Kriegstagebuch von Marie Liedtke, item 30

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linke Seite 

30. Montag. Nachricht von Heinrich vom 20. u.

27. Sie sind nur 4 Tage in der Armee-Res.

gewesen, am 18. haben sie eine schwere Stellung

bei Michalki beschossen. Nur 1 Verwundeter

bei ihrer Abteilung. Sie schießen über den Bug

Verpflegung kann nicht heran, auch die Post

nicht. Eiserne Ration angebrochen. 1 Päckchen

mit Wurst u. Butter kam sehr erwünscht.

Auch am 24. noch keine Päckchen, nur Brief

mit Gruß von Vater aus Steglitz. Heinrich

u. Uffz. Wulff waren die ersten Artilleristen,

die durch den Bug ritten beim Dorfe  Pratalin .

     Kampf bei Friedrichstadt. Orte in Richting

 Luck  genommen.

31. Aug. Dienst.  Nowy Droor  erreicht.

Vorgehen auf Pruzana. Muchariec Abschnitt

erreicht. 3700 Gefang. Erfolge bei  Luck .

1. Sept. Mittw. Festung Luck erobert. Östliches

 Stoyppa  Ufer erstürmt. 5 engl. Dampf. vers.

2. Sept.  Lingekopf  - Barrenkopf wieder erobert.

Einnahme der Westforts von Grodno.

Austritt aus dem  Bialowicskaforst  u. die

 Iasiolda  Übergänge bei  Pruzana  erkämpft.

3. Sept. Lennawaden bei Friedrichst. erstürmt.

Grodno ( Nord ) erobert. 3000 Gefang.

Isiolda bei Siedlec, Bereca-Kartuska u.


 rechte Seite 

die Gegend von Atopol genommen. Vordringen

südl. des Boloto Dubowoye.

4. Sept. Sonnab. Brückenkopf von Friedrichstadt

erstürmt. 3300 Gef. Festung Grodno erobert.

2700 Gef. 6 schwere Geschütze.

Russen bei Drohiczyn geschlagen.

5. Sept. Austritt aus der Sumpfenge bei Nowy-

Droor. Berga-Kartucka wird geräumt. In

 Wolfguien  3000 Russen gefangen.  Hesperion

torpediert, 1 feindl. Unterseeboot an den

Dardanellen versenkt.

6. Sept. Die obere  Insiolde  überschritten. Oestl.

von Luck die Sutilewka-Niederung überschritten.

U. 27 hat einen kl. engl. Kreuzer versenkt. Das

Tauchboot selbst nicht zurückgekehrt.

7. Sept. Noch keine Nachr. von Heinrich.

Die Russen bei Chomek u. Drohiszin geworfen.

Der Zar übernimmt den Oberbefehl.

8. Sept. Erfolgreiche Beschießung von Westende u.

Ostende. Seeengen bei Troki-Nowe genommen.

Einnahme von Wolkowysk. Rückzug der Russen

hinter die  Ikwa .

Nikolaus Nikolajewitsch geht in den Kaukasus.

Luftangriff auf Docks u. Hafen von London.

6 Dampfer, 4 Fischdampfer versenkt.

9. Sept. Erfolge bei Vienne le Chateau in den

Argonnen, 2000 Gefangene.

Uebergang über die Jasiolda nördl. Chomsk.

Einnahme von Dubno. Erfolgreicher Luftangriff

Transcription saved

 linke Seite 

30. Montag. Nachricht von Heinrich vom 20. u.

27. Sie sind nur 4 Tage in der Armee-Res.

gewesen, am 18. haben sie eine schwere Stellung

bei Michalki beschossen. Nur 1 Verwundeter

bei ihrer Abteilung. Sie schießen über den Bug

Verpflegung kann nicht heran, auch die Post

nicht. Eiserne Ration angebrochen. 1 Päckchen

mit Wurst u. Butter kam sehr erwünscht.

