Tagebuch Nr. 2 (Mai 1917-23.12.1917) von Ernst Schwalm (1854-1924), item 66

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

linke Seite

 

Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

Gefangene in unsrer Hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

v. missingmissing auf, die schon im September 1916 mit seinem in der 

Halle verteuten [sic] Luftschiff d. unsre Seeflieger zerstört, vom Gegner aber 

wieder in Betrieb gesetzt worden ist. Auch diesmal war unsren Seefliegern 

ein voller Erfolg beschieden. Die Luftschiffhalle habe getroffen, das in 

der Halle befindliche Lurtschiff explodierte mit 150 Mtr hoher Stichflamme. 

Die Explosion wurde von den andern Flugzeugen bis auf 20 Seemeilen 

Entfernung wahrgenommen. Alle unsre Flugzeuge sind wohl behalten 

zurückgekehrt. Einem zur gleichen Zeit von einigen feindlichen Flugzeugen 

unternommenen Angriff auf die Umgebung v. Pola u. auf Parenze blieb 

jeder Erfolg versagt. Am 28.9. vormittags belegen feindl. Flugzeuge in 

der Südadria eines unserer Seespitalschiffe, das mit allen vorgeschriebenen Kennzeichen 

als solches versehen war, wirkungslos mit Bomben. Flottenkommado. 

30/9. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: Bei ungünstiger Sicht 

blieb bs. allen Armeen die Gefechtstätigkeit geringer als an den Vortagen. 

In Flandern war der Artilleriekampf an der Küste und abends 

von der Yser bis an den Kanal Camiens - Ypern stark. Vorstoßende 

englische Erkundungsabteilungen wurden an mehreren Stellen abgewiesen. 


rechte Seite


Bei Verdun war von vorübergehender Feuersteigerung abgesehen die 

Kampftätigkeit mäßig. - Unsere Flieger griffen erneut die Docks u. 

Speicher in London sowie Ramsgate, missing , Margate an. Wirkung 

der missing war in Bränden bemerkbar. Die Flugzeuge sind 

sämtlich unbeschädigt zurückgekehrt. Oest. Kriegssch.- Keine größeren 

Gefechtshandlungen. Mazed. Front. Zwischen Ochrida-See u. Kerna war 

das Feuer lebhafter als früh.  D.E.G.Q. udendorff. Oestr. ung. Ber. An 

mehreren Frontstellungen lebte die Arillerietätigkeit auf, auch kam 

es zu wiederholten Patrouillenkämpfen. Auf dem Bahnhof Friedrich...  

der einen wichtigen Knotenpunkt für die russischen Fronttransporte 

darstellt, wurden von unsern Fliegern 360 kg Bomben abgeworfen. 

Ital. Kriegssch. Der Südteil der Hochfläche Bainsippa-Heslige missing und 

Monte San Gabriele wurden gestern wieder zum Schauplatz erbitterter 

Kämpfe. Die Italiener drangen nirgends durch. Der Chef des Generalstabs. 

1./10. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupp. In Flandrn war der Artilleriekampf

an der Küste u. im Bogen v. Ypern von Mittag an stark; er blieb

auch nachts lebhaft. Englische u. französ. Flieger haben in letzter Zeit im belgischen

Gebiet durch Bombenbewurf erheblichen Schaden verursacht. Die Angriffe

forderten unter der Zivilbevölkrung zahlreiche Opfer. Heeresgruppe Deutscher

Kronprinz: Längs der Aisne, nordöstl. v. Reims u. in der Chambagne lebte

die Feuertätigkeit auf, meist in Verbindung mit Erkundungsgefechten, die

uns Gefangene einbrachten. Vor Verdun hielt sich die Kampftätigkeit in

ruhigen Grenzen. - Unsere Flieger warfen wieder auf die militäriscen

Bauten u. Speicher im missingmissing Bomben ab. Zahlreiche Brände

kennzeichneten diesen Angriff als besonders wirksam. Andere Flugzeuge

griffen missing u. missing erfolgreich an. Sämtliche Flugzeuge sind

unversehrt zurückgekehrt. 14 feindliche Flieger sind gestern abgeschossen

worden. Leutnant Gontermann errang seinen 37. u. 38. Oberleutnant Berthold

seinen 27. Sieg im Luftkampf. Oestl. Kriegssch. Lage unverändert. Örtliche

Infantriegefechte riefen in einzelnen Abschnitten vorübergehende Steigerung

des Feuers hervor. Mazed. Front. Keine wesentl. Ereignisse. D.E.G.Q. Ludendorff.

