Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (5), item 26

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

                                                                                   19/III

Erwachen in Sepsiszentgyörgy

in einer Ebene, diese

von Bergen umkränzt. Das ändern

Wetter ist milder. Ein Hauch

von Frühling ist in der Luft

und ein Vogelzwitschern. Gegen

Mittag Weiterfahrt nach

Norden durch eine Landschaft,

die mit ihren Bergformen,

ihren gemischten

Waldungen, ihren Dörfern

an die deutsche Heimat

erinnert - zur Seite einen

schnellen Bergfluss, den Olt.

Halten den Nachmittag

in Sepsibükszad - Balvanyostürd.

In der Nacht

Fahrt nach Madafahsa.


...[next page]


Ausladen und Marsch zum

Parkplatz der Batterie. Quartier

im Dorf.

                            

                                                 20/III


Wundervoller Sonnentag. Die Vögel

jubeln. Weisse Morgenwolken

streifen an den waldigen Bergen

empor, brauen über ihrem Gipfel.

Häufiger Kanonendonner

von fern, in anbetracht des guten

Wetters wahrscheinlich nur

Fliegerschiessen. Die Dorfhäuser

sind meist Blockhäuser,

häufig haben sie auch einen

weissen Unterbau. Wie es scheint,

sind die Balken nur mit Lehm

beworfen und mit Kalk bestrichen

(Im Gebirge konnte ich das

später stets feststellen). Die steilen,



Transcription saved

                                                                                   19/III

Erwachen in Sepsiszentgyörgy

in einer Ebene, diese

von Bergen umkränzt. Das ändern

Wetter ist milder. Ein Hauch

von Frühling ist in der Luft

und ein Vogelzwitschern. Gegen

Mittag Weiterfahrt nach

Norden durch eine Landschaft,

die mit ihren Bergformen,

ihren gemischten

Waldungen, ihren Dörfern

an die deutsche Heimat

erinnert - zur Seite einen

schnellen Bergfluss, den Olt.

Halten den Nachmittag

in Sepsibükszad - Balvanyostürd.

In der Nacht

Fahrt nach Madafahsa.


...[next page]


Ausladen und Marsch zum

Parkplatz der Batterie. Quartier

im Dorf.

                            

                                                 20/III


Wundervoller Sonnentag. Die Vögel

jubeln. Weisse Morgenwolken

streifen an den waldigen Bergen

empor, brauen über ihrem Gipfel.

Häufiger Kanonendonner

von fern, in anbetracht des guten

Wetters wahrscheinlich nur

Fliegerschiessen. Die Dorfhäuser

sind meist Blockhäuser,

häufig haben sie auch einen

weissen Unterbau. Wie es scheint,

sind die Balken nur mit Lehm

beworfen und mit Kalk bestrichen

(Im Gebirge konnte ich das

später stets feststellen). Die steilen,




Transcription history
  • February 17, 2017 23:08:18 Tina J

                                                                                       19/III

    Erwachen in Sepsiszentgyörgy

    in einer Ebene, diese

    von Bergen umkränzt. Das ändern

    Wetter ist milder. Ein Hauch

    von Frühling ist in der Luft

    und ein Vogelzwitschern. Gegen

    Mittag Weiterfahrt nach

    Norden durch eine Landschaft,

    die mit ihren Bergformen,

    ihren gemischten

    Waldungen, ihren Dörfern

    an die deutsche Heimat

    erinnert - zur Seite einen

    schnellen Bergfluss, den Olt.

    Halten den Nachmittag

    in Sepsibükszad - Balvanyostürd.

    In der Nacht

    Fahrt nach Madafahsa.


    ...[next page]


    Ausladen und Marsch zum

    Parkplatz der Batterie. Quartier

    im Dorf.

                                

                                                     20/III


    Wundervoller Sonnentag. Die Vögel

    jubeln. Weisse Morgenwolken

    streifen an den waldigen Bergen

    empor, brauen über ihrem Gipfel.

