Der Schüler Toni Edelmeier schreibt über den Krieg, item 26

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linke Seite 

zen, Lachen und Trinken unterbleiben.

Gabel, Messer und Löffel werden zierlich

am Stiel gefaßt. Tritt beim Essen

eine Pause ein, so muß man dieselben

auf den Teller legen. Das Tischtuch darf

nicht beschmutzt werden. Knochen, Pflaumensteine

und dergleichen werden mit

Löffel oder Gabel vom Munde genommen

und auf den Tellerrand gelegt. Keine

Speise darf mit den Fingern berührt

werden. Beim Kauen soll man den

Mund nicht öffnen. Beim Nehmen der Speisen

darf nicht das größte oder beste Stück

genommen werden. Vor dem Essen soll

man mit Messer oder Gabel die Speise

zerkleinern. Niemals wird zum Beispiel


 rechte Seite 

eine ganze Kartoffel so zum Munde trans-

portiert. Zu allen dem Man muß man mög-

lichst geräuschlos essen. Diese Regeln

gelten für alle. Besonders aber haben

wir Mädchen sie zu beobachten.

Aufsatz: Gut. Schrift: Gut.

12./2. J.


Herzebrock, den 20. Februar 1918

15.            Mein Heimatort.

Vor allen andern Orten ist mir einer

besonders lieb. Das ist mein Heimatort

Herzebrock. Seit zehn Jahren haben meine

Eltern sich dort angebaut. Herzebrock ist

eine Gemeinde und gehört zum Kreise

Wiedenbrück. Dieselbe wird eingeteilt in

zwei Dörfer und fünf Bauerschaften.

Transcription saved

 linke Seite 

zen, Lachen und Trinken unterbleiben.

Gabel, Messer und Löffel werden zierlich

am Stiel gefaßt. Tritt beim Essen

eine Pause ein, so muß man dieselben

auf den Teller legen. Das Tischtuch darf

nicht beschmutzt werden. Knochen, Pflaumensteine

und dergleichen werden mit

Löffel oder Gabel vom Munde genommen

und auf den Tellerrand gelegt. Keine

Speise darf mit den Fingern berührt

werden. Beim Kauen soll man den

Mund nicht öffnen. Beim Nehmen der Speisen

darf nicht das größte oder beste Stück

genommen werden. Vor dem Essen soll

man mit Messer oder Gabel die Speise

zerkleinern. Niemals wird zum Beispiel


 rechte Seite 

eine ganze Kartoffel so zum Munde trans-

portiert. Zu allen dem Man muß man mög-

lichst geräuschlos essen. Diese Regeln

gelten für alle. Besonders aber haben

wir Mädchen sie zu beobachten.

Aufsatz: Gut. Schrift: Gut.

12./2. J.


Herzebrock, den 20. Februar 1918

15.            Mein Heimatort.

Vor allen andern Orten ist mir einer

besonders lieb. Das ist mein Heimatort

Herzebrock. Seit zehn Jahren haben meine

Eltern sich dort angebaut. Herzebrock ist

eine Gemeinde und gehört zum Kreise

Wiedenbrück. Dieselbe wird eingeteilt in

zwei Dörfer und fünf Bauerschaften.


Transcription history
  • November 4, 2017 16:24:38 Daniela Z

     linke Seite 

    zen, Lachen und Trinken unterbleiben.

    Gabel, Messer und Löffel werden zierlich

    am Stiel gefaßt. Tritt beim Essen

    eine Pause ein, so muß man dieselben

    auf den Teller legen. Das Tischtuch darf

    nicht beschmutzt werden. Knochen, Pflaumensteine

    und dergleichen werden mit

    Löffel oder Gabel vom Munde genommen

    und auf den Tellerrand gelegt. Keine

    Speise darf mit den Fingern berührt

    werden. Beim Kauen soll man den

    Mund nicht öffnen. Beim Nehmen der Speisen

    darf nicht das größte oder beste Stück

    genommen werden. Vor dem Essen soll

    man mit Messer oder Gabel die Speise

    zerkleinern. Niemals wird zum Beispiel


     rechte Seite 

    eine ganze Kartoffel so zum Munde trans-

    portiert. Zu allen dem Man muß man mög-

    lichst geräuschlos essen. Diese Regeln

    gelten für alle. Besonders aber haben

    wir Mädchen sie zu beobachten.

    Aufsatz: Gut. Schrift: Gut.

    12./2. J.


    Herzebrock, den 20. Februar 1918

    15.            Mein Heimatort.

    Vor allen andern Orten ist mir einer

    besonders lieb. Das ist mein Heimatort

    Herzebrock. Seit zehn Jahren haben meine

    Eltern sich dort angebaut. Herzebrock ist

    eine Gemeinde und gehört zum Kreise

    Wiedenbrück. Dieselbe wird eingeteilt in

    zwei Dörfer und fünf Bauerschaften.

  • April 20, 2017 15:02:35 Eva Anna Welles (AUT)

    left page

    zen, Lachen und Trinken unterbleiben.