Oest.ung. Ber. Ital. Kriegssch. An der Isonzofront erlahmten die ital. Infantrieangriffe.

Bs. Paslake, auf der Hochfläche v. Bainsizza, wurde ein feindlicher Vorstoß im

Keime erstickt. Die Artilleriekämpfe dauern im Bereich des Monte San Gabriele


Transcription saved

linke Seite

 

Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

Gefangene in unsrer Hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

v. missingmissing auf, die schon im September 1916 mit seinem in der 

Halle verteuten [sic] Luftschiff d. unsre Seeflieger zerstört, vom Gegner aber 

wieder in Betrieb gesetzt worden ist. Auch diesmal war unsren Seefliegern 

ein voller Erfolg beschieden. Die Luftschiffhalle habe getroffen, das in 

der Halle befindliche Lurtschiff explodierte mit 150 Mtr hoher Stichflamme. 

Die Explosion wurde von den andern Flugzeugen bis auf 20 Seemeilen 

Entfernung wahrgenommen. Alle unsre Flugzeuge sind wohl behalten 

zurückgekehrt. Einem zur gleichen Zeit von einigen feindlichen Flugzeugen 

unternommenen Angriff auf die Umgebung v. Pola u. auf Parenze blieb 

jeder Erfolg versagt. Am 28.9. vormittags belegen feindl. Flugzeuge in 

der Südadria eines unserer Seespitalschiffe, das mit allen vorgeschriebenen Kennzeichen 

als solches versehen war, wirkungslos mit Bomben. Flottenkommado. 

30/9. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: Bei ungünstiger Sicht 

blieb bs. allen Armeen die Gefechtstätigkeit geringer als an den Vortagen. 

In Flandern war der Artilleriekampf an der Küste und abends 

von der Yser bis an den Kanal Camiens - Ypern stark. Vorstoßende 

englische Erkundungsabteilungen wurden an mehreren Stellen abgewiesen. 


rechte Seite


Bei Verdun war von vorübergehender Feuersteigerung abgesehen die 

Kampftätigkeit mäßig. - Unsere Flieger griffen erneut die Docks u. 

Speicher in London sowie Ramsgate, missing , Margate an. Wirkung 

der missing war in Bränden bemerkbar. Die Flugzeuge sind 

sämtlich unbeschädigt zurückgekehrt. Oest. Kriegssch.- Keine größeren 

Gefechtshandlungen. Mazed. Front. Zwischen Ochrida-See u. Kerna war 

das Feuer lebhafter als früh.  D.E.G.Q. udendorff. Oestr. ung. Ber. An 

mehreren Frontstellungen lebte die Arillerietätigkeit auf, auch kam 

es zu wiederholten Patrouillenkämpfen. Auf dem Bahnhof Friedrich...  

der einen wichtigen Knotenpunkt für die russischen Fronttransporte 

darstellt, wurden von unsern Fliegern 360 kg Bomben abgeworfen. 

Ital. Kriegssch. Der Südteil der Hochfläche Bainsippa-Heslige missing und 

Monte San Gabriele wurden gestern wieder zum Schauplatz erbitterter 

Kämpfe. Die Italiener drangen nirgends durch. Der Chef des Generalstabs. 

1./10. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupp. In Flandrn war der Artilleriekampf

an der Küste u. im Bogen v. Ypern von Mittag an stark; er blieb

auch nachts lebhaft. Englische u. französ. Flieger haben in letzter Zeit im belgischen

Gebiet durch Bombenbewurf erheblichen Schaden verursacht. Die Angriffe

forderten unter der Zivilbevölkrung zahlreiche Opfer. Heeresgruppe Deutscher

Kronprinz: Längs der Aisne, nordöstl. v. Reims u. in der Chambagne lebte

die Feuertätigkeit auf, meist in Verbindung mit Erkundungsgefechten, die

uns Gefangene einbrachten. Vor Verdun hielt sich die Kampftätigkeit in

ruhigen Grenzen. - Unsere Flieger warfen wieder auf die militäriscen

Bauten u. Speicher im missingmissing Bomben ab. Zahlreiche Brände

kennzeichneten diesen Angriff als besonders wirksam. Andere Flugzeuge

griffen missing u. missing erfolgreich an. Sämtliche Flugzeuge sind

unversehrt zurückgekehrt. 14 feindliche Flieger sind gestern abgeschossen

worden. Leutnant Gontermann errang seinen 37. u. 38. Oberleutnant Berthold

seinen 27. Sieg im Luftkampf. Oestl. Kriegssch. Lage unverändert. Örtliche

Infantriegefechte riefen in einzelnen Abschnitten vorübergehende Steigerung

des Feuers hervor. Mazed. Front. Keine wesentl. Ereignisse. D.E.G.Q. Ludendorff.

