Tagebuch Nr. 2 (Mai 1917-23.12.1917) von Ernst Schwalm (1854-1924), item 27

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linke Seite 

11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf. 

am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu 

führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor 

allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere 

Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy 

stürmten Stoßtrupps eines hanseatischen Regimentes unter wirkungsvoller Mithilfe 

von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl 

v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West- 

Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer entwickelten sich im Laufe des  

Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig 

Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm 

P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit 

sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig 

zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am 

Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr 

u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing 

Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed. 

Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den 

Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing 

Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am 

Nachod wurde nördl. der Bahn Rowno- Krwal  ein russ Vorstoß abgeschlagen. 

Ital. Kriegssch. Als Entgelt für die Heimsuchung Idrins durch italienische Flieger 

bewarf gestern ein östr.ung. Flugzeuggeschwader den Bahnhof u. die ausgedehnten 

Barackenlager bs.  Liridata  mit Erfolg. Auf dem kleinen missingdrangen 

gestern früh unsere Sturmabteilungen in die feindl. Stellungen u. machten 

die Besatzung nieder, sprengten große Mengen Ital. Munition u. kehrten 

mit Gefangenen zurück. Südöstl Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 

13./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. In der flandrischen u. Artois- 

Front war in mehreren Abschnitten bs. guter Sicht der Feuerkampf stark. Feindl. 

Vorstöße östl. v. Stinuport, südöstl v Ypern, bs. Hullach u. südlich v. der missing 

zurückgeschlagen. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz. Wieder war die Kampftätigkeit 

der Artillerie in der westl. Chambagne erheblich gesteigert, auch auf 

dem linken Maasufer erreichte das Feuer abends große Heftigkeit. An der 

höhe 304 nahmen Sturmtrupps in frischem Draufgehen die vom Feinde am 8.7. 

zurückeroberten Gräben wieder, die Besetzung wurde mit niedergemacht, ein 

Teil gefangen zurück geführt. Die von uns in den Kämpfen am 28.6. gewonnenen 


 rechte Seite 

Stellungen in 4 Kilometer Breite sind einschließlich ihres Vorfeldes damit 

wieder voll in unserer Hand. Trotz heftiger Gegenwirkung brachte ein Erkundungsvorstoß 

bs. Pruney uns Gewinn an Gefangenen u. Beute. Heeresgruppe Herzog Albrecht. Die 

Lage ist unverändert. In zahlreichen Luftkämpfen verloren die Gegner 17 Flugzeuge, 

zwei weitere durch Abwehrfeuer. Oberleutnant Ritter v. Tutscheck, der am 12.7. zwei 

feindl. Flieger zum Absturz brachte, errang gestern durch Abschuß eines Fesselballons 

den 16. Luftsieg. Oestl. Kriegssch. Front des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. An der missing 

bs.  Smorgen  u. an der  Schtscharn  war die Gefechtstätigkeit rege, auch westl. v. Luck 

lebte sie infolge eigener Erkundungsvorstöße zeitweilig auf. Südlich des Dnjepr sind an 

mehreren Stellen der missingLinie russ. Angriffe zum Scheitern gebracht worden. An der 

Front des Generalfeldm Erzh. Joseph u. G.der Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Mackensen 

drangen nach stärkerem Feuer mehrfach feindl. Aufklärungsabteilungen gegen unsere 

Stellung vor; sie sind überall abgewiesen worden. Mazed. Front. Oestl. v. missing 

 Planisen  löste ein erfolgreicher bulgarischer Vorstoß örtliche Gegenangriffe der 

Serben aus; sie schlugen verlustreich fehl. D.E.G.Q. Ludendorff

der östr.ung. Ber. In Rumänien u. bs der Heeresfront des Generaloberst Erzhl Josef 

lebhafte feindl. Aufklärungstätigkeit. An der Lomensen -Stellung wurden 

mehrere russ. Vorstöße ageschlagen. In  Wolysinv  lösten unsere Erkundungsabteilungen 

stellenweise reges Geplänkel aus. Ital. u. Südöstl Kriegs. Unveränd 

Der Chef des Generalstabes. 14./7. Westl Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: 

An der Küste setzte gegen Abend starkes Feuer gegen unsre neuen Stellungen 

ein. Nachts bs  Lombartzyde  vorbrechende englische Angriffe brechen verlustreich 

in unserer Abwehrwirkung zusammen. Auch östl. u. südöstl. v. Ypern, sowie 

in einigen Abschnitten der Artois-Front war der Artilleriekampf lebhaft. Bei 

missing  norwestl. v. St. Quentin wurde eine Anzahl Engländer 

u. Franzosen gefangen eingebracht. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Zwischen 

Soissons u. Reims nahm die Feuertätigkeit zu; in der westl. Cambagne u. 

auf dem linken Maasufer blieb der Artilleriekampf bis zum Einbruch der 

Dunkelheit stark. Erkundungsvorstöße der Franzosen wurden an mehreren 

Stellen abgewiesen. Südlich des Lois missing setzten sich unsere Sturmtrupps 

in Besitz französ. Grabenstücke u. hielten sie gegen mehre Gegenangriffe. 

Südwestl. v.  Ser.. -missing vereitelte unser Feuer einen sich vorbereitenden 

feindl. Vorstoß. Am Walde v. Avrecourt wurden von unsern Aufklärern 

Gefangene gemacht. Heeresgruppe Herzog Albrecht: Auf der lothringischen Ebene 

waren die Artillerien tätiger als sonst. Am Westhang der mittleren Vogesen 

verliefen einige Erkundungen erfolgreich. 21 feindl. Flieger u. ein Fesselballon 

wurden gestern im Luftkampf u. durch Abwehrfeuer zum Absturz gebracht. 

Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bayern: Bei 

Dünaburg u. Smergen hielt die rege Gefechtstätigkeit an. In Ostgalizien 


Transcription saved

 linke Seite 

11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf. 

am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu 

führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor 

allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere 

Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy 

stürmten Stoßtrupps eines hanseatischen Regimentes unter wirkungsvoller Mithilfe 

von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl 

v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West- 

Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer entwickelten sich im Laufe des  

Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig 

Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm 

P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit 

sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig 

zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am 

Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr 

u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing 

Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed. 

Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den 

Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing 

Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am 

Nachod wurde nördl. der Bahn Rowno- Krwal  ein russ Vorstoß abgeschlagen. 

Ital. Kriegssch. Als Entgelt für die Heimsuchung Idrins durch italienische Flieger 

bewarf gestern ein östr.ung. Flugzeuggeschwader den Bahnhof u. die ausgedehnten 

Barackenlager bs.  Liridata  mit Erfolg. Auf dem kleinen missingdrangen 

gestern früh unsere Sturmabteilungen in die feindl. Stellungen u. machten 

die Besatzung nieder, sprengten große Mengen Ital. Munition u. kehrten 

mit Gefangenen zurück. Südöstl Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 

13./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. In der flandrischen u. Artois- 

Front war in mehreren Abschnitten bs. guter Sicht der Feuerkampf stark. Feindl. 

