Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (4), item 28

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 .linke Seite.. 

würde man so etwas für unmöglich

halten.

Wundervolles Abendlicht erhellt

am Abend die sanfte, von Feldern

und Wiesen bedeckte

Mulde, in der sich unsere Prot-

zensammelstelle befindet. Die

eigenartige Stimmung des La-

gerlebens kommt wie schon

gestern zur vollen Geltung.

                                                            25.VIII 15

Gemütliche Vormittagsstunden

in der Mulde. Nachmittags

eröffnen wir ein überraschendes

Feuer gegen russische Ko-

lonnen. Wir ändern seit heute

unsere Marschrichtung nach

N.(orden)  zu. Jedenfalls weil die Russen

in dieser Richtung zurück-

 

.rechte Seite..

gewichen. Dehnt sich doch östlich

der Urwald von Bialowies,  .es könnte Bialowiza gemeint sein ...  der

unsern Marsch begleitet. Gegen ihn

soll österreichische Kavallerie der

Armee Mackensen sichern, an die

wir seit Bocki Anschluss gewonnen

haben. Biwak in der Kiefernheide.

Feuersäule dreier brennender

Dörfer am Abendhimmel. Ich esse

Maggiwürfel, um am Abend etwas

Nahrhaftes in den Magen zu

bekommen.

             

                                      26. VIII

Wir marschieren weiter im "Gleisdreieck"

nach Norden. Wetter seit einigen

Tagen schnell wechselnd,

bald bedeckt, bald sonnig heiss,

bald regnerisch.

Nachmittags beschiessen wir

  

Transcription saved

 .linke Seite.. 

würde man so etwas für unmöglich

halten.

Wundervolles Abendlicht erhellt

am Abend die sanfte, von Feldern

und Wiesen bedeckte

Mulde, in der sich unsere Prot-

zensammelstelle befindet. Die

eigenartige Stimmung des La-

gerlebens kommt wie schon

gestern zur vollen Geltung.

                                                            25.VIII 15

Gemütliche Vormittagsstunden

in der Mulde. Nachmittags

eröffnen wir ein überraschendes

Feuer gegen russische Ko-

lonnen. Wir ändern seit heute

unsere Marschrichtung nach

N.(orden)  zu. Jedenfalls weil die Russen

in dieser Richtung zurück-

 

.rechte Seite..

gewichen. Dehnt sich doch östlich

der Urwald von Bialowies,  .es könnte Bialowiza gemeint sein ...  der

unsern Marsch begleitet. Gegen ihn

soll österreichische Kavallerie der

Armee Mackensen sichern, an die

wir seit Bocki Anschluss gewonnen

haben. Biwak in der Kiefernheide.

Feuersäule dreier brennender

Dörfer am Abendhimmel. Ich esse

Maggiwürfel, um am Abend etwas

Nahrhaftes in den Magen zu

bekommen.

             

                                      26. VIII

Wir marschieren weiter im "Gleisdreieck"

nach Norden. Wetter seit einigen

Tagen schnell wechselnd,

bald bedeckt, bald sonnig heiss,

bald regnerisch.

Nachmittags beschiessen wir

  


Transcription history
  • June 1, 2017 19:17:24 Eva Anna Welles (AUT)

     .linke Seite.. 

    würde man so etwas für unmöglich

    halten.

    Wundervolles Abendlicht erhellt

    am Abend die sanfte, von Feldern

    und Wiesen bedeckte

    Mulde, in der sich unsere Prot-

    zensammelstelle befindet. Die

    eigenartige Stimmung des La-

    gerlebens kommt wie schon

    gestern zur vollen Geltung.

                                                                25.VIII 15

    Gemütliche Vormittagsstunden

    in der Mulde. Nachmittags

    eröffnen wir ein überraschendes

    Feuer gegen russische Ko-

    lonnen. Wir ändern seit heute

    unsere Marschrichtung nach

    N.(orden)  zu. Jedenfalls weil die Russen

    in dieser Richtung zurück-

     

    .rechte Seite..

    gewichen. Dehnt sich doch östlich

    der Urwald von Bialowies,  .es könnte Bialowiza gemeint sein ...  der

    unsern Marsch begleitet. Gegen ihn

    soll österreichische Kavallerie der

    Armee Mackensen sichern, an die

    wir seit Bocki Anschluss gewonnen

    haben. Biwak in der Kiefernheide.

    Feuersäule dreier brennender

    Dörfer am Abendhimmel. Ich esse

    Maggiwürfel, um am Abend etwas

    Nahrhaftes in den Magen zu

    bekommen.

                 

                                          26. VIII

    Wir marschieren weiter im "Gleisdreieck"

    nach Norden. Wetter seit einigen

    Tagen schnell wechselnd,

    bald bedeckt, bald sonnig heiss,

    bald regnerisch.

    Nachmittags beschiessen wir

      

  • June 1, 2017 16:57:21 Eva Anna Welles (AUT)

     .linke Seite.. 

    würde man so etwas für unmöglich

    halten.

