Kriegstagebuch von Marie Liedtke, item 76

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linke Seite 

Es ist wieder Ruhe bei ihnen eingetreten.

Er äußert seine Ansicht über die Friedens-

Resolution des Reichstages. - Die Infanterie

aus ihren Gräben ist zur Angriffsfront

bei Frisani abgegangen, auch Ltn. Hesse

dorthin zu den 56ern versetzt. Hptm. Krause

führt die Abteil., Heinrich die Batterie.

Starke russ. Stellungen nördl. Foisani erstürmt.

23'500 im Kanal.

8. Aug. Dienst. Mittw. Erbitterte Kämpfe

nördl. Foisani an der Einbruchstelle u. weiteres

Vordringen am westl. Serathufer.

7 Dampfer, 2 Segler.

9. Aug. Donn. Adele u. Siegfried reisen ab.

Herr Lütker aus Brüssel bringt 1 Paket

von Vater. Fortschritte an der Bistritga.

4 Dampfer, 2 Segler.

10. August, Freit. Schöner Brief von Heinrich

vom 2. Aug. /14. Der Urlaub ist der Lage

wegen verschoben - viell. auf 1 Monat.

Zu beiden Seiten der Bahn Foisani -  Adjudulnou 

der Übergang über die Susita

erzwungen. Zwischen Trotus- u. Putnatal

rumän. Höhenstellungen erstürmt. 21'000 T.

Starke engl. Inf. - Angriffe östl. von Ypern

gescheitert.

11. Aug. Sonnab. Schwere feindl. Verluste missing

Sturm auf die Susitastellung; der Feind am


 rechte Seite 

Oitaz-Tal ostwärts geworfen.

12. Aug. Sonnt. Engl. bei Hollebeke abgeschlagen.

Südl. des Trotofultales Dorf Grozesci erkämpft.

23'000 T.

13. Aug. Mont. Scheitern russ.- rumän. Angriffe

Am Casinulai. Höhen südl. Tergu-Ocna genommen.

Valeni, Panciu u. Crucea genommen.

Im Juli 213 Flugzeuge, 34 Fesselballons. -

60 deutsche Flugzeuge verloren.

21'000 u. 29'000 T.

14. Aug. Dienst. Schwere Art. Schlacht an der

ganzen Westfront.

Westlich Ocna vergebliche feindl. Angriffe

West. Paucui Gelände gewonnen. Günstige

Gefechte längs des unern Serath.

50'000 T.

15. Aug. Mittw. Weichen der Russen zwischen

 Kafinu  u. Putna. Vordringen über  Soneha .

Verfolgug beiderseits der Putna. Stravani

genommen, Baltaretu erstürmt.

26'000 T.

16. Aug. Donn. 2. große Schlacht in Flandern

mit gewaltigem Art.-Kampf entbrannt.

Starke Angriffe östl.  B...choote .

Starke Kämpfe an der Aisna-Front.

nördl. Sowega erbitterter Widerstand des Feindes

der  Resb...  erstürmt.  Recasesca  erreicht.

Östl. Marasensci der Feind über den Serath

geworfen.

25'000 T.

Transcription saved

 linke Seite 

Es ist wieder Ruhe bei ihnen eingetreten.

Er äußert seine Ansicht über die Friedens-

Resolution des Reichstages. - Die Infanterie

aus ihren Gräben ist zur Angriffsfront

bei Frisani abgegangen, auch Ltn. Hesse

dorthin zu den 56ern versetzt. Hptm. Krause

führt die Abteil., Heinrich die Batterie.

Starke russ. Stellungen nördl. Foisani erstürmt.

23'500 im Kanal.

8. Aug. Dienst. Mittw. Erbitterte Kämpfe

nördl. Foisani an der Einbruchstelle u. weiteres

Vordringen am westl. Serathufer.

7 Dampfer, 2 Segler.

9. Aug. Donn. Adele u. Siegfried reisen ab.

Herr Lütker aus Brüssel bringt 1 Paket

von Vater. Fortschritte an der Bistritga.

4 Dampfer, 2 Segler.

10. August, Freit. Schöner Brief von Heinrich

vom 2. Aug. /14. Der Urlaub ist der Lage

wegen verschoben - viell. auf 1 Monat.