Oest.ung. Ber. Ital. Kriegssch. An der Isonzofront erlahmten die ital. Infantrieangriffe.

Bs. Paslake, auf der Hochfläche v. Bainsizza, wurde ein feindlicher Vorstoß im

Keime erstickt. Die Artilleriekämpfe dauern im Bereich des Monte San Gabriele



Transcription history
  • September 21, 2019 15:27:16 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer Hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

    angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

    Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

    den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

    hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

    am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

    v. missingmissing auf, die schon im September 1916 mit seinem in der 

    Halle verteuten [sic] Luftschiff d. unsre Seeflieger zerstört, vom Gegner aber 

    wieder in Betrieb gesetzt worden ist. Auch diesmal war unsren Seefliegern 

    ein voller Erfolg beschieden. Die Luftschiffhalle habe getroffen, das in 

    der Halle befindliche Lurtschiff explodierte mit 150 Mtr hoher Stichflamme. 

    Die Explosion wurde von den andern Flugzeugen bis auf 20 Seemeilen 

    Entfernung wahrgenommen. Alle unsre Flugzeuge sind wohl behalten 

    zurückgekehrt. Einem zur gleichen Zeit von einigen feindlichen Flugzeugen 

    unternommenen Angriff auf die Umgebung v. Pola u. auf Parenze blieb 

    jeder Erfolg versagt. Am 28.9. vormittags belegen feindl. Flugzeuge in 

    der Südadria eines unserer Seespitalschiffe, das mit allen vorgeschriebenen Kennzeichen 

    als solches versehen war, wirkungslos mit Bomben. Flottenkommado. 

    30/9. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: Bei ungünstiger Sicht 

    blieb bs. allen Armeen die Gefechtstätigkeit geringer als an den Vortagen. 

    In Flandern war der Artilleriekampf an der Küste und abends 

    von der Yser bis an den Kanal Camiens - Ypern stark. Vorstoßende 

    englische Erkundungsabteilungen wurden an mehreren Stellen abgewiesen. 


    rechte Seite


    Bei Verdun war von vorübergehender Feuersteigerung abgesehen die 

    Kampftätigkeit mäßig. - Unsere Flieger griffen erneut die Docks u. 

    Speicher in London sowie Ramsgate, missing , Margate an. Wirkung 

    der missing war in Bränden bemerkbar. Die Flugzeuge sind 

    sämtlich unbeschädigt zurückgekehrt. Oest. Kriegssch.- Keine größeren 

    Gefechtshandlungen. Mazed. Front. Zwischen Ochrida-See u. Kerna war 

    das Feuer lebhafter als früh.  D.E.G.Q. udendorff. Oestr. ung. Ber. An 

    mehreren Frontstellungen lebte die Arillerietätigkeit auf, auch kam 

    es zu wiederholten Patrouillenkämpfen. Auf dem Bahnhof Friedrich...  

    der einen wichtigen Knotenpunkt für die russischen Fronttransporte 

    darstellt, wurden von unsern Fliegern 360 kg Bomben abgeworfen. 

    Ital. Kriegssch. Der Südteil der Hochfläche Bainsippa-Heslige missing und 

    Monte San Gabriele wurden gestern wieder zum Schauplatz erbitterter 

    Kämpfe. Die Italiener drangen nirgends durch. Der Chef des Generalstabs. 

