1. Kriegstagebuch von Sergeant Fritz Apsel, item 40

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

                 – 38 –

sein kann, als bei uns.

Das kann man jetzt aberfahren.

Solch eine sengende

Glut ist mir noch

nicht vorgekommen.

Würde man ohne Rock gehen,

so wäre man bald gebraten

hier. Heute abend will

ich mal fürstlich speisen.

Habe nämlich Eier erstanden

und will Rührei machen.

     Es ist doch bald gut,

daß ich bald wegkomme;

denn sonst lach ich mich

noch halb krank. Konnte

eben wieder so ein Staatsfuhrwerk

Transcription saved

                 – 38 –

sein kann, als bei uns.

Das kann man jetzt aberfahren.

Solch eine sengende

Glut ist mir noch

nicht vorgekommen.

Würde man ohne Rock gehen,

so wäre man bald gebraten

hier. Heute abend will

ich mal fürstlich speisen.

Habe nämlich Eier erstanden

und will Rührei machen.

     Es ist doch bald gut,

daß ich bald wegkomme;

denn sonst lach ich mich

noch halb krank. Konnte

eben wieder so ein Staatsfuhrwerk


Transcription history

Description

Save description
  • 47.7812848||24.2617962||

    Leordina, Romania

  • 54.7166156||20.516823299999942||

    Rotenstein bei Königsberg

    ||1
Location(s)
  • Story location Rotenstein bei Königsberg
  • Document location Leordina, Romania




July 31, 1917
  • Deutsch

  • Eastern Front

  • Essen
  • Trench Life
  • Verpflegung



Notes and questions

Login to leave a note