Tagebuch Nr. 2 (Mai 1917-23.12.1917) von Ernst Schwalm (1854-1924), item 11

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linke Seite 

wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben 

vorstießen, verlustreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing 

auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf 

warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück. 

Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in 

der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf 

dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichen Sprengungen westrheinische 

Truppen mehrere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre 

zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines oberrheinischen Regiments 

ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. - 

Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit 

Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage 

nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten 

deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl 

missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.E.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. - 

Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht 

wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen 

Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz 

Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich 

im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an. 

Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen 

starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden. 

Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit 

wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis 

 Holluch ,  Chensy u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher 

Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne  

ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen 

am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand. 

Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen , 

missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit 

das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten 

brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und 

südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4 

Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger. 

                                                                D.E.G.Q. Ludendorff 


 rechte Seite 

Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wieder heftige ital 

Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der 

Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe 

Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am 

 Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u 

auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps 

eine Anzahl Gefangener, darunter auch Portugiesen [!]. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: 

Bei  Albemont , nordöstl v. Soissons, führten ein hannoversches u. ein westfälisches Regiment 

wirksam unterstützt durch Teile einer bewährten Sturmtruppe, Artillerie, 

Minenwerfer u. Flieger, einen Angriff mit vollem Erfolge durch. In überraschendem 

Ansturm wurde die französ. Stellung in etwa 1000 Meter Ausdehnung genommen u. 

gegen wiederholte Angriffe gehalten. Drei Offiz 178 Mann sind gefangen, zahlreiche  

Maschinengewehre u Minenwerfer erbeutet worden. Längs der Aisne, in 

der Chambagne, auf beiden  Suippes - Ufern u. östl. der Mark war die Artillerietätigkeit 

zeitweilig rege. Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. - Im 

Mai sind im Westen 237 Offiz, daz ein General, und 12500 Mann als Gefangene, 

3 Geschütze, 211 Maschinen, 434 Schnelladegewehre u 18 Minenwerfer 

als Beute von unseren Truppen eingebracht worden. Auf dem östl. Kriegssch hat sich 

die Lage nicht verändert. Mazed. Front. Auf dem westl.  Werdar -Ufer warfen 

bulgarische Batillone den Feind aus einer  Vorg...Stellung  bs  Alek Müh  und  

wehrten mehrere Gegenstöße ab. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung. Ber. - Ital. 

Kriegssch. Heute früh scheiterte bs Görg ein feindlicher Ueberfall. Sonst am Isonzo nur 

Geschützkampf u sehr rege Fliegertätigkeit. Unsere Kampfflieger schoßen im Luftkampf 

2 feindl. Flugzeuge ab. An der Tiroler Front holten im Monat Mai unsere 

angriffsfreudigen Truppen 50 Offiz. 728 Mann, 10 Maschinengew. u, drei Granatwerfer 

aus den feindlichen Stellungen. Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. 

Vom 31.5. auf den 1.6. herrschte im Golf von Triest u. im angrenzenden Küstengebiete 

rege nächtliche Fliegertätigkeit, wobei unsere Seeflugzeuge die Bahnanlagen vor 

andern militärischen Objekten in  Cervignano  u. San Giorgiadi   Rogrev..  beobachteten 

Erfolge mit Bomben belegten  ?  . Feindliche Flieger auf Triest u Umgebung töteten 

1  Knaben. Sachschaden wurde nicht angerichtet. Bei der nächtlichen Verfolgung gelang 

es unserem erfolgreichem Flieger, Linienschiff Leutnant Lanfield, ein feindliches 

Flugzeug in feindlichem Bereich abzuschießen. Wir haben kein Flugzeug eingebüßt 

Flottenkommando. 3/6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Im  Woytschanta  

Bogen hat der starke Artilleriekampf auch gestern angehalten. Zwischen Lens u.  Queant  

blieb gleichfalls die Feuertätigkeit lebhaft. Nachts griffen die Engländer fs. Lons, 

am  Svufez -Bach u nordwestlich v  Momfy  an.  Sie wurden abgewiesen 


Transcription saved

 linke Seite 

wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben 

vorstießen, verlustreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing 

auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf 

warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück. 

Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in 

der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf 

dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichen Sprengungen westrheinische 

Truppen mehrere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre 

zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines oberrheinischen Regiments 

ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. - 

Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit 

Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage 

nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten 

deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl 

missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.E.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. - 

Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht 

wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen 

Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz 

Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich 

im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an. 

Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen 

starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden. 

Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit 

wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis 

 Holluch ,  Chensy u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher 

Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne  

ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen 

am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand. 

Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen , 

missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit 

das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten 

brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und 

südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4 

Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger. 

                                                                D.E.G.Q. Ludendorff 


 rechte Seite 

Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wieder heftige ital 

Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der 

Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe 

Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am 

 Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u 

auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps 

eine Anzahl Gefangener, darunter auch Portugiesen [!]. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: 

Bei  Albemont , nordöstl v. Soissons, führten ein hannoversches u. ein westfälisches Regiment 

wirksam unterstützt durch Teile einer bewährten Sturmtruppe, Artillerie, 

Minenwerfer u. Flieger, einen Angriff mit vollem Erfolge durch. In überraschendem 

Ansturm wurde die französ. Stellung in etwa 1000 Meter Ausdehnung genommen u. 

gegen wiederholte Angriffe gehalten. Drei Offiz 178 Mann sind gefangen, zahlreiche  

Maschinengewehre u Minenwerfer erbeutet worden. Längs der Aisne, in 

der Chambagne, auf beiden  Suippes - Ufern u. östl. der Mark war die Artillerietätigkeit 

zeitweilig rege. Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. - Im 

Mai sind im Westen 237 Offiz, daz ein General, und 12500 Mann als Gefangene, 

3 Geschütze, 211 Maschinen, 434 Schnelladegewehre u 18 Minenwerfer 

als Beute von unseren Truppen eingebracht worden. Auf dem östl. Kriegssch hat sich 

die Lage nicht verändert. Mazed. Front. Auf dem westl.  Werdar -Ufer warfen 

bulgarische Batillone den Feind aus einer  Vorg...Stellung  bs  Alek Müh  und  

wehrten mehrere Gegenstöße ab. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung. Ber. - Ital. 

Kriegssch. Heute früh scheiterte bs Görg ein feindlicher Ueberfall. Sonst am Isonzo nur 

Geschützkampf u sehr rege Fliegertätigkeit. Unsere Kampfflieger schoßen im Luftkampf 

2 feindl. Flugzeuge ab. An der Tiroler Front holten im Monat Mai unsere 

angriffsfreudigen Truppen 50 Offiz. 728 Mann, 10 Maschinengew. u, drei Granatwerfer 

aus den feindlichen Stellungen. Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. 

Vom 31.5. auf den 1.6. herrschte im Golf von Triest u. im angrenzenden Küstengebiete 

rege nächtliche Fliegertätigkeit, wobei unsere Seeflugzeuge die Bahnanlagen vor 

andern militärischen Objekten in  Cervignano  u. San Giorgiadi   Rogrev..  beobachteten 

Erfolge mit Bomben belegten  ?  . Feindliche Flieger auf Triest u Umgebung töteten 

1  Knaben. Sachschaden wurde nicht angerichtet. Bei der nächtlichen Verfolgung gelang 

es unserem erfolgreichem Flieger, Linienschiff Leutnant Lanfield, ein feindliches 

Flugzeug in feindlichem Bereich abzuschießen. Wir haben kein Flugzeug eingebüßt 

Flottenkommando. 3/6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Im  Woytschanta  

Bogen hat der starke Artilleriekampf auch gestern angehalten. Zwischen Lens u.  Queant  

blieb gleichfalls die Feuertätigkeit lebhaft. Nachts griffen die Engländer fs. Lons, 

am  Svufez -Bach u nordwestlich v  Momfy  an.  Sie wurden abgewiesen 



Transcription history
  • August 2, 2019 17:40:06 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben 

    vorstießen, verlustreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing 

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf 

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück. 

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in 

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf 

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichen Sprengungen westrheinische 

    Truppen mehrere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre 

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines oberrheinischen Regiments 

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. - 

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit 

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage 

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten 

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl 

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.E.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. - 

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht 

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen 

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz 

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich 

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an. 

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen 

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden. 

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit 

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis 

     Holluch ,  Chensy u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher 

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne  

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen 

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand. 

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen , 

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit 

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten 

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und 

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4 

    Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger. 

