Kriegstagebuch von Marie Liedtke, item 89

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linke Seite 

sein neuer Rgts.-Kommandeur.

Frz. Angriffe vm Kemmel u. bei Loger

abgewiesen.

12. Mai, Sonnt. 16'500 u. 18'000.

13. Mai, Mont. 22'500.

14. Mai, Dienst. Das gleiche Wahlrecht im pr.

Abgeordnetenhaus abgelehnt. 33'000 T.

15. Mai, Mittw. 14'500.

16. Mai, Donn. Wieder gute Nachr. von Heinrich

vom 12. Ihr schönes Quartier haben sie mit

einer Erdhöhle vertauscht. Es lebt sich dort erträglich,

natürlich auch viel Dreck. Briefe u.

Päckchen erhalten.

Nördl. von Kemmel die Frz zurückgeworfen.

25'000.

17. Mai, Freit. Laon in Trümmer geschossen;

13'000 T.

18. Mai, Sonnab.

19. Mai, Sonnt. Heute zum Pfingstfest gute

Nachr (14.) Es geht ihnen ausgezeichnet, sie haben

das schöne Gefühl der Überlegenheit, es besteht

im allgemeinen viel Lust zum Angriff.

20. Mai, Mont. Schon wieder eine Karte von

17., die Heinrich mit der Gulaschkanone schickt.

Es geht ihm ausgezeichnet.

21'000 T. Schwerer Fliegerangriff auf London.

21. Mai, Dienst. Frz. Angriff auf d. Kemmel

abgeschlagen. Im April 652'000 T.

22. Mai, Mittw. 22'000 T.


 rechte Seite 

23. Mai, Donn. Fliegerangriff auf Paris.

15'000 T.

24. Mai, Freit. Ein schöner Brief von Pfingsfeiertag;

sie haben sich rechtzeitig an das

Fest erinnert. Heinrich meint, er würde

lieber bei dem wundervollen Wetter mit

Werner auf der Havel segeln. Ihre Stimmung

ist gut, die Angriffslust u. der Schneid

der Truppen groß. Verpflegung gut; die

rum. Hühner haben sie mitgenommen.

15'000 T.

25. Mai Der Feind am Kemmel abgewiesen

26. Dr, Kämpf +  16'500 u. 27'000.

27. Mai, Mont. Schlacht am  Domannweg . Der

ganze Berg erstürmt. Kampf an der Aisne.

15'000.

28. Mai, Dienst. Brief vom 23. Sie bekommen

seit langem keine Post. Sie sind heraus u.

in guten Quartieren. Sie Feuertaufe haben

sie hinter sich, es wurden Eis. Kreuze verteilt.

Post hat Heiner erhalten, d.h. Päckchen, keine

Briefe.

Großangriff d deutsch. Kronprinzen südl.

Laon, Vailly genommen. Die Aisne überschritten

bei V. u. Berry an Lac. Cormicy u.

Loire genommen. 20'000 T.

29. Mai, Mittw. Fort Condé u. die Höhen nördl.

Soissons genommen; Braisne u. Fismes.

30'000 T.

30. Mai, Donn. Soissons genommen. Nordwest

Forts von Reims genommen. 9500 T.

31. Mai, Freit. Gute Nachr. vom 26. Nach 3 Tagen

Transcription saved

 linke Seite 

sein neuer Rgts.-Kommandeur.

Frz. Angriffe vm Kemmel u. bei Loger

abgewiesen.

12. Mai, Sonnt. 16'500 u. 18'000.

13. Mai, Mont. 22'500.

14. Mai, Dienst. Das gleiche Wahlrecht im pr.

Abgeordnetenhaus abgelehnt. 33'000 T.

15. Mai, Mittw. 14'500.

16. Mai, Donn. Wieder gute Nachr. von Heinrich

vom 12. Ihr schönes Quartier haben sie mit

einer Erdhöhle vertauscht. Es lebt sich dort erträglich,

natürlich auch viel Dreck. Briefe u.

Päckchen erhalten.

Nördl. von Kemmel die Frz zurückgeworfen.

25'000.

17. Mai, Freit. Laon in Trümmer geschossen;

13'000 T.

18. Mai, Sonnab.

19. Mai, Sonnt. Heute zum Pfingstfest gute

Nachr (14.) Es geht ihnen ausgezeichnet, sie haben

das schöne Gefühl der Überlegenheit, es besteht

im allgemeinen viel Lust zum Angriff.

20. Mai, Mont. Schon wieder eine Karte von

17., die Heinrich mit der Gulaschkanone schickt.

Es geht ihm ausgezeichnet.

21'000 T. Schwerer Fliegerangriff auf London.

21. Mai, Dienst. Frz. Angriff auf d. Kemmel

abgeschlagen. Im April 652'000 T.

22. Mai, Mittw. 22'000 T.


 rechte Seite 

23. Mai, Donn. Fliegerangriff auf Paris.

15'000 T.

