Der letzte Brief von Fritz Apsel vom 24. April 1918, item 4

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

...linke Seite


10. - 20. 8.15.   Doginze - Kowansk,

20.8. - 8.9.15.   Stellungskämpfe an der Swiente

9.9. - 1.11.15.   Schlacht vor Dünaburg,

1916 hat Fritz bei der Kassenkommission in Gold[ap]

gearbeitet. (Hier hat er auch Erna untergebracht.)

Verwundet war er nicht.

1916/17 kam Fritz zum Kronprinz Grenadier-Regiment 1

10. Komp. nach Königsberg.

                         Nähres siehe Tagebuch,

                         Beförderungen usw.

                  

Gefallen am 25.4.1918, 4 Uhr nachm. bei einem

Patrouillenunternehmen bei dem Dorfe Villers -

Bretonneux, östl. von Amiens, durch Maschinengewehrschuß

am Hals u. rechte Hand.


                   ------------------------

Vieles ist noch zu erfragen u. zu erforschen

in Goldap.

Es soll ein Brief von seinem Komp.-Führer mit Skizze

vorhanden sein.


...rechte Seite


Abschrift des letzten Briefe

an meine Schwester Hedwig.


Liebe Hedwig !

Vielen Dank für Deinen lieben Brief. -

Habe ja über den Spaß mit dem eisernen Kreuz

lachen müssen.

Lagen jetzt 8 Tage in einem franz. Dorf in Ruhe.

Es war ganz schön, wenn wir auch viel zu tun

Hatten uns oft in den Keller flüchten mußten,

da Tommy sehr viel das Dorf beschoß.

Jetzt liegen wir wieder in Löchern.

Zum Aushalten ist es ja noch immer.  -

Habe vor der Offensive einige Paketchen nach Hause

geschickt. Mein Tagebuch, Brieftasche und Strümpfe.

Habt Ihr sie erhalten? Dann habe ich jetzt Wäsche,

1 Pk. Tee und 4 mit Tassen geschickte, wenn Ihr sie

bekommt, schreibe doch. Habt Ihr die 20 M schon

erhalten? Heute habe ich 40 M abgeschickt. Schreibe

doch, wenn Ihr sie bekommt.

Sonst weiß ich nichts Neues.

Viele herzl. Grüße

Dein Fritz

Transcription saved

...linke Seite


10. - 20. 8.15.   Doginze - Kowansk,

20.8. - 8.9.15.   Stellungskämpfe an der Swiente

9.9. - 1.11.15.   Schlacht vor Dünaburg,

1916 hat Fritz bei der Kassenkommission in Gold[ap]

gearbeitet. (Hier hat er auch Erna untergebracht.)

Verwundet war er nicht.

1916/17 kam Fritz zum Kronprinz Grenadier-Regiment 1

10. Komp. nach Königsberg.

                         Nähres siehe Tagebuch,

                         Beförderungen usw.

                  

Gefallen am 25.4.1918, 4 Uhr nachm. bei einem

Patrouillenunternehmen bei dem Dorfe Villers -

Bretonneux, östl. von Amiens, durch Maschinengewehrschuß

am Hals u. rechte Hand.


                   ------------------------

Vieles ist noch zu erfragen u. zu erforschen

in Goldap.

Es soll ein Brief von seinem Komp.-Führer mit Skizze

vorhanden sein.


...rechte Seite


Abschrift des letzten Briefe

an meine Schwester Hedwig.


Liebe Hedwig !

Vielen Dank für Deinen lieben Brief. -

Habe ja über den Spaß mit dem eisernen Kreuz

lachen müssen.

Lagen jetzt 8 Tage in einem franz. Dorf in Ruhe.

Es war ganz schön, wenn wir auch viel zu tun

Hatten uns oft in den Keller flüchten mußten,

da Tommy sehr viel das Dorf beschoß.

Jetzt liegen wir wieder in Löchern.

Zum Aushalten ist es ja noch immer.  -

Habe vor der Offensive einige Paketchen nach Hause

geschickt. Mein Tagebuch, Brieftasche und Strümpfe.

Habt Ihr sie erhalten? Dann habe ich jetzt Wäsche,

1 Pk. Tee und 4 mit Tassen geschickte, wenn Ihr sie

bekommt, schreibe doch. Habt Ihr die 20 M schon

erhalten? Heute habe ich 40 M abgeschickt. Schreibe

doch, wenn Ihr sie bekommt.

