Tagebuch Nr. 2 (Mai 1917-23.12.1917) von Ernst Schwalm (1854-1924), item 33

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linke Seite 

Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In 

Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen 

konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern 

Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

Karpathen kam es stellenweise zu Geplänkel. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts 

von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe 

Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch 

nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere 

Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer 

an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklärungsunternehmen des 

Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die 

Franzosen bs. Cerny wieder die kampfbewährte 13. Infantrie-Division an, die, wie 

bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor. 

Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe 

der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am 

22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald 

ein, fügten dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen 

zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem 

Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen 

u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der 

Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Russen bs. Jakobstadt abends 

erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Angriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer 

im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v. 

Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal 

tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach 

harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen. 

Auch bs.  Krowo   stürmten die Russen vormittags erneut in fünf Kilometer 

Breite an, sie wurden zurückgeschlagen. Dorf  Krowo  ist wieder in unserer 

Hand. Im ganzen hat der Feind südl. v.  Smergon  mit 8 Divisionen, deren 

Regimenter sämtlich durch Gefangene u Tote in der Front festgestellt werden 

konnten, angegriffen. Nur Trümmer sind zurückgekehrt. Heeresgruppe des 

Generalob. v. Brehm-Ermolls : Die strategische Wirkung unserer Operation 

in Ostgalizien wird immer gewaltiger auch von der nördl. Karpathenfront 

weicht der Russe. Vom Sereth bis in die Waldkarpathen sind wir in 

einer Breite v. 250 Kilom. im Vorwärtsdrängen. Unsere siegreichen 


 rechte Seite 

 .... korps  haben den Serethübergang südlich v. Tarnopol erkämpft. Bei  Trambowla  

wurden wegweisende Mssenangriffe der Russen zurückgeworfen. 

missing,  Haliez  u. der Lauf des  Bystrzyon-Solotwinska  sind überschritten, 

die Beute ist bisher nicht zu übersehen. Mehrere Divisionen melden je 3000 Gefangene, 

zahlreiche schwere Geschütze bis zu den größten Kalibern, Eisenbahnzüge 

voller Verpflegung u. Schießbedarf, Panzerwagen u. Kraftwagen, Zelte, Baracken 

u. jegliches Kriegsgerät sind erbeutet u. legen Zeugnis ab von dem übereilten 

Rückzug des Feindes. Front des Generalob. Erzh. Josef: Der Nordflügel 

hat sich der südl. des Dnjepr begonnenen Bewegung angeschlossen. Längs der 

ganzen Front starke Feuertätigkeit des Gegners. Beiderseits der  Bystistye  und 

südl. des Toely- Passes wurden russ. Vorstöße abgewiesen. Gesteigerte 

Feuer zwischen Tertus- u. Pulan-Tal folgten in breiten Abschnitten Versuche der 

Russen u. Rumänen zum Angriff vorzubrechen. Fast überall hielt unsre Abwehrwirkung 

den Feind in seinen Gräben nieder; wo er hervorkam, ist er 

zurückgeschlagen worden. Heute früh sind dort neue Kämpfe entbrannt. 

Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Mackensen Auch längs Putna u. Sereth 

schwoll der Feuerkampf zu erheblicher Stärke an. Mehrfach gingen russ.rumän. 

Sturmtruppen zum Angriff vor. Sie brachen schon in unserm Feuer zusammen. 

Mazed. Front. Keine größeren Kampfhandlungen. D.E.G.Q.Ludendorff 25./7. 

Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Die Schlachtfront in Flandern 

war gestern der Schauplatz gewaltigster Artilleriekämpfe, die bis in die Nacht 

dauerten. Starke engl. Erkundungsstöße wiederholten sich in mehreren Abschnitten; 

alle sind in unseren Trichterstellungen zurückgeschlagen worden. Heeresgruppe 

Deutscher Kronprinz: Am Winterberg, bs. missing,  holten sich  die Franzosen durch 

das Fehlschlagen mehrerer starker Angriffe gegen unsre neuen Stellungen ein. 

Auch der Einsatz einer frischen Division erzielte keinen Vorteil. Oestl. Kriegssch 

Heeresfront des Generalfeldm. P.L.v.Bay: Heeresgruppe des Generalobert v. Eichhorn 

Der Russe hat unter dem Eindruck seiner Mißerfolge u. Opfer nicht von neuem 

angegriffen. Heeresgruppe des Generalob. v. Brehm Ermolle Unser Vormarsch 

geht unaufhaltsam weiter. Unter den Augen S.M. des Kaisers schlugen kampfbewährte 

Divisionen beim Aufstieg aus der Sereth Niederung zwischen Tarnopol 

u.  Trambowta  starke russ. Angriffe zurück u.  gewannen im Sturm die Höhe 

des Ostufers. Wir haben verneut die gestaffelten Angriffe der Russen abgewiesen 

Tarnopol genommen. Wir nähern uns Luczecz; Stanislaw u. missing 

                                                                     sind in unserer Hand. 