Zu beiden Seiten der Bahn Foisani -  Adjudulnou 

der Übergang über die Susita

erzwungen. Zwischen Trotus- u. Putnatal

rumän. Höhenstellungen erstürmt. 21'000 T.

Starke engl. Inf. - Angriffe östl. von Ypern

gescheitert.

11. Aug. Sonnab. Schwere feindl. Verluste missing

Sturm auf die Susitastellung; der Feind am


 rechte Seite 

Oitaz-Tal ostwärts geworfen.

12. Aug. Sonnt. Engl. bei Hollebeke abgeschlagen.

Südl. des Trotofultales Dorf Grozesci erkämpft.

23'000 T.

13. Aug. Mont. Scheitern russ.- rumän. Angriffe

Am Casinulai. Höhen südl. Tergu-Ocna genommen.

Valeni, Panciu u. Crucea genommen.

Im Juli 213 Flugzeuge, 34 Fesselballons. -

60 deutsche Flugzeuge verloren.

21'000 u. 29'000 T.

14. Aug. Dienst. Schwere Art. Schlacht an der

ganzen Westfront.

Westlich Ocna vergebliche feindl. Angriffe

West. Paucui Gelände gewonnen. Günstige

Gefechte längs des unern Serath.

50'000 T.

15. Aug. Mittw. Weichen der Russen zwischen

 Kafinu  u. Putna. Vordringen über  Soneha .

Verfolgug beiderseits der Putna. Stravani

genommen, Baltaretu erstürmt.

26'000 T.

16. Aug. Donn. 2. große Schlacht in Flandern

mit gewaltigem Art.-Kampf entbrannt.

Starke Angriffe östl.  B...choote .

Starke Kämpfe an der Aisna-Front.

nördl. Sowega erbitterter Widerstand des Feindes

der  Resb...  erstürmt.  Recasesca  erreicht.

Östl. Marasensci der Feind über den Serath

geworfen.

25'000 T.


Transcription history
  • January 26, 2018 21:23:40 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Es ist wieder Ruhe bei ihnen eingetreten.

    Er äußert seine Ansicht über die Friedens-

    Resolution des Reichstages. - Die Infanterie

    aus ihren Gräben ist zur Angriffsfront

    bei Frisani abgegangen, auch Ltn. Hesse

    dorthin zu den 56ern versetzt. Hptm. Krause

    führt die Abteil., Heinrich die Batterie.

    Starke russ. Stellungen nördl. Foisani erstürmt.

    23'500 im Kanal.

    8. Aug. Dienst. Mittw. Erbitterte Kämpfe

    nördl. Foisani an der Einbruchstelle u. weiteres

    Vordringen am westl. Serathufer.

    7 Dampfer, 2 Segler.

    9. Aug. Donn. Adele u. Siegfried reisen ab.

    Herr Lütker aus Brüssel bringt 1 Paket

    von Vater. Fortschritte an der Bistritga.

    4 Dampfer, 2 Segler.

    10. August, Freit. Schöner Brief von Heinrich

    vom 2. Aug. /14. Der Urlaub ist der Lage

    wegen verschoben - viell. auf 1 Monat.

    Zu beiden Seiten der Bahn Foisani -  Adjudulnou 

    der Übergang über die Susita

    erzwungen. Zwischen Trotus- u. Putnatal

    rumän. Höhenstellungen erstürmt. 21'000 T.

    Starke engl. Inf. - Angriffe östl. von Ypern

    gescheitert.

    11. Aug. Sonnab. Schwere feindl. Verluste missing

    Sturm auf die Susitastellung; der Feind am


     rechte Seite 

    Oitaz-Tal ostwärts geworfen.

    12. Aug. Sonnt. Engl. bei Hollebeke abgeschlagen.

    Südl. des Trotofultales Dorf Grozesci erkämpft.

    23'000 T.

    13. Aug. Mont. Scheitern russ.- rumän. Angriffe

    Am Casinulai. Höhen südl. Tergu-Ocna genommen.

    Valeni, Panciu u. Crucea genommen.

    Im Juli 213 Flugzeuge, 34 Fesselballons. -

    60 deutsche Flugzeuge verloren.

    21'000 u. 29'000 T.

    14. Aug. Dienst. Schwere Art. Schlacht an der

    ganzen Westfront.

    Westlich Ocna vergebliche feindl. Angriffe

    West. Paucui Gelände gewonnen. Günstige

    Gefechte längs des unern Serath.