24. Mai, Freit. Ein schöner Brief von Pfingsfeiertag;

sie haben sich rechtzeitig an das

Fest erinnert. Heinrich meint, er würde

lieber bei dem wundervollen Wetter mit

Werner auf der Havel segeln. Ihre Stimmung

ist gut, die Angriffslust u. der Schneid

der Truppen groß. Verpflegung gut; die

rum. Hühner haben sie mitgenommen.

15'000 T.

25. Mai Der Feind am Kemmel abgewiesen

26. Dr, Kämpf +  16'500 u. 27'000.

27. Mai, Mont. Schlacht am  Domannweg . Der

ganze Berg erstürmt. Kampf an der Aisne.

15'000.

28. Mai, Dienst. Brief vom 23. Sie bekommen

seit langem keine Post. Sie sind heraus u.

in guten Quartieren. Sie Feuertaufe haben

sie hinter sich, es wurden Eis. Kreuze verteilt.

Post hat Heiner erhalten, d.h. Päckchen, keine

Briefe.

Großangriff d deutsch. Kronprinzen südl.

Laon, Vailly genommen. Die Aisne überschritten

bei V. u. Berry an Lac. Cormicy u.

Loire genommen. 20'000 T.

29. Mai, Mittw. Fort Condé u. die Höhen nördl.

Soissons genommen; Braisne u. Fismes.

30'000 T.

30. Mai, Donn. Soissons genommen. Nordwest

Forts von Reims genommen. 9500 T.

31. Mai, Freit. Gute Nachr. vom 26. Nach 3 Tagen


Transcription history
  • February 1, 2018 23:35:23 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    sein neuer Rgts.-Kommandeur.

    Frz. Angriffe vm Kemmel u. bei Loger

    abgewiesen.

    12. Mai, Sonnt. 16'500 u. 18'000.

    13. Mai, Mont. 22'500.

    14. Mai, Dienst. Das gleiche Wahlrecht im pr.

    Abgeordnetenhaus abgelehnt. 33'000 T.

    15. Mai, Mittw. 14'500.

    16. Mai, Donn. Wieder gute Nachr. von Heinrich

    vom 12. Ihr schönes Quartier haben sie mit

    einer Erdhöhle vertauscht. Es lebt sich dort erträglich,

    natürlich auch viel Dreck. Briefe u.

    Päckchen erhalten.

    Nördl. von Kemmel die Frz zurückgeworfen.

    25'000.

    17. Mai, Freit. Laon in Trümmer geschossen;

    13'000 T.

    18. Mai, Sonnab.

    19. Mai, Sonnt. Heute zum Pfingstfest gute

    Nachr (14.) Es geht ihnen ausgezeichnet, sie haben

    das schöne Gefühl der Überlegenheit, es besteht

    im allgemeinen viel Lust zum Angriff.

    20. Mai, Mont. Schon wieder eine Karte von

    17., die Heinrich mit der Gulaschkanone schickt.

    Es geht ihm ausgezeichnet.

    21'000 T. Schwerer Fliegerangriff auf London.

    21. Mai, Dienst. Frz. Angriff auf d. Kemmel

    abgeschlagen. Im April 652'000 T.

    22. Mai, Mittw. 22'000 T.


     rechte Seite 

    23. Mai, Donn. Fliegerangriff auf Paris.

    15'000 T.

    24. Mai, Freit. Ein schöner Brief von Pfingsfeiertag;

    sie haben sich rechtzeitig an das

    Fest erinnert. Heinrich meint, er würde

    lieber bei dem wundervollen Wetter mit

    Werner auf der Havel segeln. Ihre Stimmung

    ist gut, die Angriffslust u. der Schneid

    der Truppen groß. Verpflegung gut; die

    rum. Hühner haben sie mitgenommen.

    15'000 T.

    25. Mai Der Feind am Kemmel abgewiesen

    26. Dr, Kämpf +  16'500 u. 27'000.

    27. Mai, Mont. Schlacht am  Domannweg . Der

    ganze Berg erstürmt. Kampf an der Aisne.

    15'000.

    28. Mai, Dienst. Brief vom 23. Sie bekommen

    seit langem keine Post. Sie sind heraus u.

    in guten Quartieren. Sie Feuertaufe haben

    sie hinter sich, es wurden Eis. Kreuze verteilt.

    Post hat Heiner erhalten, d.h. Päckchen, keine

    Briefe.

    Großangriff d deutsch. Kronprinzen südl.

    Laon, Vailly genommen. Die Aisne überschritten

    bei V. u. Berry an Lac. Cormicy u.

    Loire genommen. 20'000 T.

    29. Mai, Mittw. Fort Condé u. die Höhen nördl.

    Soissons genommen; Braisne u. Fismes.

    30'000 T.

    30. Mai, Donn. Soissons genommen. Nordwest

    Forts von Reims genommen. 9500 T.

    31. Mai, Freit. Gute Nachr. vom 26. Nach 3 Tagen


  • February 1, 2018 23:35:10 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    sein neuer Rgts.-Kommandeur.

    Frz. Angriffe vm Kemmel u. bei Loger

    abgewiesen.