Transcription saved

 linke Seite 

Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In 

Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen 

konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern 

Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

Karpathen kam es stellenweise zu Geplänkel. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts 

von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe 

Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch 

nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere 

Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer 

an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklärungsunternehmen des 

Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die 

Franzosen bs. Cerny wieder die kampfbewährte 13. Infantrie-Division an, die, wie 

bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor. 

Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe 

der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am 

22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald 

ein, fügten dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen 

zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem 

Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen 

u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der 

Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Russen bs. Jakobstadt abends 

erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Angriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer 

im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v. 

Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal 

tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach 

harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen. 

Auch bs.  Krowo   stürmten die Russen vormittags erneut in fünf Kilometer 

Breite an, sie wurden zurückgeschlagen. Dorf  Krowo  ist wieder in unserer 

Hand. Im ganzen hat der Feind südl. v.  Smergon  mit 8 Divisionen, deren 

Regimenter sämtlich durch Gefangene u Tote in der Front festgestellt werden 

konnten, angegriffen. Nur Trümmer sind zurückgekehrt. Heeresgruppe des 

Generalob. v. Brehm-Ermolls : Die strategische Wirkung unserer Operation 

in Ostgalizien wird immer gewaltiger auch von der nördl. Karpathenfront 

weicht der Russe. Vom Sereth bis in die Waldkarpathen sind wir in 

einer Breite v. 250 Kilom. im Vorwärtsdrängen. Unsere siegreichen 


 rechte Seite 

 .... korps  haben den Serethübergang südlich v. Tarnopol erkämpft. Bei  Trambowla  

wurden wegweisende Mssenangriffe der Russen zurückgeworfen. 

missing,  Haliez  u. der Lauf des  Bystrzyon-Solotwinska  sind überschritten, 

die Beute ist bisher nicht zu übersehen. Mehrere Divisionen melden je 3000 Gefangene, 

zahlreiche schwere Geschütze bis zu den größten Kalibern, Eisenbahnzüge 

voller Verpflegung u. Schießbedarf, Panzerwagen u. Kraftwagen, Zelte, Baracken 

u. jegliches Kriegsgerät sind erbeutet u. legen Zeugnis ab von dem übereilten 

Rückzug des Feindes. Front des Generalob. Erzh. Josef: Der Nordflügel 

hat sich der südl. des Dnjepr begonnenen Bewegung angeschlossen. Längs der 

ganzen Front starke Feuertätigkeit des Gegners. Beiderseits der  Bystistye  und 

südl. des Toely- Passes wurden russ. Vorstöße abgewiesen. Gesteigerte 

Feuer zwischen Tertus- u. Pulan-Tal folgten in breiten Abschnitten Versuche der 

Russen u. Rumänen zum Angriff vorzubrechen. Fast überall hielt unsre Abwehrwirkung 

den Feind in seinen Gräben nieder; wo er hervorkam, ist er 

zurückgeschlagen worden. Heute früh sind dort neue Kämpfe entbrannt. 

Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Mackensen Auch längs Putna u. Sereth 

schwoll der Feuerkampf zu erheblicher Stärke an. Mehrfach gingen russ.rumän. 

Sturmtruppen zum Angriff vor. Sie brachen schon in unserm Feuer zusammen. 

Mazed. Front. Keine größeren Kampfhandlungen. D.E.G.Q.Ludendorff 25./7. 

Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Die Schlachtfront in Flandern 

war gestern der Schauplatz gewaltigster Artilleriekämpfe, die bis in die Nacht 

dauerten. Starke engl. Erkundungsstöße wiederholten sich in mehreren Abschnitten; 

alle sind in unseren Trichterstellungen zurückgeschlagen worden. Heeresgruppe 

Deutscher Kronprinz: Am Winterberg, bs. missing,  holten sich  die Franzosen durch 

das Fehlschlagen mehrerer starker Angriffe gegen unsre neuen Stellungen ein. 

Auch der Einsatz einer frischen Division erzielte keinen Vorteil. Oestl. Kriegssch 

Heeresfront des Generalfeldm. P.L.v.Bay: Heeresgruppe des Generalobert v. Eichhorn 

Der Russe hat unter dem Eindruck seiner Mißerfolge u. Opfer nicht von neuem 

angegriffen. Heeresgruppe des Generalob. v. Brehm Ermolle Unser Vormarsch 

geht unaufhaltsam weiter. Unter den Augen S.M. des Kaisers schlugen kampfbewährte 

Divisionen beim Aufstieg aus der Sereth Niederung zwischen Tarnopol 

u.  Trambowta  starke russ. Angriffe zurück u.  gewannen im Sturm die Höhe 

des Ostufers. Wir haben verneut die gestaffelten Angriffe der Russen abgewiesen 

Tarnopol genommen. Wir nähern uns Luczecz; Stanislaw u. missing 

                                                                     sind in unserer Hand. 


