Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (4), item 63

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

dich und die Kinderchen. Unser
künftiges Leben kommt uns

so sicher. Ich male es mir häufig

aus, auch in kleinen Zügen.

Ich küsse mein edles Gesicht,

meine Augen so blau wie der

heutige Herbsthimmel, meine

hohe denkende Sitrn, meine kleinen

Hände die so tapfer schaffen

können, meinen ganzen tiefen

Körper und bin restlos du,

restlos, endlos.

    Eine kleine Sorge habe ich:

Ob die Gehaltsüberweisung auch

klappt: Sonst musst du zu

Nahrwold gehen und dir Rat

holen. Vielleicht erreichst du die

Überweisung an die Bank dann

mit Hülfe meiner Briefe. Meine

......................................................

Grüsse alle!


...[next page]

Unterschrift, die man ja auf dem Rathaus

kennt, beweist ja, dass ich

lebe. Nötigenfalls musst du Papa

trotz seines unfassbaren Wesens,

das direkt auf "Verdrehtheit"

beruht, in Tätigkeit setzen.

Schicke mir dann vielleicht 30 M.(ark)

Einen Sweater kann ich schon gebrauchen.

Pelzweste halte ich auch

für unpraktisch. Ein Schlafsack

dürfte sehr teuer und im zu

erwartenden Stellungskrieg im

Osten unnötig sein, im Westen

schon gar! Ausserdem kann

er verlausen und ist dann nicht

waschbar. Schicke ja regelmässig

Cigarren und Cigaretten! Sie sind das

Behagen des "Kriegers."

                                Dein, dein, dein Ich.

Transcription saved

dich und die Kinderchen. Unser
künftiges Leben kommt uns

so sicher. Ich male es mir häufig

aus, auch in kleinen Zügen.

Ich küsse mein edles Gesicht,

meine Augen so blau wie der

heutige Herbsthimmel, meine

hohe denkende Sitrn, meine kleinen

Hände die so tapfer schaffen

können, meinen ganzen tiefen

Körper und bin restlos du,

restlos, endlos.

    Eine kleine Sorge habe ich:

Ob die Gehaltsüberweisung auch

klappt: Sonst musst du zu

Nahrwold gehen und dir Rat

holen. Vielleicht erreichst du die

Überweisung an die Bank dann

mit Hülfe meiner Briefe. Meine

......................................................

Grüsse alle!


...[next page]

Unterschrift, die man ja auf dem Rathaus

kennt, beweist ja, dass ich

lebe. Nötigenfalls musst du Papa

trotz seines unfassbaren Wesens,

das direkt auf "Verdrehtheit"

beruht, in Tätigkeit setzen.

Schicke mir dann vielleicht 30 M.(ark)

Einen Sweater kann ich schon gebrauchen.

Pelzweste halte ich auch

für unpraktisch. Ein Schlafsack

dürfte sehr teuer und im zu

erwartenden Stellungskrieg im

Osten unnötig sein, im Westen

schon gar! Ausserdem kann

er verlausen und ist dann nicht

waschbar. Schicke ja regelmässig

Cigarren und Cigaretten! Sie sind das

Behagen des "Kriegers."

                                Dein, dein, dein Ich.


Transcription history
  • August 13, 2018 11:23:54 Eva Anna Welles (AUT)

    dich und die Kinderchen. Unser
    künftiges Leben kommt uns

    so sicher. Ich male es mir häufig

    aus, auch in kleinen Zügen.

    Ich küsse mein edles Gesicht,

    meine Augen so blau wie der

    heutige Herbsthimmel, meine

    hohe denkende Sitrn, meine kleinen

    Hände die so tapfer schaffen

    können, meinen ganzen tiefen

    Körper und bin restlos du,

    restlos, endlos.

        Eine kleine Sorge habe ich:

    Ob die Gehaltsüberweisung auch

    klappt: Sonst musst du zu

    Nahrwold gehen und dir Rat

    holen. Vielleicht erreichst du die

    Überweisung an die Bank dann

    mit Hülfe meiner Briefe. Meine

    ......................................................

    Grüsse alle!


    ...[next page]

    Unterschrift, die man ja auf dem Rathaus

    kennt, beweist ja, dass ich

    lebe. Nötigenfalls musst du Papa

    trotz seines unfassbaren Wesens,

    das direkt auf "Verdrehtheit"

    beruht, in Tätigkeit setzen.

    Schicke mir dann vielleicht 30 M.(ark)

    Einen Sweater kann ich schon gebrauchen.

    Pelzweste halte ich auch

    für unpraktisch. Ein Schlafsack

    dürfte sehr teuer und im zu

    erwartenden Stellungskrieg im

    Osten unnötig sein, im Westen

    schon gar! Ausserdem kann

    er verlausen und ist dann nicht

    waschbar. Schicke ja regelmässig

    Cigarren und Cigaretten! Sie sind das

    Behagen des "Kriegers."

                                    Dein, dein, dein Ich.

  • February 23, 2017 13:45:41 Barbara Kneidinger

     dich und die Kinderchen. Unser
    künftiges Leben kommt uns

    so sicher. Ich male es mir häufig

    aus, auch in kleinen Zügen.

    Ich küsse mein edles Gesicht,

    meine Augen so blau wie der

    heutige Herbsthimmel, meine

    hohe denkende Sitrn, meine kleinen

    Hände die so tapfer schaffen

    können, meinen ganzen tiefen

    Körper und bin restlos du,

    restlos, endlos.

        Eine kleine Sorge habe ich:

    Ob die Gehaltsüberweisung auch

    klappt: Sonst musst du zu

    Nahrwold gehen und dir Rat

    holen. Vielleicht erreichst du die

    Überweisung an die Bank dann

    mit Hilfe meiner Briefe. Meine

    ......................................................

    Grüsse alle!

     

    ...[next page]

     

    Unterschrift, die man ja auf dem Rathaus

    kennt, beweist ja, dass ich

    lebe. Nötigenfalls musst du Papa

    trotz seines unfassbaren Wesens,

    das direkt auf "Verdrehtheit"

    beruht, in Tätigkeit setzen.

    Schicke mir dann vielleicht 30 M.

    Einen Sweater kann ich schon gebrauchen.

    Pelzweste halte ich auch

    für unpraktisch. Ein Schlafsack

    dürfte sehr teuer und im zu

    erwartenden Stellungskrieg im

    Osten unnötig sein, im Westen

    schon gar! Ausserdem kann

    er verlausen und ist dann nicht

    waschbar. Schicke ja regelmässig

    Cigarren und Cigaretten! Sie sind das

    Behagen des "Krieges!.

                                    Dein, dein, dein Ich.

     

     

     


Description

Save description
  • 53.017127|| 20.890587||

    Przasnysz

    ||1
Location(s)
  • Story location Przasnysz
Login and add location


ID
840 / 3915
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


Login to edit the languages
  • Deutsch

Login to edit the fronts
  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front

Login to add keywords

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note