    12. Mai, Sonnt. 16'500 u. 18'000.

    13. Mai, Mont. 22'500.

    14. Mai, Dienst. Das gleiche Wahlrecht im pr.

    Abgeordnetenhaus abgelehnt. 33'000 T.

    15. Mai, Mittw. 14'500.

    16. Mai, Donn. Wieder gute Nachr. von Heinrich

    vom 12. Ihr schönes Quartier haben sie mit

    einer Erdhöhle vertauscht. Es lebt sich dort erträglich,

    natürlich auch viel Dreck. Briefe u.

    Päckchen erhalten.

    Nördl. von Kemmel die Frz zurückgeworfen.

    25'000.

    17. Mai, Freit. Laon in Trümmer geschossen;

    13'000 T.

    18. Mai, Sonnab.

    19. Mai, Sonnt. Heute zum Pfingstfest gute

    Nachr (14.) Es geht ihnen ausgezeichnet, sie haben

    das schöne Gefühl der Überlegenheit, es besteht

    im allgemeinen viel Lust zum Angriff.

    20. Mai, Mont. Schon wieder eine Karte von

    17., die Heinrich mit der Gulaschkanone schickt.

    Es geht ihm ausgezeichnet.

    21'000 T. Schwerer Fliegerangriff auf London.

    21. Mai, Dienst. Frz. Angriff auf d. Kemmel

    abgeschlagen. Im April 652'000 T.

    22. Mai, Mittw. 22'000 T.


     rechte Seite 

    23. Mai, Donn. Fliegerangriff auf Paris.

    15'000 T.

    24. Mai, Freit. Ein schöner Brief von Pfingsfeiertag;

    sie haben sich rechtzeitig an das

    Fest erinnert. Heinrich meint, er würde

    lieber bei dem wundervollen Wetter mit

    Werner auf der Havel segeln. Ihre Stimmung

    ist gut, die Angriffslust u. der Schneid

    der Truppen groß. Verpflegung gut; die

    rum. Hühner haben sie mitgenommen.

    15'000 T.

    25. Mai Der Feind am Kemmel abgewiesen

    26. Dr, Kämpf +  16'500 u. 27'000.

    27. Mai, Mont. Schlacht am  Domannweg . Der

    ganze Berg erstürmt. Kampf an der Aisne.

    15'000.

    28. Mai, Dienst. Brief vom 23. Sie bekommen

    seit langem keine Post. Sie sind heraus u.

    in guten Quartieren. Sie Feuertaufe haben

    sie hinter sich, es wurden Eis. Kreuze verteilt.

    Post hat Heiner erhalten, d.h. Päckchen, keine

    Briefe.

    Großangriff d deutsch. Kronprinzen südl.

    Laon, Vailly genommen. Die Ausne überschritten

    bei V. u. Berry an Lac. Cormicy u.

    Loire genommen. 20'000 T.

    29. Mai, Mittw. Fort Condé u. die Höhen nördl.

    Soissons genommen; Braisne u. Fismes.

    30'000 T.

    30. Mai, Donn. Soissons genommen. Nordwest

    Forts von Reims genommen. 9500 T.

    31. Mai, Freit. Gute Nachr. vom 26. Nach 3 Tagen


  • February 1, 2018 23:26:23 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    sein neuer Rgts.-Kommandeur.

    Frz. Angriffe vm Kemmel u. bei Loger

    abgewiesen.

    12. Mai, Sonnt. 16'500 u. 18'000.

    13. Mai, Mont. 22'500.

    14. Mai, Dienst. Das gleiche Wahlrecht im pr.

    Abgeordnetenhaus abgelehnt. 33'000 T.

    15. Mai, Mittw. 14'500.

    16. Mai, Donn. Wieder gute Nachr. von Heinrich

    vom 12. Ihr schönes Quartier haben sie mit

    einer Erdhöhle vertauscht. Es lebt sich dort erträglich,

    natürlich auch viel Dreck. Briefe u.

    Päckchen erhalten.

    Nördl. von Kemmel die Frz zurückgeworfen.

    25'000.

    17. Mai, Freit. Laon in Trümmer geschossen;

    13'000 T.

    18. Mai, Sonnab.

    19. Mai, Sonnt. Heute zum Pfingstfest gute

    Nachr (14.) Es geht ihnen ausgezeichnet, sie haben

    das schöne Gefühl der Überlegenheit, es besteht

    im allgemeinen viel Lust zum Angriff.

    20. Mai, Mont. Schon wieder eine Karte von

    17., die Heinrich mit der Gulaschkanone schickt.

    Es geht ihm ausgezeichnet.

    21'000 T. Schwerer Fliegerangriff auf London.

    21. Mai, Dienst. Frz. Angriff auf d. Kemmel

    abgeschlagen. Im April 652'000 T.

    22. Mai, Mittw. 22'000 T.


     rechte Seite 














Description

Save description
  • 52.4526592||13.3307934||

    Berlin

    ||1
Location(s)
  • Story location Berlin


ID
2017 / 25681
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Johannes Paasch
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


May 12, 1918 – May 31, 1918
  • Deutsch

  • Western Front

  • Women



Notes and questions

Login to leave a note