    Häufiger Kanonendonner

    von fern, in anbetracht des guten

    Wetters wahrscheinlich nur

    Fliegerschiessen. Die Dorfhäuser

    sind meist Blockhäuser,

    häufig haben sie auch einen

    weissen Unterbau. Wie es scheint,

    sind die Balken nur mit Lehm

    beworfen und mit Kalk bestrichen

    (Im Gebirge konnte ich das

    später stets feststellen). Die steilen,




  • February 17, 2017 20:33:47 Tina J

                                                                                       19/III

    Erwachen in Sepsiszentgyörgy

    in einer Ebene, diese

    von Bergen umkränzt. Das ändern

    Wetter ist milder. Ein Hauch

    von Frühling ist in der Luft

    und ein Vogelzwitschern. Gegen

    Mittag Weiterfahrt nach

    Norden durch eine Landschaft,

    die mit ihren Bergformen,

    ihren gemischten

    Waldungen, ihren Dörfern

    an die deutsche Heimat

    erinnert - zur Seite einen

    schnellen Bergfluss, den Olt.

    Halten den Nachmittag

    in Sepsibükszad - Balvanyostürd.

    In der Nacht

    Fahrt nach Madafahsa.


    ...[next page]


    Ausladen und Marsch zum

    Parkplatz der Batterie. Quartier

    im Dorf.

                                

                                                     20/III


    Wundervoller Sonnentag. Die Vögel

    jubeln. Weisse Morgenwolken

    streifen an den waldigen Bergen

    empor, brauen über ihrem Gipfel.

    Häufiger Kanonendonner

    von fern, in anbetracht des guten

    Wetters wahrscheinlich nur

    Fliegerschiessen. Die Dorfhaeuser

    sind meist Blockhäuser,

    häufig haben sie auch einen

    weissen Unterbau. Wie es




  • February 17, 2017 04:49:16 Tina J

                                                                                       19/III

    Erwachen in Sepsiszentgyörgy

    in einer Ebene, diese

    von Bergen umkränzt. Das ändern

    Wetter ist milder. Ein Hauch

    von Frühling ist in der Luft

    und ein Vogelzwitschern. Gegen

    Mittag Weiterfahrt nach

    Norden durch eine Landschaft,

    die mit ihren Bergformen,

    ihren gemischten

    Waldungen, ihren Dörfern

    an die deutsche Heimat

    erinnert - zur Seite einen

    schnellen Bergfluss, den Olt.

    Halten den Nachmittag

    in Sepsibükszad - Balvanyostürd.

    In der Nacht

    Fahrt nach Madafahsa.


    ...[next page]


    Ausladen und Marsch zum

    Parkplatz der Batterie. Quartier

    im Dorf.




  • February 17, 2017 03:24:47 Tina J

                                                                                       19/III

    Erwachen in Sepsiszentgyörgy

    in einer Ebene, diese

    von Bergen umkränzt. Das ändern

    Wetter ist milder. Ein Hauch

    von Frühling ist in der Luft

    und ein Vogelzwitschern. Gegen

    Mittag Weiterfahrt nach

    Norden durch eine Landschaft,

    die mit ihren Bergformen,

    ihren gemischten

    Waldungen, ihren Dörfern

    an die deutsche Heimat

    erinnert - zur Seite einen

    schnellen Bergfluss, den Olt.

    Halten den Nachmittag

    in Sepsibükszad - Balvanyostürd.

    In der Nacht

    Fahrt nach Madafahra.



  • February 17, 2017 03:16:33 Tina J

                                                                                       19/III

    Erwachen in Sepsiszentgyörgy

    in einer Ebene, diese

    von Bergen umkränzt. Das ändern

    Wetter ist milder. Ein Hauch

    von Frühling ist in der Luft

    und ein Vogelzwitschern. Gegen

    Mittag Weiterfahrt nach

    Norden durch eine Landschaft,

    die mit ihren Bergformen,

    ihren gemischten

    Waldungen, ihren Dörfern

    an die deutsche Heimat

    erinnert - zur Seite einen

    schnellen Bergfluss, den Olt.

    Halten den Nachmittag

    in Sepsibükozad - Balvanyostüred.


Description

Save description
  • 44.88998250157895||26.58415066249995||

    bei Ploesti, Rumänien

    ||1
Location(s)
  • Story location bei Ploesti, Rumänien


ID
841 / 4022
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note