Sonst weiß ich nichts Neues.

Viele herzl. Grüße

Dein Fritz


Transcription history
  • January 1, 2017 22:52:51 Rolf Kranz

    ...linke Seite


    10. - 20. 8.15.   Doginze - Kowansk,

    20.8. - 8.9.15.   Stellungskämpfe an der Swiente

    9.9. - 1.11.15.   Schlacht vor Dünaburg,

    1916 hat Fritz bei der Kassenkommission in Gold[ap]

    gearbeitet. (Hier hat er auch Erna untergebracht.)

    Verwundet war er nicht.

    1916/17 kam Fritz zum Kronprinz Grenadier-Regiment 1

    10. Komp. nach Königsberg.

                             Nähres siehe Tagebuch,

                             Beförderungen usw.

                      

    Gefallen am 25.4.1918, 4 Uhr nachm. bei einem

    Patrouillenunternehmen bei dem Dorfe Villers -

    Bretonneux, östl. von Amiens, durch Maschinengewehrschuß

    am Hals u. rechte Hand.


                       ------------------------

    Vieles ist noch zu erfragen u. zu erforschen

    in Goldap.

    Es soll ein Brief von seinem Komp.-Führer mit Skizze

    vorhanden sein.


    ...rechte Seite


    Abschrift des letzten Briefe

    an meine Schwester Hedwig.


    Liebe Hedwig !

    Vielen Dank für Deinen lieben Brief. -

    Habe ja über den Spaß mit dem eisernen Kreuz

    lachen müssen.

    Lagen jetzt 8 Tage in einem franz. Dorf in Ruhe.

    Es war ganz schön, wenn wir auch viel zu tun

    Hatten uns oft in den Keller flüchten mußten,

    da Tommy sehr viel das Dorf beschoß.

    Jetzt liegen wir wieder in Löchern.

    Zum Aushalten ist es ja noch immer.  -

    Habe vor der Offensive einige Paketchen nach Hause

    geschickt. Mein Tagebuch, Brieftasche und Strümpfe.

    Habt Ihr sie erhalten? Dann habe ich jetzt Wäsche,

    1 Pk. Tee und 4 mit Tassen geschickte, wenn Ihr sie

    bekommt, schreibe doch. Habt Ihr die 20 M schon

    erhalten? Heute habe ich 40 M abgeschickt. Schreibe

    doch, wenn Ihr sie bekommt.

    Sonst weiß ich nichts Neues.

    Viele herzl. Grüße

    Dein Fritz


  • January 1, 2017 22:51:30 Rolf Kranz

    ...linke Seite

    10. - 20. 8.15.   Doginze - Kowansk,

    20.8. - 8.9.15.   Stellungskämpfe an der Swiente

    9.9. - 1.11.15.   Schlacht vor Dünaburg,

    1916 hat Fritz bei der Kassenkommission in Gold[ap]

    gearbeitet. (Hier hat er auch Erna untergebracht.)

    Verwundet war er nicht.

    1916/17 kam Fritz zum Kronprinz Grenadier-Regiment 1

    10. Komp. nach Königsberg.

                             Nähres siehe Tagebuch,

                             Beförderungen usw.

                      

    Gefallen am 25.4.1918, 4 Uhr nachm. bei einem

    Patrouillenunternehmen bei dem Dorfe Villers -

    Bretonneux, östl. von Amiens, durch Maschinengewehrschuß

    am Hals u. rechte Hand.


                       ------------------------

    Vieles ist noch zu erfragen u. zu erforschen

    in Goldap.

    Es soll ein Brief von seinem Komp.-Führer mit Skizze

    vorhanden sein.






    ...rechte Seite

    Abschrift des letzten Briefe

    an meine Schwester Hedwig.


    Liebe Hedwig !

    Vielen Dank für Deinen lieben Brief. -

    Habe ja über den Spaß mit dem eisernen Kreuz

    lachen müssen.

    Lagen jetzt 8 Tage in einem franz. Dorf in Ruhe.

    Es war ganz schön, wenn wir auch viel zu tun

    Hatten uns oft in den Keller flüchten mußten,

    da Tommy sehr viel das Dorf beschoß.

    Jetzt liegen wir wieder in Löchern.

    Zum Aushalten ist es ja noch immer.  -

    Habe vor der Offensive einige Paketchen nach Hause

    geschickt. Mein Tagebuch, Brieftasche und Strümpfe.

    Habt Ihr sie erhalten? Dann habe ich jetzt Wäsche,

    1 Pk. Tee und 4 mit Tassen geschickte, wenn Ihr sie

    bekommt, schreibe doch. Habt Ihr die 20 M schon

    erhalten? Heute habe ich 40 M abgeschickt. Schreibe

    doch, wenn Ihr sie bekommt.

    Sonst weiß ich nichts Neues.

    Viele herzl. Grüße

    Dein Fritz


  • January 1, 2017 22:47:54 Rolf Kranz

    ...linke Seite

    10. - 20. 8.15.   Doginze - Kowansk,

    20.8. - 8.9.15.   Stellungskämpfe an der Swiente

    9.9. - 1.11.15.   Schlacht vor Dünaburg,


    1916 hat Fritz bei der Kassenkommission in Gold[ap]

    gearbeitet. (Hier hat er auch Erna untergebracht.)

    Verwundet war er nicht.

    1916/17 kam Fritz zum Kronprinz Grenadier-Regiment 1

    10. Komp. nach Königsberg.

                             Nähres siehe Tagebuch,

                             Beförderungen usw.

                      

    Gefallen am 25.4.1918, 4 Uhr nachm. bei einem

    Patrouillenunternehmen bei dem Dorfe Villers -

    Bretomeux, östl. von Amiens, durch Maschinengewehrschuß

    am Hals u. rechte Hand.


                       ------------------------

    Vieles ist noch zu erfragen u. zu erforschen

    in Goldap.

    Es soll ein Brief von seinem Komp.-Führer mit Skizze

    vorhanden sein.






    ...rechte Seite

    Abschrift des letzten Briefe

    an meine Schwester Hedwig.


    Liebe Hedwig !

    Vielen Dank für Deinen lieben Brief. -

    Habe ja über den Spaß mit dem eisernen Kreuz

    lachen müssen.

    Lagen jetzt 8 Tage in einem franz. Dorf in Ruhe.

    Es war ganz schön, wenn wir auch viel zu tun

    Hatten uns oft in den Keller flüchten mußten,

    da Tommy sehr viel das Dorf beschoß.

    Jetzt liegen wir wieder in Löchern.

    Zum Aushalten ist es ja noch immer.  -

    Habe vor der Offensive einige Paketchen nach Hause

    geschickt. Mein Tagebuch, Brieftasche und Strümpfe.

    Habt Ihr sie erhalten? Dann habe ich jetzt Wäsche,

    1 Pk. Tee und 4 mit Tassen geschickte, wenn Ihr sie

    bekommt, schreibe doch. Habt Ihr die 20 M schon

    erhalten? Heute habe ich 40 M abgeschickt. Schreibe

    doch, wenn Ihr sie bekommt.

    Sonst weiß ich nichts Neues.

    Viele herzl. Grüße

    Dein Fritz


  • January 1, 2017 22:19:36 Rolf Kranz

    ...rechte Seite


    Abschrift des letzten Briefe

    an meine Schwester Hedwig.


    Liebe Hedwig !

    Vielen Dank für Deinen lieben Brief. -

    Habe ja über den Spaß mit dem eisernen Kreuz

    lachen müssen.

    Lagen jetzt 8 Tage in einem franz. Dorf in Ruhe.

    Es war ganz schön, wenn wir auch viel zu tun

    Hatten uns oft in den Keller flüchten mußten,

    da Tommy sehr viel das Dorf beschoß.

    Jetzt liegen wir wieder in Löchern.

    Zum Aushalten ist es ja noch immer.  -

    Habe vor der Offensive einige Paketchen nach Hause

    geschickt. Mein Tagebuch, Brieftasche und Strümpfe.

    Habt Ihr sie erhalten? Dann habe ich jetzt Wäsche,

    1 Pk. Tee und 4 mit Tassen geschickte, wenn Ihr sie

    bekommt, schreibe doch. Habt Ihr die 20 M schon

    erhalten? Heute habe ich 40 M abgeschickt. Schreibe

    doch, wenn Ihr sie bekommt.

