Kriegstagebuch von Marie Liedtke, item 61

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linke Seite 

Der Russen zwischen Ficsani u. Fundeni

auf 25 km. Front nach kleinem Raumgewinn

bei Obilesti zusammengebrochen.

3. Jan. Rumänen u. Russen auf die Putna

zurückgeworfen. Die Mikowustellung

erstürmt, Linie Foceani- Laresta durchbrochen,

Focsani genommen.

9. Jan. Dienst. Sieg in der 5tägigen Schlacht

an der Putna. Die Feinde über die Putna

geworfen. Schlachtschiff Cornvallis versenkt.

10. Jan. Nördlich Focsani die Putna überschritten.

Morgens bringe ich Lenchen zum Anhalt. Bhf.

Abends ganz unverhofft ein langer Brief

von Heinrich vom 29.12. Am Nachmitt. des

2. Feiertages hatte der Feind nach den Erfolgen

einer Nachbardivision auch die Gräben ihnen

gegenüber geräumt u. sie verließen ihr

winterliches Biwak, haben seitdem wieder an

jedem Abend ein neues Quartier. Heinrich

hat Päckchen erhalten, die über 7 Wochen

unterwegs waren, leider immer noch keinen

Tabak u. die so nötigen Batterien.

11. Jan. Donn. Erfolge bei Uz u. Susita. Regina

Margherita untergegangen mit 600 Besatzung.

Deutsche Note an die Neutralen über die Ablehnung

des Friedensangebotes durch den Zehnverband.

12. Jan. Freitag. Vater erhält auch einen Brief


 rechte Seite 

von Heinrich vom 29.

Erlaß des Kaisers über die Antwort des Zehnverbandes

an die Vereinigten Staaten.

Russen gegen den Serath gedrängt. La Burtes

genommen.

13. Jan. Sonnab. Engl. bei Serre in eine Vorstellung

eingedrungen. Erbitterter Kampf im Oitoz-Tal.

24 Dampfer, 8 Segler u. viele frz. Fischdampfer

in der Woche versenkt.

14. Jan. Ein russ. Vorstoß am Sereth bei Braila

abgeschlagen. Vadeni südl. des Sereth erstürmt.

15. Jan. Mont. Angriff starker russischer u. rumän.

Kräfte nördl. vom Susita-Tal. Starke russ.

Angriffe bei Fundeni abgeschlagen.

16. Jan. Dienst. Russ. Angriffe bei Smorgon

abgeschlagen. Angriffe starker russ. Kräfte

beiderseits Fundeni abgeschlagen.

17. Jan. Mittw. Erbitterte russ. Angriffe am Seiseta-

Tal abgewiesen; eine Kuppe vom Feind genommen.

Zurücknahme türk. Truppen bei Vadeni.

Zwischen 12. Dez. u. 12. Jan. von einem deutschen

Kriegsschiff 10 Schiffe im atlant. Ocean versenkt.

Yarrowdale als Prise mit 469 Gef. nach Swinemünde 

gebracht.

18. Jan. Donn. Kämpfe am Susita u. Putna-Tal.

19. Jan. Freit.

20. Jan. Sonnab. Nanesti von deutschen Truppen

am Serath erstürmt. 20 Dampfer, 1 Segler in d. Woche.

Transcription saved

 linke Seite 

Der Russen zwischen Ficsani u. Fundeni

auf 25 km. Front nach kleinem Raumgewinn

bei Obilesti zusammengebrochen.

3. Jan. Rumänen u. Russen auf die Putna

zurückgeworfen. Die Mikowustellung

erstürmt, Linie Foceani- Laresta durchbrochen,

Focsani genommen.

9. Jan. Dienst. Sieg in der 5tägigen Schlacht

an der Putna. Die Feinde über die Putna

geworfen. Schlachtschiff Cornvallis versenkt.

10. Jan. Nördlich Focsani die Putna überschritten.

Morgens bringe ich Lenchen zum Anhalt. Bhf.

Abends ganz unverhofft ein langer Brief

von Heinrich vom 29.12. Am Nachmitt. des

2. Feiertages hatte der Feind nach den Erfolgen

einer Nachbardivision auch die Gräben ihnen

gegenüber geräumt u. sie verließen ihr

winterliches Biwak, haben seitdem wieder an

jedem Abend ein neues Quartier. Heinrich

hat Päckchen erhalten, die über 7 Wochen

unterwegs waren, leider immer noch keinen

Tabak u. die so nötigen Batterien.