Vorstöße östl. v. Stinuport, südöstl v Ypern, bs. Hullach u. südlich v. der missing 

zurückgeschlagen. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz. Wieder war die Kampftätigkeit 

der Artillerie in der westl. Chambagne erheblich gesteigert, auch auf 

dem linken Maasufer erreichte das Feuer abends große Heftigkeit. An der 

höhe 304 nahmen Sturmtrupps in frischem Draufgehen die vom Feinde am 8.7. 

zurückeroberten Gräben wieder, die Besetzung wurde mit niedergemacht, ein 

Teil gefangen zurück geführt. Die von uns in den Kämpfen am 28.6. gewonnenen 


 rechte Seite 

Stellungen in 4 Kilometer Breite sind einschließlich ihres Vorfeldes damit 

wieder voll in unserer Hand. Trotz heftiger Gegenwirkung brachte ein Erkundungsvorstoß 

bs. Pruney uns Gewinn an Gefangenen u. Beute. Heeresgruppe Herzog Albrecht. Die 

Lage ist unverändert. In zahlreichen Luftkämpfen verloren die Gegner 17 Flugzeuge, 

zwei weitere durch Abwehrfeuer. Oberleutnant Ritter v. Tutscheck, der am 12.7. zwei 

feindl. Flieger zum Absturz brachte, errang gestern durch Abschuß eines Fesselballons 

den 16. Luftsieg. Oestl. Kriegssch. Front des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. An der missing 

bs.  Smorgen  u. an der  Schtscharn  war die Gefechtstätigkeit rege, auch westl. v. Luck 

lebte sie infolge eigener Erkundungsvorstöße zeitweilig auf. Südlich des Dnjepr sind an 

mehreren Stellen der missingLinie russ. Angriffe zum Scheitern gebracht worden. An der 

Front des Generalfeldm Erzh. Joseph u. G.der Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Mackensen 

drangen nach stärkerem Feuer mehrfach feindl. Aufklärungsabteilungen gegen unsere 

Stellung vor; sie sind überall abgewiesen worden. Mazed. Front. Oestl. v. missing 

 Planisen  löste ein erfolgreicher bulgarischer Vorstoß örtliche Gegenangriffe der 

Serben aus; sie schlugen verlustreich fehl. D.E.G.Q. Ludendorff

der östr.ung. Ber. In Rumänien u. bs der Heeresfront des Generaloberst Erzhl Josef 

lebhafte feindl. Aufklärungstätigkeit. An der Lomensen -Stellung wurden 

mehrere russ. Vorstöße ageschlagen. In  Wolysinv  lösten unsere Erkundungsabteilungen 

stellenweise reges Geplänkel aus. Ital. u. Südöstl Kriegs. Unveränd 

Der Chef des Generalstabes. 14./7. Westl Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: 

An der Küste setzte gegen Abend starkes Feuer gegen unsre neuen Stellungen 

ein. Nachts bs  Lombartzyde  vorbrechende englische Angriffe brechen verlustreich 

in unserer Abwehrwirkung zusammen. Auch östl. u. südöstl. v. Ypern, sowie 

in einigen Abschnitten der Artois-Front war der Artilleriekampf lebhaft. Bei 

missing  norwestl. v. St. Quentin wurde eine Anzahl Engländer 

u. Franzosen gefangen eingebracht. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Zwischen 

Soissons u. Reims nahm die Feuertätigkeit zu; in der westl. Cambagne u. 

auf dem linken Maasufer blieb der Artilleriekampf bis zum Einbruch der 

Dunkelheit stark. Erkundungsvorstöße der Franzosen wurden an mehreren 

Stellen abgewiesen. Südlich des Lois missing setzten sich unsere Sturmtrupps 

in Besitz französ. Grabenstücke u. hielten sie gegen mehre Gegenangriffe. 

Südwestl. v.  Ser.. -missing vereitelte unser Feuer einen sich vorbereitenden 

feindl. Vorstoß. Am Walde v. Avrecourt wurden von unsern Aufklärern 

Gefangene gemacht. Heeresgruppe Herzog Albrecht: Auf der lothringischen Ebene 

waren die Artillerien tätiger als sonst. Am Westhang der mittleren Vogesen 

verliefen einige Erkundungen erfolgreich. 21 feindl. Flieger u. ein Fesselballon 

wurden gestern im Luftkampf u. durch Abwehrfeuer zum Absturz gebracht. 

Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bayern: Bei 

Dünaburg u. Smergen hielt die rege Gefechtstätigkeit an. In Ostgalizien 



Transcription history
  • December 13, 2018 18:08:11 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf. 

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu 

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor 

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere 

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy 

    stürmten Stoßtrupps eines hanseatischen Regimentes unter wirkungsvoller Mithilfe 

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl 

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West- 

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer entwickelten sich im Laufe des  

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig 

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm 

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit 

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig 

    zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am 

    Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr 

    u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing 

    Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed. 

    Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den 

    Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing 

    Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am 

    Nachod wurde nördl. der Bahn Rowno- Krwal  ein russ Vorstoß abgeschlagen. 

    Ital. Kriegssch. Als Entgelt für die Heimsuchung Idrins durch italienische Flieger 

    bewarf gestern ein östr.ung. Flugzeuggeschwader den Bahnhof u. die ausgedehnten 

    Barackenlager bs.  Liridata  mit Erfolg. Auf dem kleinen missingdrangen 

    gestern früh unsere Sturmabteilungen in die feindl. Stellungen u. machten 

    die Besatzung nieder, sprengten große Mengen Ital. Munition u. kehrten 

    mit Gefangenen zurück. Südöstl Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 

    13./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. In der flandrischen u. Artois- 

    Front war in mehreren Abschnitten bs. guter Sicht der Feuerkampf stark. Feindl. 

    Vorstöße östl. v. Stinuport, südöstl v Ypern, bs. Hullach u. südlich v. der missing 

    zurückgeschlagen. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz. Wieder war die Kampftätigkeit 

    der Artillerie in der westl. Chambagne erheblich gesteigert, auch auf 

    dem linken Maasufer erreichte das Feuer abends große Heftigkeit. An der 

    höhe 304 nahmen Sturmtrupps in frischem Draufgehen die vom Feinde am 8.7. 

    zurückeroberten Gräben wieder, die Besetzung wurde mit niedergemacht, ein 

    Teil gefangen zurück geführt. Die von uns in den Kämpfen am 28.6. gewonnenen 


     rechte Seite 

    Stellungen in 4 Kilometer Breite sind einschließlich ihres Vorfeldes damit 

    wieder voll in unserer Hand. Trotz heftiger Gegenwirkung brachte ein Erkundungsvorstoß 

    bs. Pruney uns Gewinn an Gefangenen u. Beute. Heeresgruppe Herzog Albrecht. Die 

    Lage ist unverändert. In zahlreichen Luftkämpfen verloren die Gegner 17 Flugzeuge, 

    zwei weitere durch Abwehrfeuer. Oberleutnant Ritter v. Tutscheck, der am 12.7. zwei 

    feindl. Flieger zum Absturz brachte, errang gestern durch Abschuß eines Fesselballons 

    den 16. Luftsieg. Oestl. Kriegssch. Front des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. An der missing 

    bs.  Smorgen  u. an der  Schtscharn  war die Gefechtstätigkeit rege, auch westl. v. Luck 

    lebte sie infolge eigener Erkundungsvorstöße zeitweilig auf. Südlich des Dnjepr sind an 

    mehreren Stellen der missingLinie russ. Angriffe zum Scheitern gebracht worden. An der 

