Kriegstagebuch von Marie Liedtke, item 73

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

linke Seite

16. Juni, Freit. Starkes Feuer bei Holleben

u.  Warneton ; 20'000 T.

17. Juni, Sonntag. L.48 zum Absturz gebracht.

21'300 u. 32'200 versenkt.

18. Juni, Montag. Langer Brief von Heiner

aus Suraia an uns beide. Sie liegen

still; er nennt sich "Grenzschutzsoldat". Nach

seiner Auffassung kann der Feind mit

den dort liegenden Kräften keine Offensive

mehr unternehmen. Rohde mit

dem reichhaltigen Paket ist eingetroffen -

19. Juni, Dienst. 24'000, 26'000, 19'000 T.

Im Mai: 869'000 T. versenkt.

20. Juni, Mittw. Neue Infant. - Schlacht an

der ital. Front.

21. Juni, Donn. 31'500, 12'500 versenkt.

22. Juni, Freit. Fahrt mit Dampfer von

Wannsee nach Potsd. u. zurück.

21'000 u. 40'000 T.

23. Juni, Sonnab. Frz. Stellung bei Filain

erstürmt. Vater fährt morgens vom

Zool. Gart. ab nach Brüssel.

Abends dpät Karte von Heinrich vom 16. Er

hat unsere Karten von Vater's Ankunft u.

von meinem Geburtstag erhalten.

24. Juni Sonnt. 28'000 T. versenkt.

25. Juni. Mont. Engl. Vorstöße Bei Lens u. Hulluch

gescheitert.


 rechte Seite 

26. Juni, Dienst. langer Brief von Heiner vom

21. Er denkt an die Möglichkeit, einen Gaskursus

in Berlin durchzumachen. Sie haben viel Obst

u. Gemüse dort, treiben viel Sport: Reiten, Schießen

nach Wildtauben, Schwimmen. An der Front

nichts Neues. - Erste Nachr. von Vater aus Brüssel.

93'000 T. gemeldet.

27. Juni, Mittw. 21'700 T. versenkt.

28. Juni, Donn. Schwere Kämpfe in Flandern

24'500 T.

29. Juni, Freit. Schwere Kämpfe bei La Bassée.

Bei Cerny u. Höhe 304 feindl. Stellungen

erstürmt. 53'400 T.

30. Juni, Sonnab. Weitere Erfolge bei Esnes u.

Béthincourt.

Abbruch der Beziehungen zwischen Griechenl.

u. dem Viererbunde.

1. Juli, Sonnt. Beginn einer Abwehrschlacht in

Ostgalizien. Griechenland bricht die Beziehungen

zu Deutschl. u. Österr. ab.

24'200 T.

2. Juli, Mont. Erbitterte Schlacht bei Konjuchy u.

Brzecany, Konjuchy aufgegeben.

26'700 T.

3. Juli, Dienst. Blutiger Zusammenbruch

der Russen bei Brzezany.

4. Juli, Mittw. Flieger Dossenbach gefallen.

5 Dampfer, 4 Segler.

5. Juli Donn. Bomben auf Harwick.

Frz. U-boot vernichtet.

6. Juli, Freit. 53'00 T. Starker Kampf in Galizien.

Transcription saved

linke Seite

16. Juni, Freit. Starkes Feuer bei Holleben

u.  Warneton ; 20'000 T.

17. Juni, Sonntag. L.48 zum Absturz gebracht.

21'300 u. 32'200 versenkt.

18. Juni, Montag. Langer Brief von Heiner

aus Suraia an uns beide. Sie liegen

still; er nennt sich "Grenzschutzsoldat". Nach

seiner Auffassung kann der Feind mit

den dort liegenden Kräften keine Offensive

mehr unternehmen. Rohde mit

dem reichhaltigen Paket ist eingetroffen -

19. Juni, Dienst. 24'000, 26'000, 19'000 T.

Im Mai: 869'000 T. versenkt.

20. Juni, Mittw. Neue Infant. - Schlacht an

der ital. Front.

21. Juni, Donn. 31'500, 12'500 versenkt.

22. Juni, Freit. Fahrt mit Dampfer von

Wannsee nach Potsd. u. zurück.

21'000 u. 40'000 T.