                                                                    D.E.G.Q. Ludendorff 


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wieder heftige ital 

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der 

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe 

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am 

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u 

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps 

    eine Anzahl Gefangener, darunter auch Portugiesen [!]. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: 

    Bei  Albemont , nordöstl v. Soissons, führten ein hannoversches u. ein westfälisches Regiment 

    wirksam unterstützt durch Teile einer bewährten Sturmtruppe, Artillerie, 

    Minenwerfer u. Flieger, einen Angriff mit vollem Erfolge durch. In überraschendem 

    Ansturm wurde die französ. Stellung in etwa 1000 Meter Ausdehnung genommen u. 

    gegen wiederholte Angriffe gehalten. Drei Offiz 178 Mann sind gefangen, zahlreiche  

    Maschinengewehre u Minenwerfer erbeutet worden. Längs der Aisne, in 

    der Chambagne, auf beiden  Suippes - Ufern u. östl. der Mark war die Artillerietätigkeit 

    zeitweilig rege. Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. - Im 

    Mai sind im Westen 237 Offiz, daz ein General, und 12500 Mann als Gefangene, 

    3 Geschütze, 211 Maschinen, 434 Schnelladegewehre u 18 Minenwerfer 

    als Beute von unseren Truppen eingebracht worden. Auf dem östl. Kriegssch hat sich 

    die Lage nicht verändert. Mazed. Front. Auf dem westl.  Werdar -Ufer warfen 

    bulgarische Batillone den Feind aus einer  Vorg...Stellung  bs  Alek Müh  und  

    wehrten mehrere Gegenstöße ab. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung. Ber. - Ital. 

    Kriegssch. Heute früh scheiterte bs Görg ein feindlicher Ueberfall. Sonst am Isonzo nur 

    Geschützkampf u sehr rege Fliegertätigkeit. Unsere Kampfflieger schoßen im Luftkampf 

    2 feindl. Flugzeuge ab. An der Tiroler Front holten im Monat Mai unsere 

    angriffsfreudigen Truppen 50 Offiz. 728 Mann, 10 Maschinengew. u, drei Granatwerfer 

    aus den feindlichen Stellungen. Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. 

    Vom 31.5. auf den 1.6. herrschte im Golf von Triest u. im angrenzenden Küstengebiete 

    rege nächtliche Fliegertätigkeit, wobei unsere Seeflugzeuge die Bahnanlagen vor 

    andern militärischen Objekten in  Cervignano  u. San Giorgiadi   Rogrev..  beobachteten 

    Erfolge mit Bomben belegten  ?  . Feindliche Flieger auf Triest u Umgebung töteten 

    1  Knaben. Sachschaden wurde nicht angerichtet. Bei der nächtlichen Verfolgung gelang 

    es unserem erfolgreichem Flieger, Linienschiff Leutnant Lanfield, ein feindliches 

    Flugzeug in feindlichem Bereich abzuschießen. Wir haben kein Flugzeug eingebüßt 

    Flottenkommando. 3/6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Im  Woytschanta  

    Bogen hat der starke Artilleriekampf auch gestern angehalten. Zwischen Lens u.  Queant  

    blieb gleichfalls die Feuertätigkeit lebhaft. Nachts griffen die Engländer fs. Lons, 

    am  Svufez -Bach u nordwestlich v  Momfy  an.  Sie wurden abgewiesen 



  • December 3, 2018 19:54:31 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben 

    vorstießen, verlustreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing 

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf 

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück. 

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in 

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf 

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichen Sprengungen westrheinische 

    Truppen mehrere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre 

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines oberrheinischen Regiments 

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. - 

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit 

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage 

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten 

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl 

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.E.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. - 

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht 

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen 

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz 

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich 

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an. 

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen 

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden. 

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit 

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis 

     Holluch ,  Chensy u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher 

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne  

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen 

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand. 

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen , 

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit 

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten 

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und 

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4 

    Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger. 

