Kriegstagebuch von Marie Liedtke, item 38

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linke Seite 

15. Jan. Sonnabend. Protest der Volksvertretung

über den Bralong-Mord.

16. Jan. Sonntag. Karte von Heinrich vom 11. aus

Ujvidék vor Semlin. Ein österr. Offizier

im Zuge nimmt Meldungen für Nachtquartier

in Semlin entgegen.

17. Jan. Montenegro bittet Oesterreich um Frieden

die Bitte wird angenommen. Größte Freude

in Berlin.

18. Jan. Karte vom 12. von Heinrich aus Alt-Pazna.

Dort liegt seine 7. Batterie - Haubitzen.

Hptm. Specht sein Vorgesetzter. Kaiser in Nisch.

19. Jan. Der Kaiser in Belgrad und beim

22. Res. Korps, das Parade vor ihm hat. Er

verteilt Kränze u. Orden an Mannschaften

u. Offiziere.

20. Jan. Donn. Heftige Schlacht an der bessarab.

Grenze.

21. Jan. "Southerland" versenkt.

22. Jan. Sonnt. Langer, unteressanter Brief

von Heiner. Sie exerzieren u. arbeiten

viel für die Kaiserparade am 19. Sein

Hptm. ist krank, er ist der einzige Offizier

bei der Batterie.

Heftige Schlacht an der bessarab. Grenze.

23. Sonnt. Nikita reist nach Lyon. Besetzung

von Antirari u. Dulcigno.

24. Mont. Karte von Heinrich. Die Parade vom

19. ist sehr schön verlaufen bei prachtvollem

                                                                (vom 20.)


 rechte Seite 

Wetter. Mit seinem Hptm Specht ist er der

7. Batt. vorangegangen. Der Kaiser hat erhabene

Worte an das Korps gerichtet. Sie hatten

darauf Frühschoppen u. Essen des Offizierkorps

der I u. III. Abteilung. Heinrich schreibt am 21.

darüber einen langen Brief an Vater. Er hofft

noch auf ene lange Ruhezeit.

Besetzung von Seutari.

25. Dienst.

26. Mittw. Kämpfe bei Oslavija.

27. Donn.

28. Freit. Karte von Heinrich vom 25. Endlich

hat er reiche Post bekommen, Briefe u. Päckchen.

Sie sind von der 1. Abt. zum Dämmerschoppen

geladen. Wieder Besichtigung durch den Rgts.

Kommand. Kuchenbecher.

29. Sonnab. Besetzung von Alessio u. San Giovanni

di Medua.

30. Sonntag. Zeppelin über Paris.

31. Montag. Karte von Heiner vom 26. Er hat

am 25 Wulff u. Kurtze von der 1. Abt. besucht,

schickt 1000 M. - sein Erspartes u. Ausrüstungsgeld

nach Hause.

1. Dienstag. Karte von Heiner vom 29., die er

einem beurlaubten Uffz. mitgegeben hat. Er

spricht von Umzug in's nördl. Ungarn zwecks

besserer Verpflegung.

Angriff eines Luftschiffgeschwaders auf Liverpool,

Manchester, Sheffield u. Yarmouth.

Transcription saved

 linke Seite 

15. Jan. Sonnabend. Protest der Volksvertretung

über den Bralong-Mord.

16. Jan. Sonntag. Karte von Heinrich vom 11. aus

Ujvidék vor Semlin. Ein österr. Offizier

im Zuge nimmt Meldungen für Nachtquartier

in Semlin entgegen.

17. Jan. Montenegro bittet Oesterreich um Frieden

die Bitte wird angenommen. Größte Freude

in Berlin.

18. Jan. Karte vom 12. von Heinrich aus Alt-Pazna.

Dort liegt seine 7. Batterie - Haubitzen.

Hptm. Specht sein Vorgesetzter. Kaiser in Nisch.

19. Jan. Der Kaiser in Belgrad und beim

22. Res. Korps, das Parade vor ihm hat. Er

verteilt Kränze u. Orden an Mannschaften

u. Offiziere.

20. Jan. Donn. Heftige Schlacht an der bessarab.

Grenze.

21. Jan. "Southerland" versenkt.

22. Jan. Sonnt. Langer, unteressanter Brief

von Heiner. Sie exerzieren u. arbeiten

viel für die Kaiserparade am 19. Sein

Hptm. ist krank, er ist der einzige Offizier

bei der Batterie.

Heftige Schlacht an der bessarab. Grenze.

23. Sonnt. Nikita reist nach Lyon. Besetzung

von Antirari u. Dulcigno.

24. Mont. Karte von Heinrich. Die Parade vom

19. ist sehr schön verlaufen bei prachtvollem

                                                                (vom 20.)


 rechte Seite 

Wetter. Mit seinem Hptm Specht ist er der

7. Batt. vorangegangen. Der Kaiser hat erhabene

Worte an das Korps gerichtet. Sie hatten

darauf Frühschoppen u. Essen des Offizierkorps

der I u. III. Abteilung. Heinrich schreibt am 21.

darüber einen langen Brief an Vater. Er hofft

noch auf ene lange Ruhezeit.

