Ing. Ernst Kleiber, 1917, Kriegsgefangenschaft in Turkestan, item 39

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

по-нѣмецки            Abs: Kriegsgef. Offizier E. Kleiber

                                  Osch, Obl. Fergana, Zentral-Asien


 2./XI. 1917.


Liebe Mutter!

Meine letzten Nachrichten von zu Hause sind noch immer von

Ende Juli u. zwar von Grete aus Budweis u. Wally aus

Neuern heuete Nýrsko. Am 20./X. erhielt ich neuerdings mit bestem Dank

15 Rbl; das sind heuer zusammen 45 Rbl. Ich brauche 

jetzt das Geld stets notwendig, da es unmöglich ist, mit

den 50 Rbln, die ich allmonatlich bekomme, auszukommen.

Bitte mir also von Zeit zu Zeit Beträge zu schicken. Hier

ist es in der Nacht schon bitterkalt, doch fühle ich mich trotz

allen Frierens wohler als in der schier unerträglichen Sonnenhitze;

nur bin ich sehr stark abgemagert. Bitte, laßt Euch

zu Hause ja Nichts abgehen, besonders was Essen u. Feuerung

betrifft. Mein Geld könnt Ihr ruhig verwenden, da es ja nachher

so nicht viel Wert haben wird. Mit den herzl. Grüßen an Alle Lieben, Ernst.

Transcription saved

по-нѣмецки            Abs: Kriegsgef. Offizier E. Kleiber

                                  Osch, Obl. Fergana, Zentral-Asien


 2./XI. 1917.


Liebe Mutter!

Meine letzten Nachrichten von zu Hause sind noch immer von

Ende Juli u. zwar von Grete aus Budweis u. Wally aus

Neuern heuete Nýrsko. Am 20./X. erhielt ich neuerdings mit bestem Dank

15 Rbl; das sind heuer zusammen 45 Rbl. Ich brauche 

jetzt das Geld stets notwendig, da es unmöglich ist, mit

den 50 Rbln, die ich allmonatlich bekomme, auszukommen.

Bitte mir also von Zeit zu Zeit Beträge zu schicken. Hier

ist es in der Nacht schon bitterkalt, doch fühle ich mich trotz

allen Frierens wohler als in der schier unerträglichen Sonnenhitze;

nur bin ich sehr stark abgemagert. Bitte, laßt Euch

zu Hause ja Nichts abgehen, besonders was Essen u. Feuerung

betrifft. Mein Geld könnt Ihr ruhig verwenden, da es ja nachher

so nicht viel Wert haben wird. Mit den herzl. Grüßen an Alle Lieben, Ernst.


Transcription history
  • June 20, 2019 16:21:32 Anastasia Geyer

    по-нѣмецки            Abs: Kriegsgef. Offizier E. Kleiber

                                      Osch, Obl. Fergana, Zentral-Asien


     2./XI. 1917.


    Liebe Mutter!

    Meine letzten Nachrichten von zu Hause sind noch immer von

    Ende Juli u. zwar von Grete aus Budweis u. Wally aus

    Neuern heuete Nýrsko. Am 20./X. erhielt ich neuerdings mit bestem Dank

    15 Rbl; das sind heuer zusammen 45 Rbl. Ich brauche 

    jetzt das Geld stets notwendig, da es unmöglich ist, mit

    den 50 Rbln, die ich allmonatlich bekomme, auszukommen.

    Bitte mir also von Zeit zu Zeit Beträge zu schicken. Hier

    ist es in der Nacht schon bitterkalt, doch fühle ich mich trotz

    allen Frierens wohler als in der schier unerträglichen Sonnenhitze;

    nur bin ich sehr stark abgemagert. Bitte, laßt Euch

    zu Hause ja Nichts abgehen, besonders was Essen u. Feuerung

    betrifft. Mein Geld könnt Ihr ruhig verwenden, da es ja nachher

    so nicht viel Wert haben wird. Mit den herzl. Grüßen an Alle Lieben, Ernst.

  • October 27, 2018 19:42:36 Gabriele Kister-Schuler

    missing              Abs: Kriegsgef. Offizier E. Kleiber

                           Osch, Obl. Fergana, Zentral-Asien


     2./XI. 1917.


    Liebe Mutter!

    Meine letzten Nachrichten von zu Hause sind noch immer von

    Ende Juli u. zwar von Grete aus Budweis u. Wally aus

     Neuern . Am 20./X. erhielt ich neuerdings mit bestem Dank

    15 Rbl; das sind heuer zusammen 45 Rbl. Ich brauche 

    jetzt das Geld stets notwendig, da es unmöglich ist, mit

    den 50 Rbln, die ich allmonatlich bekomme, auszukommen.

    Bitte mir also von Zeit zu Zeit Beträge zu schicken. Hier

    ist es in der Nacht schon bitterkalt, doch fühle ich mich trotz

    allen Frierens wohler als in der schier unerträglichen Sonnenhitze;

    nur bin ich sehr stark abgemagert. Bitte, laßt Euch

    zu Hause ja Nichts abgehen, besonders was Essen u. Feuerung

    betrifft. Mein Geld könnt Ihr ruhig verwenden, da es ja nachher

    so nicht viel Wert haben wird. Mit den herzl. Grüßen an Alle Lieben, Ernst.


  • October 27, 2018 15:58:50 Eva Anna Welles (AUT)

    missing              Abs: Kriegsgef. Offizier E. Kleiber

                           Osch, Obl. Fergana, Zentral-Asien


     2./XI. 1917.


    Liebe Mutter!

    Meine letzten Nachrichten von zu Hause sind noch immer von

    Ende Juli u. zwar von Grete aus Budweis u. Wally aus

    missing Am 20./X. erhielt ich neuerdings mit bestem Dank

    15 Rbl; das sind heuer zusammen 45 Rbl. Ich brauche

    jetzt das Geld stets notwendig, da es unmöglich ist, mit

    den 50 Rbln, die ich allmonatlich bekomme, auszukommen.

    Bitte mir also von Zeit zu Zeit Beträge zu schicken. Hier

    ist es in der Nacht schon bitterkalt, doch fühle ich mich trotz

    allen Frierens wohler als in der schier unerträglichen Sonnen-

    hitze; nur bin ich sehr stark abgemagert. Bitte, laßt Euch

    zu Hause ja Nichts abgehen, besonders was Essen u. Feuerung

    betrifft. Mein Geld könnt Ihr ruhig verwenden, da es ja nachher

    so nicht viel Wert haben wird. Mit den herzl. Grüßen an Alle Lieben, Ernst.


Description

Save description
  • 40.5300975||72.79972020000002||

    Kriegsgefangenenlager Osch

    ||1
Location(s)
  • Story location Kriegsgefangenenlager Osch




November 2, 1917
  • Deutsch

  • Eastern Front

  • Prisoners of War



Notes and questions

Login to leave a note