Kriegstagebuch von Marie Liedtke, item 4

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linke Seite 

5. August. England erklärt Deutschland

den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

Belgien.  Wielun von deutschen Truppen besetzt.

6. Aug: Österreich erklärt Rußland den

Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

Neidenburg zurückgeworfen.

7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

Jubel unter den Linden. Vater geht zum

Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. [Einjährig-]

Freiwilliger dienen darf.

8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

Gorhold, um mir zu melden, daß 6 Brigaden

Lüttich genommen haben. Der

Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Amphion

auf einen Mine gelaufen, die das

kleine deutsche Schiff "Königin Luise" gelegt

hatte. Königin Luise gesunken, ein

Teil der Besatzung gerettet.

9. August. Heini kommt morgens früh

unerwartet auf Urlaub von Br.  [Brandenburg, s.unten]  herüber.

Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er bekommt

Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Munitionswagen.

Togo von engl. Truppen besetzt.

Sieg der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

nach  Jurborg. Der erste deutsche Sieg über

die Franzosen bei Mülhausen.



 rechte Seite 

11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

frz. General gefangen. Lagarde.

12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

von seiner ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

aber große Begeisterung. Dar-es-Salám von

den Engländern beschossen: - Gabon u. Breslau

in Sicherheit. Vater und ich packen die

Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

13. Aug.

Prof. von Gierke:

So hast Du das Germanentum verraten,

Treuloses Albion!

Und rüstest Dich zu fluchenswerten Taten

Um schnöden Judaslohn!

_____

Am heiligen Erbe Deiner deutschen Väter

Dem hohen Mannessinn

Wardst Du aus Neid u. Mißgunst zum Verräter,

Schielst kleinlich nach Gewinn. 

_____

Frag' an die Weltgeschichte. Deine Stelle

Wies sie bei Waterloo!

Nun mißt Du nur Int'ressen nach der Elle,

Des Krämernutzens froh.

______

Frag' an in eigner Brust. Dich rufend tönt

Die Stimme tief in ihr!

Du hörtest sie. Kalt aber überhöhnet

Sie Spekulantengier.

Transcription saved

 linke Seite 

5. August. England erklärt Deutschland

den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

Belgien.  Wielun von deutschen Truppen besetzt.

6. Aug: Österreich erklärt Rußland den

Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

Neidenburg zurückgeworfen.

7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

Jubel unter den Linden. Vater geht zum

Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. [Einjährig-]

Freiwilliger dienen darf.

8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

Gorhold, um mir zu melden, daß 6 Brigaden

Lüttich genommen haben. Der

Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Amphion

auf einen Mine gelaufen, die das

kleine deutsche Schiff "Königin Luise" gelegt

hatte. Königin Luise gesunken, ein

Teil der Besatzung gerettet.

9. August. Heini kommt morgens früh

unerwartet auf Urlaub von Br.  [Brandenburg, s.unten]  herüber.

Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er bekommt

Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Munitionswagen.

Togo von engl. Truppen besetzt.

Sieg der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

nach  Jurborg. Der erste deutsche Sieg über

die Franzosen bei Mülhausen.



 rechte Seite 

11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

frz. General gefangen. Lagarde.

12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

von seiner ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

aber große Begeisterung. Dar-es-Salám von

den Engländern beschossen: - Gabon u. Breslau

in Sicherheit. Vater und ich packen die

Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

13. Aug.

Prof. von Gierke:

So hast Du das Germanentum verraten,

Treuloses Albion!

Und rüstest Dich zu fluchenswerten Taten

Um schnöden Judaslohn!

_____

Am heiligen Erbe Deiner deutschen Väter

Dem hohen Mannessinn

Wardst Du aus Neid u. Mißgunst zum Verräter,

Schielst kleinlich nach Gewinn. 

_____

Frag' an die Weltgeschichte. Deine Stelle

Wies sie bei Waterloo!

Nun mißt Du nur Int'ressen nach der Elle,

Des Krämernutzens froh.

______

Frag' an in eigner Brust. Dich rufend tönt

Die Stimme tief in ihr!

Du hörtest sie. Kalt aber überhöhnet

Sie Spekulantengier.


Transcription history
  • May 23, 2018 18:09:47 Beate Jochem

     linke Seite 

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wielun von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rußland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. [Einjährig-]

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

    Gorhold, um mir zu melden, daß 6 Brigaden

    Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Amphion

    auf einen Mine gelaufen, die das

    kleine deutsche Schiff "Königin Luise" gelegt

    hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von Br.  [Brandenburg, s.unten]  herüber.

    Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er bekommt

    Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

    10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

    nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Munitionswagen.

    Togo von engl. Truppen besetzt.

    Sieg der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

    nach  Jurborg. Der erste deutsche Sieg über

    die Franzosen bei Mülhausen.



     rechte Seite 

    11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

    u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

    frz. General gefangen. Lagarde.

    12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

    von seiner ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

    aber große Begeisterung. Dar-es-Salám von

    den Engländern beschossen: - Gabon u. Breslau

    in Sicherheit. Vater und ich packen die

    Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

    13. Aug.

    Prof. von Gierke:

    So hast Du das Germanentum verraten,

    Treuloses Albion!

    Und rüstest Dich zu fluchenswerten Taten

    Um schnöden Judaslohn!

    _____

    Am heiligen Erbe Deiner deutschen Väter

    Dem hohen Mannessinn

    Wardst Du aus Neid u. Mißgunst zum Verräter,

    Schielst kleinlich nach Gewinn. 

    _____

    Frag' an die Weltgeschichte. Deine Stelle

    Wies sie bei Waterloo!

    Nun mißt Du nur Int'ressen nach der Elle,

    Des Krämernutzens froh.

    ______

    Frag' an in eigner Brust. Dich rufend tönt

    Die Stimme tief in ihr!

    Du hörtest sie. Kalt aber überhöhnet

    Sie Spekulantengier.

  • March 1, 2018 17:51:37 Eva Anna Welles (AUT)

     linke Seite 

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wielun von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rußland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. [Einjährig-]

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

    Gorhold, um mir zu melden, daß 6 Brigaden

    Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Amphion

    auf einen Mine gelaufen, die das

    kleine deutsche Schiff "Königin Luise" gelegt

    hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von Br.  [Brandenburg, s.unten]  herüber.

    Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er bekommt

    Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

    10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

    nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Munitionswagen.

    Togo von engl. Truppen besetzt.

    Sieg der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

    nach  Jurborg. Der erste deutsche Sieg über

    die Franzosen bei Mülhausen.



     rechte Seite 

    11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

    u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

    frz. General gefangen. Lagarde.

    12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

    von seiner ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

    aer große Begeisterung. Dar-es-Salám von

    den Engländern beschossen: - Gabon u. Breslau

    in Sicherheit. Vater und ich packen die

    Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

    13. Aug.

    Prof. von Gierke:

    So hast Du das Germanentum verraten,

    Treuloses Albion!

    Und rüstest Dich zu fluchenswerten Taten

    Um schnöden Judaslohn!

    _____

    Am heiligen Erbe Deiner deutschen Väter

    Dem hohen Mannessinn

    Wardst Du aus Neid u. Mißgunst zum Verräter,

    Schielst kleinlich nach Gewin 

    _____

    Frag' an die Weltgeschichte. Deine Stelle

    Wies sie bei Waterloo!

    Nun mißt Du nur Int'ressen nach der Elle,

    Des Krämernutzens froh.

    ______

    Frag' an in eigner Brust. Dich rufend tönt

    Die Stimme tief in ihr!

    Du hörtest sie. Kalt aber überhöhnet

    Sie Spekulantengier.


  • March 1, 2018 17:38:52 Eva Anna Welles (AUT)

     linke Seite 

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wielun von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rußland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. [Einjährig-]

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

    Gorhold, um mir zu melden, daß 6 Brigaden

    Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Amphion

    auf einen Mine gelaufen, die das

    kleine deutsche Schiff "Königin Luise" gelegt

    hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von Br.  [Brandenburg, s.unten]  herüber.

    Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er bekommt

    Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

    10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

    nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Munitionswagen.

    Togo von engl. Truppen besetzt.

    Sieg der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

    nach    Jeerborg  . Der erste deutsche Sieg über

    die Franzosen bei Mülhausen.



     rechte Seite 

    11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

    u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

    frz. General gefangen. Lagarde.

    12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

    von seiner ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

    aer große Begeisterung. Dar-es-Salám von

    den Engländern beschossen: - Gabon u. Breslau

    in Sicherheit. Vater und ich packen die

    Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

    13. Aug.

    Prof. von Gierke:

    So hast Du das Germanentum verraten,

    Treuloses Albion!

    Und rüstest Dich zu fluchenswerten Taten

    Um schnöden Judaslohn!

