Kriegstagebuch von Marie Liedtke, item 47

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linke Seite 

5 Dampfer versenkt.

5. Juni Karte von Heinrich vom 2. Er ist

gesund, erhält tägl. Post.

Engländer bei Ypern abgeschlagen.

Schwere Kämpfe bei Damloup u. Chapitre-

Wald.

Große Schlacht am Pruth u. Styr.

6. Juni Karte von Heinrich vom 3. Die Feldküche

befordert die Post. Er bestellt eine neue

Weckuhr.

Erfolge der Ostpreußen am Fumin-Rücken.

Bei Okna Rückzug der Oesterreicher.

" * " neben diese Zeile gezeichnet   Lord Kitchener u. sein Stab mit der Hampshire

bei den Orkneys untergegangen.

7. Juni Hooge erstürmt. Vaux völlig in deutschem

Besitz.

8. Juni Donnerstag. Brief von Heinrich aus

 Dunsirus  dem Kasinogarten. Er erwartet

Briefsperre.

Luck von den Russen genommen.

Forderung der Abrüstung Griechenlands durch

den Viererverband.

9. Juni. Freitag. Geburtstagsbrief von Heinrich

vom 6. Er erwartet Ablösung am 9. Am

7. soll er fremde Offiziere in die stellungen

einführen. Er macht mir Hoffnung auf ein

Zusammentreffen in Westdeutschland. -

Franz. Angriffe östl. d. Maas gescheitert. Fortschritte


 rechte Seite 

der Oesterr. in Italien.

10. Juni Sonnab.  Felderw...  bei Vaux von Ostpr.

u. Bayern erstürmt.

Ital. Truppendampfer versenkt.

Vordringen der Russen auf das Westufer der

Stryge u. des Styr.

11. Juni. Rücktritt des Minsteriums Salandra.

Pfingstsonntag. Gute Nachr. von Vater.

12. Juni Pfingstmontag. Russ. Kräfte durch  Bothm.. 

bei Buczacz zurückgeworfen.

13. Juni. Dienstag. Erfolge bei Douaumont.

Einrücken der Russen in Sniatyn u. Hordenka.

Abrüstung Griechenlands beschlossen.

14. Juni. Heinrich, der Briefsperre hat, schickt durch

" * " neben diese Zeile gezeichnet  Ltn. Müller einen Brief. Sie sind zurückgezogen

aus der Verdunfront nach La Besace

zwischen Mouzon u. Le Chesne. Ihre Batt. hat

in den Kämpfen vor Verdun nur einen Verwundeten

gehabt. Sein Quartier ist gut. Er

denkt nicht mehr an eine Begegnung mit mir.

15. Juni. Donn. Kämpfe bei Czernowitz u. am Styr.

16. Juni. Freit. Ich besorge mir auf Vater's

Bitte einen Paß zur Reise nach Brüssel.

Frz.am Toten Mann abgeschlagen.

17. Juni. Kämpfe am Styr u. Dnjepr.

Ich gehe zum Stellvertr- Generalkommamdo

" * " neben diese Zeile gezeichnet  III. Korps, um mir den Passierschein nach Belgien

zu besorgen. - Abends Depesche von Vater: Er

Transcription saved

 linke Seite 

5 Dampfer versenkt.

5. Juni Karte von Heinrich vom 2. Er ist

gesund, erhält tägl. Post.

Engländer bei Ypern abgeschlagen.

Schwere Kämpfe bei Damloup u. Chapitre-

Wald.

Große Schlacht am Pruth u. Styr.

6. Juni Karte von Heinrich vom 3. Die Feldküche

befordert die Post. Er bestellt eine neue

Weckuhr.

Erfolge der Ostpreußen am Fumin-Rücken.

Bei Okna Rückzug der Oesterreicher.

" * " neben diese Zeile gezeichnet   Lord Kitchener u. sein Stab mit der Hampshire

bei den Orkneys untergegangen.

7. Juni Hooge erstürmt. Vaux völlig in deutschem

Besitz.

8. Juni Donnerstag. Brief von Heinrich aus

 Dunsirus  dem Kasinogarten. Er erwartet

Briefsperre.

Luck von den Russen genommen.