    Front des Generalfeldm Erzh. Joseph u. G.der Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Mackensen 

    drangen nach stärkerem Feuer mehrfach feindl. Aufklärungsabteilungen gegen unsere 

    Stellung vor; sie sind überall abgewiesen worden. Mazed. Front. Oestl. v. missing 

     Planisen  löste ein erfolgreicher bulgarischer Vorstoß örtliche Gegenangriffe der 

    Serben aus; sie schlugen verlustreich fehl. D.E.G.Q. Ludendorff

    der östr.ung. Ber. In Rumänien u. bs der Heeresfront des Generaloberst Erzhl Josef 

    lebhafte feindl. Aufklärungstätigkeit. An der Lomensen -Stellung wurden 

    mehrere russ. Vorstöße ageschlagen. In  Wolysinv  lösten unsere Erkundungsabteilungen 

    stellenweise reges Geplänkel aus. Ital. u. Südöstl Kriegs. Unveränd 

    Der Chef des Generalstabes. 14./7. Westl Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: 

    An der Küste setzte gegen Abend starkes Feuer gegen unsre neuen Stellungen 

    ein. Nachts bs  Lombartzyde  vorbrechende englische Angriffe brechen verlustreich 

    in unserer Abwehrwirkung zusammen. Auch östl. u. südöstl. v. Ypern, sowie 

    in einigen Abschnitten der Artois-Front war der Artilleriekampf lebhaft. Bei 

    missing  norwestl. v. St. Quentin wurde eine Anzahl Engländer 

    u. Franzosen gefangen eingebracht. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Zwischen 

    Soissons u. Reims nahm die Feuertätigkeit zu; in der westl. Cambagne u. 

    auf dem linken Maasufer blieb der Artilleriekampf bis zum Einbruch der 

    Dunkelheit stark. Erkundungsvorstöße der Franzosen wurden an mehreren 

    Stellen abgewiesen. Südlich des Lois missing setzten sich unsere Sturmtrupps 

    in Besitz französ. Grabenstücke u. hielten sie gegen mehre Gegenangriffe. 

    Südwestl. v.  Ser.. -missing vereitelte unser Feuer einen sich vorbereitenden 

    feindl. Vorstoß. Am Walde v. Avrecourt wurden von unsern Aufklärern 

    Gefangene gemacht. Heeresgruppe Herzog Albrecht: Auf der lothringischen Ebene 

    waren die Artillerien tätiger als sonst. Am Westhang der mittleren Vogesen 

    verliefen einige Erkundungen erfolgreich. 21 feindl. Flieger u. ein Fesselballon 

    wurden gestern im Luftkampf u. durch Abwehrfeuer zum Absturz gebracht. 

    Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bayern: Bei 

    Dünaburg u. Smergen hielt die rege Gefechtstätigkeit an. In Ostgalizien 



  • December 13, 2018 18:07:28 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf. 

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu 

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor 

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere 

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy 

    stürmten Stoßtrupps eines hanseatischen Regimentes unter wirkungsvoller Mithilfe 

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl 

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West- 

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer entwickelten sich im Laufe des  

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig 

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm 

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit 

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig 

    zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am 

    Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr 

    u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing 

    Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed. 

    Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den 

    Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing 

    Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am 

    Nachod wurde nördl. der Bahn Rowno- Krwal  ein russ Vorstoß abgeschlagen. 

    Ital. Kriegssch. Als Entgelt für die Heimsuchung Idrins durch italienische Flieger 

    bewarf gestern ein östr.ung. Flugzeuggeschwader den Bahnhof u. die ausgedehnten 

    Barackenlager bs.  Liridata  mit Erfolg. Auf dem kleinen missingdrangen 

    gestern früh unsere Sturmabteilungen in die feindl. Stellungen u. machten 

    die Besatzung nieder, sprengten große Mengen Ital. Munition u. kehrten 

    mit Gefangenen zurück. Südöstl Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 

    13./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. In der flandrischen u. Artois- 

    Front war in mehreren Abschnitten bs. guter Sicht der Feuerkampf stark. Feindl. 

    Vorstöße östl. v. Stinuport, südöstl v Ypern, bs. Hullach u. südlich v. der missing 

    zurückgeschlagen. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz. Wieder war die Kampftätigkeit 

    der Artillerie in der westl. Chambagne erheblich gesteigert, auch auf 

    dem linken Maasufer erreichte das Feuer abends große Heftigkeit. An der 

    höhe 304 nahmen Sturmtrupps in frischem Draufgehen die vom Feinde am 8.7. 

    zurückeroberten Gräben wieder, die Besetzung wurde mit niedergemacht, ein 

    Teil gefangen zurück geführt. Die von uns in den Kämpfen am 28.6. gewonnenen 


     rechte Seite 

    Stellungen in 4 Kilometer Breite sind einschließlich ihres Vorfeldes damit 

    wieder voll in unserer Hand. Trotz heftiger Gegenwirkung brachte ein Erkundungsvorstoß 

    bs. Pruney uns Gewinn an Gefangenen u. Beute. Heeresgruppe Herzog Albrecht. Die 

    Lage ist unverändert. In zahlreichen Luftkämpfen verloren die Gegner 17 Flugzeuge, 

    zwei weitere durch Abwehrfeuer. Oberleutnant Ritter v. Tutscheck, der am 12.7. zwei 

    feindl. Flieger zum Absturz brachte, errang gestern durch Abschuß eines Fesselballons 

    den 16. Luftsieg. Oestl. Kriegssch. Front des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. An der missing 

    bs.  Smorgen  u. an der  Schtscharn  war die Gefechtstätigkeit rege, auch westl. v. Luck 

    lebte sie infolge eigener Erkundungsvorstöße zeitweilig auf. Südlich des Dnjepr sind an 

    mehreren Stellen der missingLinie russ. Angriffe zum Scheitern gebracht worden. An der 

    Front des Generalfeldm Erzh. Joseph u. G.der Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Mackensen 

    drangen nach stärkerem Feuer mehrfach feindl. Aufklärungsabteilungen gegen unsere 

    Stellung vor; sie sind überall abgewiesen worden. Mazed. Front. Oestl. v. missing 

     Planisen  löste ein erfolgreicher bulgarischer Vorstoß örtliche Gegenangriffe der 

    Serben aus; sie schlugen verlustreich fehl. D.E.G.Q. Ludendorff

    der östr.ung. Ber. In Rumänien u. bs der Heeresfront des Generaloberst Erzhl Josef 

    lebhafte feindl. Aufklärungstätigkeit. An der Lomensen -Stellung wurden 

    mehrere russ. Vorstöße ageschlagen. In  Wolysinv  lösten unsere Erkundungsabteilungen 

    stellenweise reges Geplänkel aus. Ital. u. Südöstl Kriegs. Unveränd 

    Der Chef des Generalstabes. 14./7. Westl Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht: 

    An der Küste setzte gegen Abend starkes Feuer gegen unsre neuen Stellungen 

    ein. Nachts bs  Lombartzyde  vorbrechende englische Angriffe brechen verlustreich 

    in unserer Abwehrwirkung zusammen. Auch östl. u. südöstl. v. Ypern, sowie 

    in einigen Abschnitten der Artois-Front war der Artilleriekampf lebhaft. Bei 

    missing  norwestl. v. St. Quentin wurde eine Anzahl Engländer 

    u. Franzosen gefangen eingebracht. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Zwischen 

    Soissons u. Reims nahm die Feuertätigkeit zu; in der westl. Cambagne u. 

    auf dem linken Maasufer blieb der Artilleriekampf bis zum Einbruch der 

    Dunkelheit stark. Erkundungsvorstöße der Franzosen wurden an mehreren 

    Stellen abgewiesen. Südlich des Lois missing setzten sich unsere Sturmtrupps 

    in Besitz französ. Grabenstücke u. hielten sie gegen mehre Gegenangriffe. 