    _____

    Am heiligen Erbe Deiner deutschen Väter

    Dem hohen Mannessinn

    Wardst Du aus Neid u. Mißgunst zum Verräter,

    Schielst kleinlich nach Gewin 

    _____

    Frag' an die Weltgeschichte. Deine Stelle

    Wies sie bei Waterloo!

    Nun mißt Du nur Int'ressen nach der Elle,

    Des Krämernutzens froh.

    ______

    Frag' an in eigner Brust. Dich rufend tönt

    Die Stimme tief in ihr!

    Du hörtest sie. Kalt aber überhöhnet

    Sie Spekulantengier.


  • January 20, 2018 13:30:08 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rußland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. [Einjährig-]

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

    Gorhold, um mir zu melden, daß 6 Brigaden

    Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Amphion

    auf einen Mine gelaufen, die das

    kleine deutsche Schiff "Königin Luise" gelegt

    hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von Br.  [Brandenburg, s.unten]  herüber.

    Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er bekommt

    Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

    10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

    nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Munitionswagen.

    Togo von engl. Truppen besetzt.

    Sieg der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

    nach   Seerborg . Der erste deutsche Sieg über

    die Franzosen bei Mülhausen.



     rechte Seite 

    11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

    u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

    frz. General gefangen. Lagarde.

    12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

    von seiner ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

    aer große Begeisterung. Dar-es-Salám von

    den Engländern beschossen: - Gabon u. Breslau

    in Sicherheit. Vater und ich packen die

    Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

    13. Aug.

    Prof. von Gierke:

    So hast Du das Germanentum verraten,

    Treuloses Albion!

    Und rüstest Dich zu fluchenswerten Taten

    Um schnöden Judaslohn!

    _____

    Am heiligen Erbe Deiner deutschen Väter

    Dem hohen Mannessinn

    Wardst Du aus Neid u. Mißgunst zum Verräter,

    Schielst kleinlich nach Gewin 

    _____

    Frag' an die Weltgeschichte. Deine Stelle

    Wies sie bei Waterloo!

    Nun mißt Du nur Int'ressen nach der Elle,

    Des Krämernutzens froh.

    ______

    Frag' an in eigner Brust. Dich rufend tönt

    Die Stimme tief in ihr!

    Du hörtest sie. Kalt aber überhöhnet

    Sie Spekulantengier.


  • January 20, 2018 13:24:27 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rußland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. [Einjährig-]

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

    Gorhold, um mir zu melden, daß 6 Brigaden

    Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Amphion

    auf einen Mine gelaufen, die das

    kleine deutsche Schiff "Königin Luise" gelegt

    hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von Br. [Brandenburg, s.unten] herüber.

    Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er bekommt

    Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

    10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

    nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Munitionswagen.

    Togo von engl. Truppen besetzt.

    Sieg der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

    nach   Seerborg . Der erste deutsche Sieg über

    die Franzosen bei Mülhausen.



     rechte Seite 

    11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

    u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

    frz. General gefangen. Lagarde.

    12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

    von seiner ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

    aer große Begeisterung. Dar-es-Salám von

    den Engländern beschossen: - Gabon u. Breslau

    in Sicherheit. Vater und ich packen die

    Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

    13. Aug.

    Prof. von Gierke:

    So hast Du das Germanentum verraten,

    Treuloses Albion!

    Und rüstest Dich zu fluchenswerten Taten

    Um schnöden Judaslohn!

    _____

    Am heiligen Erbe Deiner deutschen Väter

    Dem hohen Mannessinn

    Wardst Du aus Neid u. Mißgunst zum Verräter,

    Schielst kleinlich nach Gewin 

    _____

    Frag' an die Weltgeschichte. Deine Stelle

    Wies sie bei Waterloo!

    Nun mißt Du nur Int'ressen nach der Elle,

    Des Krämernutzens froh.

    ______

    Frag' an in eigner Brust. Dich rufend tönt

    Die Stimme tief in ihr!

    Du hörtest sie. Kalt aber überhöhnet

    Sie Spekulantengier.


  • January 3, 2018 11:32:47 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rußland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. [Einjährig-]

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

    Gorhold, um mir zu melden, daß 6 Brigaden

    Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Amphion

    auf einen Mine gelaufen, die das

    kleine deutsche Schiff "Königin Luise" gelegt

    hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von Br. [Brandenburg, s.unten] herüber.

    Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er bekommt

    Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

    10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

    nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Munitionswagen.

    Togo von engl. Truppen besetzt.

    Sieg der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

    nach   Seerborg . Der erste deutsche Sieg über

    die Franzosen bei Mülhausen.

     


     rechte Seite 

    11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

    u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

    frz. General gefangen. Lagarde.

    12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

    von seiner ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

    aer große Begeisterung. Dar-es-Salám von

    den Engländern beschossen: - Gabon u. Breslau

    in Sicherheit. Vater und ich packen die

    Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

    13. Aug.

    Prof. von Gierke:

    So hazt Du das Germanentum verraten,

    treuloses Albion!

    Und   rüstest  Dich zu fluchenswerten Taten

    Um schnöden Judaslohn!


    Am heiligen Erbe Deiner deutschen Väter

    Dem hohen Mannessinn

    Wardst Du aus Neid u. Mißgunst zum Verräter,

    Schielst kleinlich nach Gewinn.

                 _____

    Frag' an die Weltgeschichte. Deine Stelle

    Wies sie bei Waterloo!

    Nun mißt Du nur Int'ressen nach der Elle,

    Des Krämernutzens froh.

               ______

    Frag' an in eigner Brust. Dich rufend tönt

    Die Stimme tief in ihr!

    Du hörtest sie. Kalt aber überhöhnet

    Sie Spekulantengier.


  • January 3, 2018 09:30:07 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rußland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. [Einjährig-]

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

    Gorhold, um mir zu melden, daß 6 Brigaden

    Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Amphion

    auf einen Mine gelaufen, die das

    kleine deutsche Schiff "Königin Luise" gelegt

    hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von Br. [Brandenburg, s.unten] herüber.

    Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er bekommt

    Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

    10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

    nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Munitionswagen.

    Togo von engl. Truppen besetzt.

    Sieg der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

    nach   Seerborg . Der erste deutsche Sieg über

    die Franzosen bei Mülhausen.


    rechte Seite

    11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

    u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

    frz. General gefangen. Lagarde.

    12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

    von seiner ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

    aer große Begeisterung. Dar-es-Salám von

    den Engländern beschossen: - Gabon u. Breslau

    in Sicherheit. Vater und ich packen die

    Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

    13. Aug.

    Prof. von Gierke:

    So hazt Du das Germanentum verraten,

    treuloses Albion!

    Und   rüstest  Dich zu fluchenswerten Taten

    Um schnöden Judaslohn!


    Am heiligen Erbe Deiner deutschen Väter

    Dem hohen Mannessinn

    Wardst Du aus Neid u. Mißgunst zum Verräter,

    Schielst kleinlich nach Gewinn.

                 _____

    Frag' an die Weltgeschichte. Deine Stelle

    Wies sie bei Waterloo!

    Nun mißt Du nur Int'ressen nach der Elle,

    Des Krämernutzens froh.

               ______

    Frag' an in eigner Brust. Dich rufend tönt

    Die Stimme tief in ihr!

    Du hörtest sie. Kalt aber überhöhnet

    Sie Spekulantengier.


  • January 3, 2018 09:19:32 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rußland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. [Einjährig-]

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

    Gorhold, um mir zu melden, daß 6 Brigaden

    Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Amphion

    auf einen Mine gelaufen, die das

    kleine deutsche Schiff "Königin Luise" gelegt

    hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von Br. herüber.

    Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er bekommt

    Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

    10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

    nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Munitionswagen.

    Togo von engl. Truppen besetzt.

    Sieg der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

    nach   Seerborg . Der erste deutsche Sieg über

    die Franzosen bei Mülhausen.


    rechte Seite

    11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

    u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

    frz. General gefangen. Lagarde.

    12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

    von seine ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

    aer große Begeisterung. Dar-es-Salam von

    den Engländern beschossen: - Gabon u. Bres-

    lau in Sicherheit. Vatern und ich packen die

    Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

    13. Aug.

    Prof. von Gierke:

    So hazt Du das Germanentum verraten,

    treuloses Albion!

    Und   rüstest  Dich zu fluchenswerten Taten

    Um schnöden Judaslohn!


    Am heiligen Erbe Deiner deutschen Väter

    Dem hohen Mannessinn

    Wardst Du aus Neid u. Mißgunst zum Verräter,

    Schielst kleinlich nach Gewinn.


    Frag' an die Weltgeschichte. Deine Stelle

    Wird sein bei Waterloo!

