Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (5), item 100

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

ist aber gar nicht vorhanden,

da die russische Infanterie

den Angriff verweigert. Die

hiesigen österreichischen Regimenter

sollen zwar zu den tüchtigeren

gehören, aber besser ist

besser!

    Das Wetter ist kolossal heiss.

Vorübergehende Regengüsse bringen

wenig Abkühlung. Da

bin ich froh, dass wir direkt

am Gebirgsfluss leben. Hier

ist doch mehr Kühle und immer

etwas Luftzug. Übrigens ist

solche Witterung immer leichter

zu ertragen als Kälte.

   Ich bin - jedenfalls vorläufig -

in der Batterie gebe hier täglich

den Offiziersaspiranten

 

...[next page]

 

Instruktion. Ausserdem ist fast

fast täglich Reiten, was mich sehr freut,

wenn ich auch an Muskelschmerzen

leide. Meine Beförderung

wird dadurch verzögert, dass die

Papiere eines anderen Vize noch

nicht vom Bezirkskommando zurück

sind.

               Mit der Kartenstelle scheint es

vorläufig nichts geworden zu sein,

wahrscheinlich weil ich nicht Offizier

bin oder weil Oberst S. fort

ist. Das ... liegt wahrscheinlich in ...

doch ist General L. ebenfalls fort.

    Ich schicke heute an dich Seife,

die ich billig (!) in der Kantine gekauft.

Von der Waschseife kostet jedes

Stück 1 Krone 30 Heller (Kurs 1 Kr = 64,2)

von der Toilettenseife 1 Kr. 90 H! Das

Transcription saved

ist aber gar nicht vorhanden,

da die russische Infanterie

den Angriff verweigert. Die

hiesigen österreichischen Regimenter

sollen zwar zu den tüchtigeren

gehören, aber besser ist

besser!

    Das Wetter ist kolossal heiss.

Vorübergehende Regengüsse bringen

wenig Abkühlung. Da

bin ich froh, dass wir direkt

am Gebirgsfluss leben. Hier

ist doch mehr Kühle und immer

etwas Luftzug. Übrigens ist

solche Witterung immer leichter

zu ertragen als Kälte.

   Ich bin - jedenfalls vorläufig -

in der Batterie gebe hier täglich

den Offiziersaspiranten

 

...[next page]

 

Instruktion. Ausserdem ist fast

fast täglich Reiten, was mich sehr freut,

wenn ich auch an Muskelschmerzen

leide. Meine Beförderung

wird dadurch verzögert, dass die

Papiere eines anderen Vize noch

nicht vom Bezirkskommando zurück

sind.

               Mit der Kartenstelle scheint es

vorläufig nichts geworden zu sein,

wahrscheinlich weil ich nicht Offizier

bin oder weil Oberst S. fort

ist. Das ... liegt wahrscheinlich in ...

doch ist General L. ebenfalls fort.

    Ich schicke heute an dich Seife,

die ich billig (!) in der Kantine gekauft.

Von der Waschseife kostet jedes

Stück 1 Krone 30 Heller (Kurs 1 Kr = 64,2)

von der Toilettenseife 1 Kr. 90 H! Das


Transcription history
  • February 21, 2017 08:34:48 Barbara Kneidinger

    ist aber gar nicht vorhanden,

    da die russische Infanterie

    den Angriff verweigert. Die

    hiesigen österreichischen Regimenter

    sollen zwar zu den tüchtigeren

    gehören, aber besser ist

    besser!

        Das Wetter ist kolossal heiss.

    Vorübergehende Regengüsse bringen

    wenig Abkühlung. Da

    bin ich froh, dass wir direkt

    am Gebirgsfluss leben. Hier

    ist doch mehr Kühle und immer

    etwas Luftzug. Übrigens ist

    solche Witterung immer leichter

    zu ertragen als Kälte.

       Ich bin - jedenfalls vorläufig -

    in der Batterie gebe hier täglich

    den Offiziersaspiranten

     

    ...[next page]

     

    Instruktion. Ausserdem ist fast

    fast täglich Reiten, was mich sehr freut,

    wenn ich auch an Muskelschmerzen

    leide. Meine Beförderung

    wird dadurch verzögert, dass die

    Papiere eines anderen Vize noch

    nicht vom Bezirkskommando zurück

    sind.

                   Mit der Kartenstelle scheint es

    vorläufig nichts geworden zu sein,

    wahrscheinlich weil ich nicht Offizier

    bin oder weil Oberst S. fort

    ist. Das ... liegt wahrscheinlich in ...

    doch ist General L. ebenfalls fort.

        Ich schicke heute an dich Seife,

    die ich billig (!) in der Kantine gekauft.

    Von der Waschseife kostet jedes

    Stück 1 Krone 30 Heller (Kurs 1 Kr = 64,2)

    von der Toilettenseife 1 Kr. 90 H! Das


Description

Save description
  • 44.88998250157895||26.58415066249995||

    bei Ploesti, Rumänien

    ||1
Location(s)
  • Story location bei Ploesti, Rumänien


ID
841 / 4143
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note