                                                                    D.E.G.Q. Ludendorff 


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wieder heftige ital 

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der 

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe 

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am 

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u 

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps 

    eine Anzahl Gefangener, darunter auch Portugiesen [!]. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: 

    Bei  Albemont , nordöstl v. Soissons, führten ein hannoversches u. ein westfälisches Regiment 

    wirksam unterstützt durch Teile einer bewährten Sturmtruppe, Artillerie, 

    Minenwerfer u. Flieger, einen Angriff mit vollem Erfolge durch. In überraschendem 

    Ansturm wurde die französ. Stellung in etwa 1000 Meter Ausdehnung genommen u. 

    gegen viederholte Angriffe gehalten. Drei Offiz 178 Mann sind gefangen, zahlreiche  

    Maschinengewehre u Minenwerfer erbeutet worden. Längs der Ausne, in 

    der Chambagne, auf beiden  Suippes - Ufern u. östl. der Mark war die Artillerietätigkeit 

    zeitweilig rege. Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. - Im 

    Mai sind im Westen 237 Offiz, daz ein General, und 12500 Mann als Gefangene, 

    3 Geschütze, 211 Maschinen, 434 Schnelladegewehre u 18 Minenwerfer 

    als Beute von unseren Truppen eingebracht worden. Auf dem östl. Kriegssch hat sich 

    die Lage nicht verändert. Mazed. Front. Auf dem westl.  Werdar -Ufer warfen 

    bulgarische Batillone den Feind aus einer  Vorg...Stellung  bs  Alek Müh  und  

    wehrten mehrere Gegenstöße ab. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung. Ber. - Ital. 

    Kriegssch. Heute früh scheiterte bs Görg ein feindlicher Ueberfall. Sonst am Isonzo nur 

    Geschützkampf u sehr rege Fliegertätigkeit. Unsere Kampfflieger schoßen im Luftkampf 

    2 feindl. Flugzeuge ab. An der Tiroler Front holten im Monat Mai unsere 

    angriffsfreudigen Truppen 50 Offiz. 728 Mann, 10 Maschinengew. u, drei Granatwerfer 

    aus den feindlichen Stellungen. Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. 

    Vom 31.5. auf den 1.6. herrschte im Golf von Triest u. im angrenzenden Küstengebiete 

    rege nächtliche Fliegertätigkeit, wobei unsere Seeflugzeuge die Bahnanlagen vor 

    andern militärischen Objekten in  Cervignano  u. San Giorgiadi   Rogrev..  beobachteten 

    Erfolge mit Bomben belegten  ?  . Feindliche Flieger auf Triest u Umgebung töteten 

    1  Knaben. Sachschaden wurde nicht angerichtet. Bei der nächtlichen Verfolgung gelang 

    es unserem erfolgreichem Flieger, Linienschiff Leutnant Lanfield, ein feindliches 

    Flugzeug in feindlichem Bereich abzuschießen. Wir haben kein Flugzeug eingebüßt 

    Flottenkommando. 3/6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Im  Woytschanta  

    Bogen hat der starke Artilleriekampf auch gestern angehalten. Zwischen Lens u.  Queant  

    blieb gleichfalls die Feuertätigkeit lebhaft. Nachts griffen die Engländer fs. Lons, 

    am  Svufez -Bach u nordwestlich v  Momfy  an.  Sie wurden abgewiesen 



  • December 3, 2018 19:54:09 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben 

    vorstießen, verlustreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing 

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf 

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück. 

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in 

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf 

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichen Sprengungen westrheinische 

    Truppen mehrere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre 

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines oberrheinischen Regiments 

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. - 

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit 

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage 

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten 

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl 

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.E.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. - 

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht 

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen 

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz 

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich 

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an. 

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen 

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden. 

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit 

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis 

     Holluch ,  Chensy u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher 

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne  

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen 

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand. 

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen , 

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit 

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten 

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und 

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4 

    Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger. 

                                                                    D.E.G.Q. Ludendorff 


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wieder heftige ital 

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der 

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe 

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am 

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u 

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps 

    eine Anzahl Gefangener, darunter auch Portugiesen [!]. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: 

    Bei  Albemont , nordöstl v. Soissons, führten ein hannoversches u. ein westfälisches Regiment 

    wirksam unterstützt durch Teile einer bewährten Sturmtruppe, Artillerie, 

    Minenwerfer u. Flieger, einen Angriff mit vollem Erfolge durch. In überraschendem 

    Ansturm wurde die französ. Stellung in etwa 1000 Meter Ausdehnung genommen u. 

