Kriegstagebuch von Paul Bauer, item 41

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

39

schon, dass die Regt. unserer Division

alarmiert seien, fanden diese Nachricht

auch bestätigt als wir Abends 7.30

mit dem Zuge in Boulzicourt

ankamen. Jetzt hiess es schnell packen

und standen wir um 9.° Uhr

schon verladebereit auf dem Bahnhof.

Nach kurzem Warten wurde dann

eingestiegen, aber erst 12.30 Nachts

setzte sich der Zug in Bewegung.

Die Fahrt ging über Mohon bei 

Charleville, Sedan, Montmedy (5.°)

und kamen am 14.4. Morgens

8.°° Uhr in Baroncourt an. Gleich

nach dem Aussteigen wurde

Kaffee empfangen und dann

noch ca. 28 klm. marschiert über

Norroy, Anoux, La Malmaison

nach Lantefontaine, wo wir

gegen 1.30 Mittags hundemüde

Transcription saved

39

schon, dass die Regt. unserer Division

alarmiert seien, fanden diese Nachricht

auch bestätigt als wir Abends 7.30

mit dem Zuge in Boulzicourt

ankamen. Jetzt hiess es schnell packen

und standen wir um 9.° Uhr

schon verladebereit auf dem Bahnhof.

Nach kurzem Warten wurde dann

eingestiegen, aber erst 12.30 Nachts

setzte sich der Zug in Bewegung.

Die Fahrt ging über Mohon bei 

Charleville, Sedan, Montmedy (5.°)

und kamen am 14.4. Morgens

8.°° Uhr in Baroncourt an. Gleich

nach dem Aussteigen wurde

Kaffee empfangen und dann

noch ca. 28 klm. marschiert über

Norroy, Anoux, La Malmaison

nach Lantefontaine, wo wir

gegen 1.30 Mittags hundemüde


Transcription history
  • December 3, 2018 16:44:53 Wolfgang Dekeyser

    39

    schon, dass die Regt. unserer Division

    alarmiert seien, fanden diese Nachricht

    auch bestätigt als wir Abends 7.30

    mit dem Zuge in Boulzicourt

    ankamen. Jetzt hiess es schnell packen

    und standen wir um 9.° Uhr

    schon verladebereit auf dem Bahnhof.

    Nach kurzem Warten wurde dann

    eingestiegen, aber erst 12.30 Nachts

    setzte sich der Zug in Bewegung.

    Die Fahrt ging über Mohon bei 

    Charleville, Sedan, Montmedy (5.°)

    und kamen am 14.4. Morgens

    8.°° Uhr in Baroncourt an. Gleich

    nach dem Aussteigen wurde

    Kaffee empfangen und dann

    noch ca. 28 klm. marschiert über

    Norroy, Anoux, La Malmaison

    nach Lantefontaine, wo wir

    gegen 1.30 Mittags hundemüde

Description

Save description
  • 49.69279950310906||4.6838480933594155||

    Boulzicourt

  • 49.75261605713556||4.733071993200724||

    Charleville-Mézières Mohon

  • 49.707899314445974||4.9434000953125405||

    Sedan

  • 49.522937477596784||5.371480653839967||

    Montmédy

  • 49.2846731829256||5.7000834449219155||

    Baroncourt

  • 49.27907411909714||5.8058268531250405||

    Norroy-le-Sec

  • 49.273922418902565||5.865221689550822||

    Anoux

  • 49.26311329937308||5.908480356543009||

    La Malmaison

  • 49.24910832856054||5.904532144873087||

    Lantéfontaine

  • 50.5561194||6.242485100000067||

    Monschau

    ||1
Location(s)
  • Story location Monschau
  • Document location Boulzicourt
  • Additional document location Charleville-Mézières Mohon
  • Additional document location Sedan
  • Additional document location Montmédy
  • Additional document location Baroncourt
  • Additional document location Norroy-le-Sec
  • Additional document location Anoux
  • Additional document location La Malmaison
  • Additional document location Lantéfontaine


ID
19928 / 227462
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Otto Drosson
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


  • Deutsch

  • Western Front

  • Home Front



Notes and questions

Login to leave a note