Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (4), item 106

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

die Bedienung der eigenen

Geschütze besorgen wir meistens

indem wir rauchen und auch

plaudern, häufig Scherze machen.

Das wird für dich eine

Überraschung sein. Auch hier

hat sich durch den langen Krieg

ehres gemützlich Handwerksmässiges

herausgebildet. Dabei

ist es fabelhaft, mit welcher

Sicherheit und Gewandthei

die Bedienung der Geschütze

auch im Dunkeln erfolgt.

Wir selbst haben hier eine

der ruhigsten Feuerstellungen

- auch das wird dich nach

den Zeitungsnachrichten überraschen,

da hier ja ununterbrochen

gekämpft wird. Es hängt damit


...[next page]


zusammen, dass wir hier soviel

schwere und schwerste Artillerie

haben, dass der Russe gar nicht

dazu kommt uns bei der geringen

Menge der eigenen

Artillerie seiner Aufmerksamkeit

zu würdigen.

Heute morgen war eine

wunderbare Stimmung.

Die Felder und Wälder

von Schnee bedeckt, die

Luft milde, vom Geruch des

tauenden Schnees erfüllt,

die ferner liegenden Waldungen

- infolge der Tauluft

- in einen wunderbaren

blauweissen Duft gehüllt.

Auf die weissen Felder

hin und wieder das kräftige


Transcription saved

die Bedienung der eigenen

Geschütze besorgen wir meistens

indem wir rauchen und auch

plaudern, häufig Scherze machen.

Das wird für dich eine

Überraschung sein. Auch hier

hat sich durch den langen Krieg

ehres gemützlich Handwerksmässiges

herausgebildet. Dabei

ist es fabelhaft, mit welcher

Sicherheit und Gewandthei

die Bedienung der Geschütze

auch im Dunkeln erfolgt.

Wir selbst haben hier eine

der ruhigsten Feuerstellungen

- auch das wird dich nach

den Zeitungsnachrichten überraschen,

da hier ja ununterbrochen

gekämpft wird. Es hängt damit


...[next page]


zusammen, dass wir hier soviel

schwere und schwerste Artillerie

haben, dass der Russe gar nicht

dazu kommt uns bei der geringen

Menge der eigenen

Artillerie seiner Aufmerksamkeit

zu würdigen.

Heute morgen war eine

wunderbare Stimmung.

Die Felder und Wälder

von Schnee bedeckt, die

Luft milde, vom Geruch des

tauenden Schnees erfüllt,

die ferner liegenden Waldungen

- infolge der Tauluft

- in einen wunderbaren

blauweissen Duft gehüllt.

Auf die weissen Felder

hin und wieder das kräftige



Transcription history
  • February 25, 2017 06:18:59 Barbara Kneidinger

    die Bedienung der eigenen

    Geschütze besorgen wir meistens

    indem wir rauchen und auch

    plaudern, häufig Scherze machen.

    Das wird für dich eine

    Überraschung sein. Auch hier

    hat sich durch den langen Krieg

    ehres gemützlich Handwerksmässiges

    herausgebildet. Dabei

    ist es fabelhaft, mit welcher

    Sicherheit und Gewandthei

    die Bedienung der Geschütze

    auch im Dunkeln erfolgt.

    Wir selbst haben hier eine

    der ruhigsten Feuerstellungen

    - auch das wird dich nach

    den Zeitungsnachrichten überraschen,

    da hier ja ununterbrochen

    gekämpft wird. Es hängt damit


    ...[next page]


    zusammen, dass wir hier soviel

    schwere und schwerste Artillerie

    haben, dass der Russe gar nicht

    dazu kommt uns bei der geringen

    Menge der eigenen

    Artillerie seiner Aufmerksamkeit

    zu würdigen.

    Heute morgen war eine

    wunderbare Stimmung.

    Die Felder und Wälder

    von Schnee bedeckt, die

    Luft milde, vom Geruch des

    tauenden Schnees erfüllt,

    die ferner liegenden Waldungen

    - infolge der Tauluft

    - in einen wunderbaren

    blauweissen Duft gehüllt.

    Auf die weissen Felder

    hin und wieder das kräftige



Description

Save description
  • 53.017127|| 20.890587||

    Przasnysz

    ||1
Location(s)
  • Story location Przasnysz


ID
840 / 3959
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note