    gegen viederholte Angriffe gehalten. Drei Offiz 178 Mann sind gefangen, zahlreiche  

    Maschinengewehre u Minenwerfer erbeutet worden. Längs der Ausne, in 

    der Chambagne, auf beiden  Suippes - Ufern u. östl. der Mark war die Artillerietätigkeit 

    zeitweilig rege. Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. - Im 

    Mai sind im Westen 237 Offiz, daz ein General, und 12500 Mann als Gefangene, 

    3 Geschütze, 211 Maschinen, 434 Schnelladegewehre u 18 Minenwerfer 

    als Beute von unseren Truppen eingebracht worden. Auf dem östl. Kriegssch hat sich 

    die Lage nicht verändert. Mazed. Front. Auf dem westl.  Werdar -Ufer warfen 

    bulgarische Batillone den Feind aus einer  Vorg...Stellung  bs  Alek Müh  und  

    wehrten mehrere Gegenstöße ab. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung. Ber. - Ital. 

    Kriegssch. Heute früh scheiterte bs Görg ein feindlicher Ueberfall. Sonst am Isonzo nur 

    Geschützkampf u sehr rege Fliegertätigkeit. Unsere Kampfflieger schoßen im Luftkampf 

    2 feindl. Flugzeuge ab. An der Tiroler Front holten im Monat Mai unsere 

    angriffsfreudigen Truppen 50 Offiz. 728 Mann, 10 Maschinengew. u, drei Granatwerfer 

    aus den feindlichen Stellungen. Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. 

    Vom 31.5. auf den 1.6. herrschte im Golf von Triest u. im angrenzenden Küstengebiete 

    rege nächtliche Fliegertätigkeit, wobei unsere Seeflugzeuge die Bahnanlagen vor 

    andern militärischen Objekten in  Cervignano  u. San Giorgiadi   Rogrev..  beobachteten 

    Erfolge mit Bomben belegten  ?  . Feindliche Flieger auf Triest u Umgebung töteten 

    missing. Sachschaden wurde nicht angerichtet. Bei der nächtlichen Verfolgung gelang 

    es unserem erfolgreichem Flieger, Linienschiff Leutnant Lanfield, ein feindliches 

    Flugzeug in feindlichem Bereich abzuschießen. Wir haben kein Flugzeug eingebüßt 

    Flottenkommando. 3/6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Im  Woytschanta  

    Bogen hat der starke Artilleriekampf auch gestern angehalten. Zwischen Lens u.  Queant  

    blieb gleichfalls die Feuertätigkeit lebhaft. Nachts griffen die Engländer fs. Lons, 

    am  Svufez -Bach u nordwestlich v  Momfy  an.  Sie wurden abgewiesen 



  • December 3, 2018 19:53:11 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben 

    vorstießen, verlustreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing 

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf 

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück. 

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in 

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf 

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichern Sprengungen westrheinische 

    Truppen mehrere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre 

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines oberrheinischen Regiments 

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. - 

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit 

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage 

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten 

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl 

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.E.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. - 

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht 

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen 

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz 

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich 

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an. 

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen 

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden. 

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit 

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis 

     Holluch ,  Chensy u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher 

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne  

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen 

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand. 

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen , 

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit 

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten 

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und 

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4 

    Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger. 

                                                                    D.E.G.Q. Ludendorff 


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wieder heftige ital 

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der 

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe 

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am 

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u 

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps 

    eine Anzahl Gefangener, darunter auch Portugiesen [!]. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: 

    Bei  Albemont , nordöstl v. Soissons, führten ein hannoversches u. ein westfälisches Regiment 

    wirksam unterstützt durch Teile einer bewährten Sturmtruppe, Artillerie, 

    Minenwerfer u. Flieger, einen Angriff mit vollem Erfolge durch. In überraschendem 

    Ansturm wurde die französ. Stellung in etwa 1000 Meter Ausdehnung genommen u. 

    gegen viederholte Angriffe gehalten. Drei Offiz 178 Mann sind gefangen, zahlreiche  

    Maschinengewehre u Minenwerfer erbeutet worden. Längs der Ausne, in 

    der Chambagne, auf beiden  Suippes - Ufern u. östl. der Mark war die Artillerietätigkeit 

    zeitweilig rege. Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. - Im 

    Mai sind im Westen 237 Offiz, daz ein General, und 12500 Mann als Gefangene, 

    3 Geschütze, 211 Maschinen, 434 Schnelladegewehre u 18 Minenwerfer 

    als Beute von unseren Truppen eingebracht worden. Auf dem östl. Kriegssch hat sich 

    die Lage nicht verändert. Mazed. Front. Auf dem westl.  Werdar -Ufer warfen 

    bulgarische Batillone den Feind aus einer  Vorg...Stellung  bs  Alek Müh  und  

    wehrten mehrere Gegenstöße ab. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung. Ber. - Ital. 

