Briefe an Walther Huth von seinen Eltern, item 4

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

fertig ist. Das Päckchen darf ich fertig machen, aber

Cigaretten sollte ich nicht schicken. Die wären sehr ungesund.

Sie untersucht ihrem Bruder immer die Taschen

und nimmt sie raus, also sei froh, daß Frida nicht Deine

Schwester ist. Ich tröste mich aber, in der Zeit wo Du die

Tableten nutschst [=umgangsspr. für lutschst]

kannst Du nicht rauchen, also es ist immer

für Abwechslung gesorgt. Soeben fangen die Glocken

an zu läuten, ob das schon wieder ein großer Sieg ist ?

Es kann einem bald bange werden vor der Götter

Neid, Tag für Tag diese großen Erfolge im Osten, wäre

nur nicht immer das traurige wehmütige Gedenken daneben

an die vielen Opfer die jeder Erfolg kostet. Ich gehe

auch aus diesem Grunde zu keiner Siegesfeier, diese werden

immer Abends auf den Marktplätzen in fast allen

Städten abgehalten. Ansprache und Gesang vaterländischer

Lieder, ich kann es nicht hören, es tut mir zu weh wenn

ich mir vorstelle wie solch Kampffeld aussehen muß.

Dabei müssen wir froh und dankbar sein, daß die Opfer

nicht vergeblich gebracht werden, daß unsere Heimat

nicht verwüstet wird, es ist ja garnicht auszudenken

den Feind im eigenen Land haben. Gestern kam ein

Brief von Röschen, sie geht nun in nächster Zeit mit

Transcription saved

fertig ist. Das Päckchen darf ich fertig machen, aber

Cigaretten sollte ich nicht schicken. Die wären sehr ungesund.

Sie untersucht ihrem Bruder immer die Taschen

und nimmt sie raus, also sei froh, daß Frida nicht Deine

Schwester ist. Ich tröste mich aber, in der Zeit wo Du die

Tableten nutschst [=umgangsspr. für lutschst]

kannst Du nicht rauchen, also es ist immer

für Abwechslung gesorgt. Soeben fangen die Glocken

an zu läuten, ob das schon wieder ein großer Sieg ist ?

Es kann einem bald bange werden vor der Götter

Neid, Tag für Tag diese großen Erfolge im Osten, wäre

nur nicht immer das traurige wehmütige Gedenken daneben

an die vielen Opfer die jeder Erfolg kostet. Ich gehe

auch aus diesem Grunde zu keiner Siegesfeier, diese werden

immer Abends auf den Marktplätzen in fast allen

Städten abgehalten. Ansprache und Gesang vaterländischer

Lieder, ich kann es nicht hören, es tut mir zu weh wenn

ich mir vorstelle wie solch Kampffeld aussehen muß.

Dabei müssen wir froh und dankbar sein, daß die Opfer

nicht vergeblich gebracht werden, daß unsere Heimat

nicht verwüstet wird, es ist ja garnicht auszudenken

den Feind im eigenen Land haben. Gestern kam ein

Brief von Röschen, sie geht nun in nächster Zeit mit


Transcription history
  • February 13, 2017 21:32:25 Rolf Kranz

    fertig ist. Das Päckchen darf ich fertig machen, aber

    Cigaretten sollte ich nicht schicken. Die wären sehr ungesund.

    Sie untersucht ihrem Bruder immer die Taschen

    und nimmt sie raus, also sei froh, daß Frida nicht Deine

    Schwester ist. Ich tröste mich aber, in der Zeit wo Du die

    Tableten nutschst [=umgangsspr. für lutschst]

    kannst Du nicht rauchen, also es ist immer

    für Abwechslung gesorgt. Soeben fangen die Glocken

    an zu läuten, ob das schon wieder ein großer Sieg ist ?

    Es kann einem bald bange werden vor der Götter

    Neid, Tag für Tag diese großen Erfolge im Osten, wäre

    nur nicht immer das traurige wehmütige Gedenken daneben

    an die vielen Opfer die jeder Erfolg kostet. Ich gehe

    auch aus diesem Grunde zu keiner Siegesfeier, diese werden

    immer Abends auf den Marktplätzen in fast allen

    Städten abgehalten. Ansprache und Gesang vaterländischer

    Lieder, ich kann es nicht hören, es tut mir zu weh wenn

    ich mir vorstelle wie solch Kampffeld aussehen muß.

