Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (5), item 49

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

das Glück zuteil, das mir

den Tag warm und tief machen

soll, ich werde Nachricht

von Dir heraufgebracht

bekommen. Beantworten

kann ich sie nicht mehr,

da die Fernsprecher, die jetzt

bei mir sind, gleichzeitig

heruntergehen. Mein innig

liebes, liebes Du, meine ganze

Nähe, ich küsse Dich tausend-

tausendmal.

                    Dein Reinhold ich.

Seit dem Osterfest ist hier

kaum noch Krieg. M. die

Stockholmer Besprechungen

nich doch den Frieden näher bringen?


...[next page]


                                              21/IV Nachtrag!

Trautli, die Zeitung ist nur wenige

Tage gekommen, dann

ausgeblieben. Genau wie damals.

Beschwere Dich doch bei der Post.

Vielleicht liegt dieselbe Sache vor

und sie haben eigenmächtig

das Wort Reserve fortgelassen.

Dafür bezahlt man dann, damit

sie im Westen Zeitung lesen!

Aus der Adresse wirst Du sehen, dass

uich eben an Nahrwald geschrieben

habe.

    Herzenstrautli, mein einzig

Liebes, mein Mensch, ich küsse

Dich tausendmal, ich bade Dich

in all meinem Liebhaben. Mein

Tapferchen, bleib mir heil und gesund.

                                      Dein Reinhold ich.

Transcription saved

das Glück zuteil, das mir

den Tag warm und tief machen

soll, ich werde Nachricht

von Dir heraufgebracht

bekommen. Beantworten

kann ich sie nicht mehr,

da die Fernsprecher, die jetzt

bei mir sind, gleichzeitig

heruntergehen. Mein innig

liebes, liebes Du, meine ganze

Nähe, ich küsse Dich tausend-

tausendmal.

                    Dein Reinhold ich.

Seit dem Osterfest ist hier

kaum noch Krieg. M. die

Stockholmer Besprechungen

nich doch den Frieden näher bringen?


...[next page]


                                              21/IV Nachtrag!

Trautli, die Zeitung ist nur wenige

Tage gekommen, dann

ausgeblieben. Genau wie damals.

Beschwere Dich doch bei der Post.

Vielleicht liegt dieselbe Sache vor

und sie haben eigenmächtig

das Wort Reserve fortgelassen.

Dafür bezahlt man dann, damit

sie im Westen Zeitung lesen!

Aus der Adresse wirst Du sehen, dass

uich eben an Nahrwald geschrieben

habe.

    Herzenstrautli, mein einzig

Liebes, mein Mensch, ich küsse

Dich tausendmal, ich bade Dich

in all meinem Liebhaben. Mein

Tapferchen, bleib mir heil und gesund.

                                      Dein Reinhold ich.


Transcription history
  • February 19, 2017 07:18:34 Barbara Kneidinger

    das Glück zuteil, das mir

    den Tag warm und tief machen

    soll, ich werde Nachricht

    von Dir heraufgebracht

    bekommen. Beantworten

    kann ich sie nicht mehr,

    da die Fernsprecher, die jetzt

    bei mir sind, gleichzeitig

    heruntergehen. Mein innig

    liebes, liebes Du, meine ganze

    Nähe, ich küsse Dich tausend-

    tausendmal.

                        Dein Reinhold ich.

    Seit dem Osterfest ist hier

    kaum noch Krieg. M. die

    Stockholmer Besprechungen

    nich doch den Frieden näher bringen?


    ...[next page]


                                                  21/IV Nachtrag!

    Trautli, die Zeitung ist nur wenige

    Tage gekommen, dann

    ausgeblieben. Genau wie damals.

    Beschwere Dich doch bei der Post.

    Vielleicht liegt dieselbe Sache vor

    und sie haben eigenmächtig

    das Wort Reserve fortgelassen.

    Dafür bezahlt man dann, damit

    sie im Westen Zeitung lesen!

    Aus der Adresse wirst Du sehen, dass

    uich eben an Nahrwald geschrieben

    habe.

        Herzenstrautli, mein einzig

    Liebes, mein Mensch, ich küsse

    Dich tausendmal, ich bade Dich

    in all meinem Liebhaben. Mein

    Tapferchen, bleib mir heil und gesund.

                                          Dein Reinhold ich.


  • February 19, 2017 07:15:16 Barbara Kneidinger

    das Glück zuteil, das mir

    den Tag warm und tief machen

    soll, ich werde Nachricht

    von Dir heraufgebracht

    bekommen. Beantworten

    kann ich sie nicht mehr,

    da die Fernsprecher, die jetzt

    bei mir sind, gleichzeitig

    heruntergehen. Mein innig

    liebes, liebes Du, meine ganze

    Nähe, ich küsse Dich tausend-

    tausendmal.

                        Dein Reinhold ich.

    Seit dem Osterfest ist hier

    kaum noch Krieg. M. die

    Stockholmer Besprechungen

    nich doch den Frieden näher bringen?


Description

Save description
  • 44.88998250157895||26.58415066249995||

    bei Ploesti, Rumänien

    ||1
Location(s)
  • Story location bei Ploesti, Rumänien


ID
841 / 4045
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note