    1./10. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupp. In Flandrn war der Artilleriekampf

    an der Küste u. im Bogen v. Ypern von Mittag an stark; er blieb

    auch nachts lebhaft. Englische u. französ. Flieger haben in letzter Zeit im belgischen

    Gebiet durch Bombenbewurf erheblichen Schaden verursacht. Die Angriffe

    forderten unter der Zivilbevölkrung zahlreiche Opfer. Heeresgruppe Deutscher

    Kronprinz: Längs der Aisne, nordöstl. v. Reims u. in der Chambagne lebte

    die Feuertätigkeit auf, meist in Verbindung mit Erkundungsgefechten, die

    uns Gefangene einbrachten. Vor Verdun hielt sich die Kampftätigkeit in

    ruhigen Grenzen. - Unsere Flieger warfen wieder auf die militäriscen

    Bauten u. Speicher im missingmissing Bomben ab. Zahlreiche Brände

    kennzeichneten diesen Angriff als besonders wirksam. Andere Flugzeuge

    griffen missing u. missing erfolgreich an. Sämtliche Flugzeuge sind

    unversehrt zurückgekehrt. 14 feindliche Flieger sind gestern abgeschossen

    worden. Leutnant Gontermann errang seinen 37. u. 38. Oberleutnant Berthold

    seinen 27. Sieg im Luftkampf. Oestl. Kriegssch. Lage unverändert. Örtliche

    Infantriegefechte riefen in einzelnen Abschnitten vorübergehende Steigerung

    des Feuers hervor. Mazed. Front. Keine wesentl. Ereignisse. D.E.G.Q. Ludendorff.

    Oest.ung. Ber. Ital. Kriegssch. An der Isonzofront erlahmten die ital. Infantrieangriffe.

    Bs. Paslake, auf der Hochfläche v. Bainsizza, wurde ein feindlicher Vorstoß im

    Keime erstickt. Die Artilleriekämpfe dauern im Bereich des Monte San Gabriele



  • September 21, 2019 15:10:45 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer Hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

    angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

    Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

    den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

    hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

    am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

    v. missingmissing auf, die schon im September 1916 mit seinem in der 

    Halle verteuten [sic] Luftschiff d. unsre Seeflieger zerstört, vom Gegner aber 

    wieder in Betrieb gesetzt worden ist. Auch diesmal war unsren Seefliegern 

    ein voller Erfolg beschieden. Die Luftschiffhalle habe getroffen, das in 

    der Halle befindliche Lurtschiff explodierte mit 150 Mtr hoher Stichflamme. 

    Die Explosion wurde von den andern Flugzeugen bis auf 20 Seemeilen 

    Entfernung wahrgenommen. Alle unsre Flugzeuge sind wohl behalten 

    zurückgekehrt. Einem zur gleichen Zeit von einigen feindlichen Flugzeugen 

    unternommenen Angriff auf die Umgebung v. Pola u. auf Parenze blieb 

    jeder Erfolg versagt. Am 28.9. vormittags belegen feindl. Flugzeuge in 

    der Südadria eines unserer Seespitalschiffe, das mit allen vorgeschriebenen Kennzeichen 

    als solches versehen war, wirkungslos mit Bomben. Flottenkommado. 

    30/9. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: Bei ungünstiger Sicht 

    blieb bs. allen Armeen die Gefechtstätigkeit geringer als an den Vortagen. 

    In Flandern war der Artilleriekampf an der Küste und abends 

    von der Yser bis an den Kanal Camiens - Ypern stark. Vorstoßende 

    englische Erkundungsabteilungen wurden an mehreren Stellen abgewiesen. 


    rechte Seite


    Bei Verdun war von vorübergehender Feuersteigerung abgesehen die 

    Kampftätigkeit mäßig. - Unsere Flieger griffen erneut die Docks u. 

    Speicher in London sowie Ramsgate, missing , Margate an. Wirkung 

    der missing war in Bränden bemerkbar. Die Flugzeuge sind 

    sämtlich unbeschädigt zurückgekehrt. Oest. Kriegssch.- Keine größeren 

    Gefechtshandlungen. Mazed. Front. Zwischen Ochrida-See u. Kerna war 

    das Feuer lebhafter als früh.  D.E.G.Q. udendorff. Oestr. ung. Ber. An 

    mehreren Frontstellungen lebte die Arillerietätigkeit auf, auch kam 

    es zu wiederholten Patrouillenkämpfen. Auf dem Bahnhof Friedrich...  

    der einen wichtigen Knotenpunkt für die russischen Fronttransporte 

    darstellt, wurden von unsern Fliegern 360 kg Bomben abgeworfen. 

    Ital. Kriegssch. Der Südteil der Hochfläche Bainsippa-Heslige missing und 

    Monte San Gabriele wurden gestern wieder zum Schauplatz erbitterter 

    Kämpfe. Die Italiener drangen nirgends durch. Der Chef des Generalstabs. 