23. Juni, Sonnab. Frz. Stellung bei Filain

erstürmt. Vater fährt morgens vom

Zool. Gart. ab nach Brüssel.

Abends dpät Karte von Heinrich vom 16. Er

hat unsere Karten von Vater's Ankunft u.

von meinem Geburtstag erhalten.

24. Juni Sonnt. 28'000 T. versenkt.

25. Juni. Mont. Engl. Vorstöße Bei Lens u. Hulluch

gescheitert.


 rechte Seite 

26. Juni, Dienst. langer Brief von Heiner vom

21. Er denkt an die Möglichkeit, einen Gaskursus

in Berlin durchzumachen. Sie haben viel Obst

u. Gemüse dort, treiben viel Sport: Reiten, Schießen

nach Wildtauben, Schwimmen. An der Front

nichts Neues. - Erste Nachr. von Vater aus Brüssel.

93'000 T. gemeldet.

27. Juni, Mittw. 21'700 T. versenkt.

28. Juni, Donn. Schwere Kämpfe in Flandern

24'500 T.

29. Juni, Freit. Schwere Kämpfe bei La Bassée.

Bei Cerny u. Höhe 304 feindl. Stellungen

erstürmt. 53'400 T.

30. Juni, Sonnab. Weitere Erfolge bei Esnes u.

Béthincourt.

Abbruch der Beziehungen zwischen Griechenl.

u. dem Viererbunde.

1. Juli, Sonnt. Beginn einer Abwehrschlacht in

Ostgalizien. Griechenland bricht die Beziehungen

zu Deutschl. u. Österr. ab.

24'200 T.

2. Juli, Mont. Erbitterte Schlacht bei Konjuchy u.

Brzecany, Konjuchy aufgegeben.

26'700 T.

3. Juli, Dienst. Blutiger Zusammenbruch

der Russen bei Brzezany.

4. Juli, Mittw. Flieger Dossenbach gefallen.

5 Dampfer, 4 Segler.

5. Juli Donn. Bomben auf Harwick.

Frz. U-boot vernichtet.

6. Juli, Freit. 53'00 T. Starker Kampf in Galizien.


Transcription history
  • January 26, 2018 17:05:09 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

    16. Juni, Freit. Starkes Feuer bei Holleben

    u.  Warneton ; 20'000 T.

    17. Juni, Sonntag. L.48 zum Absturz gebracht.

    21'300 u. 32'200 versenkt.

    18. Juni, Montag. Langer Brief von Heiner

    aus Suraia an uns beide. Sie liegen

    still; er nennt sich "Grenzschutzsoldat". Nach

    seiner Auffassung kann der Feind mit

    den dort liegenden Kräften keine Offensive

    mehr unternehmen. Rohde mit

    dem reichhaltigen Paket ist eingetroffen -

    19. Juni, Dienst. 24'000, 26'000, 19'000 T.

    Im Mai: 869'000 T. versenkt.

    20. Juni, Mittw. Neue Infant. - Schlacht an

    der ital. Front.

    21. Juni, Donn. 31'500, 12'500 versenkt.

    22. Juni, Freit. Fahrt mit Dampfer von

    Wannsee nach Potsd. u. zurück.

    21'000 u. 40'000 T.

    23. Juni, Sonnab. Frz. Stellung bei Filain

    erstürmt. Vater fährt morgens vom

    Zool. Gart. ab nach Brüssel.

    Abends dpät Karte von Heinrich vom 16. Er

    hat unsere Karten von Vater's Ankunft u.

    von meinem Geburtstag erhalten.

    24. Juni Sonnt. 28'000 T. versenkt.

    25. Juni. Mont. Engl. Vorstöße Bei Lens u. Hulluch

    gescheitert.


     rechte Seite 

    26. Juni, Dienst. langer Brief von Heiner vom

    21. Er denkt an die Möglichkeit, einen Gaskursus

    in Berlin durchzumachen. Sie haben viel Obst

    u. Gemüse dort, treiben viel Sport: Reiten, Schießen

    nach Wildtauben, Schwimmen. An der Front

    nichts Neues. - Erste Nachr. von Vater aus Brüssel.

    93'000 T. gemeldet.

    27. Juni, Mittw. 21'700 T. versenkt.

    28. Juni, Donn. Schwere Kämpfe in Flandern

    24'500 T.