Auch am 24. noch keine Päckchen, nur Brief

mit Gruß von Vater aus Steglitz. Heinrich

u. Uffz. Wulff waren die ersten Artilleristen,

die durch den Bug ritten beim Dorfe  Pratalin .

     Kampf bei Friedrichstadt. Orte in Richting

 Luck  genommen.

31. Aug. Dienst.  Nowy Droor  erreicht.

Vorgehen auf Pruzana. Muchariec Abschnitt

erreicht. 3700 Gefang. Erfolge bei  Luck .

1. Sept. Mittw. Festung Luck erobert. Östliches

 Stoyppa  Ufer erstürmt. 5 engl. Dampf. vers.

2. Sept.  Lingekopf  - Barrenkopf wieder erobert.

Einnahme der Westforts von Grodno.

Austritt aus dem  Bialowicskaforst  u. die

 Iasiolda  Übergänge bei  Pruzana  erkämpft.

3. Sept. Lennawaden bei Friedrichst. erstürmt.

Grodno ( Nord ) erobert. 3000 Gefang.

Isiolda bei Siedlec, Bereca-Kartuska u.


 rechte Seite 

die Gegend von Atopol genommen. Vordringen

südl. des Boloto Dubowoye.

4. Sept. Sonnab. Brückenkopf von Friedrichstadt

erstürmt. 3300 Gef. Festung Grodno erobert.

2700 Gef. 6 schwere Geschütze.

Russen bei Drohiczyn geschlagen.

5. Sept. Austritt aus der Sumpfenge bei Nowy-

Droor. Berga-Kartucka wird geräumt. In

 Wolfguien  3000 Russen gefangen.  Hesperion

torpediert, 1 feindl. Unterseeboot an den

Dardanellen versenkt.

6. Sept. Die obere  Insiolde  überschritten. Oestl.

von Luck die Sutilewka-Niederung überschritten.

U. 27 hat einen kl. engl. Kreuzer versenkt. Das

Tauchboot selbst nicht zurückgekehrt.

7. Sept. Noch keine Nachr. von Heinrich.

Die Russen bei Chomek u. Drohiszin geworfen.

Der Zar übernimmt den Oberbefehl.

8. Sept. Erfolgreiche Beschießung von Westende u.

Ostende. Seeengen bei Troki-Nowe genommen.

Einnahme von Wolkowysk. Rückzug der Russen

hinter die  Ikwa .

Nikolaus Nikolajewitsch geht in den Kaukasus.

Luftangriff auf Docks u. Hafen von London.

6 Dampfer, 4 Fischdampfer versenkt.

9. Sept. Erfolge bei Vienne le Chateau in den

Argonnen, 2000 Gefangene.

Uebergang über die Jasiolda nördl. Chomsk.

Einnahme von Dubno. Erfolgreicher Luftangriff


Transcription history
  • January 12, 2018 10:31:33 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    30. Montag. Nachricht von Heinrich vom 20. u.

    27. Sie sind nur 4 Tage in der Armee-Res.

    gewesen, am 18. haben sie eine schwere Stellung

    bei Michalki beschossen. Nur 1 Verwundeter

    bei ihrer Abteilung. Sie schießen über den Bug

    Verpflegung kann nicht heran, auch die Post

    nicht. Eiserne Ration angebrochen. 1 Päckchen

    mit Wurst u. Butter kam sehr erwünscht.

    Auch am 24. noch keine Päckchen, nur Brief

    mit Gruß von Vater aus Steglitz. Heinrich

    u. Uffz. Wulff waren die ersten Artilleristen,

    die durch den Bug ritten beim Dorfe  Pratalin .

         Kampf bei Friedrichstadt. Orte in Richting

     Luck  genommen.

    31. Aug. Dienst.  Nowy Droor  erreicht.

    Vorgehen auf Pruzana. Muchariec Abschnitt

    erreicht. 3700 Gefang. Erfolge bei  Luck .

