Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (4), item 82

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

meistens zart und gefühlvoll.

Das Wetter wird schön.


Mein über alles Liebe, ich küsse

dich viel tausendmal, ich breite

meine Arme um dich, ich bin

ganz du, mein Ich. Wie gespannt

bin ich jetzt auf Zeitungen, wo

wir vorgestern im Kriegsbericht

lasen, dass Mackensen (!) und

Gallwitz gegen Serbien gehen

und Belgrad teilweise erobert

ist. Man will also die Balkanfrage

endgültig erledigen. Das

wäre ein gewaltiger Schritt

weiter zum Frieden, zu unserem Glücke,

das uns in der

Ferne erwartet. Unser sonniges,

wundervolles, Zukunftsland!


...[next page]


Hoffentlich bringt die Bagage

heute Post! Deine Handschrift

aus der Ferne erblicken ist jetzt

mein höchstes Glück. Küsse unser

kleines Glück.

                     Dein, dein, dein Reinhold.


                                                             8. X. 15

                      Auf Posten.


Aus unermessenen Weiten

Leuchtet der Sterne Heer

Ich gehe mit meiner Flinte

Einsam darunter her


Aus dunklem Erdenschosse

Bricht es jetzt leuchtend hervor

Wie ein Gruss zu den fernen Welten

Steigen Feuerkugeln empor.


Transcription saved

meistens zart und gefühlvoll.

Das Wetter wird schön.


Mein über alles Liebe, ich küsse

dich viel tausendmal, ich breite

meine Arme um dich, ich bin

ganz du, mein Ich. Wie gespannt

bin ich jetzt auf Zeitungen, wo

wir vorgestern im Kriegsbericht

lasen, dass Mackensen (!) und

Gallwitz gegen Serbien gehen

und Belgrad teilweise erobert

ist. Man will also die Balkanfrage

endgültig erledigen. Das

wäre ein gewaltiger Schritt

weiter zum Frieden, zu unserem Glücke,

das uns in der

Ferne erwartet. Unser sonniges,

wundervolles, Zukunftsland!


...[next page]


Hoffentlich bringt die Bagage

heute Post! Deine Handschrift

aus der Ferne erblicken ist jetzt

mein höchstes Glück. Küsse unser

kleines Glück.

                     Dein, dein, dein Reinhold.


                                                             8. X. 15

                      Auf Posten.


Aus unermessenen Weiten

Leuchtet der Sterne Heer

Ich gehe mit meiner Flinte

Einsam darunter her


Aus dunklem Erdenschosse

Bricht es jetzt leuchtend hervor

Wie ein Gruss zu den fernen Welten

Steigen Feuerkugeln empor.



Transcription history
  • March 2, 2019 16:33:42 Eva Anna Welles (AUT)

    meistens zart und gefühlvoll.

    Das Wetter wird schön.


    Mein über alles Liebe, ich küsse

    dich viel tausendmal, ich breite

    meine Arme um dich, ich bin

    ganz du, mein Ich. Wie gespannt

    bin ich jetzt auf Zeitungen, wo

    wir vorgestern im Kriegsbericht

    lasen, dass Mackensen (!) und

    Gallwitz gegen Serbien gehen

    und Belgrad teilweise erobert

    ist. Man will also die Balkanfrage

    endgültig erledigen. Das

    wäre ein gewaltiger Schritt

    weiter zum Frieden, zu unserem Glücke,

    das uns in der

    Ferne erwartet. Unser sonniges,

    wundervolles, Zukunftsland!


    ...[next page]


    Hoffentlich bringt die Bagage

    heute Post! Deine Handschrift

    aus der Ferne erblicken ist jetzt

    mein höchstes Glück. Küsse unser

    kleines Glück.

                         Dein, dein, dein Reinhold.


                                                                 8. X. 15

                          Auf Posten.


    Aus unermessenen Weiten

    Leuchtet der Sterne Heer

    Ich gehe mit meiner Flinte

    Einsam darunter her


    Aus dunklem Erdenschosse

    Bricht es jetzt leuchtend hervor

    Wie ein Gruss zu den fernen Welten

    Steigen Feuerkugeln empor.


  • February 24, 2017 05:45:04 Barbara Kneidinger

    meistens zart und gefühlvoll.

    Das Wetter wird schön.


    Mein über alles Liebe, ich küsse

    dich viel tausendmal, ich breite

    meine Arme um dich, ich bin

    ganz du, mein Ich. Wie gespannt

    bin ich jetzt auf Zeitungen, wo

    wir vorgestern im Kriegsbericht

    lasen, dass Mackensen (!) und

    Gallewitz gegen Serbien gehen

    und Belgrad teilweise erobert

    ist. Man will also die Balkanfrage

    endgültig erledigen. Das

    wäre ein gewaltiger Schritt

    weiter zum Frieden, zu unserem Glücke,

    das uns in der

    Ferne erwartet. Unser sonniges,

    wundervolles, Zukunftsland!


    ...[next page]


    Hoffentlich bringt die Bagage

    heute Post! Deine Handschrift

    aus der Ferne erblicken ist jetzt

    mein höchstes Glück. Küsse unser

    kleines Glück.

                         Dein, dein, dein Reinhold.


                                                                 8. X. 15

                          Auf Posten.


    Aus unermessenen Weiten

    Leuchtet der Sterne Heer

    Ich gehe mit meiner Flinte

    Einsam darunter her


    Aus dunklem Erdenschosse

    Bricht es jetzt leuchtend hervor

    Wie ein Gruss zu den fernen Welten

    Steigen Feuerkugeln empor.



  • February 24, 2017 05:42:53 Barbara Kneidinger

    meistens zart und gefühlvoll.

    Das Wetter wird schön.


    Mein über alles Liebe, ich küsse

    dich viel tausendmal, ich breite

    meine Arme um dich, ich bin

    ganz du, mein Ich. Wie gespannt

    bin ich jetzt auf Zeitungen, wo

    wir vorgestern im Kriegsbericht

    lasen, dass Mackensen (!) und

    Gallewitz gegen Serbien gehen

    und Belgrad teilweise erobert

    ist. Man will also die Balkanfrage

    endgültig erledigen. Das

    wäre ein gewaltiger Schritt

    weiter zum Frieden, zu unserem Glücke,

    das uns in der

    Ferne erwartet. Unser sonniges,

    wundervolles, Zukunftsland!


    ...[next page]




Description

Save description
  • 53.017127|| 20.890587||

    Przasnysz

    ||1
Location(s)
  • Story location Przasnysz


ID
840 / 3934
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


October 8, 1915
  • Deutsch

  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note