    Südwestl. v.  Ser.. -missing vereitelte unser Feuer einen sich vorbereitenden 

    feindl. Vorstoß. Am Walde v. Avrecourt wurden von unsern Aufklärern 

    Gefangene gemacht. Heeresgruppe Herzog Albrecht: Auf der lothringischen Ebene 

    waren die Artillerien tätiger als sonst. Am Westhang der mittleren Vogesen 

    verliefen einige Erkundungen erfolgreich. 21 feindl. Flieger u. ein Fesselballon 

    wurden gestern im Luftkampf u. durch Abwehrfeuer zum Absturz gebracht. 

    Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bayern: Bei 

    missing d. missing hielt die rege Gefechtstätigkeit an. In Ostgalizien 



  • May 1, 2018 22:43:51 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines missingRegimentes unter wirkungsvoller Mithilfe

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West-

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer enwickelten sich im Laufe des

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig

    zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am

    Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr

    u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing

    Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed.

    Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den

    Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing

    Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am

    Nachod wurde nöftl. der Bahn Rowno- Krwal  ein russ Vorstoß abgeschlagen.

    Ital. Kriegssch. Als Entgelt für die Heimsuchung Idrins durchitalienische Flieger

    bewarf gestern ein ostr.ung. Flugzeuggeschwader den Bahnhof u. die ausgedehnten

    Barackenlager bs.  Liridata  mit Erfolg. Auf dem kleinen missingdrangen

    gestern früh unsere Sturmabteilungen in die feindl. Stellungen u. machten

    die Besatzung nieder, sprenten große Mengen Ital. Munition u. kehrten

    mit Gefangenen zurück. Südöstl Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes.

    13./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. In der flandrischen u. Artois-

    Front war in mehreren Abschnitten bs. guter Sicht der Feuerkampf stark. Feindl.

    Vorstöße östl. v. Stinuport, südöstl v Ypern, bs. Hullach u. südlich v. der missing

    zurückgeschlagen. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz. Wieder war die Kampftätigkeit

    der Artillerie in der westl. Chambagne erheblich gesteigert, auch auf

    dem linken Maasufer erreichte das Feuer abends große Heftigkeit. An der

    höhe 304 nahmen Sturmtrupps in frischem Draufgehen die vom Feinde am 8.7.

    zurückeroberten Gräben wieder, die Besetzung wurde mit niedergemacht, ein

    Teil gefangen zurück geführt. Die von uns in den Kämpfen am 28.6. gewonnenen


     rechte Seite 

    Stellungen in 4 Kilometer Breite sind einschließlich ihres Vorfeldes damit

    wieder voll in unserer Hand. Trotz heftiger Gegenwirkung brachte ein Erkundungsvorstoß

    bs. Pruney uns Gewinn an Gefangenen u. Beute. Heeresgruppe Herzog Albrecht. Die

    Lage ist unverändert. In zahlreichen Luftkämpfen verloren die Gegner 17 Flugzeuge,

    zwei weitere durch Abwehrfeuer. Oberleutnant Ritter v. Tutscheck, der am 12.7. zwei

    feindl. Flieger zum Absturz brachte, errang gestern durch Abschuß eines Fesselballons

    den 16. Luftsieg. Oestl. Kriegssch. Front des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. An der missing

    bs.  Smorgen  u. an der  Schtscharn  war die Gefechtstätigkeit rege, auch westl. v. Luck

    lebte sie infolge eigener Erkundungsvorstöße zeitweilig auf. Südlich des Dnjepr sind an

    mehreren Stellen der missingLinie russ. Angriffe zum Scheitern gebracht worden. An der

    Front des Generalfeldm Erzh. Joseph u. G.der Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Machensen

    drangen nach stärkerem Feuer mehrfach feindl. Aufklärungsabteilungen gegen unsere

    Stellung vor; sie sind überall abgewiesen worden. Mazed. Front. Uestl. v. missing

     Planisen  löste ein erfolgreicher bulgarischer Vorstoß örtliche Gegenangriffe der

    Serben aus; sie schlugen verlustreich fehl. D.E.G.Q. Ludendorff

    der östr.ung. Ber. In Rumänien u. bs der Heeresfront des Generaloberst Erzhl Josef

    lebhafte feindl. Aufklärungstätigkeit, An der  Lomensen -Stellung wurden

    mehrere russ. Vorstöße ageschlagen. In  Wolysinv  lösten unsere Erkundungsabteilungen

    stellenweise reges Geplänkel aus. Ital. u. Südöstl Kriegs. Unveränd

    Der Chef des Generalstabes. 14./7. Westl Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht:

    An der Küste setzte gegen Abend starkes Feuer gegen unsre neuen Stellungen

    ein. Nachts bs  Lombartzyde  vorbrechende englische Angriffe brechen verlustreich

    in unserer Abwehrwirkung zusammen. Auch östl. u. südöstl. v. Ypern, sowie

    in einigen Abschnitten der Artois-Front war der Artilleriekampf lebhaft. Bei

    missing  norwestl. v. St. Quentin wurde eine Anzahl Engländer

    u. Franzosen gefangen eingebracht. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Zwischen

    Soissons u. Reims nahm die Feuertätigkeit zu; in der westl. Cambagne u.

    auf dem linken Maasufer blieb der Artilleriekampf bis zum Einbruch der

    Dunkelheit stark. Erkundungsvorstößte der Franzosen wurden an mehreren

    Stellen abgewiesen. Südlich des Lois missing setzten sich unsere Sturmtrupps

    inBesitz französ. Grabenstücke u. hielten sie gegen mehre Gegenangriffe.

    Südwestl. v.  Ser.. -missing vereitelte unser Feuer einen sich vorbereitenden

    feindl. Vorstoß. Am Walde v. Avrecourt wurden von unsern Aufklärern

    Gefangene gemacht. Heeresgruppe Herzog Albrecht: Auf der lothringischen Ebene

    waren die Artillerien tätiger als sonst. Am Westhang der mittleren Vogesen

    verliefen einige Erkundungen erfolgreich. 21 feindl. Flieger u. ein Fesselballon

    wurden gestern im Luftkampf u. durch Abwehrfeuer zum Absturz gebracht.

    Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bayern: Bei

    missing d. missing hielt die rege Gefechtstätigkeit an. In Ostgalizien


  • May 1, 2018 22:43:32 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines missingRegimentes unter wirkungsvoller Mithilfe

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West-

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer enwickelten sich im Laufe des

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig

    zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am

    Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr

    u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing

    Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed.

    Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den

    Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing

    Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am

    Nachod wurde nöftl. der Bahn Rowno- Krwal  ein russ Vorstoß abgeschlagen.

    Ital. Kriegssch. Als Entgelt für die Heimsuchung Idrins durchitalienische Flieger

    bewarf gestern ein ostr.ung. Flugzeuggeschwader den Bahnhof u. die ausgedehnten

    Barackenlager bs.  Liridata  mit Erfolg. Auf dem kleinen missingdrangen

    gestern früh unsere Sturmabteilungen in die feindl. Stellungen u. machten

    die Besatzung nieder, sprenten große Mengen Ital. Munition u. kehrten

    mit Gefangenen zurück. Südöstl Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes.

    13./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. In der flandrischen u. Artois-

    Front war in mehreren Abschnitten bs. guter Sicht der Feuerkampf stark. Feindl.

    Vorstöße östl. v. Stinuport, südöstl v Ypern, bs. Hullach u. südlich v. der missing

    zurückgeschlagen. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz. Wieder war die Kampftätigkeit

    der Artillerie in der westl. Chambagne erheblich gesteigert, auch auf

    dem linken Maasufer erreichte das Feuer abends große Heftigkeit. An der

    höhe 304 nahmen Sturmtrupps in frischem Draufgehen die vom Feinde am 8.7.

    zurückeroberten Gräben wieder, die Besetzung wurde mit niedergemacht, ein

    Teil gefangen zurück geführt. Die von uns in den Kämpfen am 28.6. gewonnenen


     rechte Seite 

    Stellungen in 4 Kilometer Breite sind einschließlich ihres Vorfeldes damit

    wieder voll in unserer Hand. Trotz heftiger Gegenwirkung brachte ein Erkundungsvorstoß

    bs. Pruney uns Gewinn an Gefangenen u. Beute. Heeresgruppe Herzog Albrecht. Die

    Lage ist unverändert. In zahlreichen Luftkämpfen verloren die Gegner 17 Flugzeuge,

    zwei weitere durch Abwehrfeuer. Oberleutnant Ritter v. Tutscheck, der am 12.7. zwei

    feindl. Flieger zum Absturz brachte, errang gestern durch Abschuß eines Fesselballons

    den 16. Luftsieg. Oestl. Kriegssch. Front des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. An der missing

    bs.  Smorgen  u. an der  Schtscharn  war die Gefechtstätigkeit rege, auch westl. v. Luck

    lebte sie infolge eigener Erkundungsvorstöße zeitweilig auf. Südlich des Dnjepr sind an

    mehreren Stellen der missingLinie russ. Angriffe zum Scheitern gebracht worden. An der

    Front des Generalfeldm Erzh. Joseph u. G.der Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Machensen

    drangen nach stärkerem Feuer mehrfach feindl. Aufklärungsabteilungen gegen unsere

    Stellung vor; sie sind überall abgewiesen worden. Mazed. Front. Uestl. v. missing

     Planisen  löste ein erfolgreicher bulgarischer Vorstoß örtliche Gegenangriffe der

    Serben aus; sie schlugen verlustreich fehl. D.E.G.Q. Ludendorff

    der östr.ung. Ber. In Rumänien u. bs der Heeresfront des Generaloberst Erzhl Josef

    lebhafte feindl. Aufklärungstätigkeit, An der  Lomensen -Stellung wurden

    mehrere russ. Vorstöße ageschlagen. In  Wolysinv  lösten unsere Erkundungsabteilungen

    stellenweise reges Geplänkel aus. Ital. u. Südöstl Kriegs. Unveränd

    Der Chef des Generalstabes. 14./7. Westl Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht:

    An der Küste setzte gegen Abend starkes Feuer gegen unsre neuen Stellungen

    ein. Nachts bs  Lombartzyde  vorbrechende englische Angriffe brechen verlustreich

    in unserer Abwehrwirkung zusammen. Auch östl. u. südöstl. v. Ypern, sowie

    in einigen Abschnitten der Artois-Front war der Artilleriekampf lebhaft. Bei

    missing  norwestl. v. St. Quentin wurde eine Anzahl Engländer

    u. Franzosen gefangen eingebracht. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Zwischen

    Soissons u. Reims nahm die Feuertätigkeit zu; in der westl. Cambagne u.

    auf dem linken Maasufer blieb der Artilleriekampf bis zum Einbruch der

    Dunkelheit stark. Erkundungsvorstößte der Franzosen wurden an mehreren

    Stellen abgewiesen. Südlich des Lois missing setzten sich unsere Sturmtrupps

    inBesitz französ. Grabenstücke u. hielten sie gegen mehre Gegenangriffe.

    Südwestl. v.  Ser.. -missing vereitelte unser Feuer einen sich vorbereitenden

    feindl. Vorstoß. Am Walde v. Avrecourt wurden von unsern Aufklärern

    Gefangene gemacht. Heeresgruppe Herzog Albrecht: Auf der lothringischen Ebene

    waren die Artillerien tätiger als sonst. Am Westhang der mittleren Vogesen

    verliefen einige Erkundungen erfolgreich. 21 findl. Flieger u. ein Fesselballon

    wurden gestern im Luftkampf u. durch Abwehrfeuer zum Absturz gebracht.

    Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm. Pr.L.v.Bayern: Bei

    missing d. missing hielt die rege Gefechtstätigkeit an. In Ostgalizien


  • May 1, 2018 22:32:33 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines missingRegimentes unter wirkungsvoller Mithilfe

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West-

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer enwickelten sich im Laufe des

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig

    zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am

    Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr

    u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing

    Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed.

    Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den

    Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing

    Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am

    Nachod wurde nöftl. der Bahn Rowno- Krwal  ein russ Vorstoß abgeschlagen.

    Ital. Kriegssch. Als Entgelt für die Heimsuchung Idrins durchitalienische Flieger

    bewarf gestern ein ostr.ung. Flugzeuggeschwader den Bahnhof u. die ausgedehnten

    Barackenlager bs.  Liridata  mit Erfolg. Auf dem kleinen missingdrangen

    gestern früh unsere Sturmabteilungen in die feindl. Stellungen u. machten

    die Besatzung nieder, sprenten große Mengen Ital. Munition u. kehrten

    mit Gefangenen zurück. Südöstl Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes.

    13./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. In der flandrischen u. Artois-

    Front war in mehreren Abschnitten bs. guter Sicht der Feuerkampf stark. Feindl.