Forderung der Abrüstung Griechenlands durch

den Viererverband.

9. Juni. Freitag. Geburtstagsbrief von Heinrich

vom 6. Er erwartet Ablösung am 9. Am

7. soll er fremde Offiziere in die stellungen

einführen. Er macht mir Hoffnung auf ein

Zusammentreffen in Westdeutschland. -

Franz. Angriffe östl. d. Maas gescheitert. Fortschritte


 rechte Seite 

der Oesterr. in Italien.

10. Juni Sonnab.  Felderw...  bei Vaux von Ostpr.

u. Bayern erstürmt.

Ital. Truppendampfer versenkt.

Vordringen der Russen auf das Westufer der

Stryge u. des Styr.

11. Juni. Rücktritt des Minsteriums Salandra.

Pfingstsonntag. Gute Nachr. von Vater.

12. Juni Pfingstmontag. Russ. Kräfte durch  Bothm.. 

bei Buczacz zurückgeworfen.

13. Juni. Dienstag. Erfolge bei Douaumont.

Einrücken der Russen in Sniatyn u. Hordenka.

Abrüstung Griechenlands beschlossen.

14. Juni. Heinrich, der Briefsperre hat, schickt durch

" * " neben diese Zeile gezeichnet  Ltn. Müller einen Brief. Sie sind zurückgezogen

aus der Verdunfront nach La Besace

zwischen Mouzon u. Le Chesne. Ihre Batt. hat

in den Kämpfen vor Verdun nur einen Verwundeten

gehabt. Sein Quartier ist gut. Er

denkt nicht mehr an eine Begegnung mit mir.

15. Juni. Donn. Kämpfe bei Czernowitz u. am Styr.

16. Juni. Freit. Ich besorge mir auf Vater's

Bitte einen Paß zur Reise nach Brüssel.

Frz.am Toten Mann abgeschlagen.

17. Juni. Kämpfe am Styr u. Dnjepr.

Ich gehe zum Stellvertr- Generalkommamdo

" * " neben diese Zeile gezeichnet  III. Korps, um mir den Passierschein nach Belgien

zu besorgen. - Abends Depesche von Vater: Er


Transcription history
  • January 17, 2018 17:50:35 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5 Dampfer versenkt.

    5. Juni Karte von Heinrich vom 2. Er ist

    gesund, erhält tägl. Post.

    Engländer bei Ypern abgeschlagen.

    Schwere Kämpfe bei Damloup u. Chapitre-

    Wald.

    Große Schlacht am Pruth u. Styr.

    6. Juni Karte von Heinrich vom 3. Die Feldküche

    befordert die Post. Er bestellt eine neue

    Weckuhr.

    Erfolge der Ostpreußen am Fumin-Rücken.

    Bei Okna Rückzug der Oesterreicher.

    " * " neben diese Zeile gezeichnet   Lord Kitchener u. sein Stab mit der Hampshire

    bei den Orkneys untergegangen.

    7. Juni Hooge erstürmt. Vaux völlig in deutschem

    Besitz.

    8. Juni Donnerstag. Brief von Heinrich aus

     Dunsirus  dem Kasinogarten. Er erwartet

    Briefsperre.

    Luck von den Russen genommen.

    Forderung der Abrüstung Griechenlands durch

    den Viererverband.

    9. Juni. Freitag. Geburtstagsbrief von Heinrich

    vom 6. Er erwartet Ablösung am 9. Am

    7. soll er fremde Offiziere in die stellungen

    einführen. Er macht mir Hoffnung auf ein

    Zusammentreffen in Westdeutschland. -

    Franz. Angriffe östl. d. Maas gescheitert. Fortschritte


     rechte Seite 

    der Oesterr. in Italien.

    10. Juni Sonnab.  Felderw...  bei Vaux von Ostpr.

    u. Bayern erstürmt.

    Ital. Truppendampfer versenkt.

    Vordringen der Russen auf das Westufer der

    Stryge u. des Styr.

    11. Juni. Rücktritt des Minsteriums Salandra.

    Pfingstsonntag. Gute Nachr. von Vater.

    12. Juni Pfingstmontag. Russ. Kräfte durch  Bothm.. 

    bei Buczacz zurückgeworfen.

