Tagebuchaufzeichnungen Reinhold Sieglerschmidt (4), item 5

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

linke Seite

der Wiese folge der Strom.

Wir setzten auf einem

Nachen hinüber. Wieder im

Narew gebadet. Einem tiefen

Nachmittag folgte eine

böse Nacht. Im Augen-

blicke des Nachbettgehens

stiess sich ein Kamerad

ins Auge oder vielmehr

unmittelbar unters Auge.

Ein böser Stoss, der fast

das Auge gekostet hätte.

Ich habe mit einem 

andern die Nacht bei

ihm verbracht. Erst gekühlt,

dann konnte

ich nicht schlafen weil

ich ihm mein Zelttuch

abgetreten hatte und ging,


rechte Seite

um mich nicht zu erkälten,

spazieren. Kein Augenblick

Schlaf. Mit requiriertem

Wagen weiter. Habe mich

während des halben Mar-

sches zum Gepäck gesetzt.

Jetzt wundervoll zu Mittag

ausgepennt und wieder

frisch. Eben erfahre ich,

dass eine Feldpost in der

Nähe. Da küsse ich dich, du

teures Gesicht, tausend, tau-

sendmal und schliesse in

Eile.

Dein, Dein Reinhold

Transcription saved

linke Seite

der Wiese folge der Strom.

Wir setzten auf einem

Nachen hinüber. Wieder im

Narew gebadet. Einem tiefen

Nachmittag folgte eine

böse Nacht. Im Augen-

blicke des Nachbettgehens

stiess sich ein Kamerad

ins Auge oder vielmehr

unmittelbar unters Auge.

Ein böser Stoss, der fast

das Auge gekostet hätte.

Ich habe mit einem 

andern die Nacht bei

ihm verbracht. Erst gekühlt,

dann konnte

ich nicht schlafen weil

ich ihm mein Zelttuch

abgetreten hatte und ging,


rechte Seite

um mich nicht zu erkälten,

spazieren. Kein Augenblick

Schlaf. Mit requiriertem

Wagen weiter. Habe mich

während des halben Mar-

sches zum Gepäck gesetzt.

Jetzt wundervoll zu Mittag

ausgepennt und wieder

frisch. Eben erfahre ich,

dass eine Feldpost in der

Nähe. Da küsse ich dich, du

teures Gesicht, tausend, tau-

sendmal und schliesse in

Eile.

Dein, Dein Reinhold


Transcription history
  • May 30, 2017 19:41:42 Eva Anna Welles (AUT)

    linke Seite

    der Wiese folge der Strom.

    Wir setzten auf einem

    Nachen hinüber. Wieder im

    Narew gebadet. Einem tiefen

    Nachmittag folgte eine

    böse Nacht. Im Augen-

    blicke des Nachbettgehens

    stiess sich ein Kamerad

    ins Auge oder vielmehr

    unmittelbar unters Auge.

    Ein böser Stoss, der fast

    das Auge gekostet hätte.

    Ich habe mit einem 

    andern die Nacht bei

    ihm verbracht. Erst gekühlt,

    dann konnte

    ich nicht schlafen weil

    ich ihm mein Zelttuch

    abgetreten hatte und ging,


    rechte Seite

    um mich nicht zu erkälten,

    spazieren. Kein Augenblick

    Schlaf. Mit requiriertem

    Wagen weiter. Habe mich

    während des halben Mar-

    sches zum Gepäck gesetzt.

    Jetzt wundervoll zu Mittag

    ausgepennt und wieder

    frisch. Eben erfahre ich,

    dass eine Feldpost in der

    Nähe. Da küsse ich dich, du

    teures Gesicht, tausend, tau-

    sendmal und schliesse in

    Eile.

    Dein, Dein Reinhold

  • February 16, 2017 00:07:08 Eva Grundschober

    linke Seite

    der Wiese folge der Strom.

    Wir setzten auf einem

    Nachen hinüber. Wieder im

    Narew gebadet. Einem tiefen

    Nachmittag folgte eine

    böse Nacht. Im Augenblicke

    des Nachbettgehens

    stiess sich ein Kamerad

    ins Auge oder vielmehr

    unmittelbar unters Auge.

    Ein böser Stoss, der fast

    das Auge gekostet hätte.

    Ich habe mit einem 

    andern die Nacht bei

    ihm verbracht. Erst gekühlt,

    dann konnte

    ich nicht schlafen weil

    ich ihm mein Zelttuch

    abgetreten hatte und ging,

    rechte Seite

    um mich nicht zu erkälten,

    spazieren. Kein Augenblick

    Schlaf. Mit requiriertem

    Wagen weiter. Habe mich,

    während des halben Marsches

    zum Gepäck gesetzt.

    Jetzt wundervoll zu Mittag

    ausgepennt und wieder

    frisch. Eben erfahre ich,

    dass eine Feldpost in der

    Nähe. Da küsse ich dich, du

    teures Gesicht, tausend, tausendmal

    und schliesse in

    Eile.

    Dein, Dein Reinhold


Description

Save description
  • 53.017127|| 20.890587||

    Przasnysz

    ||1
Location(s)
  • Story location Przasnysz


ID
840 / 3857
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Jörn Sieglerschmidt
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front
  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note