Liebesbriefe zwischen Fritz Kreisel und Trudel Joseger, item 21

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

verabschieden: Dein Herz spricht

aus Deinen Blicken, in Deinen

Küssen welche Liebe, in unseren

Worten welcher Schmerz!


Ich wünsche, daß Dein

Übel an der Hand bald vergehen

möchte; es ist mir recht betrübt,

zu wissen, daß Du leidest.-


Deine Gegenwart

hat auf mein Herz  eine wunderbare

Wirkung. Ich kann

nicht sagen, wie mir ist.


Dein Verhältnis zu

mir ist so heilig=sonderbar,


rechte Seite

daß ich erst bei dieser
Gelegenheit fühle:

Es kann nicht mit Worten

ausgedrückt werden und

Menschen können es nicht

sehen und begreifen.


Denn seit ich Dich kenne

und liebe, scheint mir des

Lebens lärmende Bewegung

mir wie ein leichter Flor.


Alles liebe ich an Dir

und alles macht mich Dich

mehr lieben.


Deine Liebe ist mir so

kostbar, daß ich sehr unglücklich

sein würde, sie zu verlieren

und jetzt sage ich mir

schon allen Ernstes: Ohne Dich

Transcription saved

verabschieden: Dein Herz spricht

aus Deinen Blicken, in Deinen

Küssen welche Liebe, in unseren

Worten welcher Schmerz!


Ich wünsche, daß Dein

Übel an der Hand bald vergehen

möchte; es ist mir recht betrübt,

zu wissen, daß Du leidest.-


Deine Gegenwart

hat auf mein Herz  eine wunderbare

Wirkung. Ich kann

nicht sagen, wie mir ist.


Dein Verhältnis zu

mir ist so heilig=sonderbar,


rechte Seite

daß ich erst bei dieser
Gelegenheit fühle:

Es kann nicht mit Worten

ausgedrückt werden und

Menschen können es nicht

sehen und begreifen.


Denn seit ich Dich kenne

und liebe, scheint mir des

Lebens lärmende Bewegung

mir wie ein leichter Flor.


Alles liebe ich an Dir

und alles macht mich Dich

mehr lieben.


Deine Liebe ist mir so

kostbar, daß ich sehr unglücklich

sein würde, sie zu verlieren

und jetzt sage ich mir

schon allen Ernstes: Ohne Dich


Transcription history
  • February 16, 2017 18:36:07 Sandra Badergruber

    verabschieden: Dein Herz spricht

    aus Deinen Blicke, in Deinen

    Küssen welche Liebe, in unsere

    Worten welcher Schmerz!


    Ich wünsche, daß Dein

    Übel an der Hand bald vergehen

    möchte; es ist mir recht betrübt,

    zu wissen, daß Du leidest.-


    Deine Gegenwart

    hat auf mein Herz  eine wunderbare

    Wirkung. Ich kann

    nicht sagen, wie mir ist.


    Dein Verhältnis zu

    mir ist so heilig=sonderbar,


    rechte Seite

    daß ich erst bei dieser
    Gelegenheit fühle:

    Es kann nicht mit Worten

    ausgedrückt werden und

    Menschen können es nicht

    sehen und begreifen.


    Denn seit ich Dich kenne

    und liebe, scheint mir des

    Lebens lärmende Bewegung

    mir wie ein leichter Floß.


    Alles liebe ich an Dir

    und alles macht mich Dich

    mehr lieben.


    Deine Liebe ist mir so

    kostbar, daß ich sehr unglücklich

    sein würde, sie zu verlieren

    und jetzt sage ich mir

    schon allen frustes: Ohne Dich

  • February 7, 2017 13:11:22 Alicia Longthorne

    verabschieden: Dein Herz ... 

    aus Deinen Blicke, in Deinen

    Küssen welche Liebe, in unsere

    Worten welcher Schmerz!


    Ich wünsche, daß Dein

    Übel an der Hand bald vergehen

    möchte; es ist mir recht betrübt,

    zu wissen, daß Du leidest.-


    Deine Gegenwart

    hat auf mein Herz  eine wunderbare

    Wirkung. Ich kann

    nicht sagen, wie mir ist.