    13. Juni. Dienstag. Erfolge bei Douaumont.

    Einrücken der Russen in Sniatyn u. Hordenka.

    Abrüstung Griechenlands beschlossen.

    14. Juni. Heinrich, der Briefsperre hat, schickt durch

    " * " neben diese Zeile gezeichnet  Ltn. Müller einen Brief. Sie sind zurückgezogen

    aus der Verdunfront nach La Besace

    zwischen Mouzon u. Le Chesne. Ihre Batt. hat

    in den Kämpfen vor Verdun nur einen Verwundeten

    gehabt. Sein Quartier ist gut. Er

    denkt nicht mehr an eine Begegnung mit mir.

    15. Juni. Donn. Kämpfe bei Czernowitz u. am Styr.

    16. Juni. Freit. Ich besorge mir auf Vater's

    Bitte einen Paß zur Reise nach Brüssel.

    Frz.am Toten Mann abgeschlagen.

    17. Juni. Kämpfe am Styr u. Dnjepr.

    Ich gehe zum Stellvertr- Generalkommamdo

    " * " neben diese Zeile gezeichnet  III. Korps, um mir den Passierschein nach Belgien

    zu besorgen. - Abends Depesche von Vater: Er


  • January 17, 2018 17:48:49 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5 Dampfer versenkt.

    5. Juni Karte von Heinrich vom 2. Er ist

    gesund, erhält tägl. Post.

    Engländer bei Ypern abgeschlagen.

    Schwere Kämpfe bei Damloup u. Chapitre-

    Wald.

    Große Schlacht am Pruth u. Styr.

    6. Juni Karte von Heinrich vom 3. Die Feldküche

    befordert die Post. Er bestellt eine neue

    Weckuhr.

    Erfolge der Ostpreußen am Fumin-Rücken.

    Bei Okna Rückzug der Oesterreicher.

    " * " neben diese Zeile gezeichnet   Lord Kitchener u. sein Stab mit der Hampshire

    bei den Orkneys untergegangen.

    7. Juni Hooge erstürmt. Vaux völlig in deutschem

    Besitz.

    8. Juni Donnerstag. Brief von Heinrich aus

     Dunsirus  dem Kasinogarten. Er erwartet

    Briefsperre.

    Luck von den Russen genommen.

    Forderung der Abrüstung Griechenlands durch

    den Viererverband.

    9. Juni. Freitag. Geburtstagsbrief von Heinrich

    vom 6. Er erwartet Ablösung am 9. Am

    7. soll er fremde Offiziere in die stellungen

    einführen. Er macht mir Hoffnung auf ein

    Zusammentreffen in Westdeutschland. -

    Franz. Angriffe östl. d. Maas gescheitert. Fortschritte


     rechte Seite 

    der Oesterr. in Italien.

    10. Juni Sonnab.  Felderw...  bei Vaux von Ostpr.

    u. Bayern erstürmt.

    Ital. Truppendampfer versenkt.

    Vordringen der Russen auf das Westufer der

    Stryge u. des Styr.

    11. Juni. Rücktritt des Minsteriums Salandra.

    Pfingstsonntag. Gute Nachr. von Vater.

    12. Juni Pfingstmontag. Russ. Kräfte durch  Bothm.. 

    bei Buczacz zurückgeworfen.

    13. Juni. Dienstag. Erfolge bei Douaumont.

    Einrücken der russen in Sniatyn u. Hordenka.

    Abrüstung Griechenlands beschlossen.

    14. Juni. Heinrich, der Briefsperre hat, schickt durch

    " * " neben diese Zeile gezeichnet  Ltn. Müller einen Brief. Sie sind zurückgezogen

    aus der Verdunfront nach La Besace

    zwischen Mouzon u. Le Chesne. Ihre Batt. hat

    in den Kämpfen vor Verdun nur einen Verwundeten

    gehabt. Sein Quartier ist gut. Er

    denkt nicht mehr an eine Begegnung mit mir.

    15. Juni. Donn. Kämpfe bei Czernowitz u. am Styr.

    16. Juni. Freit. Ich besorge mir auf Vater's

    Bitte einen Paß zur Reise nach Brüssel.

    Frz.am Toten Mann abgeschlagen.