Transcription history
  • December 19, 2018 16:45:57 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In 

    Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen 

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern 

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu Geplänkel. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts 

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe 

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch 

    nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere 

    Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer 

    an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklärungsunternehmen des 

    Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die 

    Franzosen bs. Cerny wieder die kampfbewährte 13. Infantrie-Division an, die, wie 

    bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor. 

    Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe 

    der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am 

    22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald 

    ein, fügten dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen 

    zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem 

    Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen 

    u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der 

    Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Russen bs. Jakobstadt abends 

    erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Angriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer 

    im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v. 

    Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal 

    tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach 

    harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen. 

    Auch bs.  Krowo   stürmten die Russen vormittags erneut in fünf Kilometer 

    Breite an, sie wurden zurückgeschlagen. Dorf  Krowo  ist wieder in unserer 

    Hand. Im ganzen hat der Feind südl. v.  Smergon  mit 8 Divisionen, deren 

    Regimenter sämtlich durch Gefangene u Tote in der Front festgestellt werden 

    konnten, angegriffen. Nur Trümmer sind zurückgekehrt. Heeresgruppe des 

    Generalob. v. Brehm-Ermolls : Die strategische Wirkung unserer Operation 

    in Ostgalizien wird immer gewaltiger auch von der nördl. Karpathenfront 

    weicht der Russe. Vom Sereth bis in die Waldkarpathen sind wir in 

    einer Breite v. 250 Kilom. im Vorwärtsdrängen. Unsere siegreichen 


     rechte Seite 

     .... korps  haben den Serethübergang südlich v. Tarnopol erkämpft. Bei  Trambowla  

    wurden wegweisende Mssenangriffe der Russen zurückgeworfen. 

    missing,  Haliez  u. der Lauf des  Bystrzyon-Solotwinska  sind überschritten, 

    die Beute ist bisher nicht zu übersehen. Mehrere Divisionen melden je 3000 Gefangene, 

    zahlreiche schwere Geschütze bis zu den größten Kalibern, Eisenbahnzüge 

    voller Verpflegung u. Schießbedarf, Panzerwagen u. Kraftwagen, Zelte, Baracken 

    u. jegliches Kriegsgerät sind erbeutet u. legen Zeugnis ab von dem übereilten 

    Rückzug des Feindes. Front des Generalob. Erzh. Josef: Der Nordflügel 

    hat sich der südl. des Dnjepr begonnenen Bewegung angeschlossen. Längs der 

    ganzen Front starke Feuertätigkeit des Gegners. Beiderseits der  Bystistye  und 

    südl. des Toely- Passes wurden russ. Vorstöße abgewiesen. Gesteigerte 

    Feuer zwischen Tertus- u. Pulan-Tal folgten in breiten Abschnitten Versuche der 

    Russen u. Rumänen zum Angriff vorzubrechen. Fast überall hielt unsre Abwehrwirkung 

    den Feind in seinen Gräben nieder; wo er hervorkam, ist er 

    zurückgeschlagen worden. Heute früh sind dort neue Kämpfe entbrannt. 

    Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Mackensen Auch längs Putna u. Sereth 

    schwoll der Feuerkampf zu erheblicher Stärke an. Mehrfach gingen russ.rumän. 

    Sturmtruppen zum Angriff vor. Sie brachen schon in unserm Feuer zusammen. 

    Mazed. Front. Keine größeren Kampfhandlungen. D.E.G.Q.Ludendorff 25./7. 

    Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Die Schlachtfront in Flandern 

    war gestern der Schauplatz gewaltigster Artilleriekämpfe, die bis in die Nacht 

    dauerten. Starke engl. Erkundungsstöße wiederholten sich in mehreren Abschnitten; 

    alle sind in unseren Trichterstellungen zurückgeschlagen worden. Heeresgruppe 

    Deutscher Kronprinz: Am Winterberg, bs. missing,  holten sich  die Franzosen durch 

    das Fehlschlagen mehrerer starker Angriffe gegen unsre neuen Stellungen ein. 

    Auch der Einsatz einer frischen Division erzielte keinen Vorteil. Oestl. Kriegssch 

    Heeresfront des Generalfeldm. P.L.v.Bay: Heeresgruppe des Generalobert v. Eichhorn 

    Der Russe hat unter dem Eindruck seiner Mißerfolge u. Opfer nicht von neuem 

    angegriffen. Heeresgruppe des Generalob. v. Brehm Ermolle Unser Vormarsch 

    geht unaufhaltsam weiter. Unter den Augen S.M. des Kaisers schlugen kampfbewährte 

    Divisionen beim Aufstieg aus der Sereth Niederung zwischen Tarnopol 

    u.  Trambowta  starke russ. Angriffe zurück u.  gewannen im Sturm die Höhe 

    des Ostufers. Wir haben verneut die gestaffelten Angriffe der Russen abgewiesen 

    Tarnopol genommen. Wir nähern uns Luczecz; Stanislaw u. missing 

                                                                         sind in unserer Hand. 


  • May 17, 2018 22:38:06 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In

    Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu missing. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch

    nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere

    Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer

    an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklarungsunternehmen des

    Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die

    Franzosen bs. Cernywieder die kampfbewährte 13. infantrie-Division an, die, wie

    bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor.

    Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe

    der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am

    22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald

    ein, fügten Dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen

    zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem

    Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen

    u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der

    Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Rssen bs. Kakobstadt abends

    erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Agriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer

    im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v.

    Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal

    tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach

    harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen.

    Auch bs.  Krowo   stürmten die Russen vormittags erneut in fünf Kilometer

    Breite an, sie wurden zurückgeschlagen. Dorf  Krowo  ist wieder in unserer

    Hand. missing hat der Feind südl. v.  Smergon  mit 8 Divisionen, deren

    Regimenter sämtlich durch Gefangene u Tote in der Front festgestellt werden

    konnten, angegriffen. Nur Trümmer sind zurückgekehrt. Heeresgruppe des

    Generalob. v. Brehm- Ermolls : Die Strategische Wirkung unserer Operation

    in Ostgalizien wird immer gewaltiger auch von der nördl. Karpathenfront

    weicht der Russe. Vom Sereth bis in die Waldkarpathen sind wir in

    einer Breite v. 250 Kilom. im Vorwärtsdrängen. Unsere siegreichen


     rechte Seite 

     .... korps  haben den Serethübergang südlich v. Tarnopol erkämpft. Bei  Trambowla 

    wurden wegweisende Mssenangriffe der Russen zurückgeworfen.

    missing,  Haliez  u. der Lauf des  Bystrzyon-Solotwinska  sind überschritten,

    die Beute ist bisher nicht zu übersehen. Mehrere Divisionen melden je 3000 Gefangene,

    zahlreiche schwere Geschütze bis zu den größten Kalibern, Eisenbahnzüge

    voller Verpflegung u. Schießbedarf, Panzerwagen u. Kraftwagen, Zelte, Baracken

    u. jegliches Kriegsgerät sind erbeutet u. legen Zeugnis ab von dem übereilten

    Rückzug des Feindes. Front des Generalob. Erzh. Josef: Der Nordflügel

    hat sich der südl. des Dnjepr begonnenen Bewegung angeschlossen. Längs der

    ganzen Front starke Feuertätigkeit des Gegners. Beiderseits der  Bystistye  und

    südl. des missing Passes wurden russ. Vorstöße abgewiesen. Gesteigerte

    Feuer zwischen Tertus- u. Pulan-Tal folgten in breiten Abschnitten Versuche der

    Russen u. Rumänen zum Angriff vorzubrechen. Fast überall hielt unsre Abwehrwirkung

    den Feind in seinen Gräben nieder; wo er hervorkam, ist er

    zurückgeschlagen worden. Heute früh sind dort neue Kämpfe entbrannt.

    Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Mackensen Auch längs Putna u. Sereth

    schwoll der Feuerkampf zu erheblicher Stärke an. Mehrfach gingen russ.rumän.

    Sturmtruppen zum Angriff vor. Sie brachen schon in unserm Feuer zusammen.

    Mazed. Front. Keine größeren Kampfhandlungen. D.E.G.Q.Ludendorff 25./7.

    Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Die Schlachtfront in Flandern

    war gestern der Schauplatz gewaltigster Artilleriekämpfe, die bis in die Nacht

    dauerten. Starke engl. Erkundungsstöße wiederholten sich in mehreren Abschnitten;

    alle sind in unseren Trichterstellungen zurückgeschlagen worden. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz: Am Winterberg, bs. missing,  holten sich  die Franzosen durch

    das Fehlschlagen mehrerer starker Angriffe gegen unre neuen Stellungen ein.

    Auch der Einsatz einer frischen Division erzielte keinen Vorteil. Oestl. Kriegssch

    Heersefront des Generalfeldm. P.L.v.Bay: Heeresgruppe des Generalobert v. Eichhorn

    Der Russe hat unter dem Eindruck seiner Mißerfolge u. Opfer nicht von neuem

    angegriffen. Heeresgruppe des Generalob. v. Brehm Ermolle Unser Vormarsch

    galt unaufhaltsam weiter. Unter den Augen S.M. des Kaisers schlugen Kampfbewährte

    Divisionen beim Aufstieg aus der Sereth Niederung zwischen Tarnopol

    u.  Trambowta  starke russ. Angriffe zurück u.  gewannen im Sturm die Höhe

    des Ostufers. Wir haben verneut die gestasffelten Angriffe der Russen abgewiesen

    Tarnopol genommen. Wir nähern uns Luczecz; Stanislaw u. missing

                                                                         sind in unserer Hand.


  • May 17, 2018 22:19:55 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In

    Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu missing. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch

    nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere

    Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer

    an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklarungsunternehmen des

    Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die

    Franzosen bs. Cernywieder die kampfbewährte 13. infantrie-Division an, die, wie

    bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor.

    Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe

    der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am

    22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald

    ein, fügten Dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen

    zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem

    Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen

    u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der

    Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Rssen bs. Kakobstadt abends

    erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Agriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer

    im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v.

    Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal

    tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach

    harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen.

    Auch bs.  Krowo   stürmten die Russen vormittags erneut in fünf Kilometer

    Breite an, sie wurden zurückgeschlagen. Dorf  Krowo  ist wieder in unserer

    Hand. missing hat der Feind südl. v.  Smergon  mit 8 Divisionen, deren

    Regimenter sämtlich durch Gefangene u Tote in der Front festgestellt werden

    konnten, angegriffen. Nur Trümmer sind zurückgekehrt. Heeresgruppe des

    Generalob. v. Brehm- Ermolls : Die Strategische Wirkung unserer Operation

    in Ostgalizien wird immer gewaltiger auch von der nördl. Karpathenfront

    weicht der Russe. Vom Sereth bis in die Waldkarpathen sind wir in

    einer Breite v. 250 Kilom. im Vorwärtsdrängen. Unsere siegreichen


     rechte Seite 

     .... korps  haben den Serethübergang südlich v. Tarnopol erkämpft. Bei  Trambowla 

    wurden wegweisende Mssenangriffe der Russen zurückgeworfen.

    missing,  Haliez  u. der Lauf des  Bystrzyon-Solotwinska  sind überschritten,

    die Beute ist bisher nicht zu übersehen. Mehrere Divisionen melden je 3000 Gefangene,

    zahlreiche schwere Geschütze bis zu den größten Kalibern, Eisenbahnzüge

    voller Verpflegung u. Schießbedarf, Panzerwagen u. Kraftwagen, Zelte, Baracken

    u. jegliches Kriegsgerät sind erbeutet u. legen Zeugnis ab von dem übereilten

    Rückzug des Feindes. Front des Generalob. Erzh. Josef: Der Nordflügel

    hat sich der südl. des Dnjepr begonnenen Bewegung angeschlossen. Längs der

    ganzen Front starke Feuertätigkeit des Gegners. Beiderseits der  Bystistye  und

    südl. des missing Passes wurden russ. Vorstöße abgewiesen. Gesteigerte

    Feuer zwischen Tertus- u. Pulan-Tal folgten in breiten Abschnitten Versuche der

    Russen u. Rumänen zum Angriff vorzubrechen. Fast überall hielt unsre Abwehrwirkung

    den Feind in seinen Gräben nieder; wo er hervorkam, ist er

    zurückgeschlagen worden. Heute früh sind dort neue Kämpfe entbrannt.

    Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Mackensen Auch längs Putna u. Sereth

    schwoll der Feuerkampf zu erheblicher Stärke an. Mehrfach gingen russ.rumän.

    Sturmtruppen zum Angriff vor. Sie brachen schon in unserm Feuer zusammen.

    Mazed. Front. Keine größeren Kampfhandlungen. D.E.G.Q.Ludendorff 25./7.














  • May 17, 2018 22:19:50 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In

    Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu missing. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch

    nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere

    Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer

    an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklarungsunternehmen des

    Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die

    Franzosen bs. Cernywieder die kampfbewährte 13. infantrie-Division an, die, wie

    bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor.

    Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe

    der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am

    22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald

    ein, fügten Dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen

    zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem

    Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen

    u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der

    Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Rssen bs. Kakobstadt abends

    erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Agriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer

    im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v.

    Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal

    tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach

    harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen.

    Auch bs.  Krowo   stürmten die Russen vormittags erneut in fünf Kilometer

    Breite an, sie wurden zurückgeschlagen. Dorf  Krowo  ist wieder in unserer

    Hand. missing hat der Feind südl. v.  Smergon  mit 8 Divisionen, deren

    Regimenter sämtlich durch Gefangene u Tote in der Front festgestellt werden

    konnten, angegriffen. Nur Trümmer sind zurückgekehrt. Heeresgruppe des

    Generalob. v. Brehm- Ermolls : Die Strategische Wirkung unserer Operation

    in Ostgalizien wird immer gewaltiger auch von der nördl. Karpathenfront

    weicht der Russe. Vom Sereth bis in die Waldkarpathen sind wir in

    einer Breite v. 250 Kilom. im Vorwärtsdrängen. Unsere siegreichen


     rechte Seite 

     .... korps  haben den Serethübergang südlich v. Tarnopol erkämpft. Bei  Trambowla 

    wurden wegweisende Mssenangriffe der Russen zurückgeworfen.