    Kriegssch. Heute früh scheiterte bs Görg ein feindlicher Ueberfall. Sonst am Isonzo nur 

    Geschützkampf u sehr rege Fliegertätigkeit. Unsere Kampfflieger schoßen im Luftkampf 

    2 feindl. Flugzeuge ab. An der Tiroler Front holten im Monat Mai unsere 

    angriffsfreudigen Truppen 50 Offiz. 728 Mann, 10 Maschinengew. u, drei Granatwerfer 

    aus den feindlichen Stellungen. Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See. 

    Vom 31.5. auf den 1.6. herrschte im Golf von Triest u. im angrenzenden Küstengebiete 

    rege nächtliche Fliegertätigkeit, wobei unsere Seeflugzeuge die Bahnanlagen vor 

    andern militärischen Objekten in  Cervignano  u. San Giorgiadi   Rogrev..  beobachteten 

    Erfolge mit Bomben belegten  ?  . Feindliche Flieger auf Triest u Umgebung töteten 

    missing. Sachschaden wurde nicht angerichtet. Bei der nächtlichen Verfolgung gelang 

    es unserem erfolgreichem Flieger, Linienschiff Leutnant Lanfield, ein feindliches 

    Flugzeug in feindlichem Bereich abzuschießen. Wir haben kein Flugzeug eingebüßt 

    Flottenkommando. 3/6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Im  Woytschanta  

    Bogen hat der starke Artilleriekampf auch gestern angehalten. Zwischen Lens u.  Queant  

    blieb gleichfalls die Feuertätigkeit lebhaft. Nachts griffen die Engländer fs. Lons, 

    am  Svufez -Bach u nordwestlich v  Momfy  an.  Sie wurden abgewiesen 



  • March 24, 2018 13:03:47 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben

    vorstießen, verlustreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück.

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichern Sprengungen westrheinische

    Truppen mehrere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines oberrheinischen Regiments

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. -

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.E.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. -

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an.

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden.

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis

     Holluch ,  Chensy  u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne 

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand.

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen ,

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4

    Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger.

                                                                    D.E.G.Q. Ludendorff


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wieder heftige ital

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps

    eine Anzahl Gefangener, darunter auch Portugiesen [!]. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz:

    Bei  Albemont , nordöstl v. Soissons, führten ein hannoversches u. ein westfälisches Regiment

    wirksam unterstützt durch Teile einer bewährten Sturmtruppe, Artillerie,

    Minenwerfer u. Flieger, einen Angriff mit vollem Erfolge durch. In überraschendem

    Ansturm wurde die französ. Stellung in etwa 1000 Meter Ausdehnung genommen u.

    gegen viederholte Angriffe gehalten. Drei Offiz 178 Mann sind gefangen, zahlreiche

    Maschinengewehre u Minenwerfer erbeutet worden. Längs der Ausne, in

    der Chambagne, auf beiden  Suippes - Ufern u. östl. der Mark war die Artillerietätigkeit

    zeitweilig rege. Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. - Im

    Mai sind im Westen 237 Offiz, daz ein General, und 12500 Mann als Gefangene,

    3 Geschütze, 211 Maschinen, 434 Schnelladegewehre u 18 Minenwerfer

    als Beute von unseren Truppen eingebracht worden. Auf dem östl. Kriegssch hat sich

    die Lage nicht verändert. Mazed. Front. Auf dem westl.  Werdar -Ufer warfen

    bulgarische Batillone den Feind aus einer  Vorg...Stellung  bs  Alek Müh  und

    wehrten mehrere Gegenstöße ab. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung. Ber. - Ital.

    Kriegssch. Heute früh scheiterte bs Görg ein feindlicher Ueberfall. