Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (4), item 11

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

linke Seite

steckte Artillerie zu finden.

Wir selbst haben

nicht gefeuert. Werden

wir doch augenblicklich

als Reserve betrachtet. Ich 

schlafe jetzt immer im

Zelt auf Strohunterlage,

mit Mantel und warmer

Decke (geliehen!) bedeckt

und schlafe gut.

Die Tage sind in der ganzen

Zeit seit 2. VIII heiss,

meist glühend heiss,

Nächte kühl, in dieser

Nacht taute es bereits

sehr stark, ein einziges

Mal starker Regenguss in

Roshan, einmal unan-

genehmer, kühler Nebel,


rechte Seite

durch den die sinkende Sonne

sich hindurcharbeitete.

Die Bewohner dieser

Gegenden sind auffallend

klein, noch kleiner als

die russischen Gefangenen.

Sie machen direkt einen

reduzierten Eindruck. Dazu

besonders hässlich,

ältere Frauen sehen fast

durchweg wie des Teu-

fels Urgrossmutter

aus.

Ich fühle mich trotz

alles Ungewohnten in 

jeder Richtung gesund,

selbst die Verdauung

ist trotz der Trinkwasser-

verhältnisse ausgezeichnet;

Transcription saved

linke Seite

steckte Artillerie zu finden.

Wir selbst haben

nicht gefeuert. Werden

wir doch augenblicklich

als Reserve betrachtet. Ich 

schlafe jetzt immer im

Zelt auf Strohunterlage,

mit Mantel und warmer

Decke (geliehen!) bedeckt

und schlafe gut.

Die Tage sind in der ganzen

Zeit seit 2. VIII heiss,

meist glühend heiss,

Nächte kühl, in dieser

Nacht taute es bereits

sehr stark, ein einziges

Mal starker Regenguss in

Roshan, einmal unan-

genehmer, kühler Nebel,


rechte Seite

durch den die sinkende Sonne

sich hindurcharbeitete.

Die Bewohner dieser

Gegenden sind auffallend

klein, noch kleiner als

die russischen Gefangenen.

Sie machen direkt einen

reduzierten Eindruck. Dazu

besonders hässlich,

ältere Frauen sehen fast

durchweg wie des Teu-

fels Urgrossmutter

aus.

Ich fühle mich trotz

alles Ungewohnten in 

jeder Richtung gesund,

selbst die Verdauung

ist trotz der Trinkwasser-

verhältnisse ausgezeichnet;


Transcription history
  • May 31, 2017 14:38:07 Eva Anna Welles (AUT)

    linke Seite

    steckte Artillerie zu finden.

    Wir selbst haben

    nicht gefeuert. Werden

    wir doch augenblicklich

    als Reserve betrachtet. Ich 

    schlafe jetzt immer im

    Zelt auf Strohunterlage,

    mit Mantel und warmer

    Decke (geliehen!) bedeckt

    und schlafe gut.

    Die Tage sind in der ganzen

    Zeit seit 2. VIII heiss,

    meist glühend heiss,

    Nächte kühl, in dieser

    Nacht taute es bereits

    sehr stark, ein einziges

    Mal starker Regenguss in

    Roshan, einmal unan-

    genehmer, kühler Nebel,


    rechte Seite

    durch den die sinkende Sonne

    sich hindurcharbeitete.

    Die Bewohner dieser

    Gegenden sind auffallend

    klein, noch kleiner als

    die russischen Gefangenen.

    Sie machen direkt einen

    reduzierten Eindruck. Dazu

    besonders hässlich,

    ältere Frauen sehen fast

    durchweg wie des Teu-

    fels Urgrossmutter

    aus.

    Ich fühle mich trotz

    alles Ungewohnten in 

    jeder Richtung gesund,

    selbst die Verdauung

    ist trotz der Trinkwasser-

    verhältnisse ausgezeichnet;

  • May 31, 2017 14:33:49 Eva Anna Welles (AUT)

    linke Seite

    steckte Artillerie zu finden.

    Wir selbst haben

    nicht gefeuert. Werden

    wir doch augenblicklich

    als Reserve betrachtet. Ich 

    schlafe jetzt immer im

    Zelt auf Strohunterlage,

    mit Mantel und warmer

    Decke (geliehen!) bedeckt

    und schlafe gut.

    Die Tage sind in der ganzen

    Zeit seit 2. VIII heiss,

    meist glühend heiss,

    Nächte kühl, in dieser

    Nacht taute es bereits

    sehr stark, ein einziges

    Mal starker Regenguss in

    Boshan, einmal unan-

    genehmer, kühler Nebel,


    rechte Seite

    durch den die sinkende Sonne

    sich hindurcharbeitete.

    Die Bewohner dieser

    Gegenden sind auffallend

    klein, noch kleiner als

    die russischen Gefangenen.

    Sie machen direkt einen

    reduzierten Eindruck. Dazu

    besonders hässlich,

    ältere Frauen sehen fast

    durchweg wie des Teu-

    fels Urgrossmutter

    aus.

    Ich fühle mich trotz

    alles Ungewohnten in 

    jeder Richtung gesund,

    selbst die Verdauung

    ist trotz der Trinkwasser-

    verhältnisse ausgezeichnet;


  • February 16, 2017 01:46:55 Eva Grundschober

    linke Seite

    steckte Artillerie zu finden.

    Wir selbst haben

    nicht gefeuert. Werden

    wir doch augenblicklich

    als Reserve betrachtet. Ich 

    schlafe jetzt immer im

    Zelt auf Strohunterlage,

    mit Mantel und warmer

    Decke (geliehen!) bedeckt

    und schlafe gut.

    Die Tage sind in der ganzen

    Zeit seit 2. VIII heiss,

    meist glühend heiss,

    Nächte kühl, in dieser

    Nacht taute es bereits

    sehr stark, ein einziges

    Mal starker Regenguss in

    Boshan, einmal unangenehmer,

    kühler Nebel,

    rechte Seite

    durch den die sinkende Sonne

    sich hindurcharbeitete.

    Die Bewohner dieser

    Gegenden sind auffallend

    klein, noch kleiner als

    die russischen Gefangenen.

    Sie machen direkt einen

    reduzierten Eindruck. Dazu

    besonders hässlich,

    ältere Frauen sehen fast

    durchweg wie des Teufels

    Urgrossmutter

    aus.

    Ich fühle mich trotz

    alles Ungewohnten in 

    jeder Richtung gesund,

    selbst die Verdauung

    ist trotz der Trinkwasserverhältnisse

    ausgezeichnet;


Description

Save description
  • 52.891363302896934||21.391306589453166||

    Roshan = Rozan

  • 53.017127|| 20.890587||

    Przasnysz

    ||1
Location(s)
  • Story location Przasnysz
  • Document location Roshan = Rozan


ID
840 / 3863
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note