Besetzung von Seutari.

25. Dienst.

26. Mittw. Kämpfe bei Oslavija.

27. Donn.

28. Freit. Karte von Heinrich vom 25. Endlich

hat er reiche Post bekommen, Briefe u. Päckchen.

Sie sind von der 1. Abt. zum Dämmerschoppen

geladen. Wieder Besichtigung durch den Rgts.

Kommand. Kuchenbecher.

29. Sonnab. Besetzung von Alessio u. San Giovanni

di Medua.

30. Sonntag. Zeppelin über Paris.

31. Montag. Karte von Heiner vom 26. Er hat

am 25 Wulff u. Kurtze von der 1. Abt. besucht,

schickt 1000 M. - sein Erspartes u. Ausrüstungsgeld

nach Hause.

1. Dienstag. Karte von Heiner vom 29., die er

einem beurlaubten Uffz. mitgegeben hat. Er

spricht von Umzug in's nördl. Ungarn zwecks

besserer Verpflegung.

Angriff eines Luftschiffgeschwaders auf Liverpool,

Manchester, Sheffield u. Yarmouth.


Transcription history
  • January 13, 2018 21:28:44 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    15. Jan. Sonnabend. Protest der Volksvertretung

    über den Bralong-Mord.

    16. Jan. Sonntag. Karte von Heinrich vom 11. aus

    Ujvidék vor Semlin. Ein österr. Offizier

    im Zuge nimmt Meldungen für Nachtquartier

    in Semlin entgegen.

    17. Jan. Montenegro bittet Oesterreich um Frieden

    die Bitte wird angenommen. Größte Freude

    in Berlin.

    18. Jan. Karte vom 12. von Heinrich aus Alt-Pazna.

    Dort liegt seine 7. Batterie - Haubitzen.

    Hptm. Specht sein Vorgesetzter. Kaiser in Nisch.

    19. Jan. Der Kaiser in Belgrad und beim

    22. Res. Korps, das Parade vor ihm hat. Er

    verteilt Kränze u. Orden an Mannschaften

    u. Offiziere.

    20. Jan. Donn. Heftige Schlacht an der bessarab.

    Grenze.

    21. Jan. "Southerland" versenkt.

    22. Jan. Sonnt. Langer, unteressanter Brief

    von Heiner. Sie exerzieren u. arbeiten

    viel für die Kaiserparade am 19. Sein

    Hptm. ist krank, er ist der einzige Offizier

    bei der Batterie.

    Heftige Schlacht an der bessarab. Grenze.

    23. Sonnt. Nikita reist nach Lyon. Besetzung

    von Antirari u. Dulcigno.

    24. Mont. Karte von Heinrich. Die Parade vom

    19. ist sehr schön verlaufen bei prachtvollem

                                                                    (vom 20.)


     rechte Seite 

    Wetter. Mit seinem Hptm Specht ist er der

    7. Batt. vorangegangen. Der Kaiser hat erhabene

    Worte an das Korps gerichtet. Sie hatten

    darauf Frühschoppen u. Essen des Offizierkorps

    der I u. III. Abteilung. Heinrich schreibt am 21.

    darüber einen langen Brief an Vater. Er hofft

    noch auf ene lange Ruhezeit.

    Besetzung von Seutari.

    25. Dienst.

    26. Mittw. Kämpfe bei Oslavija.

    27. Donn.

    28. Freit. Karte von Heinrich vom 25. Endlich

    hat er reiche Post bekommen, Briefe u. Päckchen.

    Sie sind von der 1. Abt. zum Dämmerschoppen

    geladen. Wieder Besichtigung durch den Rgts.

    Kommand. Kuchenbecher.

    29. Sonnab. Besetzung von Alessio u. San Giovanni

    di Medua.

    30. Sonntag. Zeppelin über Paris.

    31. Montag. Karte von Heiner vom 26. Er hat

    am 25 Wulff u. Kurtze von der 1. Abt. besucht,

    schickt 1000 M. - sein Erspartes u. Ausrüstungsgeld

    nach Hause.

    1. Dienstag. Karte von Heiner vom 29., die er

    einem beurlaubten Uffz. mitgegeben hat. Er

    spricht von Umzug in's nördl. Ungarn zwecks

    besserer Verpflegung.

    Angriff eines Luftschiffgeschwaders auf Liverpool,

    Manchester, Sheffield u. Yarmouth.


  • January 13, 2018 21:25:42 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    15. Jan. Sonnabend. Protest der Volksvertretung

    über den Bralong-Mord.

    16. Jan. Sonntag. Karte von Heinrich vom 11. aus

    Ujvidék vor Semlin. Ein österr. Offizier

    im Zuge nimmt Meldungen für Nachtquartier

    in Semlin entgegen.

