Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (4), item 122

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Meine unendliche Nähe, noch 4 Wochen

bis Weihnachten! Ein seltsames

Weihnachten! Ich werde hier im

engsten Raume mit fremden Menschen

sitzen, deine lieben, lieben Pakete,

deine letzten Briefe vor mir,

von der Einsamkeit der russischen

Felder und Wälder umgeben,

da ebenso einsam in der grossen Stadt,

zwischen uns hunderte von Meilen.

Aber du liebster, einzig lieber, über

den Raum hinweg, ob es hundert,

ob es tausend Meilen sind, sind

wir uns nah ganz nah, unser

untrennbares Einssein wird die

Meilen zwischen uns in wenigen

Tagen schwinden lassen, sobald

wir dürfen und diese Zeit ist


[next page]


nicht mehr sehr fern. Ich bin davon

fest überzeugt. Mutig und

männlich werden wir unsere

eiserne Rüstung tragen. Dann

kommt unser Glück, unser unfassbares

Glück, unser ganzes

Leben.

Ich  küsse dich tausendmal,

tausend, tausend Mal, du alles

Warme, Lichte, mein Frühling.

                        Dein Ich


                                                12/11. 15

Werde nachmittags zum Wachdienst

als Fernsprecher beim

Hauptmann kommandiert.

Hauptaufgabe: Feuerwecker am

Ofen, sonst Aufschreiber. Ich sitze

die ganze Nacht im Dunkeln ohne

Transcription saved

Meine unendliche Nähe, noch 4 Wochen

bis Weihnachten! Ein seltsames

Weihnachten! Ich werde hier im

engsten Raume mit fremden Menschen

sitzen, deine lieben, lieben Pakete,

deine letzten Briefe vor mir,

von der Einsamkeit der russischen

Felder und Wälder umgeben,

da ebenso einsam in der grossen Stadt,

zwischen uns hunderte von Meilen.

Aber du liebster, einzig lieber, über

den Raum hinweg, ob es hundert,

ob es tausend Meilen sind, sind

wir uns nah ganz nah, unser

untrennbares Einssein wird die

Meilen zwischen uns in wenigen

Tagen schwinden lassen, sobald

wir dürfen und diese Zeit ist


[next page]


nicht mehr sehr fern. Ich bin davon

fest überzeugt. Mutig und

männlich werden wir unsere

eiserne Rüstung tragen. Dann

kommt unser Glück, unser unfassbares

Glück, unser ganzes

Leben.

Ich  küsse dich tausendmal,

tausend, tausend Mal, du alles

Warme, Lichte, mein Frühling.

                        Dein Ich


                                                12/11. 15

Werde nachmittags zum Wachdienst

als Fernsprecher beim

Hauptmann kommandiert.

Hauptaufgabe: Feuerwecker am

Ofen, sonst Aufschreiber. Ich sitze

die ganze Nacht im Dunkeln ohne


Transcription history
  • February 25, 2017 14:48:33 Barbara Kneidinger

    Meine unendliche Nähe, noch 4 Wochen

    bis Weihnachten! Ein seltsames

    Weihnachten! Ich werde hier im

    engsten Raume mit fremden Menschen

    sitzen, deine lieben, lieben Pakete,

    deine letzten Briefe vor mir,

    von der Einsamkeit der russischen

    Felder und Wälder umgeben,

    da ebenso einsam in der grossen Stadt,

    zwischen uns hunderte von Meilen.

    Aber du liebster, einzig lieber, über

    den Raum hinweg, ob es hundert,

    ob es tausend Meilen sind, sind

    wir uns nah ganz nah, unser

    untrennbares Einssein wird die

    Meilen zwischen uns in wenigen

    Tagen schwinden lassen, sobald

    wir dürfen und diese Zeit ist


    [next page]


    nicht mehr sehr fern. Ich bin davon

    fest überzeugt. Mutig und

    männlich werden wir unsere

    eiserne Rüstung tragen. Dann

    kommt unser Glück, unser unfassbares

    Glück, unser ganzes

    Leben.

    Ich  küsse dich tausendmal,

    tausend, tausend Mal, du alles

    Warme, Lichte, mein Frühling.

                            Dein Ich


                                                    12/11. 15

    Werde nachmittags zum Wachdienst

    als Fernsprecher beim

    Hauptmann kommandiert.

    Hauptaufgabe: Feuerwecker am

    Ofen, sonst Aufschreiber. Ich sitze

    die ganze Nacht im Dunkeln ohne


Description

Save description
  • 53.017127|| 20.890587||

    Przasnysz

    ||1
Location(s)
  • Story location Przasnysz


ID
840 / 3975
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note