Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (5), item 47

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

                                           24/IV 1917

       Mein Herzenstrautli,

von der Höhe meines Berges

habe ich eben die Arme

nach Dir gestreckt. Als

ich aus der Tür unseres

im Schosse der Erde liegenden

Unterstandes herausgetreten

und mich durch

den Schnee hindurchgearbeitet

hatte, lag die

einsame Bergwelt so

tief vor mir. Im Vordergrund

ein brauner

Kranz von Buchengezweig,

dahinter die Berge

in schwarz und weiss, weiss

die freien Flächen, schwarz

und weiss meliert die


...[next page]


Waldungen. Die Gipfel in

der Wolkendecke verschwindend,

während einzelne

Wolken ind en Wipfeln

der Fichten hingen, als

wenn sie sich verfangen

hätten. Ein Bild von

geisterhafter Schönheit

und unwahrscheinlich

nachdem hier wochenlang

schon Frühling herrschte.

Übrigens ist die Temperatur

wenig unter Null

und ganz angenehm. Und

im warmen Unterstand

ist´s sehr gemütlich. Zu

Beobachten brauche ich

kaum, da am Tage andauernd

Schneesturm

Transcription saved

                                           24/IV 1917

       Mein Herzenstrautli,

von der Höhe meines Berges

habe ich eben die Arme

nach Dir gestreckt. Als

ich aus der Tür unseres

im Schosse der Erde liegenden

Unterstandes herausgetreten

und mich durch

den Schnee hindurchgearbeitet

hatte, lag die

einsame Bergwelt so

tief vor mir. Im Vordergrund

ein brauner

Kranz von Buchengezweig,

dahinter die Berge

in schwarz und weiss, weiss

die freien Flächen, schwarz

und weiss meliert die


...[next page]


Waldungen. Die Gipfel in

der Wolkendecke verschwindend,

während einzelne

Wolken ind en Wipfeln

der Fichten hingen, als

wenn sie sich verfangen

hätten. Ein Bild von

geisterhafter Schönheit

und unwahrscheinlich

nachdem hier wochenlang

schon Frühling herrschte.

Übrigens ist die Temperatur

wenig unter Null

und ganz angenehm. Und

im warmen Unterstand

ist´s sehr gemütlich. Zu

Beobachten brauche ich

kaum, da am Tage andauernd

Schneesturm


Transcription history
  • February 19, 2017 07:06:56 Barbara Kneidinger

                                               24/IV 1917

           Mein Herzenstrautli,

    von der Höhe meines Berges

    habe ich eben die Arme

    nach Dir gestreckt. Als

    ich aus der Tür unseres

    im Schosse der Erde liegenden

    Unterstandes herausgetreten

    und mich durch

    den Schnee hindurchgearbeitet

    hatte, lag die

    einsame Bergwelt so

    tief vor mir. Im Vordergrund

    ein brauner

    Kranz von Buchengezweig,

    dahinter die Berge

    in schwarz und weiss, weiss

    die freien Flächen, schwarz

    und weiss meliert die


    ...[next page]


    Waldungen. Die Gipfel in

    der Wolkendecke verschwindend,

    während einzelne

    Wolken ind en Wipfeln

    der Fichten hingen, als

    wenn sie sich verfangen

    hätten. Ein Bild von

    geisterhafter Schönheit

    und unwahrscheinlich

    nachdem hier wochenlang

    schon Frühling herrschte.

    Übrigens ist die Temperatur

    wenig unter Null

    und ganz angenehm. Und

    im warmen Unterstand

    ist´s sehr gemütlich. Zu

    Beobachten brauche ich

    kaum, da am Tage andauernd

    Schneesturm


  • February 19, 2017 07:04:40 Barbara Kneidinger

                                               24/IV 1917

           Mein Herzenstrautli,

    von der Höhe meines Berges

    habe ich eben die Arme

    nach Dir gestreckt. Als

    ich aus der Tür unseres

    im Schosse der Erde liegenden

    Unterstandes herausgetreten

    und mich durch

    den Schnee hindurchgearbeitet

    hatte, lag die

    einsame Bergwelt so

    tief vor mir. Im Vordergrund

    ein brauner

    Kranz von Buchengezweig,

    dahinter die Berge

    in schwarz und weiss, weiss

    die freien Flächen, schwarz

    und weiss meliert die


Description

Save description
  • 44.88998250157895||26.58415066249995||

    bei Ploesti, Rumänien

    ||1
Location(s)
  • Story location bei Ploesti, Rumänien


ID
841 / 4043
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note