    Vorstöße östl. v. Stinuport, südöstl v Ypern, bs. Hullach u. südlich v. der missing

    zurückgeschlagen. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz. Wieder war die Kampftätigkeit

    der Artillerie in der westl. Chambagne erheblich gesteigert, auch auf

    dem linken Maasufer erreichte das Feuer abends große Heftigkeit. An der

    höhe 304 nahmen Sturmtrupps in frischem Draufgehen die vom Feinde am 8.7.

    zurückeroberten Gräben wieder, die Besetzung wurde mit niedergemacht, ein

    Teil gefangen zurück geführt. Die von uns in den Kämpfen am 28.6. gewonnenen


     rechte Seite 

    Stellungen in 4 Kilometer Breite sind einschließlich ihres Vorfeldes damit

    wieder voll in unserer Hand. Trotz heftiger Gegenwirkung brachte ein Erkundungsvorstoß

    bs. Pruney uns Gewinn an Gefangenen u. Beute. Heeresgruppe Herzog Albrecht. Die

    Lage ist unverändert. In zahlreichen Luftkämpfen verloren die Gegner 17 Flugzeuge,

    zwei weitere durch Abwehrfeuer. Oberleutnant Ritter v. Tutscheck, der am 12.7. zwei

    feindl. Flieger zum Absturz brachte, errang gestern durch Abschuß eines Fesselballons

    den 16. Luftsieg. Oestl. Kriegssch. Front des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. An der missing

    bs.  Smorgen  u. an der  Schtscharn  war die Gefechtstätigkeit rege, auch westl. v. Luck

    lebte sie infolge eigener Erkundungsvorstöße zeitweilig auf. Südlich des Dnjepr sind an

    mehreren Stellen der missingLinie russ. Angriffe zum Scheitern gebracht worden. An der

    Front des Generalfeldm Erzh. Joseph u. G.der Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Machensen

    drangen nach stärkerem Feuer mehrfach feindl. Aufklärungsabteilungen gegen unsere

    Stellung vor; sie sind überall abgewiesen worden. Mazed. Front. Uestl. v. missing

     Planisen  löste ein erfolgreicher bulgarischer Vorstoß örtliche Gegenangriffe der

    Serben aus; sie schlugen verlustreich fehl. D.E.G.Q. Ludendorff

    der östr.ung. Ber. In Rumänien u. bs der Heeresfront des Generaloberst Erzhl Josef

    lebhafte feindl. Aufklärungstätigkeit, An der  Lomensen -Stellung wurden

    mehrere russ. Vorstöße ageschlagen. In  Wolysinv  lösten unsere Erkundungsabteilungen

    stellenweise reges Geplänkel aus. Ital. u. Südöstl Kriegs. Unveränd

    Der Chef des Generalstabes. 14./7. Westl Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht:

    An der Küste setzte gegen Abend starkes Feuer gegen unsre neuen Stellungen

    ein. Nachts bs  Lombartzyde  vorbrechende englische Angriffe brechen verlustreich

    in unserer Abwehrwirkung zusammen. Auch östl. u. südöstl. v. Ypern, sowie

    in einigen Abschnitten der Artois-Front war der Artilleriekampf lebhaft. Bei

    missing  norwestl. v. St. Quentin wurde eine Anzahl Engländer

    u. Franzosen gefangen eingebracht. Heeresgruppe Deutscher kronprinz: Zwischen

    Soissons u. Reims nahm die Feuertätigkeit zu; in der westl. Cambagne u.

    auf dem linken Maasufer blieb der Artilleriekampf bis zum Einbruch der

    Dunkelheit stark. Erkundungsvorstößte der Franzosen wurden an mehreren

    Stellen abgewiesen. Südlich des Lois missing setzten sich unsere Sturmtrupps

    inBesitz französ. Grabenstücke u. hielten sie gegen mehre Gegenangriffe.

    Südwestl. v.  Ser.. -missing vereitelte unser Feuer einen sich vorbereite den

    feindl. Vorstoß. Am Walde v. Avrecourt wurden von unsern Aufklärern

    Gefangene gemacht. Heeresgruppe Herzog Albrecht: Auch der













  • May 1, 2018 19:43:25 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines missingRegimentes unter wirkungsvoller Mithilfe

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West-

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer enwickelten sich im Laufe des

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig

    zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am

    Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr

    u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing

    Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed.

    Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den

    Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing

    Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am

    Nachod wurde nöftl. der Bahn Rowno- Krwal  ein russ Vorstoß abgeschlagen.

    Ital. Kriegssch. Als Entgelt für die Heimsuchung Idrins durchitalienische Flieger

    bewarf gestern ein ostr.ung. Flugzeuggeschwader den Bahnhof u. die ausgedehnten

    Barackenlager bs.  Liridata  mit Erfolg. Auf dem kleinen missingdrangen

    gestern früh unsere Sturmabteilungen in die feindl. Stellungen u. machten

    die Besatzung nieder, sprenten große Mengen Ital. Munition u. kehrten

    mit Gefangenen zurück. Südöstl Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes.

    13./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. In der flandrischen u. Artois-

    Front war in mehreren Abschnitten bs. guter Sicht der Feuerkampf stark. Feindl.

    Vorstöße östl. v. Stinuport, südöstl v Ypern, bs. Hullach u. südlich v. der missing

    zurückgeschlagen. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz. Wieder war die Kampftätigkeit

    der Artillerie in der westl. Chambagne erheblich gesteigert, auch auf

    dem linken Maasufer erreichte das Feuer abends große Heftigkeit. An der

    höhe 304 nahmen Sturmtrupps in frischem Draufgehen die vom Feinde am 8.7.

    zurückeroberten Gräben wieder, die Besetzung wurde mit niedergemacht, ein

    Teil gefangen zurück geführt. Die von uns in den Kämpfen am 28.6. gewonnenen


     rechte Seite 

    Stellungen in 4 Kilometer Breite sind einschließlich ihres Vorfeldes damit

    wieder voll in unserer Hand. Trotz heftiger Gegenwirkung brachte ein Erkundungsvorstoß

    bs. Pruney uns Gewinn an Gefangenen u. Beute. Heeresgruppe Herzog Albrecht. Die

    Lage ist unverändert. In zahlreichen Luftkämpfen verloren die Gegner 17 Flugzeuge,

    zwei weitere durch Abwehrfeuer. Oberleutnant Ritter v. Tutscheck, der am 12.7. zwei

    feindl. Flieger zum Absturz brachte, errang gestern durch Abschuß eines Fesselballons

    den 16. Luftsieg. Oestl. Kriegssch. Front des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. An der missing

    bs.  Smorgen  u. an der  Schtscharn  war die Gefechtstätigkeit rege, auch westl. v. Luck

    lebte sie infolge eigener Erkundungsvorstöße zeitweilig auf. Südlich des Dnjepr sind an

    mehreren Stellen der missingLinie russ. Angriffe zum Scheitern gebracht worden. An der

    Front des Generalfeldm Erzh. Joseph u. G.der Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Machensen

    drangen nach stärkerem Feuer mehrfach feindl. Aufklärungsabteilungen gegen unsere

    Stellung vor; sie sind überall abgewiesen worden. Mazed. Front. Uestl. v. missing

     Planisen  löste ein erfolgreicher bulgarischer Vorstoß örtliche Gegenangriffe der

    Serben aus; sie schlugen verlustreich fehl. D.E.G.Q. Ludendorff

    der östr.ung. Ber. In Rumänien u. bs der Heeresfront des Generaloberst Erzhl Josef

    lebhafte feindl. Aufklärungstätigkeit, An der  Lomensen -Stellung wurden

    mehrere russ. Vorstöße ageschlagen. In  Wolysinv  lösten unsere Erkundungsabteilungen

    stellenweise reges Geplänkel aus. Ital. u. Südöstl Kriegs. Unveränd

    Der Chef des Generalstabes. 14./7. Westl Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht:

    An der Küste setzte gegen Abend starkes Feuer gegen unsre neuen Stellungen

    ein. Nachts bs  Lombartzyde  vorbrechende englische Angriffe














  • May 1, 2018 19:39:10 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines missingRegimentes unter wirkungsvoller Mithilfe

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West-

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer enwickelten sich im Laufe des

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig

    zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am

    Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr

    u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing

    Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed.

    Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den

    Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing

    Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am

    Nachod wurde nöftl. der Bahn Rowno- Krwal  ein russ Vorstoß abgeschlagen.

    Ital. Kriegssch. Als Entgelt für die Heimsuchung Idrins durchitalienische Flieger

    bewarf gestern ein ostr.ung. Flugzeuggeschwader den Bahnhof u. die ausgedehnten

    Barackenlager bs.  Liridata  mit Erfolg. Auf dem kleinen missingdrangen

    gestern früh unsere Sturmabteilungen in die feindl. Stellungen u. machten

    die Besatzung nieder, sprenten große Mengen Ital. Munition u. kehrten

    mit Gefangenen zurück. Südöstl Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes.

    13./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. In der flandrischen u. Artois-

    Front war in mehreren Abschnitten bs. guter Sicht der Feuerkampf stark. Feindl.

    Vorstöße östl. v. Stinuport, südöstl v Ypern, bs. Hullach u. südlich v. der missing

    zurückgeschlagen. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz. Wieder war die Kampftätigkeit

    der Artillerie in der westl. Chambagne erheblich gesteigert, auch auf

    dem linken Maasufer erreichte das Feuer abends große Heftigkeit. An der

    höhe 304 nahmen Sturmtrupps in frischem Draufgehen die vom Feinde am 8.7.

    zurückeroberten Gräben wieder, die Besetzung wurde mit niedergemacht, ein

    Teil gefangen zurück geführt. Die von uns in den Kämpfen am 28.6. gewonnenen


     rechte Seite 

    Stellungen in 4 Kilometer Breite sind einschließlich ihres Vorfeldes damit

    wieder voll in unserer Hand. Trotz heftiger Gegenwirkung brachte ein Erkundungsvorstoß

    bs. Pruney uns Gewinn an Gefangenen u. Beute. Heeresgruppe Herzog Albrecht. Die

    Lage ist unverändert. In zahlreichen Luftkämpfen verloren die Gegner 17 Flugzeuge,

    zwei weitere durch Abwehrfeuer. Oberleutnant Ritter v. Tutscheck, der am 12.7. zwei

    feindl. Flieger zum Absturz brachte, errang gestern durch Abschuß eines Fesselballons

    den 16. Luftsieg. Oestl. Kriegssch. Front des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. An der missing

    bs.  Smorgen  u. an der  Schtscharn  war die Gefechtstätigkeit rege, auch westl. v. Luck

    lebte sie infolge eigener Erkundungsvorstöße zeitweilig auf. Südlich des Dnjepr sind an

    mehreren Stellen der missingLinie russ. Angriffe zum Scheitern gebracht worden. An der

    Front des Generalfeldm Erzh. Joseph u. G.der Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Machensen

    drangen nach stärkerem Feuer mehrfach feindl. Aufklärungsabteilungen gegen unsere

    Stellung vor; sie sind überall abgewiesen worden. Mazed. Front. Uestl. v. missing

     Planisen  löste ein erfolgreicher bulgarischer Vorstoß örtliche Gegenangriffe der

    Serben aus; sie schlugen verlustreich fehl. D.E.G.Q. Ludendorff

    der östr.ung. Ber. In Rumänien u. bs der Heeresfront des Generaloberst Erzhl Josef

    lebhafte feindl. Aufklärungstätigkeit, An der  Lomensen -Stellung wurden

    mehrere russ. Vorstöße ageschlagen. In














  • May 1, 2018 19:37:10 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines missingRegimentes unter wirkungsvoller Mithilfe

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West-

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer enwickelten sich im Laufe des

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig

    zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am

    Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr

    u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing

    Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed.

    Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den

    Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing

    Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am

    Nachod wurde nöftl. der Bahn Rowno- Krwal  ein russ Vorstoß abgeschlagen.

    Ital. Kriegssch. Als Entgelt für die Heimsuchung Idrins durchitalienische Flieger

    bewarf gestern ein ostr.ung. Flugzeuggeschwader den Bahnhof u. die ausgedehnten

    Barackenlager bs.  Liridata  mit Erfolg. Auf dem kleinen missingdrangen

    gestern früh unsere Sturmabteilungen in die feindl. Stellungen u. machten

    die Besatzung nieder, sprenten große Mengen Ital. Munition u. kehrten

    mit Gefangenen zurück. Südöstl Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes.

    13./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. In der flandrischen u. Artois-

    Front war in mehreren Abschnitten bs. guter Sicht der Feuerkampf stark. Feindl.

    Vorstöße östl. v. Stinuport, südöstl v Ypern, bs. Hullach u. südlich v. der missing

    zurückgeschlagen. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz. Wieder war die Kampftätigkeit

    der Artillerie in der westl. Chambagne erheblich gesteigert, auch auf

    dem linken Maasufer erreichte das Feuer abends große Heftigkeit. An der

    höhe 304 nahmen Sturmtrupps in frischem Draufgehen die vom Feinde am 8.7.

    zurückeroberten Gräben wieder, die Besetzung wurde mit niedergemacht, ein

    Teil gefangen zurück geführt. Die von uns in den Kämpfen am 28.6. gewonnenen


     rechte Seite 

    Stellungen in 4 Kilometer Breite sind einschließlich ihres Vorfeldes damit

    wieder voll in unserer Hand. Trotz heftiger Gegenwirkung brachte ein Erkundungsvorstoß

    bs. Pruney uns Gewinn an Gefangenen u. Beute. Heeresgruppe Herzog Albrecht. Die

    Lage ist unverändert. In zahlreichen Luftkämpfen verloren die Gegner 17 Flugzeuge,

    zwei weitere durch Abwehrfeuer. Oberleutnant Ritter v. Tutscheck, der am 12.7. zwei

    feindl. Flieger zum Absturz brachte, errang gestern durch Abschuß eines Fesselballons

    den 16. Luftsieg. Oestl. Kriegssch. Front des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. An der missing

    bs.  Smorgen  u. an der  Schtscharn  war die Gefechtstätigkeit rege, auch westl. v. Luck

    lebte sie infolge eigener Erkundungsvorstöße zeitweilig auf. Südlich des Dnjepr sind an

    mehreren Stellen der missingLinie russ. Angriffe zum Scheitern gebracht worden. An der

    Front des Generalfeldm Erzh. Joseph u. G.der Heeresgruppe des Generalfeldm. v. Machensen

    drangen nach stärkerem Feuer mehrfach feindl. Aufklärungsabteilungen gegen unsere

    Stellung vor; sie sind überall abgewiesen worden. Mazed. Front. Uestl. v. missing

     Planisen  löste ein erfolgreicher bulgarischer Vorstoß örtliche Gegenangriffe der

    Serben aus;














  • May 1, 2018 18:55:38 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines missingRegimentes unter wirkungsvoller Mithilfe

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West-

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer enwickelten sich im Laufe des

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig

    zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am

    Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr

    u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing

    Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed.

    Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den

    Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing

    Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am

    Nachod wurde nöftl. der Bahn Rowno- Krwal  ein russ Vorstoß abgeschlagen.

    Ital. Kriegssch. Als Entgelt für die Heimsuchung Idrins durchitalienische Flieger

    bewarf gestern ein ostr.ung. Flugzeuggeschwader den Bahnhof u. die ausgedehnten

    Barackenlager bs.  Liridata  mit Erfolg. Auf dem kleinen missingdrangen

    gestern früh unsere Sturmabteilungen in die feindl. Stellungen u. machten

    die Besatzung nieder, sprenten große Mengen Ital. Munition u. kehrten

    mit Gefangenen zurück. Südöstl Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes.

    13./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. In der flandrischen u. Artois-

    Front war in mehreren Abschnitten bs. guter Sicht der Feuerkampf stark. Feindl.

    Vorstöße östl. v. Stinuport, südöstl v Ypern, bs. Hullach u. südlich v. der missing

    zurückgeschlagen. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz. Wieder war die Kampftätigkeit

    der Artillerie in der westl. Chambagne erheblich gesteigert, auch auf

    dem linken Maasufer erreichte das Feuer abends große Heftigkeit. An der

    höhe 304 nahmen Sturmtrupps in frischem Draufgehen die vom Feinde am 8.7.

    zurückeroberten Gräben wieder, die Besetzung wurde mit niedergemacht, ein

    Teil gefangen zurück geführt. Die von uns in den Kämpfen am 28.6. gewonnenen


     rechte Seite 

    Stellungen in 4 Kilometer Breite sind einschließlich ihres Vorfeldes damit

    wieder voll in unserer Hand. Trotz heftiger Gegenwirkung brachte ein Erkundungsvorstoß

    bs. Pruney uns Gewinn an Gefangenen u. Beute. Heeresgruppe Herzog Albrecht. Die

    Lage ist unverändert. In zahlreichen Luftkämpfen verloren die Gegner 17 Flugzeuge,

    zwei weitere durch Abwehrfeuer. Oberleutnant Ritter v. Tutscheck, der am 12.7. zwei

    feindl. Flieger zum Absturz brachte, errang gestern durch Abschuß eines Fesselballons

    den 16. Luftsieg. Oestl. Kriegssch. Front des Generalfeldm. Pr.L.v.Bay. An der missing

    bs.  Smorgen  u. an der  Schtscharn  war die Gefechtstätigkeit rege, auch westl. v. Luck

    lebte sie infolge eigener Erkundungsvorstöße zeitweilig auf. Südlich des Dnjepr sind an















  • May 1, 2018 14:50:06 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines missingRegimentes unter wirkungsvoller Mithilfe

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West-

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer enwickelten sich im Laufe des

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig

    zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am

    Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr

    u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing

    Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed.

    Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den

    Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing

    Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am

    Nachod wurde nöftl. der Bahn Rowno- Krwal  ein russ Vorstoß abgeschlagen.

    Ital. Kriegssch. Als Entgelt für die Heimsuchung Idrins durchitalienische Flieger

    bewarf gestern ein ostr.ung. Flugzeuggeschwader den Bahnhof u. die ausgedehnten

    Barackenlager bs.  Liridata  mit Erfolg. Auf dem kleinen missingdrangen

    gestern früh unsere Sturmabteilungen in die feindl. Stellungen u. machten

    die Besatzung nieder, sprenten große Mengen Ital. Munition u. kehrten

    mit Gefangenen zurück. Südöstl Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes.

    13./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. In der flandrischen u. Artois-

    Front war in mehreren Abschnitten bs. guter Sicht der Feuerkampf stark. Feindl.

    Vorstöße östl. v. Stinuport, südöstl v Ypern, bs. Hullach u. südlich v. der














  • May 1, 2018 14:33:32 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines missingRegimentes unter wirkungsvoller Mithilfe

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West-

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer enwickelten sich im Laufe des

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig

    zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am

    Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr

    u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing

    Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed.

    Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oestr.ung. Ber. In Rumänien u. in den

    Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing

    Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am
















  • May 1, 2018 14:33:25 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines missingRegimentes unter wirkungsvoller Mithilfe

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West-

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer enwickelten sich im Laufe des

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig

    zu erheblicher Stärke an. An der  Schtschewa wurden russ. Jagdtrupps, am

    Nachod, südöstl. v. Kawel, feindl. Teilangriffe zurückgewiesen. Zwischen Dnjepr

    u. Karpathen fühlten die Russen mit gemischten Abteilungen gegen die missing

    Stellung vor. bs.  Kebrisz  erreichten Vortruppen das Westufer des Flusses. Mazed.

    Front. Nichts Neues. D.E.G.Q. Lufendorff Oetr.ung. Ber. In Rumänien u. in den

    Karpathen nichts v. Belang. Südl. des Dnjepr gelangten die Russen bis an unsere missing

    Stellung. Bs. Kalusz kam es auf dem Westufer des Flusses zu Kämpfen. Am
















  • April 30, 2018 22:47:34 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines missingRegimentes unter wirkungsvoller Mithilfe

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West-

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer enwickelten sich im Laufe des

    Tages heftige Feuerkämpfe. Einige Aufklärungsgefechte endeten günstig

    Heeresgruppe Herzog Albrecht. Nichts Wesentliches, Oestl. Kriegssch. Heeresfront des Generalfeldm

    P.L.v.Bay. Wieder war bs Riga, missing u. missing die Feuertätigkeit

    sehr lebhaft, auch bx. Luck u. auf dem ostgaliz Kampffelde schwoll sie zeitweilig

    zu erheblicher Stärke an. An der















  • April 30, 2018 22:07:24 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines missingRegimentes unter wirkungsvoller Mithilfe

    von Flammenwerfern einige englische Gräben, aus denen eine größere Zahl

    v. Gefangenen zurückgebracht wurde. Heeresgr. Deutscher Kronprinz. In der West-

    Chambagne u. auf dem linken Maas-Ufer enwickelten sich im Laufe des

    Tages heftige Feuerkämpfe.















  • April 30, 2018 21:49:13 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    11./7. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Der Angriff der Marine-Inf.

    am 10. Juli stellt einen schönen, großen Erfolg dar; der Feind hat Gegenangriffe nicht zu

    führen vermocht. Die Kampftätigkeiten der Artillerien war gestern in Flandern vor

    allem südöstl. v. Ypern, an der Artois- Front, bx. Lens u. Bulle erneut gesteigert. Mehrere

    Erkundungsunternehmungen wurden von uns erfolgreich durchgeführt. Bei Monfy

    stürmten Stoßtrupps eines















Description

Save description
  • 51.21199||10.820339999999987||

    Hornsömmern bei Bad Langensalza

    ||1
Location(s)
  • Story location Hornsömmern bei Bad Langensalza


ID
1851 / 21790
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Urte Bünning
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


July 11, 1917 – July 14, 1917
  • Deutsch

  • Western Front




Notes and questions

Login to leave a note