    Dabei müssen wir froh und dankbar sein, daß die Opfer

    nicht vergeblich gebracht werden, daß unsere Heimat

    nicht verwüstet wird, es ist ja garnicht auszudenken

    den Feind im eigenen Land haben. Gestern kam ein

    Brief von Röschen, sie geht nun in nächster Zeit mit

  • February 12, 2017 11:51:13 Rolf Kranz

    fertig ist. Das Päckchen darf ich fertig machen, aber

    Cigaretten sollte ich nicht schicken. Die wären sehr ungesund.

    Sie untersucht ihrem Bruder immer die Taschen

    und nimmt sie raus, also sei froh, daß Frida nicht Deine

    Schwester ist. Ich töste mich aber, in der Zeit wo Du die

    Tableten nutschst [=umgangsspr. für lutschst]

    kannst Du nicht rauchen, also es ist immer

    für Abwechslung gesorgt. Soeben fangen die Glocken

    an zu läuten, ob das schon wieder ein großer Sieg ist ?

    Es kann einem bald bange werden vor der Götter

    Neid, Tag für Tag diese großen Erfolge im Osten, wäre

    nur nicht immer das traurige wehmütige Gedenken daneben

    an die vielen Opfer die jeder Erfolg kostet. Ich gehe

    auch aus diesem Grunde zu keiner Siegesfeier, diese werden

    immer Abends auf den Marktplätzen in fast allen

    Städten abgehalten. Ansprache und Gesang vaterländischer

    Lieder, ich kann es nicht hören, es tut mir zu weh wenn

    ich mir vorstelle wie solch Kampffeld aussehen muß.

    Dabei müssen wir froh und dankbar sein, daß die Opfer

    nicht vergeblich gebracht werden, daß unsere Heimat

    nicht verwüstet wird, es ist ja garnicht auszudenken

    den Feind im eigenen Land haben. Gestern kam ein

    Brief von Röschen, sie geht nun in nächster Zeit mit


  • February 12, 2017 11:26:05 Rolf Kranz

    fertig ist. Das Päckchen darf ich fertig machen, aber

    Cigaretten sollte ich nicht schicken. Die wären sehr ungesund.

    Sie untersucht ihrem Bruder immer die Taschen

    und nimmt sie raus, also sei froh, daß Frida nicht Deine

    Schwester ist. Ich töste mich aber, in der Zeit wo Du die

    ... kannst Du nicht rauchen, also es ist immer

    für Abwechslung gesorgt. Soeben fangen die Glocken

    an zu läuten, ob das schon wieder ein großer Sieg ist ?

    Es kann einem bald bange werden vor der Götter

    Neid, Tag für Tag diese großen Erfolge im Osten, wäre

    nur nicht immer das traurige wehmütige Gedenken daneben

    an die vielen Opfer die jeder Erfolg kostet. Ich gehe

    auch aus diesem Grunde zu keiner Siegesfeier, diese werden

    immer Abends auf den Marktplätzen in fast allen

    Städten abgehalten. Ansprache und Gesang vaterländischer

    Lieder, ich kann es nicht hören, es tut mir zu weh wenn

    ich mir vorstelle wie solch Kampffeld aussehen muß.

    Dabei müssen wir froh und dankbar sein, daß die Opfer

    nicht vergeblich gebracht werden, daß unsere Heimat

    nicht verwüstet wird, es ist ja garnicht auszudenken

    den Feind im eigenen Land haben. Gestern kam ein

    Brief von Röschen, sie geht nun in nächster Zeit mit


Description

Save description
  • 51.13054289999999||13.577913399999943||

    Coswig (bei Dresden)

    ||1
Location(s)
  • Story location Coswig (bei Dresden)


ID
2658 / 33751
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Friedrich-Carl Hoffmann
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/







Notes and questions

Login to leave a note