11. Jan. Donn. Erfolge bei Uz u. Susita. Regina

Margherita untergegangen mit 600 Besatzung.

Deutsche Note an die Neutralen über die Ablehnung

des Friedensangebotes durch den Zehnverband.

12. Jan. Freitag. Vater erhält auch einen Brief


 rechte Seite 

von Heinrich vom 29.

Erlaß des Kaisers über die Antwort des Zehnverbandes

an die Vereinigten Staaten.

Russen gegen den Serath gedrängt. La Burtes

genommen.

13. Jan. Sonnab. Engl. bei Serre in eine Vorstellung

eingedrungen. Erbitterter Kampf im Oitoz-Tal.

24 Dampfer, 8 Segler u. viele frz. Fischdampfer

in der Woche versenkt.

14. Jan. Ein russ. Vorstoß am Sereth bei Braila

abgeschlagen. Vadeni südl. des Sereth erstürmt.

15. Jan. Mont. Angriff starker russischer u. rumän.

Kräfte nördl. vom Susita-Tal. Starke russ.

Angriffe bei Fundeni abgeschlagen.

16. Jan. Dienst. Russ. Angriffe bei Smorgon

abgeschlagen. Angriffe starker russ. Kräfte

beiderseits Fundeni abgeschlagen.

17. Jan. Mittw. Erbitterte russ. Angriffe am Seiseta-

Tal abgewiesen; eine Kuppe vom Feind genommen.

Zurücknahme türk. Truppen bei Vadeni.

Zwischen 12. Dez. u. 12. Jan. von einem deutschen

Kriegsschiff 10 Schiffe im atlant. Ocean versenkt.

Yarrowdale als Prise mit 469 Gef. nach Swinemünde 

gebracht.

18. Jan. Donn. Kämpfe am Susita u. Putna-Tal.

19. Jan. Freit.

20. Jan. Sonnab. Nanesti von deutschen Truppen

am Serath erstürmt. 20 Dampfer, 1 Segler in d. Woche.


Transcription history
  • January 22, 2018 17:52:29 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Der Russen zwischen Ficsani u. Fundeni

    auf 25 km. Front nach kleinem Raumgewinn

    bei Obilesti zusammengebrochen.

    3. Jan. Rumänen u. Russen auf die Putna

    zurückgeworfen. Die Mikowustellung

    erstürmt, Linie Foceani- Laresta durchbrochen,

    Focsani genommen.

    9. Jan. Dienst. Sieg in der 5tägigen Schlacht

    an der Putna. Die Feinde über die Putna

    geworfen. Schlachtschiff Cornvallis versenkt.

    10. Jan. Nördlich Focsani die Putna überschritten.

    Morgens bringe ich Lenchen zum Anhalt. Bhf.

    Abends ganz unverhofft ein langer Brief

    von Heinrich vom 29.12. Am Nachmitt. des

    2. Feiertages hatte der Feind nach den Erfolgen

    einer Nachbardivision auch die Gräben ihnen

    gegenüber geräumt u. sie verließen ihr

    winterliches Biwak, haben seitdem wieder an

    jedem Abend ein neues Quartier. Heinrich

    hat Päckchen erhalten, die über 7 Wochen

    unterwegs waren, leider immer noch keinen

    Tabak u. die so nötigen Batterien.

    11. Jan. Donn. Erfolge bei Uz u. Susita. Regina

    Margherita untergegangen mit 600 Besatzung.

    Deutsche Note an die Neutralen über die Ablehnung

    des Friedensangebotes durch den Zehnverband.

    12. Jan. Freitag. Vater erhält auch einen Brief


     rechte Seite 

    von Heinrich vom 29.

    Erlaß des Kaisers über die Antwort des Zehnverbandes

    an die Vereinigten Staaten.

    Russen gegen den Serath gedrängt. La Burtes

    genommen.

    13. Jan. Sonnab. Engl. bei Serre in eine Vorstellung

    eingedrungen. Erbitterter Kampf im Oitoz-Tal.

    24 Dampfer, 8 Segler u. viele frz. Fischdampfer

    in der Woche versenkt.

    14. Jan. Ein russ. Vorstoß am Sereth bei Braila

    abgeschlagen. Vadeni südl. des Sereth erstürmt.

    15. Jan. Mont. Angriff starker russischer u. rumän.

    Kräfte nördl. vom Susita-Tal. Starke russ.