    50'000 T.

    15. Aug. Mittw. Weichen der Russen zwischen

     Kafinu  u. Putna. Vordringen über  Soneha .

    Verfolgug beiderseits der Putna. Stravani

    genommen, Baltaretu erstürmt.

    26'000 T.

    16. Aug. Donn. 2. große Schlacht in Flandern

    mit gewaltigem Art.-Kampf entbrannt.

    Starke Angriffe östl.  B...choote .

    Starke Kämpfe an der Aisna-Front.

    nördl. Sowega erbitterter Widerstand des Feindes

    der  Resb...  erstürmt.  Recasesca  erreicht.

    Östl. Marasensci der Feind über den Serath

    geworfen.

    25'000 T.


  • January 26, 2018 21:01:03 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Es ist wieder Ruhe bei ihnen eingetreten.

    Er äußert seine Ansicht über die Friedens-

    Resolution des Reichstages. - Die Infanterie

    aus ihren Gräben ist zur Angriffsfront

    bei Frisani abgegangen, auch Ltn. Hesse

    dorthin zu den 56ern versetzt. Hptm. Krause

    führt die Abteil., Heinrich die Batterie.

    Starke russ. Stellungen nördl. Foisani erstürmt.

    23'500 im Kanal.

    8. Aug. Dienst. Mittw. Erbitterte Kämpfe

    nördl. Foisani an der Einbruchstelle u. weiteres

    Vordringen am vestl. Serathufer.

    7 Dampfer, 2 Segler.

    9. Aug. Donn. Adele u. Siegfried reisen ab.

    Herr Lütker aus Brüssel bringt 1 Paket

    von Vater. Fortschritte an der Bistritga.

    4 Dampfer, 2 Segler.

    10. August, Freit. Schöner Brief von Heinrich

    vom 2. Aug. /14. Der Urlaub ist der Lage

    wegen verschoben - viell. auf 1 Monat.

    Zu beiden Seiten der Bahn Foisani -  Adjudulnou 

    der Übergang über die Susita

    erzwungen. Zwischen Trotus- u. Putnatal

    rumän. Höhenstellungen erstürmt. 21'000 T.

    Starke engl. Inf. - Angriffe östl. von Ypern

    gescheitert.

    11. Aug. Sonnab. Schwere feindl. Verluste missing

    Sturm auf die Susitastellung; der Feind am


     rechte Seite 

    Oitaz-Tal ostwärts geworfen.

    12. Aug. Sonnt. Engl. bei Hollebeke abgeschlagen.

    Südl. des Trotofultales Dorf Grozesci erkämpft.

    23'000 T.

    13. Aug. Mont. Scheitern russ.- rumän. Angriffe

    Am Casinulai. Höhen südl. Tergu-Ocna genommen.

    Valeni, Panciu u. Crucea genommen.

    Im Juli 213 Flugzeuge, 34 Fesselballons. -

    60 deutsche Flugzeuge verloren.

    21'000 u. 29'000 T.

    14. Aug. Dienst. Schwere Art. Schlacht an der

    ganzen Westfront.

    Westlich Ocna vergebliche feindl. Angriffe

    West. Paucui Gelände gewonnen. Günstige

    Gefechte längs des unern Serath.

    50'000 T.

    15. Aug. Mittw. Weichen der Russen zwischen

     Kafinu  u. Putna. Vordringen über  Soneha .

    Verfolgug beiderseits der Putna. Stravani

    genommen, Baltaretu erstürmt.

    26'000 T.

    16. Aug. Donn. 2. große Schlacht in Flandern

    mit gewaltigem Art.-Kampf entbrannt.

    Starke Angriffe östl.  B...choote .

    Starke Kämpfe an der Aisna-Front.

    nördl. Sowega erbitterter Widerstand des Feindes

    der  Resb...  erstürmt.  Recasesca  erreicht.

    Östl. Marasensci der Feind über den Serath

    geworfen.

    25'000 T.


  • January 26, 2018 21:00:48 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Es ist wieder Ruhe bei ihnen eingetreten.

    Er äußert seine Ansicht über die Friedens-

    Resolution des Reichstages. - Die Infanterie

    aus ihren Gräben ist zur Angriffsfront

    bei Frisani abgegangen, auch Ltn. Hesse

    dorthin zu den 56ern versetzt. Hptm. Krause

     führt die Abteil., Heinrich die Batterie.