    missing,  Haliez  u. der Lauf des  Bystrzyon-Solotwinska  sind überschritten,

    die Beute ist bisher nicht zu übersehen. Mehrere Divisionen melden je 3000 Gefangene,

    zahlreiche schwere Geschütze bis zu den größten Kalibern, Eisenbahnzüge

    voller Verpflegung u. Schießbedarf, Panzerwagen u. Kraftwagen, Zelte, Baracken

    u. jegliches Kriegsgerät sind erbeutet u. legen Zeugnis ab von dem übereilten

    Rückzug des Feindes. Front des Generalob. Erzh. Josef: Der Nordflügel

    hat sich der südl. des Dnjepr begonnenen Bewegung angeschlossen. Längs der

    ganzen Front starke Feuertätigkeit des Gegners. Beiderseits der  Bystistye  und

    südl. des missing Passes wurden russ. Vorstöße abgewiesen. Gesteigerte

    Feuer zwischen Tertus- u. Pulan-Tal folgten in breiten Abschnitten Versuche der

    Russen u. Rumänen zum Angriff vorzubrechen. Fast überall hielt unsre Abwehrwirkung

    den Feind in seinen Gräben nieder; wo er hervorkam, ist er

    zurückgeschlagen worden. Heute früh sind dort neue Kämpfe entbrannt.

    Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Mackensen Auch längs Putna u. Sereth

    schwoll der Feuerkampf zu erheblicher Stärke an. Mehrfach gingen russ.rumän.

    Sturmtruppen zum Angriff vor. Sie brachen schon in unserm Feuer zusammen.

    Mazed. Front. Keine größeren kampfhandlungen. D.E.G.Q.Ludendorff 25./7.














  • May 17, 2018 19:52:07 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In

    Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu missing. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch

    nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere

    Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer

    an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklarungsunternehmen des

    Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die

    Franzosen bs. Cernywieder die kampfbewährte 13. infantrie-Division an, die, wie

    bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor.

    Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe

    der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am

    22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald

    ein, fügten Dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen

    zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem

    Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen

    u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der

    Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Rssen bs. Kakobstadt abends

    erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Agriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer

    im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v.

    Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal

    tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach

    harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen.

    Auch bs.  Krowo   stürmten die Russen vormittags erneut in fünf Kilometer

    Breite an, sie wurden zurückgeschlagen. Dorf  Krowo  ist wieder in unserer

    Hand. missing hat der Feind südl. v.  Smergon  mit 8 Divisionen, deren

    Regimenter sämtlich durch Gefangene u Tote in der Front festgestellt werden

    konnten, angegriffen. Nur Trümmer sind zurückgekehrt. Heeresgruppe des

    Generalob. v. Brehm- Ermolls : Die Strategische Wirkung unserer Operation

    in Ostgalizien wird immer gewaltiger auch von der nördl. Karpathenfront

    weicht der Russe. Vom Sereth bis in die Waldkarpathen sind wir in

    einer Breite v. 250 Kilom. im Vorwärtsdrängen. Unsere siegreichen


     rechte Seite 

     .... korps  haben den Serethübergang südlich v. Tarnopol erkämpft. Bei  Trambowla 

    wurden wegweisende Mssenangriffe der Russen zurückgeworfen.

    missing,  Haliez  u. der Lauf des  Bystrzyon-Solotwinska  sind überschritten,

    die Beute ist bisher nicht zu übersehen. Mehrere Divisionen melden je 3000 Gefangene,

    zahlreiche schwere Geschütze bis zu den größten Kalibern, Eisenbahnzüge

    voller Verpflegung u. Schießbedarf, Panzerwagen u. Kraftwagen, Zelte, Baracken

    u. jegliches Kriegsgerät sind erbeutet u. legen Zeugnis ab von dem übereilten

    Rückzug des Feindes. Front des Generalob. Erzh. Josef: Der Nordflügel

    hat sich der südl. des Dnjepr begonnenen Bewegung angeschlossen. Längs der

    ganzen Front starke Feuertätigkeit des Gegners. Beiderseits der  Bystistye  und

    südl. des missing Passes wurden russ. Vorstöße abgewiesen.














  • May 17, 2018 17:03:58 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In

    Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu missing. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch

    nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere

    Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer

    an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklarungsunternehmen des

    Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die

    Franzosen bs. Cernywieder die kampfbewährte 13. infantrie-Division an, die, wie

    bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor.

    Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe

    der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am

    22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald

    ein, fügten Dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen

    zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem

    Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen

    u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der

    Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Rssen bs. Kakobstadt abends

    erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Agriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer

    im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v.

    Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal

    tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach

    harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen.

    Auch bs.  Krowo   stürmten die Russen vormittags erneut in fünf Kilometer

    Breite an, sie wurden zurückgeschlagen. Dorf  Krowo  ist wieder in unserer

    Hand. missing hat der Feind südl. v.  Smergon  mit 8 Divisionen, deren

    Regimenter sämtlich durch Gefangene u Tote in der Front festgestellt werden

    konnten, angegriffen. Nur Trümmer sind zurückgekehrt. Heeresgruppe des

    Generalob. v. Brehm- Ermolls : Die Strategische Wirkung unserer Operation

    in Ostgalizien wird immer gewaltiger auch von der nördl. Karpathenfront

    weicht der Russe. Vom Sereth bis in die Waldkarpathen sind wir in

    einer Breite v. 250 Kilom. im Vorwärtsdrängen. Unsere siegreichen


     rechte Seite 

     .... korps  haben den Serethübergang südlich v. Tarnopol erkämpft. Bei  Trambowla 

    wurden wegweisende Mssenangriffe der Russen zurückgeworfen.