    Angriffe bei Fundeni abgeschlagen.

    16. Jan. Dienst. Russ. Angriffe bei Smorgon

    abgeschlagen. Angriffe starker russ. Kräfte

    beiderseits Fundeni abgeschlagen.

    17. Jan. Mittw. Erbitterte russ. Angriffe am Seiseta-

    Tal abgewiesen; eine Kuppe vom Feind genommen.

    Zurücknahme türk. Truppen bei Vadeni.

    Zwischen 12. Dez. u. 12. Jan. von einem deutschen

    Kriegsschiff 10 Schiffe im atlant. Ocean versenkt.

    Yarrowdale als Prise mit 469 Gef. nach Swinemünde 

    gebracht.

    18. Jan. Donn. Kämpfe am Susita u. Putna-Tal.

    19. Jan. Freit.

    20. Jan. Sonnab. Nanesti von deutschen Truppen

    am Serath erstürmt. 20 Dampfer, 1 Segler in d. Woche.


  • January 22, 2018 17:52:09 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Der Russen zwischen Ficsani u. Fundeni

    auf 25 km. Front nach kleinem Raumgewinn

    bei Obilesti zusammengebrochen.

    3. Jan. Rumänen u. Russen auf die Putna

    zurückgeworfen. Die Mikowustellung

    erstürmt, Linie Foceani- Laresta durchbrochen,

    Focsani genommen.

    9. Jan. Dienst. Sieg in der 5tägigen Schlacht

    an der Putna. Die Feinde über die Putna

    geworfen. Schlachtschiff Cornvallis versenkt.

    10. Jan. Nördlich Focsani die Putna überschritten.

    Morgens bringe ich Lenchen zum Anhalt. Bhf.

    Abends ganz unverhofft ein langer Brief

    von Heinrich vom 29.12. Am Nachmitt. des

    2. Feiertages hatte der Feind nach den Erfolgen

    einer Nachbardivision auch die Gräben ihnen

    gegenüber geräumt u. sie verließen ihr

    winterliches Biwak, haben seitdem wieder an

    jedem Abend ein neues Quartier. Heinrich

    hat Päckchen erhalten, die über 7 Wochen

    unterwegs waren, leider immer noch keinen

    Tabak u. die so nötigen Batterien.

    11. Jan. Donn. Erfolge bei Uz u. Susita. Regina

    Margherita untergegangen mit 600 Besatzung.

    Deutsche Note an die Neutralen über die Ablehnung

    des Friedensangebotes durch den Zehnverband.

    12. Jan. Freitag. Vater erhält auch einen Brief


     rechte Seite 

    von Heinrich vom 29.

    Erlaß des Kaisers über die Antwort des Zehnverbandes

    an die Vereinigten Staaten.

    Russen gegen den Serath gedrängt. La Burtes

    genommen.

    13. Jan. Sonnab. Engl. bei Serre in eine Vorstellung

    eingedrungen. Erbitterter Kampf im Oitoz-Tal.

    24 Dampfer, 8 Segler u. viele frz. Fischdampfer

    in der Woche versenkt.

    14. Jan. Ein russ. Vorstoß am Sereth bei Braila

    abgeschlagen. Vadeni südl. des Sereth erstürmt.

    15. Jan. Mont. Angriff starker russischer u. rumän.

    Kräfte nördl. vom Susita-Tal. Starke russ.

    Angriffe bei Fundeni abgeschlagen.

    16. Jan. Dienst. Russ. Angriffe bei Smorgon

    abgeschlagen. Angriffe starker russ. Kräfte

    beiderseits Fundeni abgeschlagen.

    17. Jan. Mittw. Erbitterte russ. Angriffe am Seiseta-

    Tal abgewiesen; eine Kuppe vom Feind genommen.

    Zurücknahme türk. Truppen bei Vadeni.

    Zwischen 12. dez. u. 12. jan. von einem deutschen

    Kriegsschiff 10 Schiffe im atlant. Ocean versenkt.

    Yarrowdale als Prise mit 469 Gef. nach Swinemünde 

    gebracht.

    18. Jan. Donn. Kämpfe am Susita u. Putna-Tal.

    19. Jan. Freit.

    20. Jan. Sonnab. Nanesti von deutschen Truppen

    am Serath erstürmt. 20 Dampfer, 1 Segler in d. Woche.