    Nun mißt Du nur Int'ressen nach der Elle,

    Des Krämernutzens froh.


    Frag' an in eigner Brust. Dich rufend tönt

    Die Stimme tief in ihr!

    Du hörtest sie. Kalt aber überhöhnet

    Sie Spekulantengier.


  • August 11, 2017 16:20:18 Rachmiel Michaelsson

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Am-

    phion auf einen Mine gelaufen, die das

    kleine deutsche Schiff "Königin Luise" ge-

    legt hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von  Br. herüber.

    Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er be-

    kommt Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

    10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

    nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Mu-

    nitionswagen. Togo von engl. Truppen besetzt.

    Sie der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

    nach   Seerborg . Der erste deutsche Sieg über

    die Franzosen bei Mülhausen.

    11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

    u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

    frz. General gefangen. Lagarde.

    12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

    von seine ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

    aer große Begeisterung. Dar-es-Salam von

    den Engländern beschossen: - Gabon u. Bres-

    lau in Sicherheit. Vatern und ich packen die

    Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

    13. Aug.

    Prof. von Gierke:

    So hazt Du das Germanentum verraten,

    treuloses Albion!

    Und   rüstest  Dich zu fluchenswerten Taten

    Um schnöden Judaslohn!


    Am heiligen Erbe Deiner deutschen Väter

    Dem hohen Mannessinn

    Wardst Du aus Neid u. Mißgunst zum Verräter,

    Schielst kleinlich nach Gewinn.


    Frag' an die Weltgeschichte. Deine Stelle

    Wird sein bei Waterloo!

    Nun mißt Du nur Int'ressen nach der Elle,

    Des Krämernutzens froh.


    Frag' an in eigner Brust. Dich rufend tönt

    Die Stimme tief in ihr!

    Du hörtest sie. Kalt aber überhöhnet

    Sie Spekulantengier.


  • August 11, 2017 16:00:56 Rachmiel Michaelsson

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Am-

    phion auf einen Mine gelaufen, die das

    kleine deutsche Schiff "Königin Luise" ge-

    legt hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von  Br. herüber.

    Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er be-

    kommt Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

    10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

    nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Mu-

    nitionswagen. Togo von engl. Truppen besetzt.

    Sie der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

    nach   Seerborg . Der erste deutsche Sieg über

    die Franzosen bei Mülhausen.

    11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

    u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

    frz. General gefangen. Lagarde.

    12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

    von seine ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

    aer große Begeisterung. Dar-es-Sal´´am von

    den Engländern beschossen: - Gabon u. Bres-

    lau in Sicherheit. Vatern und ich packen die

    Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

    13. Aug.

    Prof. von Gierke:

    So hazt Du das Germanentum verraten,

    treuloses Albion!

    Und   rüstest  Dich zu fluchenswerten Taten

    Um schnöden Judaslohn!


  • August 11, 2017 15:56:49 Rachmiel Michaelsson

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Am-

    phion auf einen Mine gelaufen, die das

    kleine deutsche Schiff "Königin Luise" ge-

    legt hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von  Br. herüber.

    Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er be-

    kommt Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

    10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

    nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Mu-

    nitionswagen. Togo von engl. Truppen besetzt.

    Sie der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

    nach   Seerborg . Der erste deutsche Sieg über

    die Franzosen bei Mülhausen.

    11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

    u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

    frz. General gefangen. Lagarde.

    12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

    von seine ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

    aer große Begeisterung. Dar-es-Sal´´am von

    den Engländern beschossen: - Gabon u. Bres-

    lau in Sicherheit. Vatern und ich packen die

    Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

    13. Aug.

    Prof. von Gierke:

    So hazt Du das Germanentum verraten,

    treuloses Albion!

    Und  missingDich zu fluchenswerten Taten

    Um schnöden Judaslohn!


  • August 11, 2017 15:54:19 Rachmiel Michaelsson

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Am-

    phion auf einen Mine gelaufen, die das

    kleine deutsche Schiff "Königin Luise" ge-

    legt hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von  Br. herüber.

    Ich bringe ihn in Lichterf. zur Bahn. Er be-

    kommt Kaffee und Ciegarren vom roten Kreuz.

    10. Aug. Die Grenzschutzabteilung in Bialla

    nimmt 8 russ. Geschütze u. mehrere Mu-

    nitionswagen. Togo von engl. Truppen besetzt.

