Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (5), item 79

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

                                                             7/VI 17

  Mein Herzenstrautli, wie tief ist

wieder der Sommertag mit reichem

Grün, Sonne und Grillensang.

Wie seltsam ist doch dies einsame

Reisen ohne dass es in Urlaub geht.

Ob mir das Glück bald wird.
Wie leicht ertragen sich dann die Nächte

mit halbem Schlaf und das tagelange

Sitzen. Die Hälfte der Reise ist nun bald

hinter mir. Diesen Brief werde ich in Klausenburg

aufgeben.

Eine Nachricht von Bedeutung: Die Batterie

ersucht um eine schriftliche Einverständniserklärung,

dass ich nichts gegen meine

Wahl zum Res. Offizier habe und mich

verpflichte, nach dem Kriege 3 Jahre in der

Reserve zu bleiben. Die erste Zeremonie bei der

Offizierswerdung. Es folgt die Einholung von Auskünften

 

...[next page]

 

beim Bezirkskommando. Falls meine Persönlichkeit

und alle Neuigkeiten über

dieselbe nunmehr noch gefallen, erfolgt

die Wahl durch das Offizierkorps

meiner Batterie und die andern derselben

Gruppe. Alsdann wird meine

Ernennung Majestät vorgeschlagen.

Günstigstenfalls dauert sie 4-6 Wochen,

u. Umst. viel länger. Augenscheinlich

ist der treibende Faktor der

Ereignisse der Artilleriekommandeur

und der Zweck der Übung, mir die

Leitung oder Mitleitung einer Kartenstelle

(sie liegen alle weit hinter der

Front) zu übergeben. Erkundige dich

auf der Polizei, welches Bezirkskommando

für unsere Strasse

zuständig und schreibe

es mir umgehend.

 

 

Transcription saved

                                                             7/VI 17

  Mein Herzenstrautli, wie tief ist

wieder der Sommertag mit reichem

Grün, Sonne und Grillensang.

Wie seltsam ist doch dies einsame

Reisen ohne dass es in Urlaub geht.

Ob mir das Glück bald wird.
Wie leicht ertragen sich dann die Nächte

mit halbem Schlaf und das tagelange

Sitzen. Die Hälfte der Reise ist nun bald

hinter mir. Diesen Brief werde ich in Klausenburg

aufgeben.

Eine Nachricht von Bedeutung: Die Batterie

ersucht um eine schriftliche Einverständniserklärung,

dass ich nichts gegen meine

Wahl zum Res. Offizier habe und mich

verpflichte, nach dem Kriege 3 Jahre in der

Reserve zu bleiben. Die erste Zeremonie bei der

Offizierswerdung. Es folgt die Einholung von Auskünften

 

...[next page]

 

beim Bezirkskommando. Falls meine Persönlichkeit

und alle Neuigkeiten über

dieselbe nunmehr noch gefallen, erfolgt

die Wahl durch das Offizierkorps

meiner Batterie und die andern derselben

Gruppe. Alsdann wird meine

Ernennung Majestät vorgeschlagen.

Günstigstenfalls dauert sie 4-6 Wochen,

u. Umst. viel länger. Augenscheinlich

ist der treibende Faktor der

Ereignisse der Artilleriekommandeur

und der Zweck der Übung, mir die

Leitung oder Mitleitung einer Kartenstelle

(sie liegen alle weit hinter der

Front) zu übergeben. Erkundige dich

auf der Polizei, welches Bezirkskommando

für unsere Strasse

zuständig und schreibe

es mir umgehend.

 

 


Transcription history
  • February 20, 2017 11:55:04 Barbara Kneidinger

                                                                 7/VI 17

      Mein Herzenstrautli, wie tief ist

    wieder der Sommertag mit reichem

    Grün, Sonne und Grillensang.

    Wie seltsam ist doch dies einsame

    Reisen ohne dass es in Urlaub geht.

    Ob mir das Glück bald wird.
    Wie leicht ertragen sich dann die Nächte

    mit halbem Schlaf und das tagelange

    Sitzen. Die Hälfte der Reise ist nun bald

    hinter mir. Diesen Brief werde ich in Klausenburg

    aufgeben.

    Eine Nachricht von Bedeutung: Die Batterie

    ersucht um eine schriftliche Einverständniserklärung,

    dass ich nichts gegen meine

    Wahl zum Res. Offizier habe und mich

    verpflichte, nach dem Kriege 3 Jahre in der

    Reserve zu bleiben. Die erste Zeremonie bei der

    Offizierswerdung. Es folgt die Einholung von Auskünften

     

    ...[next page]

     

    beim Bezirkskommando. Falls meine Persönlichkeit

    und alle Neuigkeiten über

    dieselbe nunmehr noch gefallen, erfolgt

    die Wahl durch das Offizierkorps

    meiner Batterie und die andern derselben

    Gruppe. Alsdann wird meine

    Ernennung Majestät vorgeschlagen.

    Günstigstenfalls dauert sie 4-6 Wochen,

    u. Umst. viel länger. Augenscheinlich

    ist der treibende Faktor der

    Ereignisse der Artilleriekommandeur

    und der Zweck der Übung, mir die

    Leitung oder Mitleitung einer Kartenstelle

    (sie liegen alle weit hinter der

    Front) zu übergeben. Erkundige dich

    auf der Polizei, welches Bezirkskommando

    für unsere Strasse

    zuständig und schreibe

    es mir umgehend.

     

     


  • February 20, 2017 11:38:48 Barbara Kneidinger

                                                                 7/VI 17

      Mein Herzenstrautli, wie tief ist

    wieder der Sommertag mit reichem

    Grün, Sonne und Grillensang.

    Wie seltsam ist doch dies einsame

    Reisen ohne dass es in Urlaub geht.

    Ob mir das Glück bald wird.
    Wie leicht ertragen sich dann die Nächte

    mit halbem Schlaf und das tagelange

    Sitzen. Die Hälfte der Reise ist nun bald

    hinter mir. Diesen Brief werde ich in Klausenburg

    aufgeben.

    Eine Nachricht von Bedeutung: Die Batterie

    ersucht um eine schriftliche Einverständniserklärung,

    dass ich nichts gegen meine

    Wahl zum Res. Offizier habe und mich

    verpflichte, nach dem Kriege 3 Jahre in der

    Reserve zu bleiben. Die erste Zeremonie bei der

    Offizierswerdung. Es folgt die Einholung von Auskünften

     

    ...[next page]

     

     


Description

Save description
  • 44.88998250157895||26.58415066249995||

    bei Ploesti, Rumänien

    ||1
Location(s)
  • Story location bei Ploesti, Rumänien


ID
841 / 4111
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note