  • January 22, 2018 16:37:03 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Der Russen zwischen Ficsani u. Fundeni

    auf 25 km. Front nach kleinem Raumgewinn

    bei Obilesti zusammengebrochen.

    3. Jan. Rumänen u. Russen auf die Putna

    zurückgeworfen. Die Mikowustellung

    erstürmt, Linie Foceani- Laresta durchbrochen,

    Focsani genommen.

    9. Jan. Dienst. Sieg in der 5tägigen Schlacht

    an der Putna. Die Feinde über die Putna

    geworfen. Schlachtschiff Cornvallis versenkt.

    10. Jan. Nördlich Focsani die Putna überschritten.

    Morgens bringe ich Lenchen zum Anhalt. Bhf.

    Abends ganz unverhofft ein langer Brief

    von Heinrich vom 29.12. Am Nachmitt. des

    2. Feiertages hatte der Feind nach den Erfolgen

    einer Nachbardivision auch die Gräben ihnen

    gegenüber geräumt u. sie verließen ihr

    winterliches Biwak, haben seitdem wieder an

    jedem Abend ein neues Quartier. Heinrich

    hat Päckchen erahtlen, die über 7 Wochen

    unterwegs waren, leider immer noch keinen

    Tabak u. die so nötigen Batterien.

    11. Jan. Donn. Erfolge bei Uz u. Susita. Regina

    Margherita untergegangen mit 600 Besatzung.

    Deutsche Note an die Neutralen über die Ablehnung

    des Friedensangebotes durch den Zehnverband.

    12. Jan. Freitag. Vater erhält auch einen Brief


     rechte Seite 

    von Heinrich vom 29.

    Erlaß des Kaisers über die Antwort des Zehnverbandes

    an die Vereinigten Staaten.

    Russen gegen den Serath gedrängt. La Burtes

    genommen.

    13. Jan. Sonnab. Engl. bei Serre in eine Vorstellung

    eingedrungen. Erbitterter Kampf im Oitoz-Tal.

    24 Dampfer, 8 Segler u. viele frz. Fischdampfer

    in der Woche versenkt.

    14. Jan. Ein russ. Vorstoß am Sereth bei Braila

    abgeschlagen. Vadeni südl. des Sereth erstürmt.

    15. Jan. Mont. Angriff starker russischer u. rumän.

    Kräfte nördl. vom Susita-Tal. Starke russ.

    Angriffe bei Fundeni abgeschlagen.

    16. Jan. Dienst. Russ. Angriffe bei Smorgon

    abgeschlagen. Angriffe starker russ. Kräfte

    beiderseits Fundeni abgeschlagen.

    17. Jan. Mittw. Erbitterte russ. Angriffe am Seiseta-

    Tal abgewiesen; eine Kuppe vom Feind genommen.

    Zurücknahme türk. Truppen bei Vadeni.

    Zwischen 12. dez. u. 12. jan. von einem deutschen

    Kriegsschiff 10 Schiffe im atlant. Ocean versenkt.

    Yarrowdale als Prise mit 469 Gef. nach Swinemünde 

    gebracht.

    18. Jan. Donn. Kämpfe am Susita u. Putna-Tal.

    19. Jan. Freit.

    20. Jan. Sonnab. Nanesti von deutschen Truppen

    am Serath erstürmt. 20 Dampfer, 1 Segler in d. Woche.


  • January 22, 2018 16:35:14 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Der Russen zwischen Ficsani u. Fundeni

    auf 25 km. Front nach kleinem Raumgewinn

    bei Obilesti zusammengebrochen.

    3. Jan. Rumänen u. Russen auf die Putna

    zurückgeworfen. Die Mikowustellung

    erstürmt, Linie Foceani- Laresta durchbrochen,

    Focsani genommen.

    9. Jan. Dienst. Sieg in der 5tägigen Schlacht

    an der Putna. Die Feinde über die Putna

    geworfen. Schlachtschiff Cornvallis versenkt.

    10. Jan. Nördlich Focsani die Putna überschritten.

    Morgens bringe ich Lenchen zum Anhalt. Bhf.

    Abends ganz unverhofft ein langer Brief

    von Heinrich vom 29.12. Am Nachmitt. des

    2. Feiertages hatte der Feind nach den Erfolgen

    einer Nachbardivision auch die Gräben ihnen

    gegenüber geräumt u. sie verließen ihr

    winterliches Biwak, haben seitdem wieder an

    jedem Abend ein neues Quartier. Heinrich

    hat Päckchen erahtlen, die über 7 Wochen

    unterwegs waren, leider immer noch keinen

    Tabak u. die so nötigen Batterien.