    1./10. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupp. In Flandrn war der Artilleriekampf

    an der Küste u. im Bogen v. Ypern von Mittag an stark; er blieb

    auch nachts lebhaft. Englische u. französ. Flieger haben in letzter Zeit im belgischen

    Gebiet durch Bombenbewurf erheblichen Schaden verursacht. Die Angriffe

    forderten unter der Zivilbevölkrung zahlreiche Opfer. Heeresgruppe Deutscher

    Kronprinz: Längs der Aisne, nordöstl. v. Reims u. in der Chambagne lebte

    die Feuertätigkeit





















  • September 7, 2019 07:29:19 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer Hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

    angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

    Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

    den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

    hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

    am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

    v. missingmissing auf, die schon im September 1916 mit seinem in der 

    Halle verteuten [sic] Luftschiff d. unsre Seeflieger zerstört, vom Gegner aber 

    wieder in Betrieb gesetzt worden ist. Auch diesmal war unsren Seefliegern 

    ein voller Erfolg beschieden. Die Luftschiffhalle habe getroffen, das in 

    der Halle befindliche Lurtschiff explodierte mit 150 Mtr hoher Stichflamme. 

    Die Explosion wurde von den andern Flugzeugen bis auf 20 Seemeilen 

    Entfernung wahrgenommen. Alle unsre Flugzeuge sind wohl behalten 

    zurückgekehrt. Einem zur gleichen Zeit von einigen feindlichen Flugzeugen 

    unternommenen Angriff auf die Umgebung v. Pola u. auf Parenze blieb 

    jeder Erfolg versagt. Am 28.9. vormittags belegen feindl. Flugzeuge in 

    der Südadria eines unserer Seespitalschiffe, das mit allen vorgeschriebenen Kennzeichen 

    als solches versehen war, wirkungslos mit Bomben. Flottenkommado. 

    30/9. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: Bei ungünstiger Sicht 

    blieb bs. allen Armeen die Gefechtstätigkeit geringer als an den Vortagen. 

    In Flandern war der Artilleriekampf an der Küste und abends 

    von der Yser bis an den Kanal Camiens - Ypern stark. Vorstoßende 

    englische Erkundungsabteilungen wurden an mehreren Stellen abgewiesen. 


    rechte Seite


    Bei Verdun war von vorübergehender Feuersteigerung abgesehen die 

    Kampftätigkeit mäßig. - Unsere Flieger griffen erneut die Docks u. 

    Speicher in London sowie Ramsgate, missing , Margate an. Wirkung 

    der missing war in Bränden bemerkbar. Die Flugzeuge sind 

    sämtlich unbeschädigt zurückgekehrt. Oest. Kriegssch.- Keine größeren 

    Gefechtshandlungen. Mazed. Front. Zwischen Ochrida-See u. Kerna war 

    das Feuer lebhafter als früh.  D.E.G.Q. udendorff. Oestr. ung. Ber. An 

    mehreren Frontstellungen lebte die Arillerietätigkeit auf, auch kam 

    es zu wiederholten Patrouillenkämpfen. Auf dem Bahnhof Friedrich...  

    der einen wichtigen Knotenpunkt für die russischen Fronttransporte 

    darstellt, wurden von unsern Fliegern 360 kg Bomben abgeworfen. 

    Ital. Kriegssch. Der Südteil der Hochfläche Bainsippa-Heslige missing und 

    Monte San Gabriele wurden gestern wieder zum Schauplatz erbitterter 

    Kämpfe. Die Italiener drangen nirgends durch. Der Chef des Generalstabs. 

    1./10. 
























  • August 26, 2019 17:28:28 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

    angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

    Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

    den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

    hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

    am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

    v. missingmissing auf, die schon im September 1916 mit seinem in der 

    Halle verteuten [sic] Luftschiff d. unsre Seeflieger zerstört, vom Gegner aber 

    wieder in Betrieb gesetzt worden ist. Auch diesmal war unsren Seefliegern 

    ein voller Erfolg beschieden. Die Luftschiffhalle habe getroffen, das in 

    der Halle befindliche Lurtschiff explodierte mit 150 Mtr hoher Stichflamme. 