    1. Sept. Mittw. Festung Luck erobert. Östliches

     Stoyppa  Ufer erstürmt. 5 engl. Dampf. vers.

    2. Sept.  Lingekopf  - Barrenkopf wieder erobert.

    Einnahme der Westforts von Grodno.

    Austritt aus dem  Bialowicskaforst  u. die

     Iasiolda  Übergänge bei  Pruzana  erkämpft.

    3. Sept. Lennawaden bei Friedrichst. erstürmt.

    Grodno ( Nord ) erobert. 3000 Gefang.

    Isiolda bei Siedlec, Bereca-Kartuska u.


     rechte Seite 

    die Gegend von Atopol genommen. Vordringen

    südl. des Boloto Dubowoye.

    4. Sept. Sonnab. Brückenkopf von Friedrichstadt

    erstürmt. 3300 Gef. Festung Grodno erobert.

    2700 Gef. 6 schwere Geschütze.

    Russen bei Drohiczyn geschlagen.

    5. Sept. Austritt aus der Sumpfenge bei Nowy-

    Droor. Berga-Kartucka wird geräumt. In

     Wolfguien  3000 Russen gefangen.  Hesperion

    torpediert, 1 feindl. Unterseeboot an den

    Dardanellen versenkt.

    6. Sept. Die obere  Insiolde  überschritten. Oestl.

    von Luck die Sutilewka-Niederung überschritten.

    U. 27 hat einen kl. engl. Kreuzer versenkt. Das

    Tauchboot selbst nicht zurückgekehrt.

    7. Sept. Noch keine Nachr. von Heinrich.

    Die Russen bei Chomek u. Drohiszin geworfen.

    Der Zar übernimmt den Oberbefehl.

    8. Sept. Erfolgreiche Beschießung von Westende u.

    Ostende. Seeengen bei Troki-Nowe genommen.

    Einnahme von Wolkowysk. Rückzug der Russen

    hinter die  Ikwa .

    Nikolaus Nikolajewitsch geht in den Kaukasus.

    Luftangriff auf Docks u. Hafen von London.

    6 Dampfer, 4 Fischdampfer versenkt.

    9. Sept. Erfolge bei Vienne le Chateau in den

    Argonnen, 2000 Gefangene.

    Uebergang über die Jasiolda nördl. Chomsk.

    Einnahme von Dubno. Erfolgreicher Luftangriff


  • January 12, 2018 10:31:15 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    30. Montag. Nachricht von Heinrich vom 20. u.

    27. Sie sind nur 4 Tage in der Armee-Res.

    gewesen, am 18. haben sie eine schwere Stellung

    bei Michalki beschossen. Nur 1 Verwundeter

    bei ihrer Abteilung. Sie schießen über den Bug

    Verpflegung kann nicht heran, auch die Post

    nicht. Eiserne Ration angebrochen. 1 Päckchen

    mit Wurst u. Butter kam sehr erwünscht.

    Auch am 24. noch keine Päckchen, nur Brief

    mit Gruß von Vater aus Steglitz. Heinrich

    u. Uffz. Wulff waren die ersten Artilleristen,

    die durch den Bug ritten beim Dorfe  Pratalin .

         Kampf bei Friedrichstadt. Orte in Richting

     Luck  genommen.

    31. Aug. Dienst.  Nowy Droor  erreicht.

    Vorgehen auf Pruzana. Muchariec Abschnitt

    erreicht. 3700 Gefang. Erfolge bei  Luck .

    1. Sept. Mittw. Festung Luck erobert. Östliches

     Stoyppa  Ufer erstürmt. 5 engl. Dampf. vers.

    2. Sept.  Lingekopf  - Barrenkopf wieder erobert.

    Einnahme der Westforts von Grodno.

    Austritt aus dem  Bialowicskaforst  u. die

     Iasiolda  Übergänge bei  Pruzana  erkämpft.

    3. Sept. Lennawaden bei Friedrichst. erstürmt.

    Grodno ( Nord ) erobert. 3000 Gefang.