    17. Juni. Kämpfe am Styr u. Dnjepr.

    Ich gehe zum Stellvertr- Generalkommamdo

    " * " neben diese Zeile gezeichnet  III. Korps, um mir den Passierschein nach Belgien

    zu besorgen. - Abends Depesche von Vater: Er


  • January 17, 2018 16:44:45 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5 Dampfer versenkt.

    5. Juni Karte von Heinrich vom 2. Er ist

    gesund, erhält tägl. Post.

    Engländer bei Ypern abgeschlagen.

    Schwere Kämpfe bei Damloup u. Chapitre-

    Wald.

    Große Schlacht am Pruth u. Styr.

    6. Juni Karte von Heinrich vom 3. Die Feldküche

    befordert die Post. Er bestellt eine neue

    Weckuhr.

    Erfolge der Ostpreußen am Fumin-Rücken.

    Bei Okna Rückzug der Oesterreicher.

    " * " neben diese Zeile gezeichnet   Lord Kitchener u. sein Stab mit der Hampshire

    bei den Orkneys untergegangen.

    7. Juni Hooge erstürmt. Vaux völlig in deutschem

    Bestitz.

    8. Juni Donnerstag. Brief von Heinrich aus

     Dunsirus  dem Kasinogarten. Er erwartet

    Briefsperre.

    Luck von den Russen genommen.

    Forderung der Abrüstung Griechenlands durch

    den Viererverband.

    9. Juni. Freitag. Geburtstagsbrief von Heinrich

    vom 6. Er erwartet Ablösung am 9. Am

    7. soll er fremde Offiziere in die stellungen

    einführen. Er macht mir Hoffnung auf ein

    Zusammentreffen in Westdeutschland. -

    Franz. Angriffe östl. d. Maas gescheitert. Fortschritte


     rechte Seite 

    der Oesterr. in Italien.

    10. Juni Sonnab.  Felderw...  bei Vaux von Ostpr.

    u. Bayern erstürmt.

    Ital. Truppendampfer versenkt.

    Vordringen der Russen auf das Westufer der

    Stryge u. des Styr.

    11. Juni. Rücktritt des Minsteriums Salandra.

    Pfingstsonntag. Gute Nachr. von Vater.

    12. Juni Pfingstmontag. Russ. Kräfte durch  Bothm.. 

    bei Buczacz zurückgeworfen.

    13. Juni. Dienstag. Erfolge bei Douaumont.

    Einrücken der russen in Sniatyn u. Hordenka.

    Abrüstung Griechenlands beschlossen.

    14. Juni. Heinrich, der Briefsperre hat, schickt durch

    " * " neben diese Zeile gezeichnet  Ltn. Müller einen Brief. Sie sind zurückgezogen

    aus der Verdunfront nach La Besace

    zwischen Mouzon u. Le Chesne. Ihre Batt. hat

    in den Kämpfen vor Verdun nur einen Verwundeten

    gehabt. Sein Quartier ist gut. Er

    denkt nicht mehr an eine Begegnung mit mir.

    15. Juni. Donn. Kämpfe bei Czernowitz u. am Styr.

    16. Juni. Freit. Ich besorge mir auf Vater's

    Bitte einen Paß zur Reise nach Brüssel.

    Frz.am Toten Mann abgeschlagen.

    17. Juni. Kämpfe am Styr u. Dnjepr.

    Ich gehe zum Stellvertr- Generalkommamdo

    " * " neben diese Zeile gezeichnet  III. Korps, um mir den Passierschein nach Belgien

    zu besorgen. - Abends Depesche von Vater: Er


  • January 17, 2018 16:35:06 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5 Dampfer versenkt.

    5. Juni Karte von Heinrich vom 2. Er ist

    gesund, erhält tägl. Post.

    Engländer bei Ypern abgeschlagen.

    Schwere Kämpfe bei Damloup u. Chapitre-

    Wald.

    Große Schlacht am Pruth u. Styr.

    6. Juni Karte von Heinrich vom 3. Die Feldküche

    befordert die Post. Er bestellt eine neue

    Weckuhr.

    Erfolge der Ostpreußen am Fumin-Rücken.

    Bei Okna Rückzug der Oesterreicher.