    Die Explosion wurde von den andern Flugzeugen bis auf 20 Seemeilen 

    Entfernung wahrgenommen. Alle unsre Flugzeuge sind wohl behalten 

    zurückgekehrt. Einem zur gleichen Zeit von einigen feindlichen Flugzeugen 

    unternommenen Angriff auf die Umgebung v. Pola u. auf Parenze blieb 

    jeder Erfolg versagt. Am 28.9. vormittags belegen feindl. Flugzeuge in 

    der Südadria eines unserer Seespitalschiffe, das mit allen vorgeschriebenen Kennzeichen 

    als solches versehen war, wirkungslos mit Bomben. Flottenkommado. 

    30/9. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: Bei ungünstiger Sicht 

    blieb bs. allen Armeen die Gefechtstätigkeit geringer als an den Vortagen. 

    In Flandern war der Artilleriekampf an der Küste und abends 

    von der Yser bis an den Kanal Camiens - Ypern stark. Vorstoßende 

    englische Erkundungsabteilungen wurden an mehreren Stellen abgewiesen. 


    rechte Seite


    Bei Verdun war von vorübergehender Feuersteigerung abgesehen die 

    Kampftätigkeit mäßig. - Unsere Flieger griffen erneut die Docks u. 

    Speicher in London sowie Ramsgate, missing , Margate an. Wirkung 

    der missing war in Bränden bemerkbar. Die Flugzeuge sind 

    sämtlich unbeschädigt zurückgekehrt. Oest. Kriegssch.- Keine größeren 

    Gefechtshandlungen. Mazed. Front. Zwischen 























  • August 26, 2019 17:28:22 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

    angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

    Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

    den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

    hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

    am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

    v. missingmissing auf, die schon im September 1916 mit seinem in der 

    Halle verteuten [sic] Luftschiff d. unsre Seeflieger zerstört, vom Gegner aber 

    wieder in Betrieb gesetzt worden ist. Auch diesmal war unsren Seefliegern 

    ein voller Erfolg beschieden. Die Luftschiffhalle habe getroffen, das in 

    der Halle befindliche Lurtschiff explodierte mit 150 Mtr hoher Stichflamme. 

    Die Explosion wurde von den andern Flugzeugen bis auf 20 Seemeilen 

    Entfernung wahrgenommen. Alle unsre Flugzeuge sind wohl behalten 

    zurückgekehrt. Einem zur gleichen Zeit von einigen feindlichen Flugzeugen 

    unternommenen Angriff auf die Umgebung v. Pola u. auf Parenze blieb 

    jeder Erfolg versagt. Am 28.9. vormittags belegen feindl. Flugzeuge in 

    der Südadria eines unserer Seespitalschiffe, das mit allen vorgeschriebenen Kennzeichen 

    als solches versehen war, wirkungslos mit Bomben. Flottenkommado. 

    30/9. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: Bei ungünstiger Sicht 

    blieb bs. allen Armeen die Gefechtstätigkeit geringer als an den Vortagen. 

    In Flandern war der Artilleriekampf an der Küste und abends 

    von der Yser bis an den Kanal Camiens - Ypern stark. Vorstoßende 

    englische Erkundungsabteilungen wurden an mehreren Stellen abgewiesen. 


    rechte Seite


    Bei Verdun war von vorübergehender Feuersteigerung abgesehen die 

    Kampftätigkeit mäßig. - Unsere Flieger griffen erneut die Docks u. 

    Speicher in London sowie Ramsgate, missing , Margate an. Wirkung 

    der missing war in Bränden bemerkbar. Die Flugzeuge sind 

    sämtlich unbeschädigt zurückgekehrt. Oest. Kriegssch.- Keine größeren 

    Gefechthandlungen. Mazed. Front. Zwischen 























  • August 26, 2019 17:15:08 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

    angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

    Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

    den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

    hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

    am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

    v. missingmissing auf, die schon im September 1916 mit seinem in der 

    Halle verteuten [sic] Luftschiff d. unsre Seeflieger zerstört, vom Gegner aber 

    wieder in Betrieb gesetzt worden ist. Auch diesmal war unsren Seefliegern 

    ein voller Erfolg beschieden. Die Luftschiffhalle habe getroffen, das in 

    der Halle befindliche Lurtschiff explodierte mit 150 Mtr hoher Stichflamme. 

