Kriegstagebuch von Paul Bauer, item 72

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

70

während v. Feldwebel Reudelsterz und die anderen

6 Mann auf der St. Leger-Fe eine Vermittlung

zu besetzen hatten. - In Vezaponin war vom

Kriege nichts zu spüren, man konnte in den

Kantinen Bier usw. haben. Unser Quartier

war auch ganz schön, bewohnten ein

schönes, geräumiges Dachzimmer mit

Betten und Ofen. Die Post holten wir

uns täglich auf der St. Leger-Fe, auch machten

Gräfen und ich mal einen Spaziergang nach

Trosly-Loire. - Nach 15 tägiger Ruhe rückten

wir am 23.11. wieder in Stellung, diesmal

in den rechten Abschnitt (Nouvron I)

- wir hatten in jedem Abschnitt 3 Stationen

in vorderster Linie zu besetzen und eine

Vermittlung in Nouvron beim Batl.-Stab -

Ich bestetzte mit Wilden und Kleemann die

mittlere Komp. (B-Komp.) Im rechten Abschnitt

war bedeutend regere Kampftätigkeit, schon

gleich neben unserem Unterstand bemerkten

Transcription saved

70

während v. Feldwebel Reudelsterz und die anderen

6 Mann auf der St. Leger-Fe eine Vermittlung

zu besetzen hatten. - In Vezaponin war vom

Kriege nichts zu spüren, man konnte in den

Kantinen Bier usw. haben. Unser Quartier

war auch ganz schön, bewohnten ein

schönes, geräumiges Dachzimmer mit

Betten und Ofen. Die Post holten wir

uns täglich auf der St. Leger-Fe, auch machten

Gräfen und ich mal einen Spaziergang nach

Trosly-Loire. - Nach 15 tägiger Ruhe rückten

wir am 23.11. wieder in Stellung, diesmal

in den rechten Abschnitt (Nouvron I)

- wir hatten in jedem Abschnitt 3 Stationen

in vorderster Linie zu besetzen und eine

Vermittlung in Nouvron beim Batl.-Stab -

Ich bestetzte mit Wilden und Kleemann die

mittlere Komp. (B-Komp.) Im rechten Abschnitt

war bedeutend regere Kampftätigkeit, schon

gleich neben unserem Unterstand bemerkten


Transcription history
  • December 19, 2018 12:52:55 Wolfgang Dekeyser

    70

    während v. Feldwebel Reudelsterz und die anderen

    6 Mann auf der St. Leger-Fe eine Vermittlung

    zu besetzen hatten. - In Vezaponin war vom

    Kriege nichts zu spüren, man konnte in den

    Kantinen Bier usw. haben. Unser Quartier

    war auch ganz schön, bewohnten ein

    schönes, geräumiges Dachzimmer mit

    Betten und Ofen. Die Post holten wir

    uns täglich auf der St. Leger-Fe, auch machten

    Gräfen und ich mal einen Spaziergang nach

    Trosly-Loire. - Nach 15 tägiger Ruhe rückten

    wir am 23.11. wieder in Stellung, diesmal

    in den rechten Abschnitt (Nouvron I)

    - wir hatten in jedem Abschnitt 3 Stationen

    in vorderster Linie zu besetzen und eine

    Vermittlung in Nouvron beim Batl.-Stab -

    Ich bestetzte mit Wilden und Kleemann die

    mittlere Komp. (B-Komp.) Im rechten Abschnitt

    war bedeutend regere Kampftätigkeit, schon

    gleich neben unserem Unterstand bemerkten

  • December 19, 2018 12:49:32 Wolfgang Dekeyser

    70

    während v. Feldwebel Reudelsterz und die anderen

    6 Mann auf der St. Leger-Fe eine Vermittlung

    zu besetzen hatten. - In Vezaponin war vom

    Kriege nichts zu spüren, man konnte in den

    Kantinen Bier usw. haben. Unser Quartier

    war auch ganz schön, bewohnten ein

    schönes, geräumiges Dachzimmer mit

    Betten und Ofen. Die Post holten wir

    uns täglich auf der St. Leger-Fe, auch machten

    Gräfen und ich mal einen Spaziergang nach

    Frosly-Loire. - Nach 15 tägiger Ruhe rückten

    wir am 23.11. wieder in Stellung, diesmal

    in den rechten Abschnitt (Nouvron I)

    - wir hatten in jedem Abschnitt 3 Stationen

    in vorderster Linie zu besetzen und eine

    Vermittlung in Nouvron beim Batl.-Stab -

    Ich bestetzte mit Wilden und Kleemann die

    mittlere Komp. (B-Komp.) Im rechten Abschnitt

    war bedeutend regere Kampftätigkeit, schon

    gleich neben unserem Unterstand bemerkten


  • December 19, 2018 12:47:13 Wolfgang Dekeyser

    70

    während v. Feldwebel Reudelsterz und die anderen

    6 Mann auf der St. Leger-Fe eine Vermittlung

    zu besetzen hatten. - In Vezaponin war vom

    Kriege nichts zu spüren, man konnte in den

    Kantinen Bier usw. haben. Unser Quartier

    war auch ganz schön, bewohnten ein

    schönes, geräumiges Dachzimmer mit

    Betten und Ofen. Die Post holten wir

    uns täglich auf der St; Leger-Fe, auch machten

    Gräfen und ich mal einen Spaziergang nach

    Frosly-Loire. - Nach 15 tägiger Ruhe r¨ckten

    wir am 23.11. wieder in Stellung, diesmal

    in den rechten Abschnitt (Nouvron I)

