Kriegstagebuch des deutschen Soldaten Rudolf Marek, item 36

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

unter uns, keine Weg 

mus man über die Felsen 

klettern. Mittag Essen 

komt mit der Draht-

seilbahn, und dan mit 

Tragtiere Essen ist

etwas besser, und mehr, 

Der Feind kümert sich 

um uns nicht, und es 

fählt kein Schuss. Kalt 

ist es hier ein wenig. 

Heute war ein Tag wie 

ein Frühjahr

- . - 

27. I. 18. Tagwache um 7 h 

Dinst der gleich Essen 

geholt. Ein Weg von 3 

Stünden, über zwei hoche 

Berge. 

- . - 

28. I. 18. Tagwache um 7. h 

da das Essen hollen zu weit ist 

komt der Proviant in Rohen 

Zustand und so mus ich 

für uns 2 kochen. Geht sehr 

schön mir sehr umständlich 

da ich mir 2 Ess schallen 

zur Verfügung habe. 


rechts 

dadurch viel Arbeit. Weiter

wunderschön wie im Frühjahr.

- . -

29. I. 18. Tagwache um 5 h

Dinst der gleiche. Kochen 

Wassertragen, u. s. w.

Wieter sehr schün und nicht 

kalt. Bist jezt ist noch kein

Schuss gefallen, nur hört 

man ab und zu das Heulen 

der Wölfe. 

- . - 

30. I. 18. Tagwache um 6h

Dinst der gleiche. Weiter 

sehr. schön.

- . - 

31. I. 18 Tagwache um 6 h

Dinst der gleiche nicht kalt 

unser Essen sehr schlecht

und nun erst immer auf-

gewärmt werden.

1. II. 18. Tagwache um 6 h

Dinst wie gewöhnlich

Essen gut

- . - 

 2. II. 18 Tagwache um 6 h 

Dinst der gleiche. Essen wenig

 

Transcription saved

unter uns, keine Weg 

mus man über die Felsen 

klettern. Mittag Essen 

komt mit der Draht-

seilbahn, und dan mit 

Tragtiere Essen ist

etwas besser, und mehr, 

Der Feind kümert sich 

um uns nicht, und es 

fählt kein Schuss. Kalt 

ist es hier ein wenig. 

Heute war ein Tag wie 

ein Frühjahr

- . - 

27. I. 18. Tagwache um 7 h 

Dinst der gleich Essen 

geholt. Ein Weg von 3 

Stünden, über zwei hoche 

Berge. 

- . - 

28. I. 18. Tagwache um 7. h 

da das Essen hollen zu weit ist 

komt der Proviant in Rohen 

Zustand und so mus ich 

für uns 2 kochen. Geht sehr 

schön mir sehr umständlich 

da ich mir 2 Ess schallen 

zur Verfügung habe. 


rechts 

dadurch viel Arbeit. Weiter

wunderschön wie im Frühjahr.

- . -

29. I. 18. Tagwache um 5 h

Dinst der gleiche. Kochen 

Wassertragen, u. s. w.

Wieter sehr schün und nicht 

kalt. Bist jezt ist noch kein

Schuss gefallen, nur hört 

man ab und zu das Heulen 

der Wölfe. 

- . - 

30. I. 18. Tagwache um 6h

Dinst der gleiche. Weiter 

sehr. schön.

- . - 

31. I. 18 Tagwache um 6 h

Dinst der gleiche nicht kalt 

unser Essen sehr schlecht

und nun erst immer auf-

gewärmt werden.

1. II. 18. Tagwache um 6 h

Dinst wie gewöhnlich

Essen gut

- . - 

 2. II. 18 Tagwache um 6 h 

Dinst der gleiche. Essen wenig

 


Transcription history
  • October 29, 2018 11:12:38 Irina Mastan

    unter uns, keine Weg 

    mus man über die Felsen 

    klettern. Mittag Essen 

    komt mit der Draht-

    seilbahn, und dan mit 

    Tragtiere Essen ist

    etwas besser, und mehr, 

    Der Feind kümert sich 

    um uns nicht, und es 

    fählt kein Schuss. Kalt 

    ist es hier ein wenig. 

    Heute war ein Tag wie 

    ein Frühjahr

    - . - 

    27. I. 18. Tagwache um 7 h 

    Dinst der gleich Essen 

    geholt. Ein Weg von 3 

    Stünden, über zwei hoche 

    Berge. 

    - . - 

    28. I. 18. Tagwache um 7. h 

    da das Essen hollen zu weit ist 

    komt der Proviant in Rohen 

    Zustand und so mus ich 

    für uns 2 kochen. Geht sehr 

    schön mir sehr umständlich 

    da ich mir 2 Ess schallen 

    zur Verfügung habe. 


    rechts 

    dadurch viel Arbeit. Weiter

    wunderschön wie im Frühjahr.

    - . -

    29. I. 18. Tagwache um 5 h

    Dinst der gleiche. Kochen 

    Wassertragen, u. s. w.

    Wieter sehr schün und nicht 

    kalt. Bist jezt ist noch kein

    Schuss gefallen, nur hört 

    man ab und zu das Heulen 

    der Wölfe. 

    - . - 

    30. I. 18. Tagwache um 6h

    Dinst der gleiche. Weiter 

    sehr. schön.

    - . - 

    31. I. 18 Tagwache um 6 h

    Dinst der gleiche nicht kalt 

    unser Essen sehr schlecht

    und nun erst immer auf-

    gewärmt werden.

    1. II. 18. Tagwache um 6 h

    Dinst wie gewöhnlich

    Essen gut

    - . - 

     2. II. 18 Tagwache um 6 h 

    Dinst der gleiche. Essen wenig

     


  • October 29, 2018 11:05:27 Irina Mastan

    unter uns, keine Weg 

    mus man über die Felsen 

    klettern. Mittag Essen 

    komt mit der Draht-

    seilbahn, und dan mit 

    Tragtiere Essen ist

    etwas besser, und mehr, 

    Der Feind kümert sich 

    um uns nicht, und es 

    fählt kein Schuss. Kalt 

    ist es hier ein wenig. 

    Heute war ein Tag wie 

    ein Frühjahr

    - . - 

    27. I. 18. Tagwache um 7 h 

    Dinst der gleich Essen 

    geholt. Ein Weg von 3 

    Stünden, über zwei hoche 

    Berge. 

    - . - 

    28. I. 18. Tagwache um 7. h 

    da das Essen hollen zu weit ist 

    komt der Proviant in Rohen 

    Zustand und so mus ich 

    für uns 2 kochen. Geht sehr 

    schön mir sehr umständlich 

    da ich mir 2 Ess schallen 

    zur Verfügung habe. 

    rechts 


     

     


Description

Save description
  • 47.3106234||23.29774789999999||

    Karpaten

    ||1
Location(s)
  • Story location Karpaten


ID
2976 / 39454
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Monique Faber
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


January 26, 1918 – February 2, 1918
  • Deutsch

  • Romanian Front

  • Medical
  • Military Punishment
  • Recruitment and Conscription
  • Transport
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note