beitragen kann.

  Mit grosser Erwartung begrüsse

ich die neue Teuerungszulage

für Staats- und Reichsbeamte.

Berlin wird sich der Nachfolge nicht

entziehen können. Das würde uns

 

 


Transcription history
  • February 21, 2017 11:34:59 Barbara Kneidinger

    unheimlicher Schnelle abhauen,

    da seine Rückzugsstrassen ja schon

    fast abgeschnitten und wir werden

    kaum hinterher können.

       Due Lieber, du Trauter, du

    tapferes Mütterchen, tue alles für

    dich, d.h. für uns. Ich küsse dich

    tausend-tausendmal in grenzenloser

    Nähe und Sehnsucht. Ich bin und

                                                   Du.

     

    Den Brief kann ich wieder mit Urlauber

    schicken.

    Anbei die 5 M, die ich gestern einlegen

    wollte u. vergass: Es kann ein Pelzlatz,

    Wesener´scher Gradmesser oder auch der

    kürzlich von Dir geschickte sein.

    Die Antwort an den Hauswirt ist sehr richtig.

    Hoffentlich geht er darauf ein. Leider befinden

    wir uns ja in einer Zwangslage.

    ...[next page]

     

                                                   14/VIII 17

        Mein Herzenstrautli, wie geht es Dir?

    Gehst Du auch in den Tiergarten und

    ruhst nach Tisch, schreibst und arbeitest

    ohne Überanstrengung? Welch

    Glück wäre es jetzt, das Mütterchen

    zu "bemuttern".

      Ich bin so froh, dass ihr jetzt

    reichlich Gemüse in Berlin habt

    und dass du die Gelegenheit zum

    Einkauf u. zum Einmachen für

    den Winter benutzt. Ich hoffe sehr,

    dass ich noch das Eine oder Andere

    für den Winter beitragen kann.

      Mit grosser Erwartung begrüsse

    ich die neue Teuerungszulage

    für Staats- und Reichsbeamte.

    Berlin wird sich der Nachfolge nicht

    entziehen können. Das würde uns

     

     


  • February 21, 2017 11:11:07 Barbara Kneidinger

    unheimlicher Schnelle abhauen,

    da seine Rückzugsstrassen ja schon

    fast abgeschnitten und wir werden

    kaum hinterher können.

       Due Lieber, du Trauter, du

    tapferes Mütterchen, tue alles für

    dich, d.h. für uns. Ich küsse dich

    tausend-tausendmal in grenzenloser

    Nähe und Sehnsucht. Ich bin und

                                                   Du.

     

    Den Brief kann ich wieder mit Urlauber

    schicken.

    Anbei die 5 M, die ich gestern einlegen

    wollte u. vergass: Es kann ein Pelzlatz,

    Wesener´scher Gradmesser oder auch der

    kürzlich von Dir geschickte sein.

    Die Antwort an den Hauswirt ist sehr richtig.

    Hoffentlich geht er darauf ein. Leider befinden

    wir uns ja in einer Zwangslage.


Description

Save description
  • 44.88998250157895||26.58415066249995||

    bei Ploesti, Rumänien

    ||1
Location(s)
  • Story location bei Ploesti, Rumänien


ID
841 / 4153
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note