    Sonst weiß ich nichts Neues.

    Viele herzl. Grüße

    Dein Fritz


  • January 1, 2017 22:05:16 Rolf Kranz

    ...rechte Seite

    Abschrift des letzten Briefe

    an meine Schwester Hedwig.

    Liebe Hedwig !

    Vielen Dank für Deinen lieben Brief. -

    Habe ja über den Spaß mit dem Eisernen Kreuz

    lachen müssen.

    Lagen jetzt 8 Tage in einem franz. Dorf in Ruhe.

    Es war ganz schön, wenn wir auch viel zu tun

    hatten und oft in den Keller flüchten mussten,

    da Tommy sehr viel das Dorf beschoß.

    Jetzt liegen wir wieder in Löchern.

    Zum Aushalten ist es ja noch immer.  -

    Habe vor der Offensive einige Paketchen nach Hause

    geschickt. Mein Tagebuch, Brieftasche und Strümpfe.

    Habt Ihr sie erhalten? Dann habe ich jetzt Wäsche,

    1 Pk. Tee und 4 mit Tassen geschickte, wenn Ihr sie

    bekommt, schreibe doch. Habt Ihr die 20 M schon

    erhalten? Heute habe ich 40 M abgeschickt. Schreibe

    doch, wenn Ihr sie bekommt.

    Sonst weiß ich nichts Neues.

    Viele herzl. Grüße

    Dein Fritz


  • December 17, 2016 17:44:35 Helena Gand

    ...

    rechte Seite

    Abschrift des letzten Briefes an meine Schwester Hedwig.

    Liebe Hedwig!

    Vielen Dank für Deinen lieben Brief.-

    Habe ja über den Spaß mit dem Eisernen Kreuz

    lachen müssen.

    Lagen jetzt 8 Tage in einem franz. Dorf in Ruhe.

    Es war ganz schön, wenn wir auch viel zu tun

    hatten und oft in den Keller flüchten mussten,

    da Tommy sehr viel dort beschoß.

    Jetzt liegen wir wieder in Löhners....

    Zum Aushalten ist es ja noch immer. -

    Habe vor der Offensive einige Paketchen nach Hause

    geschickt. Mein Tagebuch, Brieftasche und Strümpfe.

    Habt Ihr sie erhalten? Dann habe ich jetzt Wäsche

    1 Pkt. ... und 4 mit Tassen geschickte, wenn Ihr sie

    bekommt, schreibe doch. Habt Ihr die 20 M schon

    erhalten? Heute habe ich 40 M abgeschickt. Schreibe

    doch, wenn Ihr sie bekommt.

    Sonst weiß ich nichts Neues.

    Viele herzl. Grüße

    Dein Fritz


  • December 14, 2016 15:54:19 Hans Bresgott (F&F)

    ...

    rechte Seite

    Abschrift des letzten Briefes an meine Schwester Hedwig.

    Liebe Hedwig!

    Vielen Dank für Deinen lieben Brief.-

    Habe ja über den Spaß mit dem ... Franz

    lachen müssen.

    Lagen jetzt 8 Tage in einem franz. Dorf in Ruhe.

    Es war ganz schön, wenn wir auch vile zu tun

    hatten und oft in dem ... flüstern mussten,

    da Tommy sehr viel dort beschoß.

    Jetzt liegen wir wieder in Löhners....

    Zum Aushalten ist es ja noch immer. -

    Habe vor der Offensive einige Paketchen nach Hause

    geschickt. Mein Tagebuch, Brieftasche und Strümpfe.

    Habt Ihr sie erhalten? Dann habe ich jetzt Wäsche

    1 Pkt. ... und 4 mit Tassen geschickte, wenn Ihr sie

    bekommt, schreibe doch. Habt Ihr die 20 M schon

    erhalten? Heute habe ich 40 M abgeschickt. Schreibe

    doch, wenn Ihr sie bekommt.

    Sonst weiß ich nichts Neues.

    Viele herzl. Grüße

    Dein Fritz


Description

Save description
  • 49.8681648||2.5178962999999612||

    Villers-Bretonneux, bei Amiens

    ||1
Location(s)
  • Story location Villers-Bretonneux, bei Amiens




  • Deutsch

  • Eastern Front
  • Western Front

  • Remembrance
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note