    Starke russ. Stellungen nördl. Foisani erstürmt.

    23'500 im Kanal.

    8. Aug. Dienst. Mittw. Erbitterte Kämpfe

    nördl. Foisani an der Einbruchstelle u. weiteres

    Vordringen am vestl. Serathufer.

    7 Dampfer, 2 Segler.

    9. Aug. Donn. Adele u. Siegfried reisen ab.

    Herr Lütker aus Brüssel bringt 1 Paket

    von Vater. Fortschritte an der Bistritga.

    4 Dampfer, 2 Segler.

    10. August, Freit. Schöner Brief von Heinrich

    vom 2. Aug. /14. Der Urlaub ist der Lage

    wegen verschoben - viell. auf 1 Monat.

    Zu beiden Seiten der Bahn Foisani -  Adjudulnou 

    der Übergang über die Susita

    erzwungen. Zwischen Trotus- u. Putnatal

    rumän. Höhenstellungen erstürmt. 21'000 T.

    Starke engl. Inf. - Angriffe östl. von Ypern

    gescheitert.

    11. Aug. Sonnab. Schwere feindl. Verluste missing

    Sturm auf die Susitastellung; der Feind am


     rechte Seite 

    Oitaz-Tal ostwärts geworfen.

    12. Aug. Sonnt. Engl. bei Hollebeke abgeschlagen.

    Südl. des Trotofultales Dorf Grozesci erkämpft.

    23'000 T.

    13. Aug. Mont. Scheitern russ.- rumän. Angriffe

    Am Casinulai. Höhen südl. Tergu-Ocna genommen.

    Valeni, Panciu u. Crucea genommen.

    Im Juli 213 Flugzeuge, 34 Fesselballons. -

    60 deutsche Flugzeuge verloren.

    21'000 u. 29'000 T.

    14. Aug. Dienst. Schwere Art. Schlacht an der

    ganzen Westfront.

    Westlich Ocna vergebliche feindl. Angriffe

    West. Paucui Gelände gewonnen. Günstige

    Gefechte längs des unern Serath.

    50'000 T.

    15. Aug. Mittw. Weichen der Russen zwischen

     Kafinu  u. Putna. Vordringen über  Soneha .

    Verfolgug beiderseits der Putna. Stravani

    genommen, Baltaretu erstürmt.

    26'000 T.

    16. Aug. Donn. 2. große Schlacht in Flandern

    mit gewaltigem Art.-Kampf entbrannt.

    Starke Angriffe östl.  B...choote .

    Starke Kämpfe an der Aisna-Front.

    nördl. Sowega erbitterter Widerstand des Feindes

    der  Resb...  erstürmt.  Recasesca  erreicht.

    Östl. Marasensci der Feind über den Serath

    geworfen.

    25'000 T.


  • January 26, 2018 21:00:30 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Es ist wieder Ruhe bei ihnen eingetreten.

    Er äußert seine Ansicht über die Friedens-

    Resolution des Reichstages. - Die Infanterie

    aus ihren Gräben ist zur Angriffsfront

    bei Frisani abgegangen, auch Ltn. Hesse

    dorthin zu den 56ern versetzt. Hptm. Krause

     führt die Abteil., Heinrich die Batterie.

    Starke russ. Stellungen nördl. Foisani erstürmt.

    23'500 im Kanal.

    8. Aug. Dienst. Mittw. Erbitterte Kämpfe

    nördl. Foisani an der Einbruchstelle u. weiteres

    Vordringen am vestl. Serathufer.

    7 Dampfer, 2 Segler.

    9. Aug. Donn. Adele u. Siegfried reisen ab.

    Herr Lütker aus Brüssel bringt 1 Paket

    von Vater. Fortschritte an der Bistritga.

    4 Dampfer, 2 Segler.

    10. August, Freit. Schöner Brief von Heinrich

    vom 2. Aug. /14. Der Urlaub ist der Lage

    wegen verschoben - viell. auf 1 Monat.

    Zu beiden Seiten der Bahn Foisani -  Adjudulnou 

    der Übergang über die Susita

    erzwungen. Zwischen Trotus- u. Putnatal

    rumän. Höhenstellungen erstürmt. 21'000 T.