    17. Jan. Montenegro bittet Oesterreich um Frieden

    die Bitte wird angenommen. Größte Freude

    in Berlin.

    18. Jan. Karte vom 12. von Heinrich aus Alt-Pazna.

    Dort liegt seine 7. Batterie - Haubitzen.

    Hptm. Specht sein Vorgesetzter. Kaiser in Nisch.

    19. Jan. Der Kaiser in Belgrad und beim

    22. Res. Korps, das Parade vor ihm hat. Er

    verteilt Kränze u. Orden an Mannschaften

    u. Offiziere.

    20. Jan. Donn. Heftige Schlacht an der bessarab.

    Grenze.

    21. Jan. "Southerland" versenkt.

    22. Jan. Sonnt. Langer, unteressanter Brief

    von Heiner. Sie exerzieren u. arbeiten

    viel für die Kaiserparade am 19. Sein#

    Hptm. ist krank, er ist der einzige Offizier

    bei der Batterie.

    Heftige Schlacht an der bessarab. Grenze.

    23. Sonnt. Nikita reist nach Lyon. Besetzung

    von Antirari u. Dulcigno.

    24. Mont. Karte von Heinrich. Die Parade vom

    19. ist sehr schön verlaufen bei prachtvollem

                                                                    (vom 20.)


     rechte Seite 

    Wetter. Mit seinem Hptm Specht ist er der

    7. Batt, vorangegangen. Der Kaiser hat erhabene

    Worte an das Korps gerichtet. Sie hatten

    darauf Frühschoppen u. Essen des Offizierkorps

    der I u. III. Abteilung. Heinrich schreibt am 21.

    darüber einen langen Brief an Vater. Er hofft

    noch auf ene lange Ruhezeit.

    Besetzung von Seutari.

    25. Dienst.

    26. Mittw. Kämpfe bei Oslavija.

    27. Donn.

    28. Freit. Karte von Heinrich vom 25. Endlich

    hat er reiche Post bekommen, Briefe u. Päckchen.

    Sie sind von der 1. Abt. zum Dämmerschoppen

    geladen. Wieder Besichtigung durch den Rgts.

    Kommand. Kuchenbecher.

    29. Sonnab. Besetzung von Alessio u. San Giovanni

    di Medua.

    30. Sonntag. Zeppelin über Paris.

    31. Montag. Karte von Heiner vom 26. Er hat

    am 25 Wulff u. Kurtze von der 1. Abt. besucht,

    schickt 1000 M. - sein Erspartes u. Ausrüstungsgeld

    nach Hause.

    1. Dienstag. Karte von Heiner vom 29., die er

    einem beurlaubten Uffz. mitgegeben hat. Er

    spricht von Umzug in's nördl. Ungarn zwecks

    besserer Verpflegung.

    Angriff eines Luftschiffgeschwaders auf Liverpool,

    Manchester, Sheffield u. Yarmouth.


  • January 13, 2018 21:15:32 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    15. Jan. Sonnabend. Protest der Volksvertretung

    über den Bralong-Mord.

    16. Jan. Sonntag. Karte von Heinrich vom 11. aus

    Ujvidék vor Semlin. Ein österr. Offizier

    im Zuge nimmt Meldungen für Nachtquartier

    in Semlin entgegen.

    17. Jan. Montenegro bittet Oesterreich um Frieden

    die Bitte wird angenommen. Größte Freude

    in Berlin.

    18. Jan. Karte vom 12. von Heinrich aus Alt-Pazna.

    Dort liegt seine 7. Batterie - Haubitzen.

    Hptm. Specht sein Vorgesetzter. Kaiser in Nisch.

    19. Jan. Der Kaiser in Belgrad und beim

    22. Res. Korps, das Parade vor ihm hat. Er

    verteilt Kränze u. Orden an Mannschaften

    u. Offiziere.

    20. Jan. Donn. Heftige Schlacht an der bessarab.

    Grenze.

    21. Jan. "Southerland" versenkt.

    22. Jan. Sonnt. Langer, unteressanter Brief

    von Heiner. Sie exerzieren u. arbeiten

    viel für die Kaiserparade am 19. Sein#

    Hptm. ist krank, er ist der einzige Offizier

    bei der Batterie.

    Heftige Schlacht an der bessarab. Grenze.

    23. Sonnt. Nikita reist nach Lyon. Besetzung

    von Antirari u. Dulcigno.

    24. Mont. Karte von Heinrich. Die Parade vom

    19. ist sehr schön verlaufen bei prachtvollem

                                                                    (vom 20.)


    rechte Seite














Description

Save description
  • 52.4526592||13.3307934||

    Berlin

    ||1
Location(s)
  • Story location Berlin


ID
2017 / 25630
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Johannes Paasch
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


January 15, 1916 – February 1, 1916
  • Deutsch

  • Western Front

  • Women



Notes and questions

Login to leave a note