    Die Explosion wurde von den andern Flugzeugen bis auf 20 Seemeilen 

    Entfernung wahrgenommen. Alle unsre Flugzeuge sind wohl behalten 

    zurückgekehrt. Einem zur gleichen Zeit von einigen feindlichen Flugzeugen 

    unternommenen Angriff auf die Umgebung v. Pola u. auf Parenze blieb 

    jeder Erfolg versagt. Am 28.9. vormittags belegen feindl. Flugzeuge in 

    der Südadria eines unserer Seespitalschiffe, das mit allen vorgeschriebenen Kennzeichen 

    als solches versehen war, wirkungslos mit Bomben. Flottenkommado. 

    30/9. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: Bei ungünstiger Sicht 

    blieb bs. allen Armeen die Gefechtstätigkeit geringer als an den Vortagen. 

    In Flandern war der Artilleriekampf an der Küste und abends 

    von der Yser bis an den Kanal Camiens - Ypern stark. Vorstoßende 

    englische Erkundungsabteilungen wurden an mehreren Stellen abgewiesen. 


    rechte Seite


    Bei Verdun war von vorübergehender Feuersteigerung abgesehen die 

    Kampftätigkeit mäßig. - Unsere Fliege griffen 























  • August 9, 2019 12:39:07 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

    angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

    Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

    den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

    hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

    am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

    v. missingmissing auf, die schon im September 1916 mit seinem in der 

    Halle verteuten [sic] Luftschiff d. unsre Seeflieger zerstört, vom Gegner aber 

    wieder in Betrieb gesetzt worden ist. Auch diesmal war unsren Seefliegern 

    ein voller Erfolg beschieden. Die Luftschiffhalle habe getroffen, das in 

    der Halle befindliche Lurtschiff explodierte mit 150 Mtr hoher Stichflamme. 

    Die Explosion wurde von den andern Flugzeugen bis auf 20 Seemeilen 

    Entfernung wahrgenommen. Alle unsre Flugzeuge sind wohl behalten 

    zurückgekehrt. Einem zur gleichen Zeit von einigen feindlichen Flugzeugen 

    unternommenen Angriff auf die Umgebung v. Pola u. auf Parenze blieb 

    jeder Erfolg versagt. Am 28.9. vormittags belegen feindl. Flugzeuge in 

    der Südadria eines unserer Seespitalschiffe, das mit allen vorgeschriebenen Kennzeichen 

    als solches versehen war, wirkungslos mit Bomben. Flottenkommado. 

    30/9. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: Bei ungünstiger Sicht 

    blieb bs. allen Armeen die Gefechtstätigkeit geringer als an den Vortagen. 

    In Flandern war der Artilleriekampf an der Küste und abends 

    von der Yser bis an den Kanal Camiens - Ypern stark. Vorstoßende 

    englische Erkundungsabteilungen wurden an mehreren Stellen abgewiesen. 


    rechte Seite


    Bei Verdun war von 























  • August 3, 2019 19:08:59 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

    angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

    Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

    den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

    hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

    am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

    v. missingmissing auf, die schon im September 1916 mit seinem in der 

    Halle vertreuten Luftschiff d. unsre Seeflieger zerstört, vom Gegner aber 

    wieder in Betrieb gesetzt worden ist. Auch diesmal war unsren Seefliegern 

    ein voller Erfolg beschieden. Die Luftschiffhalle habe getroffen, das in 

    der Halle befindliche Lurtschiff explodierte mit 150 Mtr hoher Stichflamme. 

    Die Explosion wurde von den andern Flugzeugen bis auf 20 Seemeilen 

    Entfernung wahrgenommen. Alle unsre Flugzeuge sind wohl behalten 

    zurückgekehrt. Einem zur gleichen Zeit von einigen feindlichen Flugzeugen 

    unternommenen Angriff auf die Umgebung v. Pola u. auf Parenze blieb 

    jeder Erfolg versagt. Am 28.9. vormittags belegen feindl. Flugzeuge in 

    der Südadria eines unserer Seespitalschiffe, das mit allen vorgeschriebenen Kennzeichen 

    als solches versehen war, wirkungslos mit Bomben. Flottenkommado. 

    30/9. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: Bei ungünstiger Sicht 

    blieb bs. allen Armeen die Gefechtstätigkeit geringer als an den Vortagen. 