    missing,  Haliez  u. der Lauf des  Bystrzyon-Solotwinska  sind überschritten,

    die Beute ist bisher nicht zu übersehen. Mehrere Divisionen melden je 3000 Gefangene,

    zahlreiche schwere Geschütze bis zu den größten Kalibern, Eisenbahnzüge

    voller Verpflegung u. Schießbedarf, Panzerwagen u. Kraftwagen, Zelte, Baracken

    u. jegliches Kriegsgerät sind erbeutet u. legen Zeugnis ab von dem übereilten

    Rückzug des Feindes. Front des Generalob. Erzh. Josef: Der Nordfrügel

    hat sich der südl. des Dnjepr begonnenen Bewegung angeschlossen. Längs der

    ganzen Front starke Feuertätigkeit des Gegners.














  • May 17, 2018 17:01:15 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In

    Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu missing. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch

    nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere

    Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer

    an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklarungsunternehmen des

    Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die

    Franzosen bs. Cernywieder die kampfbewährte 13. infantrie-Division an, die, wie

    bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor.

    Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe

    der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am

    22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald

    ein, fügten Dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen

    zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem

    Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen

    u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der

    Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Rssen bs. Kakobstadt abends

    erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Agriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer

    im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v.

    Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal

    tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach

    harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen.

    Auch bs.  Krowo   stürmten die Russen vormittags erneut in fünf Kilometer

    Breite an, sie wurden zurückgeschlagen. Dorf  Krowo  ist wieder in unserer

    Hand. missing hat der Feind südl. v.  Smergon  mit 8 Divisionen, deren

    Regimenter sämtlich durch Gefangene u Tote in der Front festgestellt werden

    konnten, angegriffen. Nur Trümmer sind zurückgekehrt. Heeresgruppe des

    Generalob. v. Brehm- Ermolls : Die Strategische Wirkung unserer Operation

    in Ostgalizien wird immer gewaltiger auch von der nördl. Karpathenfront

    weicht der Russe. Vom Sereth bis in die Waldkarpathen sind wir in

    einer Breite v. 250 Kilom. im Vorwärtsdrängen. Unsere siegreichen


     rechte Seite 

     .... korps  haben den Serethübergang südlich v. Tarnopol erkämpft. Bei  Trambowla 

    wurden wegweisende Mssenangriffe der Russen zurückgeworfen.

    missing, Haliez u. der Lauf des Bystrzyon-Solotwinska sind überschritten,

    die Beute ist bisher nicht zu übersehen. Mehrere Divisionen melden je 3000 Gefangene,

    zahlreiche schwere Geschütze bis zu den größten Kalibern, Eisenbahnzüge

    voller Verpflegung u. Schießbedarf, Panzerwagen u. KKraftwagen, Zelte,














  • May 14, 2018 21:43:52 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In

    Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu missing. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch

    nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere

    Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer

    an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklarungsunternehmen des

    Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die

    Franzosen bs. Cernywieder die kampfbewährte 13. infantrie-Division an, die, wie

    bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor.

    Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe

    der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am

    22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald

    ein, fügten Dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen

    zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem

    Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen

    u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der

    Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Rssen bs. Kakobstadt abends

    erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Agriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer

    im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v.

    Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal

    tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach

    harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen.

    Auch bs.  Krowo   stürmten die Russen vormittags erneut in fünf Kilometer

    Breite an, sie wurden zurückgeschlagen. Dorf  Krowo  ist wieder in unserer

    Hand. missing hat der Feind südl. v.  Smergon  mit 8 Divisionen, deren

    Regimenter sämtlich durch Gefangene u Tote in der Front festgestellt werden

    konnten, angegriffen. Nur Trümmer sind zurückgekehrt. Heeresgruppe des

    Generalob. v. Brehm- Ermolls : Die Strategische Wirkung unserer Operation

    in Ostgalizien wird immer gewaltiger auch von der nördl. Karpathenfront

    weicht der Russe. Vom Sereth bis in die Waldkarpathen sind wir in

    einer Breite v. 250 Kilom. im Vorwärtsdrängen. Unsere siegreichen


     rechte Seite 

     .... korps  haben den Serethübergang südlich v. Tarnopol erkämpft. Bei  Trambowla 

    wurden wegweisende Mssenangriffe der Russen zurückgeworfen.















  • May 14, 2018 21:41:19 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In

    Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu missing. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch

    nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere

    Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer

    an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklarungsunternehmen des

    Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die

    Franzosen bs. Cernywieder die kampfbewährte 13. infantrie-Division an, die, wie

    bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor.

    Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe

    der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am

    22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald

    ein, fügten Dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen

    zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem

    Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen

    u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der

    Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Rssen bs. Kakobstadt abends

    erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Agriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer

    im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v.

    Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal

    tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach

    harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen.