    Gabel, Messer und Löffel werden zierlich

    am Stiel gefaßt. Tritt beim Essen

    eine Pause ein, so muß man dieselben

    auf den Teller legen. Das Tischtuch darf

    nicht beschmutzt werden. Knochen, Pflau=

    mensteine und dergleichen werden mit

    Löffel oder Gabel vom Munde genommen

    und auf den Tellerrand gelegt. Keine

    Speise darf mit den Fingern berührt

    werden. Beim Kauen soll man den

    Mund nicht öffnen. Beim Nehmen der Speisen

    darf nicht das größte oder beste Stück

    genommen werden. Vor dem Essen soll

    man mit Messer oder Gabel die Speise

    zerkleinern. Niemals wird zum Beispiel


    right page

    eine ganze Kartoffel so zum Munde trans-

    portiert. Zu allen dem Man muß man mög-

    lichst geräuschlos essen. Diese Regeln

    gelten für alle. Besonders aber haben

    wir Mädchen sie zu beobachten.

    Aufsatz: Gut           Schrift: Gut

    12.2.


    Herzebrock, den 20. Februar 1918

    15.            Mein Heimatort.

    Vor allen andern Orten ist mir einer

    besonders lieb. Das ist mein Heimatort

    Herzebrock. Seit zehn Jahren haben meine

    Eltern sich dort angebaut. Herzebrock ist

    eine Gemeinde und gehört zum Kreise

    Wiedenbrück. Dieselbe wird eingeteilt in

    zwei Dörfer und fünf Bauerschaften.


  • January 28, 2017 09:46:03 Rolf Kranz

    left page

    Lachen und Trinken unterbleiben.

    Gabel, Messer und Löffel werden zierlich

    am Stiel gefaßt. Tritt beim Essen

    eine Pause ein, so muß man dieselben

    auf den Teller legen. Das Tischtuch darf

    nicht beschmutzt werden. Knochen,

    Pflaumensteine und dergleichen werden mit

    Löffel oder Gabel vom Munde genommen

    und auf den Tellerrand gelegt. Keine

    Speise darf mit den Fingern berührt

    werden. Beim Kauen soll man den

    Mund nicht öffnen. Beim Sichern der Speisen

    darf nicht das größte oder beste Stück

    genommen werden. Vor dem Essen soll

    man mit Messer oder Gabel die Speise

    zerkleinern. Niemals wird zum Beispiel


    right page

    eine ganze Kartoffel so zum Munde trans-

    portiert. Zu allen dem Man muß man mög-

    lichst geräuschlos essen. Diese Regeln

    gelten für alle. Besonders aber haben

    wir Mädchen sie zu beachten.

    Aufsatz: Gut           Schrift: Gut

    12.2.


    Herzebrock, den 20. Februar 1918

    15.            Mein Heimatort.

    Vor allen andern Orten ist mir einer

    besonders lieb. Das ist mein Heimatort

    Herzebrock. Seit zehn Jahren haben meine

    Eltern sich dort angebaut. Herzebrock ist

    eine Gemeinde und gehört zum Kreise

    Wiedenbrück. Dieselbe wird eingeteilt in

    zwei Dörfer und fünf Bauerschaften.


  • January 27, 2017 10:25:29 Kappandra

    left page

    zen, Lachen und Trinken unterbleiben.

    Gabel, Messer und Löffel werden zier-

    lich am Stiel gefaßt. Tritt beim Essen

    eine Pause ein, so muß man dieselben

    auf den Teller legen. Das Tischtuch darf

    nicht beschmutzt werden. Knochen, Pflau-

    mensteine und dergleichen werden mit

    Löffel oder Gabel vom Munde genommen

    und auf den Tellerrand gelegt. Keine

    Speise darf mit den Fingern berührt

    werden. Beim Kauen soll man den

    Mund nicht öffnen. Beim Sichern der Spei-

    sen darf nicht das größte oder beste Stück

    genommen werden. Vor dem Essen soll

    man mit Messer oder Gabel die Speise

    zerkleinern. Niemals wird zum Beispiel


    right page

    eine ganze Kartoffel so zum Munde trans-

    portiert. Zu allen dem Man muß man mög-

    lichst geräuschlos essen. Diese Regeln

    gelten für alle. Besonders aber haben

    wir Mädchen sie zu beachten.

    Aufsatz: Gut           Schrift: Gut

    12.2.


    Herzebrock, den 20. Februar 1918

    15. Mein Heimatort

    Vor allen andern Orten ist mir einer

    besonders lieb. Das ist mein Heimatort

    Herzebrock. Seit zehn Jahren haben meine

    Eltern sich dort angebaut. Herzebrock ist

    eine Gemeinde und gehört zum Kreise

    Wiedenbrück. Dieselbe wird eingeteilt in

    zwei Dörfer und fünf Bauerschaften.


Description

Save description
  • 51.8790302||8.2388169||

    Herzebrock

    ||1
Location(s)
  • Story location Herzebrock
Login and add location


ID
6388 / 82006
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Gertrud Thelen
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


Login to edit the languages

Login to edit the fronts
  • Western Front

Login to add keywords
  • Home Front
  • Propaganda

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note

  1. “Diese Regeln gelten für alle. Besonders aber haben wir Mädchen sie zu beobachten.” (Item 26, rechte Seite, 3.-5. Zeile)
    Laut Dokumentbeschreibung wurden die Aufsätze von “Schüler Toni Edelmeier” geschrieben. Ohne Kenntnis der Familie Edelmeier zu haben: Toni könnte auch für Antonia stehen. Kann hier jemand Aufklärung leisten?