    In Flandern war der Artilleriekampf an der Küste und abends 

    von der Yser bis an den Kanal Camiens - Ypern stark. Vorstoßende 

    englische Erkundungsabteilungen wurden an mehreren Stellen abgewiesen. 


    rechte Seite


    Bei Verdun war von 























  • August 3, 2019 19:06:14 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

    angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

    Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

    den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

    hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

    am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

    v. missingmissing auf, die schon im September 1916 mit seinem in der 

    Halle vertreuten Luftschiff d. unsre Seeflieger zerstört, vom Gegner aber 

    wieder in Betrieb gesetzt worden ist. Auch diesmal war unsren Seefliegern 

    ein voller Erfolg beschieden. Die Luftschiffhalle habe getroffen, das in 

    der Halle befindliche Lurtschiff explodierte mit 150 Mtr hoher Stichflamme. 

    Die Explosion wurde von den andern Flugzeugen bis auf 20 Seemeilen 

    Entfernung wahrgenommen. Alle unsre Flugzeuge sind wohl behalten 

    zurückgekehrt. Einem zur gleichen Zeit von einigen feindlichen Flugzeugen 

    unternommenen Angriff auf die Umgebung v. Pola u. auf Parenze blieb 

    jeder Erfolg versagt. Am 28.9. vormittags belegen feindl. Flugzeuge in 

    der Südadria eines unserer Seespitalschiffe, das mit allen vorgeschriebenen Kennzeichen 

    als solches versehen war, wirkungslos mit Bomben- Flottenkommado. 

    30/9. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: Bei 























  • July 28, 2019 11:31:48 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

    angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

    Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

    den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

    hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

    am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

    v. missingmissing auf, die schon im September 1916 mit seinem in der 

    Halle vertr





  • July 28, 2019 11:13:45 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

    angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

    Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

    den ein feindliches Luftschiff am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

    hatte,  ohne auch nur den geringsten Schaden anzurichten, suchte 

    am 27.9. abends eine Abteilung unserer Seeflugzeuge die Luftschiffanlage 

    v. 





  • July 28, 2019 11:12:24 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in den Judskerien wurden

    angreifende Italiener durch unsere Sicherungstruppen zurückgeworfen. 

    Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. In Erwiderung eines Angriffs, 

    den ein feindliches Luftschif am 18 9 abends gegen Lussin Pienlo unternommen 

    hatte,  





  • July 28, 2019 11:08:32 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den St. Georgs-Arm der 

    Donau gesetzt waren, wurden durch schnelle Gegenangriffe vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung. D.E.G.Q. Ludendorff 

    Oestr.-ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. 






  • July 27, 2019 18:24:56 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Duna, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm. Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den Str. Georgs-Arm der 

    Dr... gesetzt waren. wurden durch schnellen Gegenstoß vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung, d,E,G,Q, Ludendorff 

    Oestr. ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in der 







  • July 27, 2019 18:23:29 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.

    der Dune, westl. v. Luck u. am Zburcz, Heeresgr. Gfdm. Mackensen: Russische 

    Abteilungen, die in Kähnen über den Sereth u. den Str. Georgs-Arm der 

    Dr... gesetzt waren. wurden durch schnellen Gegenstoß vertrieben. 

    Mazed. Front. Keine eigentliche Gefechtshandlung, d,E,G,Q, Ludendorff 

    Oestr. ung. Ber. - Ital. Kriegssch. Am Nordhang des Monte San Gabriele lebte 

    die Kampftätigkeit beträchtlich auf. Am Chiese in der 







  • July 22, 2019 20:41:33 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die meist geringe Gefechtstätigkeit

    steigerte sich nur vorübergehend bs Erkundungsunternehmungen nördl.


  • July 22, 2019 20:39:12 Gabriele Kister-Schuler

    linke Seite

     

    Heeresgr. Herzog Albrecht: Bei Bisel im Sundgau blieben bs. einem franz. Vorstoß

    Gefangene in unsrer hand. London u. mehre [sic] Orte an der englischen

    Südküste wurden von unsern Fliegern mit Bomben angegriffen. Oestl.

    Kriegssch. Front des Gfdm. P.L.v. Bay. die


Description

Save description
  • 51.21199||10.820339999999987||

    Hornsömmern bei Bad Langensalza

    ||1
Location(s)
  • Story location Hornsömmern bei Bad Langensalza


ID
1851 / 21894
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Urte Bünning
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


September 27, 1917 – October 1, 1917
  • Deutsch

  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note