    Sie der Landwehr bei Tilsit. Russen zurück

    nach   Seerborg . Der erste deutsche Sieg über

    die Franzosen bei Mülhausen.

    11. August. Sieg in Lothringen; eine Fahne

    u. 2 Batterien erbeutet; 700 Gefangene; ein

    frz. General gefangen. Lagarde.

    12. August: Nachricht von Heini aus Brandenburg,

    von seine ersten  Stallwache. Schwere Arbeit,

    aer große Begeisterung. Dar-es-Sal´´am von

    den Engländern beschossen: - Gabon u. Bres-

    lau in Sicherheit. Vatern und ich packen die

    Koffer. Abschied in Uniform in Lichterfelde.

    13. Aug.

    Prof. von Gierke:

    So hazt Du das Germanentum verraten,

    treuloses Albion!


  • July 7, 2017 15:52:34 Kerstin Gose

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Am-

    phion auf einen Mine gelaufen, die das

    missing Schiff "Königin Luise" ge-

    legt hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von  Br. herüber.


  • July 7, 2017 15:51:56 Kerstin Gose

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Am-

    phion auf einen Mine gelaufen, die das

    missing Schiff "Königin Luise" ge-

    legt hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von  Br. herüber 


  • July 7, 2017 15:50:54 Kerstin Gose

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Am-

    phion auf einen Mine gelaufen, die das

    missing Schiff "Königin Luise" ge-

    legt hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von  B. herüber 


  • July 7, 2017 15:48:10 Kerstin Gose

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Am-

    phion auf einen Mine gelaufen, die das

    missing Schiff "Königin Luise" ge-

    legt hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.

    9. August. Heini kommt morgens früh

    unerwartet auf Urlaub von


  • July 7, 2017 15:45:04 Kerstin Gose

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Am-

    phion auf einen Mine gelaufen, die das

    missing Schiff "Königin Luise" ge-

    legt hatte. Königin Luise gesunken, ein

    Teil der Besatzung gerettet.


  • July 7, 2017 15:43:31 Kerstin Gose

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Am-

    phion auf einen Mine gelaufen, die das

    missing Schiff "Königin Luise" ge-

    legt hatte.


  • July 7, 2017 15:38:29 Kerstin Gose

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Am-

    phion auf einen Mine gelaufen, die da


  • July 7, 2017 15:36:25 Kerstin Gose

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)

    8. August. Sonnab. Der engl. Kreuzer Am-

    phion auf einen Mine gelaufen


  • July 7, 2017 12:49:30 Kerstin Gose

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser läßt es im Lustgarten durch einen

    höheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)


  • July 4, 2017 17:35:26 Rachmiel Michaelsson

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.

    6. Aug: Österreich erklärt Rusßland den

    Krieg. Russ. Kavallerie bei Soldau und

    Neidenburg zurückgeworfen.

    7. Aug. Die Festung Lüttich erobert. Großer

    Jubel unter den Linden. Vater geht zum

    Nachtdienst. Heini schreibt, daß er als  Einj. 

    Freiwilliger dienen darf.

    8. Aug. Sonnab. Abends spät kommt Frau

     Gorhold , um mir zu melden, daß 6 Briga-

    den Lüttich genommen haben. Der

    Kaiser laßt es im Lustgarten durch einen

    hheren Offizier verkünden. (4000 Gefangene)


  • July 4, 2017 17:20:20 Rachmiel Michaelsson

    5. August. England erklärt Deutschland

    den Krieg. Vorwand unser Einmarsch in

    Belgien.  Wiehm  von deutschen Truppen besetzt.


Description

Save description
  • 50.6325574||5.5796662||

    Lüttich

  • 53.360814||20.4274873||

    Neidenburg

  • 49.8223768||19.0583845||

    Bialla, Poland

  • 47.750839||7.335888||

    Mülhausen

  • 51.21985404151159||18.56919355234379||

    Wielun - früher Welun - Polen

  • 52.4526592||13.3307934||

    Berlin

    ||1
Location(s)
  • Story location Berlin
  • Document location Lüttich
  • Additional document location Neidenburg
  • Additional document location Bialla, Poland
  • Additional document location Mülhausen
  • Additional document location Wielun - früher Welun - Polen


ID
2017 / 25596
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Johannes Paasch
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


August 5, 1914
  • Deutsch

  • Western Front

  • Women



Notes and questions

Login to leave a note