    Isiolda bei Siedlec, Bereca-Kartuska u.


     rechte Seite 

    die Gegend von Atopol genommen. Vordringen

    südl. des Boloto Dubowoye.

    4. Sept. Sonnab. Brückenkopf von Friedrichstadt

    erstürmt. 3300 Gef. Festung Grodno erobert.

    2700 Gef. 6 schwere Geschütze.

    Russen bei Drohiczyn geschlagen.

    5. Sept. Austritt aus der Sumpfenge bei Nowy-

    Droor. Berga-Kartucka wird geräumt. In

     Wolfguien  3000 Russen gefangen.  Hesperion

    torpediert, 1 feindl. Unterseeboot an den

    Dardanellen versenkt.

    6. Sept. Die obere  Insiolde  überschritten. Oestl.

    von Luck die Sutilewka-Niederung überschritten.

    U. 27 hat einen kl. engl. Kreuzer versenkt. Das

    Tauchboot selbst nicht zurückgekehrt.

    7. Sept. Noch keine Nachr. von Heinrich.

    Die Russen bei Chomek u. Drohiszin geworfen.

    Der Zar übernimmt den Oberbefehl.

    8. Sept. Erfolgreiche Beschießung von Westende u.

    Ostende. Seeengen bei Troki-Nowe genommen.

    Einnahme von Wolkowysk. Rückzug der Russen

    hinter die  Ikwa .

    Nikolaus Nikolajewitsch geht in den Kaukasus.

    Luftangriff auf Docks u. Hafen von London.

    6 Dampfer, 4 Fischdampfer versenkt.

    7. Sept. Erfolge bei Vienne le Chateau in den

    Argonnen, 2000 Gefangene.

    Uebergang über die Jasiolda nördl. Chomsk.

    Einnahme von Dubno. Erfolgreicher Luftangriff


  • January 12, 2018 10:16:25 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

    30. Montag. Nachricht von Heinrich vom 20. u.

    27. Sie sind nur 4 Tage in der Armee-Res.

    gewesen, am 18. haben sie eine schwere Stellung

    bei Michalki beschossen. Nur 1 Verwundeter

    bei ihrer Abteilung. Sie schießen über den Bug

    Verpflegung kann nicht heran, auch die Post

    nicht. Eiserne Ration angebrochen. 1 Päckchen

    mit Wurst u. Butter kam sehr erwünscht.

    Auch am 24. noch keine Päckchen, nur Brier

    mit Gruß von Vater aus Steglitz. Heinrich

    u. Uffz. Wulff waren die ersten Artilleristen,

    die durch den Bug ritten beim Dorfe  Pratalin .

         Kampf bei Friedrichstadt. Orte in Richting

     Luck  genommen.

    31. Aug. Dienst.  Nowy Droor  erreicht.

    Vorgehen auf Pruzana. Muchariec Abschnitt

    erreicht. 3700 Gefang. Erfolge bei  Luck .

    1. Sept. Mittw. Festung Luck erobert. Östliches

     Stoyppa  Ufer erstürmt. 5 engl. Dampf. vers.

    2. Sept.  Lingekopf  - Barrenkopf wieder erobert.

    Einnahme der Westforts von Grodno.

    Austritt aus dem  Bialowicskaforst  u. die

     Iasiolda  Übergänge bei  Pruzana  erkämpft.

    3. Sept. Lennawaden bei Friedrichst. erstürmt.

    Grodno ( Nord ) erobert. 3000 Gefang.

    Isiolda bei Siedlec, Bereca-Kartuska u.

















Description

Save description
  • 52.4526592||13.3307934||

    Berlin

    ||1
Location(s)
  • Story location Berlin


ID
2017 / 25622
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Johannes Paasch
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


August 30, 1915 – September 9, 1915
  • Deutsch

  • Western Front

  • Women



Notes and questions

Login to leave a note