Der Schüler Toni Edelmeier schreibt über den Krieg, item 9

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Linke Seite

Herzebrock, den 6. Juli 1917

4. Wie es jetzt in unserm Garten aussieht

Es ist Sommer, Die Natur steht in voller

Pracht. Besonders schön ist es in unserm

Garten. Sehr gern halte ich mich dort

auf. Durch eine kleine Tür gereicht man

zunächst in den Vorgarten. Hier sind hauptsächlich

die Beeren. Zu beiden Seiten stehen

abwechselnd Johannis und Stachelbeersträucher.

Die Früchte färben sich schon allmählich

rot und gelb. Nun folgt ein Beet

mit Erdbeeren, welche schon reif sind. Den

Erdbeeren wird von uns Kindern mancher

Besuch abgestattet. Auch befindet sich in

unserm Garten eine Laube. Sie ist

ringsum beschattet von blühenden Sträuchern.

Rechte Seite

Gehen wir in unserem Garten weiter,

so kommen wir an ein kleines Blumenbeet.

Es ist mit Buchsbaum eingefaßt.

In der Mitte steht ein blühender

Rosenstrauch. Um denselben haben

Stiefmütterchen, Marienblümchen. Lilien

und Kaiserkronen  ihren Platz eingenommen.

Ringsum den Blumen zieht

sich ein schmaler Rasen. Wieder durch

eine kleine Tür gelangen wir in unsern

Gemüsegarten. Sofort am Eingang

sind mehrere Beete Erbsen. Diese sind

teils am blühen, teils auch schon reif.

Nach den Erbsen folgen kleine Stücke

große Bohnen. Sie tragen soeben die

Anfänge zu den Früchten. Nach den Boh=


Transcription saved

Linke Seite

Herzebrock, den 6. Juli 1917

4. Wie es jetzt in unserm Garten aussieht

Es ist Sommer, Die Natur steht in voller

Pracht. Besonders schön ist es in unserm

Garten. Sehr gern halte ich mich dort

auf. Durch eine kleine Tür gereicht man

zunächst in den Vorgarten. Hier sind hauptsächlich

die Beeren. Zu beiden Seiten stehen

abwechselnd Johannis und Stachelbeersträucher.

Die Früchte färben sich schon allmählich

rot und gelb. Nun folgt ein Beet

mit Erdbeeren, welche schon reif sind. Den

Erdbeeren wird von uns Kindern mancher

Besuch abgestattet. Auch befindet sich in

unserm Garten eine Laube. Sie ist

ringsum beschattet von blühenden Sträuchern.

Rechte Seite

Gehen wir in unserem Garten weiter,

so kommen wir an ein kleines Blumenbeet.

Es ist mit Buchsbaum eingefaßt.

In der Mitte steht ein blühender

Rosenstrauch. Um denselben haben

Stiefmütterchen, Marienblümchen. Lilien

und Kaiserkronen  ihren Platz eingenommen.

Ringsum den Blumen zieht

sich ein schmaler Rasen. Wieder durch

eine kleine Tür gelangen wir in unsern

Gemüsegarten. Sofort am Eingang

sind mehrere Beete Erbsen. Diese sind

teils am blühen, teils auch schon reif.

Nach den Erbsen folgen kleine Stücke

große Bohnen. Sie tragen soeben die

Anfänge zu den Früchten. Nach den Boh=



Transcription history
  • November 4, 2017 14:43:43 Daniela Z

    Linke Seite

    Herzebrock, den 6. Juli 1917

    4. Wie es jetzt in unserm Garten aussieht

    Es ist Sommer, Die Natur steht in voller

    Pracht. Besonders schön ist es in unserm

    Garten. Sehr gern halte ich mich dort

    auf. Durch eine kleine Tür gereicht man

    zunächst in den Vorgarten. Hier sind hauptsächlich

    die Beeren. Zu beiden Seiten stehen

    abwechselnd Johannis und Stachelbeersträucher.

    Die Früchte färben sich schon allmählich

    rot und gelb. Nun folgt ein Beet

    mit Erdbeeren, welche schon reif sind. Den

    Erdbeeren wird von uns Kindern mancher

    Besuch abgestattet. Auch befindet sich in

    unserm Garten eine Laube. Sie ist

    ringsum beschattet von blühenden Sträuchern.

    Rechte Seite

    Gehen wir in unserem Garten weiter,

    so kommen wir an ein kleines Blumenbeet.

    Es ist mit Buchsbaum eingefaßt.

    In der Mitte steht ein blühender

    Rosenstrauch. Um denselben haben

    Stiefmütterchen, Marienblümchen. Lilien

    und Kaiserkronen  ihren Platz eingenommen.

    Ringsum den Blumen zieht

    sich ein schmaler Rasen. Wieder durch

    eine kleine Tür gelangen wir in unsern

    Gemüsegarten. Sofort am Eingang

    sind mehrere Beete Erbsen. Diese sind

    teils am blühen, teils auch schon reif.