    11. Jan. Donn. Erfolge bei Uz u. Susita. Regina

    Margherita untergegangen mit 600 Besatzung.

    Deutsche Note an die Neutralen über die Ablehnung

    des Friedensangebotes durch den Zehnverband.

    12. Jan. Freitag. Vater erhält auch einen Brief


     rechte Seite 

    von Heinrich vom 29.

    Erlaß des Kaisers über die Antwort des Zehnverbandes

    an die Vereinigten Staaten.

    Russen gegen den Serath gedrängt. La Burtes

    genommen.

    13. Jan. Sonnab. Engl. bei Serre in eine Vorstellung

    eingedrungen. Erbitterter Kampf im Oitoz-Tal.

    24 Dampfer, 8 Segler u. viele frz. Fischdampfer

    in der Woche versenkt.

    14. Jan. Ein russ. Vorstoß am Ser3th bei Braila

    abgeschlagen. Vadeni südl. des Sereth erstürmt.

    15. Jan. Mont. Angriff starker russischer u. rumän.

    Kräfte nördl. vom Susita-Tal. Starke russ.

    Angriffe bei Fundeni abgeschlagen.

    16. Jan. Dienst. Russ. Angriffe bei Smorgon

    abgeschlagen. Angriffe starker russ. Kräfte

    beiderseits Fundeni abgeschlagen.

    17. Jan. Mittw. Erbitterte russ. Angriffe am Seiseta-

    Tal abgewiesen; eine Kuppe vom Feind genommen.

    Zurücknahme türk. Truppen bei Vadeni.

    Zwischen 12. dez. u. 12. jan. von einem deutschen

    Kriegsschiff 10 Schiffe im atlant. Ocean versenkt.

    Yarrowdale als Prise mit 469 Gef. nach Swinemünde

    gebracht.

    18. Jan. Donn. Kämpfe am Susita u. Putna-Tal.

    19. Jan. Freit.

    20. Jan. Sonnab. Nanesti von deutschen Truppen

    am Serath erstürmt. 20 Dampfer, 1 Segler in d. Woche.


  • January 22, 2018 16:25:07 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Der Russen zwischen Ficsani u. Fundeni

    auf 25 km. Front nach kleinem Raumgewinn

    bei Obilesti zusammengebrochen.

    3. Jan. Rumänen u. Russen auf die Putna

    zurückgeworfen. Die Mikowustellung

    erstürmt, Linie Foceani- Laresta durchbrochen,

    Focsani genommen.

    9. Jan. Dienst. Sieg in der 5tägigen Schlacht

    an der Putna. Die Feinde über die Putna

    geworfen. Schlachtschiff Cornvallis versenkt.

    10. Jan. Nördlich Focsani die Putna überschritten.

    Morgens bringe ich Lenchen zum Anhalt. Bhf.

    Abends ganz unverhofft ein langer Brief

    von Heinrich vom 29.12. Am Nachmitt. des

    2. Feiertages hatte der Feind nach den Erfolgen

    einer Nachbardivision auch die Gräben ihnen

    gegenüber geräumt u. sie verließen ihr

    winterliches Biwak, haben seitdem wieder an

    jedem Abend ein neues Quartier. Heinrich

    hat Päckchen erahtlen, die über 7 Wochen

    unterwegs waren, leider immer noch keinen

    Tabak u. die so nötigen Batterien.

    11. Jan. Donn. Erfolge bei Uz u. Susita. Regina

    Margherita untergegangen mit 600 Besatzung.

    Deutsche Note an die Neutralen über die Ablehnung

    des Friedensangebotes durch den Zehnverband.
















Description

Save description
  • 45.6964745||27.184043||

    Ficsani

  • 45.549263||27.3123598||

    Obilesti

  • 43.2599635||25.8273627||

    Susita

  • 45.2652463||27.9594714||

    Brăila, România

  • 52.4526592||13.3307934||

    Berlin

    ||1
Location(s)
  • Story location Berlin
  • Document location Ficsani
  • Additional document location Obilesti
  • Additional document location Susita
  • Additional document location Brăila, România
Login and add location


ID
2017 / 25653
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Johannes Paasch
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


January 3, 1917 – January 20, 1917
Login to edit the languages
  • Deutsch

Login to edit the fronts
  • Western Front

Login to add keywords
  • Women

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note