    " * " neben diese Zeile gezeichnet   Lord Kitchener u. sein Stab mit der Hampshire

    bei den Orkneys untergegangen.

    7. Juni Hooge erstürmt. Vaux völlig in deutschem

    Bestitz.

    8. Juni Donnerstag. Brief von Heinrich aus

     Dunsirus  dem Kasinogarten. Er erwartet

    Briefsperre.

    Luck von den Russen genommen.

    Forderung der Abrüstung Griechenlands durch

    den Viererverband.

    9. Juni. Freitag. Geburtstagsbrief von Heinrich

    vom 6. Er erwartet Ablösung am 9. Am

    7. soll er fremde Offiziere in die stellungen

    einführen. Er macht mir Hoffnung auf ein

    Zusammentreffen in Westdeutschland. -

    Franz. Angriffe östl. d. Maas gescheitert. Fortschritte


     rechte Seite 

    der Oesterr. in Italien.

    10. Juni Sonnab.  Felderw...  bei Vaux von Ostpr.

    u. Bayern erstürmt.

    Ital. Truppendampfer versenkt.

    Vordringen der Russen auf das Westufer der

    Stryge u. des Styr.

    11. Juni. Rücktritt des Minsteriums Salandra.

    Pfingstsonntag. Gute Nachr. von Vater.

    12. Juni Pfingstmontag. Russ. Kräfte durch  Bothm.. 

    bei Buczacz zurückgeworfen.

    13. Juni. Dienstag. Erfolge bei Douaumont.

    Einrücken der russen in Sniatyn u. Hordenka.

    Abrüstung Griechenlands beschlossen.

    14. Juni. Heinrich, der Briefsperre hat, schickt durch

    " * " neben diese Zeile gezeichnet  Ltn. Müller einen Brief. Sie sind zurückgezogen

    aus der Verdunfront nach La Besace

    zwischen Mouzon u. Le Chesne. Ihre Batt. hat

    in den Kämpfen vor Verdun nur einen Verwundeten

    gehabt. Sein Quartier ist gut. Er

    denkt nicht mehr an eine Begegnung mit mir.

    15. Juni. Donn. Kämpfe bei Czernowitz u. am Styr.

    16. Juni. Freit. Ich besorge mir auf Vater's

    Bitte einen Paß zur Reise nach Brüssel.

    Frz. Kämpfe am Styr u. Dnjepr.

    Ich gehe zum Stellvertr- Generalkommamdo

    " * " neben diese Zeile gezeichnet  III. Korps, um mir den Passierschein nach Belgien

    zu besorgen. - Abends Depesche von Vater: Er


  • January 17, 2018 16:34:51 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5 Dampfer versenkt.

    5. Juni Karte von Heinrich vom 2. Er ist

    gesund, erhält tägl. Post.

    Engländer bei Ypern abgeschlagen.

    Schwere Kämpfe bei Damloup u. Chapitre-

    Wald.

    Große Schlacht am Pruth u. Styr.

    6. Juni Karte von Heinrich vom 3. Die Feldküche

    befordert die Post. Er bestellt eine neue

    Weckuhr.

    Erfolge der Ostpreußen am Fumin-Rücken.

    Bei Okna Rückzug der Oesterreicher.

    " * " neben diese Zeile gezeichnet   Lord Kitchener u. sein Stab mit der Hampshire

    bei den Orkneys untergegangen.

    7. Juni Hooge erstürmt. Vaux völlig in deutschem

    Bestitz.

    8. Juni Donnerstag. Brief von Heinrich aus

     Dunsirus  dem Kasinogarten. Er erwartet

    Briefsperre.

    Luck von den Russen genommen.

    Forderung der Abrüstung Griechenlands durch

    den Viererverband.

    9. Juni. Freitag. Geburtstagsbrief von Heinrich

    vom 6. Er erwartet Ablösung am 9. Am

    7. soll er fremde Offiziere in die stellungen

    einführen. Er macht mir Hoffnung auf ein

    Zusammentreffen in Westdeutschland. -

    Franz. Angriffe östl. d. Maas gescheitert. Fortschritte


     rechte Seite 

    der Oesterr. in Italien.