    Nach den Erbsen folgen kleine Stücke

    große Bohnen. Sie tragen soeben die

    Anfänge zu den Früchten. Nach den Boh=


  • January 28, 2017 09:49:08 Rolf Kranz

    Linke Seite

    Herzebrock, den 6. Juli 1917

    4. Wie es jetzt in unserm Garten aussieht

    Es ist Sommer, Die Natur steht in voller

    Kraft. Besonders schön ist es in unserem

    Garten. Sehr gern halte ich mich dort

    auf. Durch eine kleine Tür gereicht man

    zunächst in den Vorgarten. Hier sind haupt=

    sächlich die Beeren. Zu beiden Seiten ste=

    hen abwechselnd Johannis und Stachelbeer=

    sträucher. Die Früchte färben sich schon all=

    mählich rot und gelb. Nun folgt ein Beet

    mit Erdbeeren, welche schon reif sind. Den

    Erdbeeren wird von uns Kindern mancher

    Besuch abgestattet. Auch befindet sich in

    unserem Garten eine Laube. Sie ist

    ringsum beschattet von blühenden Sträu=

    Rechte Seite

    chern. Gehen wir in unserem Garten wei=

    ter, so kommen wir an ein kleines Blu=

    menbeet. Es ist mit Buchsbaum einge=

    faßt. In der Mitte steht ein blühen=

    der Rosenstrauch. Um denselben haben

    Stiefmütterchen, Marienblümchen. Lilien

    und Kaiserkronen  ihren Platz einge=

    nommen. Ringsum den Blumen zieht

    sich ein schmaler Rasen. Wieder durch

    eine kleine Tür gelangen wir in un=

    sern Gemüsegarten. Sofort am Eingang

    sind mehrere Beete Erbsen. Diese sind

    teils am blühen, teils auch schon reif.

    Nach den Erbsen folgen kleine Stücke

    große Bohnen. Sie tragen soeben die

    Anfänge zu den Früchten. Nach den Bohnen



  • January 14, 2017 23:19:33 Rolf Kranz

    Linke Seite

    Herzebrock, den 6. Juli 1917

    4. Wie es jetzt in unserm Garten aussieht

    Es ist Sommer, Die Natur steht in voller

    Kraft. Besonders schön ist es in unserem

    Garten. Sehr gern halte ich mich dort

    auf. Durch eine kleine Tür gereicht man

    zunächst in den Vorgarten. Hier sind haupt=

    sächlich die Beeren. Zu beiden Seiten ste=

    hen abwechselnd Johannis und Stachelbeer=

    sträucher. Die Früchte färben sich schon all=

    mählich rot und gelb. Nun folgt ein Beet

    mit Erdbeeren, welche schon reif sind. Den

    Erdbeeren wird von uns Kindern mancher

    Besuch abgestattet. Auch befindet sich in

    unserem Garten eine Laube. Sie ist

    ringsum beschattet von blühenden Sträu=

    Rechte Seite

    chern. Gehen wir in unserem Garten wei=

    ter, so kommen wir an ein kleines Blu=

    menbeet. Es ist mit Buchsbaum einge=

    faßt. In der Mitte steht ein blühen=

    der Rosenstrauch. Um denselben haben

    Stiefmütterchen, Marienblümchen. Lilien

    und Kaiserkronen  ihren Platz einge=

    nommen. Ringsum den Blumen zieht

    sich ein schmaler Rasen. Wieder durch

    eine kleine Tür gelangen wir in un=

    sern Gemüsegarten. Sofort am Eingang

    sind mehrere Beete Erbsen. Diese sind

    teils am blühen, teils auch schon reif.

    Nach den Erbsen folgen kleine Stücke

    große Bohnen. Sie tragen soeben die

    Anfänge zu den Früchten. Nach den Boh=



  • December 27, 2016 15:24:41 Monika Hagedorn-Saupe

    Linke Seite

    Herzebrock, den 6. Juli 1917

    4. Wie es jetzt in unserm Garten aussieht

    Es ist Sommer, Die Natur steht in voller

    Kraft. Besonders schön ist es in unserem

    Garten. Sehr gern halte ich mich dort

    auf. Durch eine kleine Tür gereicht man

    zunächst in den Vorgarten. Hier sind haupt=

    sächlich die Beeren. Zu beiden Seiten ste=

    hen abwechselnd Johannis und Stachelbeer=

    sträucher. Die Früchte färben sich schon all=

    mählich rot und gelb. Nun folgt ein Beet

    mit Erdbeeren, welche schon reif sind. Den

    Erdbeeren wird von uns Kindern mancher

    Besuch abgestattet. Auch befindet sich in

    unserem Garten eine Laube. Sie ist

    ringsum beschattet von blühenden Sträu=

    Rechte Seite

    chern. Gehen wir in unserem Garten wei=

    ter, so kommen wir an ein kleines Blu=

    menbeet. Es ist mit Buchsbaum einge=

    faßt. In der Mitte steht ein blühen=

    der Rosenstrauch. Um denselben haben

    Stiefmütterchen, Marienblümchen. Lilien

    und Kaiserkronen  ihren Platz einge=

    nommen. Ringsum den Blumen zieht

    sich ein schmaler Rasen. Wieder durch

    eine kleine Tür gelangen wir in un=

    sern Gemüsegarten. Sofort am Eingang

    sind mehrere Beete Erbsen. Diese sind

    teils am blühen, teils auch schon reif.

    Nach den Erbsen folgen kleine Stücke

    große Bohnen. Sie tragen soeben die

    Anfänge zu den Früchten. Nach den Boh=



Description

Save description
  • 51.8790302||8.2388169||

    Herzebrock

    ||1
Location(s)
  • Story location Herzebrock
Login and add location


ID
6388 / 81989
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Gertrud Thelen
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


Login to edit the languages

Login to edit the fronts
  • Western Front

Login to add keywords
  • Home Front
  • Propaganda

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note