    Wundervolles Abendlicht erhellt

    am Abend die sanfte, von Feldern

    und Wiesen bedeckte

    Mulde, in der sich unere Prot-

    zensammelstelle befindet. Die

    eigenartige Stimmung des Lagerlebens

    kommt wie schon

    gestern zur vollen Geltung.

                                                                25.VIII 15

    Gemütliche Vormittagsstunden

    in der Mulde. Nachmittags

    eröffnen wir ein überraschendes

    Feuer gegen russische Ko-

    lonnen. Wir ändern seit heute

    unsere Marschrichtung nach

    N.(orden)  zu. Jedenfalls weil die Russen

    in dieser Richtung zurück-

     

    .rechte Seite..

    gewichen. Dehnt sich doch östlich

    der Urwald von Bialowicz,  .Bialowiza..  der

    unsern Marsch begleitet. Gegen ihn

    soll österreichische Kavallerie der

    Armee Mackensen sichern, an die

    wir seit Bocki Anschluss gewonnen

    haben. Biwak in der Kiefernheide.

    Feuersäule dreier brennender

    Dörfer am Abendhimmel. Ich esse

    Maggiwürfel, um am Abend etwas

    Nahrhaftes in den Magen zu

    bekommen.

                 

                                          26. VIII

    Wir marschieren weiter im "Gleisdreieck"

    nach Norden. Wetter seit einigen

    Tagen schnell wechselnd,

    bald bedeckt, bald sonnig heiss,

    bald regnerisch.

    Nachmittags beschiessen wir

      


  • June 1, 2017 16:56:19 Eva Anna Welles (AUT)

     .linke Seite.. 

    würde man so etwas für unmöglich

    halten.

    Wundervolles Abendlicht erhellt

    am Abend die sanfte, von Feldern

    und Wiesen bedeckte

    Mulde, in der sich unere Prot-

    zensammelstelle befindet. Die

    eigenartige Stimmung des Lagerlebens

    kommt wie schon

    gestern zur vollen Geltung.

                                                                25.VIII 15

    Gemütliche Vormittagsstunden

    in der Mulde. Nachmittags

    eröffnen wir ein überraschendes

    Feuer gegen russische Ko-

    lonnen. Wir ändern seit heute

    unsere Marschrichtung nach

    N.(orden)  zu. Jedenfalls weil die Russen

    in dieser Richtung zurück-

     

    .rechte Seite..

    gewichen. Dehnt sich doch östlich

    der Urwald von Bialowies,  .Bialowiza..  der

    unsern Marsch begleitet. Gegen ihn

    soll österreichische Kavallerie der

    Armee Mackensen sichern, an die

    wir seit Bocki Anschluss gewonnen

    haben. Biwak in der Kiefernheide.

    Feuersäule dreier brennender

    Dörfer am Abendhimmel. Ich esse

    Maggiwürfel, um am Abend etwas

    Nahrhaftes in den Magen zu

    bekommen.

                 

                                          26. VIII

    Wir marschieren weiter im "Gleisdreieck"

    nach Norden. Wetter seit einigen

    Tagen schnell wechselnd,

    bald bedeckt, bald sonnig heiss,

    bald regnerisch.

    Nachmittags beschiessen wir

      


  • February 22, 2017 07:44:47 Barbara Kneidinger

    würde man so etwas für unmöglich

    halten.

    Wundervolles Abendlicht erhellt

    am Abend die sanfte, von Feldern

    und Wiesen bedeckte

    Mulde, in der sich unere Protzensammelstelle

    befindet. Die

    eigenartige Stimmung des Lagerlebens

    kommt wie schon

    gestern zur vollen Geltung.

                                                                25.VIII 15

    Gemütliche Vormittagsstunden

    in der Mulde. Nachmittags

    eröffnen wir ein überraschendes

    Feuer gegen russische Kolonnen.

    Wir ändern seit heute

    unsere Marschrichtung nach

    N. zu. Jedenfalls weil die Russen

    in dieser Richtung zurückgewichen.

     

    ...[next page]

     

    Dehnt sich doch östlich

    der Urwald von Bialowies, der

    unsern Marsch begleitet. Gegen den

    soll österreichische Kavallerie der

    Armee Mackensen sichern, an die

    wir seit Bocki Anschluss gewonnen

    haben. Biwak in der Kiefernheide.

    Feuersäule dreier brennender

    Dörfer am Abendhimmel. Ich esse

    Maggiwürfel, um am Abend etwas

    Nahrhaftes in den Magen zu

    bekommen.

                    

                                          26. VIII

     

    Wir marschieren weiter im "Gleisdreieck"

    nach Norden. Wetter seit einigen

    Tagen schnell wechselnd,

    bald bedeckt, bald sonnig heiss,

    bald regnerisch.

    Nachmittags beschiessen wir

     

     


Description

Save description
  • 53.017127|| 20.890587||

    Przasnysz

    ||1
Location(s)
  • Story location Przasnysz


ID
840 / 3880
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note