    Auch bs.  Krowo   stürmten die Russen vormittags erneut in fünf Kilometer

    Breite an, sie wurden zurückgeschlagen. Dorf  Krowo  ist wieder in unserer

    Hand. missing hat der Feind südl. v.  Smergon  mit 8 Divisionen, deren

    Regimenter sämtlich durch Gefangene u Tote in der Front festgestellt werden

    konnten, angegriffen. Nur Trümmer sind zurückgekehrt. Heeresgruppe des

    Generalob. v. Brehm- Ermolls : Die Strategische Wirkung unserer Operation

    in Ostgalizien wird immer gewaltiger auch von der nördl. Karpathenfront

    weicht der Russe. Vom Sereth bis in die Waldkarpathen sind wir in

    einer Breite v. 250 Kilom. im Vorwärtsdrängen. Unsere siegreichen


     rechte Seite 
















  • May 13, 2018 14:45:43 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In

    Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu missing. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch

    nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere

    Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer

    an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklarungsunternehmen des

    Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die

    Franzosen bs. Cernywieder die kampfbewährte 13. infantrie-Division an, die, wie

    bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor.

    Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe

    der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am

    22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald

    ein, fügten Dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen

    zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem

    Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen

    u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der

    Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Rssen bs. Kakobstadt abends

    erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Agriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer

    im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v.

    Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal

    tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach

    harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen.

    Auch bs.  Krowo   stürmten die Russen vormittags erneut in fünf Kilometer

    Breite an, sie wurden zurückgeschlagen. Dorf  Krowo  ist wieder in unserer

    Hand.















  • May 13, 2018 14:43:57 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In

    Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu missing. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch

    nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere

    Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer

    an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklarungsunternehmen des

    Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die

    Franzosen bs. Cernywieder die kampfbewährte 13. infantrie-Division an, die, wie

    bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor.

    Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe

    der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am

    22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald

    ein, fügten Dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen

    zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem

    Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen

    u. verbündeten Waffen. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. Bei der

    Heeresgruppe des Generaloberst v. Eichhorn: griffen die Rssen bs. Kakobstadt abends

    erfolgreich an, nachdem am Morgen ein Agriff in breiter Front durch unser Verteidigungsfeuer

    im Entstehen niedergehalten worden war. Südöstl. v.

    Dunaburg führten sie nach starker Artilleriewirkung sechs Divisionen fünfmal

    tiefgegliedert gegen unsere Linien, die voll behauptet wurden. Nach

    harten Nahkämpfen mußte der Gegner unter ungeheuren Verlusten weichen.
















  • May 13, 2018 14:39:45 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In

    Jeziewna  gestrichener Text  wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu missing. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern tobt in noch

    nicht erreichter Stärke Tag u. Nacht weiter, die Erkundungsvorstöße gegen unsere

    Front mehren sich. Zwischen dem Kanal u. La Bassée u. Lens hält das lebhafte Feuer

    an; beiderseits von Hulluch blieben nächtliche Aufklarungsunternehmen des

    Feindes ohne Erfolg. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Am Chemin Des Dames griffen die

    Franzosen bs. Cernywieder die kampfbewährte 13. infantrie-Division an, die, wie

    bisher, keinen Fuß breit der von ihr im Angriff gewonnenen Stellung verlor.

    Das aus Westfalen u. Lippern bestehende Inf. Reg. 55 hat in letzter Zeit 21 Angriffe

    der Franzosen zurückgeschlagen. Auf dem rechten Maasufer drangen am

    22.7. Teile badischer Regimenter in den stark verschanzten Courives-Wald

    ein, fügten Dem Feinde schwere Verluste zu u. kehrten mit zahlreichen Gefangenen

    zurück. Oestl. Kriegssch. Die gesamte Ostfront zwischen Ostsee und Schwarzem

    Meer steht im Zeichen erbitterter Kämpfe u. großer Erfolge der deutschen

    u. verbündeten Waffen.















  • May 13, 2018 11:16:26 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    Die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen. In

    Jeziewna wurde viel Kriegsgerät erbeutet. Die Zahl der Gefangenen

    konnte noch nicht schätzungsweise festgestellt werden. An der untern

    Narajowka hob sich gestern der Geschützkampf zu beträchtlicher Stärke. In den

    Karpathen kam es stellenweise zu missing. Ital südöstl. Kriegssch. Nichts

    von Belang zu melden. Der Chef des Generalst. 24./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht; Die Artillerieschlacht in Flandern
















  • May 13, 2018 10:50:08 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth stehen in Flammen.

















  • May 13, 2018 10:49:07 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    die Stadt Tarnopol u zahlreiche Ortschaften östl. der Sereth Bahn in Flammen


Description

Save description
  • 51.21199||10.820339999999987||

    Hornsömmern bei Bad Langensalza

    ||1
Location(s)
  • Story location Hornsömmern bei Bad Langensalza


ID
1851 / 21802
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Urte Bünning
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


July 24, 1917
  • Deutsch

  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note