    29. Juni, Freit. Schwere Kämpfe bei La Bassée.

    Bei Cerny u. Höhe 304 feindl. Stellungen

    erstürmt. 53'400 T.

    30. Juni, Sonnab. Weitere Erfolge bei Esnes u.

    Béthincourt.

    Abbruch der Beziehungen zwischen Griechenl.

    u. dem Viererbunde.

    1. Juli, Sonnt. Beginn einer Abwehrschlacht in

    Ostgalizien. Griechenland bricht die Beziehungen

    zu Deutschl. u. Österr. ab.

    24'200 T.

    2. Juli, Mont. Erbitterte Schlacht bei Konjuchy u.

    Brzecany, Konjuchy aufgegeben.

    26'700 T.

    3. Juli, Dienst. Blutiger Zusammenbruch

    der Russen bei Brzezany.

    4. Juli, Mittw. Flieger Dossenbach gefallen.

    5 Dampfer, 4 Segler.

    5. Juli Donn. Bomben auf Harwick.

    Frz. U-boot vernichtet.

    6. Juli, Freit. 53'00 T. Starker Kampf in Galizien.


  • January 26, 2018 16:15:29 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

    16. Juni, Freit. Starkes Feuer bei Holleben

    u.  Warneton ; 20'000 T.

    17. Juni, Sonntag. L.48 zum Absturz gebracht.

    21'300 u. 32'200 versenkt.

    18. Juni, Montag. Langer Brief von Heiner

    aus Suraia an uns beide. Sie liegen

    still; er nennt sich "Grenzschutzsoldat". Nach

    seiner Auffassung kann der Feind mit

    den dort liegenden Kräften keine Offensive

    mehr unternehmen. Rohde mit

    dem reichhaltigen Paket ist eingetroffen -

    19. Juni, Dienst. 24'000, 26'000, 19'000 T.

    Im Mai: 869'000 T. versenkt.

    20. Juni, Mittw. Neue Infant. - Schlacht an

    der ital. Front.

    21. Juni, Donn. 31'500, 12'500 versenkt.

    22. Juni, Freit. Fahrt mit Dampfer von

    Wannsee nach Potsd. u. zurück.

    21'000 u. 40'000 T.

    23. Juni, Sonnab. Frz. Stellung bei Filain

    erstürmt. Vater fährt morgens vom

    Zool. Gart. ab nach Brüssel.

    Abends dpät Karte von Heinrich vom 16. Er

    hat unsere Karten von Vater's Ankunft u.

    von meinem Geburtstag erhalten.

    24. Juni Sonnt. 28'000 T. versenkt.

    25. Juni. Mont. Engl. Vorstöße Bei Lens u. Hulluch

    gescheitert.


     rechte Seite 

    26. Juni, Dienst. langer Brief von Heiner vom

    21. Er denkt an die Möglichkeit, einen Gaskursus

    in Berlin durchzumachen. Sie haben viel Obst

    u. Gemüse dort, treiben viel Sport: Reiten, Schießen

    nach Wildtauben, Schwimmen. An der Front

    nichts Neues. - Erste Nachr. von Vater aus Brüssel.

    93'000 T. gemeldet.

    27. Juni, Mittw. 21'700 T. versenkt.

    28. Juni, Donn. Schwere Kämpfe in Flandern

    24'500 T.

    29. Juni, Freit. Schwere Kämpfe bei La Bassée.

    Bei Cerny u. Höhe 304 feindl. Stellungen

    erstürmt. 53'400 T.

    30. Juni, Sonnab. Weitere Erfolge bei Esnes u.

    Béthincourt.

    Abbruch der Beziehungen zwischen Griechenl.

    u. dem Viererbunde.

    1. Juli, Sonnt. Beginn einer Abwehrschlacht in

    Ostgalizien. Griechenland bricht die Beziehungen

    zu Deutschl. u. Österr. ab.














Description

Save description
  • 52.4526592||13.3307934||

    Berlin

    ||1
Location(s)
  • Story location Berlin


ID
2017 / 25665
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Johannes Paasch
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


June 16, 1917 – July 6, 1917
  • Deutsch

  • Western Front

  • Women



Notes and questions

Login to leave a note