    Starke engl. Inf. - Angriffe östl. von Ypern

    gescheitert.

    11. Aug. Sonnab. Schwere feindl. Verluste missing

    Sturm auf die Susitastellung; der Feind am


     rechte Seite 

    Oitaz-Tal ostwärts geworfen.

    12. Aug. Sonnt. Engl. bei Hollebeke abgeschlagen.

    Südl. des Trotofultales Dorf Grozesci erkämpft.

    23'000 T.

    13. Aug. Mont. Scheitern russ.- rumän. Angriffe

    Am Casinulai. Höhen südl. Tergu-Ocna genommen.

    Valeni, Panciu u. Crucea genommen.

    Im Juli 213 Flugzeuge, 34 Fesselballons. -

    60 deutsche Flugzeuge verloren.

    21'000 u. 29'000 T.

    14. Aug. Dienst. Schwere Art. Schlacht an der

    ganzen Westfront.

    Westlich Ocna vergebliche feindl. Angriffe

    West. Paucui Gelände gewonnen. Günstige

    Gefechte längs des unern Serath.

    50'000 T.

    15. Aug. Mittw. Weichen der Russen zwischen

     Kafinu  u. Putna. Vordringen über  Soneha .

    Verfolgug beiderseits der Putna. Stravani

    genommen, Baltaretu erstürmt.

    26'000 T.

    16. Aug. Donn. 2. große Schlacht in Flandern

    mit gewaltigem Art.-Kampf entbrannt.

    Starke Angriffe östl.  B...choote .

    Starke Kämpfe an der Ausna-Front.

    nördl. Sowega erbitterter Widerstand des Feindes

    der  Resb...  erstürmt.  Recasesca  erreicht.

    Östl. Marasensci der Feind über den Serath

    geworfen.

    25'000 T.


  • January 26, 2018 20:53:41 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Es ist wieder Ruhe bei ihnen eingetreten.

    Er äußert seine Ansicht über die Friedens-

    Resolution des Reichstages. - Die Infanterie

    aus ihren Gräben ist zur Angriffsfront

    bei Frisani abgegangen, auch Ltn. Hesse

    dorthin zu den 56ern versetzt. Hptm. Krause

     führt die Abteil., Heinrich die Batterie.

    Starke russ. Stellungen nördl. Foisani erstürmt.

    23'500 im Kanal.

    8. Aug. Dienst. Mittw. Erbitterte Kämpfe

    nördl. Foisani an der Einbruchstelle u. weiteres

    Vordringen am vestl. Serathufer.

    7 Dampfer, 2 Segler.

    9. Aug. Donn. Adele u. Siegfried reisen ab.

    Herr Lütker aus Brüssel bringt 1 Paket

    von Vater. Fortschritte an der Bistritga.

    4 Dampfer, 2 Segler.

    10. August, Freit. Schöner Brief von Heinrich

    vom 2. Aug. /14. Der Urlaub ist der Lage

    wegen verschoben - viell. auf 1 Monat.

    Zu beiden Seiten der Bahn Foisani -  Adjudulnou 

    der Übergang über die Susita

    erzwungen. Zwischen Trotus- u. Putnatal

    rumän. Höhenstellungen erstürmt. 21'000 T.

    Starke engl. Inf. - Angriffe östl. von Ypern

    gescheitert.

    11. Aug. Sonnab. Schwere feindl. Verluste missing

    Sturm auf die Susitastellung; der Feind am


     rechte Seite 

    Oitaz-Tal ostwärts geworfen.

    12. Aug. Sonnt. Engl. bei Hollebeke abgeschlagen.

    Südl. des Trotofultales Dorf Grozesci erkämpft.

    23'000 T.

    13. Aug. Mont. Scheitern russ.- rumän. Angriffe

    Am Casinulai. Höhen südl. Tergu-Ocna genommen.

    Valeni, Panciu u. Crucea genommen.

    Im Juli 213 Flugzeuge, 34 Fesselballons. -

    60 deutsche Flugzeuge verloren.

    21'000 u. 29'000 T.














Description

Save description
  • 52.4526592||13.3307934||

    Berlin

    ||1
Location(s)
  • Story location Berlin


ID
2017 / 25668
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Johannes Paasch
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


August 8, 1917 – August 16, 1917
  • Deutsch

  • Western Front

  • Women



Notes and questions

Login to leave a note