    Dein Verhältnis zu

    mir ist so heilig=sonderbar,


    rechte Seite

    daß ich erst bei dieser
    Gelegenheit fühle:

    Es kann nicht mit Worten

    ausgedrückt werden und

    Menschen können es nicht

    sehen und begreifen.


    Denn seit ich Dich kenne

    und liebe, scheint mir des

    Lebens lärmende Bewegung

    mir wie ein leichter Flo.


    Alles liebe ich an Dir

    und alles mach mich Dich

    mehr lieben.


    Deine Liebe ist mir so

    kostbar, daß ich sehr unglücklich

    sein würde, sie zu verlieren

    und jetzt sage ich mir

    schon allen frustes: Ohne Dich


  • February 6, 2017 13:37:57 Alicia Longthorne

    verabschieden: Dein Herz ... 

    aus Deinen Blicke, in Deinen

    Küssen welche Liebe, in unsere

    Worten welcher Schmerz!


    Ich wünsche, daß Dein

    Übel an der Hand bald vergehen

    möchte; es ist mir recht betrübt,

    zu wissen, daß Du leidest.-


    Deine Gegenwart

    hat auf mein Herz  eine wunderbare

    Wirkung. Ich kann

    nicht sagen, wie mir ist.


    Dein Verhältnis zu

    mir ist so heilig=sonderbar,


    rechte Seite

    daß ich erst bei dieser
    Gelegenheit fühle:

    Es kann nicht mit Worten

    ausgedrückt werden und

    Menschen können es nicht

    sehen und begreifen.


    Denn seit ich Dich kenne

    und liebe, scheint mir des

    Lebens lärmende Bewegung


  • February 6, 2017 13:07:41 Alicia Longthorne

    verabschieden: Dein Herz ... 

    aus Deinen Blicke, in Deinen

    Küssen welche Liebe, in unsere

    Worten welcher Schmerz!


    Ich wünsche, daß Dein

    Übel an der Hand bald vergehen

    möchte; es ist mir recht betrübt,

    zu wissen, daß Du leidest.-


    Deine Gegenwart

    hat auf mein Herz  eine wunderbare

    Wirkung. Ich kann

    nicht sagen, wie mir ist.


    Dein Verhältnis zu

    mir ist so heilig=sonderbar,


    rechte Seite

    daß ich erst bei dieser
    Gelegenheit fühle:

    Es kann nicht mit Worten

    ausgedrückt werden und

    Menschen können es nicht

    sehen und begreifen.


    Denn


  • February 6, 2017 13:05:28 Alicia Longthorne

    verabschieden: Dein Herz ... 

    aus Deinen Blicke, in Deinen

    Küssen welche Liebe, in unsere

    Worten welcher Schmerz!


    Ich wünsche, daß Dein

    Übel an der Hand bald vergehen

    möchte; es ist mir recht betrübt,

    zu wissen, daß Du leidest.-


    Deine Gegenwart

    hat auf mein Herz  eine wunderbare

    Wirkung. Ich kann

    nicht sagen, wie mir ist.


    Dein Verhältnis zu

    mir ist so heilig=sonderbar,


    rechte Seite

    daß ich erst bei dieser
    Gelegenheit fühle:



  • February 6, 2017 12:59:18 Alicia Longthorne

    verabschieden: Dein Herz ... 

    aus Deinen Blicke, in Deinen

    Küssen welche Liebe, in unsere

    Worten welcher Schmerz!


    Ich wünsche, daß Dein

    Übel an der Hand bald vergehen

    möchte; es ist mir recht betrübt,

    zu wissen, daß Du leidest.-


  • February 6, 2017 12:55:44 Alicia Longthorne

    verabschieden: Dein Herz 

    aus Deinen Blicke, in Deinen

    Küssen welche Liebe, in unsere

    Worten welcher Schmerz!


Description

Save description
  • 50.572863717569206||13.001146198364268||

    Annaberg-Buchholz

    ||1
Location(s)
  • Story location Annaberg-Buchholz


ID
1968 / 23764
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Reinhard Nestler
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Western Front

  • Women



Notes and questions

Login to leave a note