    10. Juni Sonnab.  Felderw...  bei Vaux von Ostpr.

    u. Bayern erstürmt.

    Ital. Truppendampfer versenkt.

    Vordringen der Russen auf das Westufer der

    Stryge u. des Styr.

    11. Juni. Rücktritt des Minsteriums Salandra.

    Pfingstsonntag. Gute Nachr. von Vater.

    12. Juni Pfingstmontag. Russ. Kräfte durch  Bothm.. 

    bei Buczacz zurückgeworfen.

    13. Juni. Dienstag. Erfolge bei Souaumont.

    Einrücken der russen in Sniatyn u. Hordenka.

    Abrüstung Griechenlands beschlossen.

    14. Juni. Heinrich, der Briefsperre hat, schickt durch

    " * " neben diese Zeile gezeichnet  Ltn. Müller einen Brief. Sie sind zurückgezogen

    aus der Verdunfront nach La Besace

    zwischen Mouzon u. Le Chesne. Ihre Batt. hat

    in den Kämpfen vor Verdun nur einen Verwundeten

    gehabt. Sein Quartier ist gut. Er

    denkt nicht mehr an eine Begegnung mit mir.

    15. Juni. Donn. Kämpfe bei Czernowitz u. am Styr.

    16. Juni. Freit. Ich besorge mir auf Vater's

    Bitte einen Paß zur Reise nach Brüssel.

    Frz. Kämpfe am Styr u. Dnjepr.

    Ich gehe zum Stellvertr- Generalkommamdo

    " * " neben diese Zeile gezeichnet  III. Korps, um mir den Passierschein nach Belgien

    zu besorgen. - Abends Depesche von Vater: Er


  • January 17, 2018 14:51:31 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5 Dampfer versenkt.

    5. Juni Karte von Heinrich vom 2. Er ist

    gesund, erhält tägl. Post.

    Engländer bei Ypern abgeschlagen.

    Schwere Kämpfe bei Damloup u. Chapitre-

    Wald.

    Große Schlacht am Pruth u. Styr.

    6. Juni Karte von Heinrich vom 3. Die Feldküche

    befordert die Post. Er bestellt eine neue

    Weckuhr.

    Erfolge der Ostpreußen am Fumin-Rücken.

    Bei Okna Rückzug der Oesterreicher.

    " * " neben diese Zeile gezeichnet   Lord Kitchener u. sein Stab mit der Hampshire

    bei den Orkneys untergegangen.

    7. Juni Hooge erstürmt. Vaux völlig in deutschem

    Bestitz.

    8. Juni Donnerstag. Brief von Heinrich aus

     Dunsirus  dem Kasinogarten. Er erwartet

    Briefsperre.

    Luck von den Russen genommen.

    Forderung der Abrüstung Griechenlands durch

    den Viererverband.

    9. Juni. Freitag. Geburtstagsbrief von Heinrich

    vom 6. Er erwartet Ablösung am 9. Am

    7. soll er fremde Offiziere in die stellungen

    einführen. Er macht mir Hoffnung auf ein

    Zusammentreffen in Westdeutschland. -

    Franz. Angriffe östl. d. Maas gescheitert. Fortschritte


     rechte Seite 

    der Oesterr. in Italien.

    10. Juni Sonnab.  Felderw...  bei Vaux von Ostpr.

    u. Bayern erstürmt.

    Ital. Truppendampfer versenkt.

    Vordringen der Russen auf das Westufer der

    Stryge u. des Styr.

    11. Juni. Rücktritt des Minsteriums Salandra.

    Pfingstsonntag. Gute Nachr. von Vater.

    12. Juni Pfingstmontag. Russ. Kräfte durch  Bothm.. 

    bei Buczacz.



    " * " neben diese Zeile gezeichnet  






  • January 16, 2018 21:35:34 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5 Dampfer versenkt.

    5. Juni Karte von Heinrich vom 2. Er ist

    gesund, erhält tägl. Post.

    Engländer bei Ypern abgeschlagen.

    Schwere Kämpfe bei Damloup u. Chapitre-

    Wald.

    Große Schlacht am Pruth u. Styr.

    6. Juni Karte von Heinrich vom 3. Die Feldküche

    befordert die Post. Er bestellt eine neue

    Weckuhr.