    - wir hatten in jedem Abschnitt 3 Stationen

    in vorderster Linie zu besetzen und eine

    Vermittlung in Nouvron beim Batl.-Stab -

    Ich bestetzte mit Wilden und Kleemann die

    mittlere Komp. (B-Komp.) Im rechten Abschnitt

    war bedeutend regere Kampftätigkeit, schon

    gleich neben unserem Unterstand bemerkten


  • December 19, 2018 12:46:19 Wolfgang Dekeyser

    70

    während v. Feldwebel Reudelsterz und die anderen

    6 Mann auf der St. Leger-Fe eine Vermittlung

    zu besetzen hatten. - In Vezaponin war vom

    Kriege nichts zu spüren, man konnte in den

    Kantinen Bier usw. haben. Unser Quartier

    war auch ganz schön, bewohnten ein

    schönes, geräumiges Dachzimmer mit

    Betten und Ofen. Die Post holten wir

    uns täglich auf der St; Leger-Fe, auch machten

    Gräfen und ich mal einen Spaziergang nach

    Frosly-Loire. - Nach 15 tägiger Ruhe r¨ckten

    wir am 23.11. wieder in Stellung, diesmal

    in den rechten Abschnitt (Nouvron I)

    - wir hatten in jedem Abschnitt 3 Stationen

    in vorderster Linie zu besetzen und eine

    Vermittlung in Nouvron beim Batl.-Stab -

    Ich bestetzte mit Wilden und Kleemann die

    mittlere Komp. (B-Komp.) Im rechten Abschnitt

    war bedeutend regere Kampftätigkeit, schon

    gleich neben unserem Unterstand


  • December 19, 2018 12:45:30 Wolfgang Dekeyser

    70

    während v. Feldwebel Reudelsterz und die anderen

    6 Mann auf der St. Leger-Fe eine Vermittlung

    zu besetzen hatten. - In Vezaponin war vom

    Kriege nichts zu spüren, man konnte in den

    Kantinen Bier usw. haben. Unser Quartier

    war auch ganz schön, bewohnten ein

    schönes, geräumiges Dachzimmer mit

    Betten und Ofen. Die Post holten wir

    uns täglich auf der St; Leger-Fe, auch machten

    Gräfen und ich mal einen Spaziergang nach

    Frosly-Loire. - Nach 15 tägiger Ruhe r¨ckten

    wir am 23.11. wieder in Stellung, diesmal

    in den rechten Abschnitt (Nouvron I)

    - wir hatten in jedem Abschnitt 3 Stationen

    in vorderster Linie zu besetzen und eine

    Vermittlung in Nouvron beim Batl.-Stab -

    Ich bestetzte mit Wilden und Kleemann die

    mittlere Komp. (B-Komp.) Im rechten Abschnitt

    war


  • December 19, 2018 12:43:40 Wolfgang Dekeyser

    70

    während v. Feldwebel Reudelsterz und die anderen

    6 Mann auf der St. Leger-Fe eine Vermittlung

    zu besetzen hatten. - In Vezaponin war vom

    Kriege nichts zu spüren, man konnte in den

    Kantinen Bier usw. haben. Unser Quartier

    war auch ganz schön, bewohnten ein

    schönes, geräumiges Dachzimmer mit

    Betten und Ofen. Die Post holten wir

    uns täglich auf der St; Leger-Fe, auch machten

    Gräfen und ich mal einen Spaziergang nach

    Frosly-Loire. - Nach 15 tägiger Ruhe r¨ckten

    wir am 23.11. wieder in Stellung, diesmal

    in den rechten Abschnitt

    3 Stationen

    in vorderster Linie zu


  • December 19, 2018 12:42:13 Wolfgang Dekeyser

    70

    während v. Feldwebel Reudelsterz und die anderen

    6 Mann auf der St. Leger-Fe eine Vermittlung

    zu besetzen hatten. - In Vezaponin war vom

    Kriege nichts zu spüren, man konnte in den

    Kantinen Bier usw. haben. Unser Quartier

    war auch ganz schön, bewohnten ein

    schönes, geräumiges Dachzimmer mit

    Betten und Ofen. Die Post holten wir

    uns täglich auf der St; Leger-Fe, auch machten

    Gräfen und ich mal einen Spaziergang nach

    Fro


Description

Save description
  • 49.458598425890294||3.228502939550822||

    Vézaponin

  • 49.51708690139419||3.2272154792236734||

    Trosly-Loire

  • 50.5561194||6.242485100000067||

    Monschau

    ||1
Location(s)
  • Story location Monschau
  • Document location Vézaponin
  • Additional document location Trosly-Loire


ID
19928 / 227496
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Otto Drosson
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


  • Deutsch

  • Western Front

  • Home Front



Notes and questions

Login to leave a note