    Erfolge der Ostpreußen am Fumin-Rücken.

    Bei Okna Rückzug der Oesterreicher.

    " * " neben diese Zeile gezeichnet   Lord Kitchener u. sein Stab mit der Hampshire

    bei den Orkneys untergegangen.

    7. Juni Hooge erstürmt. Vaux völlig in deutschem

    Bestitz.

    8. Juni Donnerstag. Brief von Heinrich aus

     Dunsirus  dem Kasinogarten. Er erwartet

    Briefsperre.

    Luck von den Russen genommen.

    Forderung der Abrüstung Griechenlands durch

    den Viererverband.

    9. Juni. Freitag. Geburtstagsbrief von Heinrich

    vom 6. Er erwartet Ablösung am 9. Am

    7. soll er fremde Offiziere in die stellungen

    einführen. Er macht mir Hoffnung auf ein

    Zusammentreffen in Westdeutschland. -

    Franz. Angriffe östl. d. Maas gescheitert. Fortschritte


     rechte Seite 

    der Oesterr. in Italien.

    10. Juni Sonnab.  Felderw...  bei Vaux von Ostpr.

    u. Bayern erstürmt.

    Ital. Truppendampfer versenkt.

    Vordringen der Russen auf das Westufer der

    Stryge u. des Styr.




    " * " neben diese Zeile gezeichnet  






  • January 16, 2018 21:30:34 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5 Dampfer versenkt.

    5. Juni Karte von Heinrich vom 2. Er ist

    gesund, erhält tägl. Post.

    Engländer bei Ypern abgeschlagen.

    Schwere Kämpfe bei Damloup u. Chapitre-

    Wald.

    Große Schlacht am Pruth u. Styr.

    6. Juni Karte von Heinrich vom 3. Die Feldküche

    befordert die Post. Er bestellt eine neue

    Weckuhr.

    Erfolge der Ostpreußen am Fumin-Rücken.

    Bei Okna Rückzug der Oesterreicher.

    " * " neben diese Zeile gezeichnet   Lord Kitchener u. sein Stab mit der Hampshire

    bei den Orkneys untergegangen.

    7. Juni Hooge erstürmt. Vaux völlig in deutschem

    Bestitz.

    8. Juni Donnerstag. Brief von Heinrich aus

     Dunsirus  dem Kasinogarten. Er erwartet

    Briefsperre.

    Luck von den Russen genommen.

    Forderung der Abrüstung Griechenlands durch

    den Viererverband.

    9. Juni. Freitag. Geburtstagsbrief von Heinrich

    vom 6. Er erwartet Ablösung am 9. Am

    7. soll er fremde Offiziere in die stellungen

    einführen. Er macht mir Hoffnung auf ein

    Zusammentreffen in Westdeutschland. -


    rechte Seite




    " * " neben diese Zeile gezeichnet  






Description

Save description
  • 50.8492265||2.8779388||

    Ypern

  • 49.093517||6.0806319||

    Vaux

  • 48.4464244||25.5699107||

    Sniatyn

  • 49.064831||25.3817159||

    Buczacz / Buchach

  • 49.5566389||4.958743||

    La Besace

  • 49.606115||5.077257||

    Mouzon

  • 49.513393||4.763326||

    Le Chesne

  • 49.1598764||5.3844231||

    Verdun

  • 48.2920787||25.9358367||

    Czernowitz

  • 50.8503396||4.3517103||

    Brüssel

  • 49.201308||5.4917429||

    Damloup

  • 52.4526592||13.3307934||

    Berlin

    ||1
Location(s)
  • Story location Berlin
  • Document location Ypern
  • Additional document location Vaux
  • Additional document location Sniatyn
  • Additional document location Buczacz / Buchach
  • Additional document location La Besace
  • Additional document location Mouzon
  • Additional document location Le Chesne
  • Additional document location Verdun
  • Additional document location Czernowitz
  • Additional document location Brüssel
  • Additional document location Damloup
Login and add location


ID
2017 / 25639
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Johannes Paasch
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


June 5, 1916 – June 17, 1916
Login to edit the languages
  • Deutsch

Login to edit the fronts
  • Western Front

Login to add keywords
  • Women

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note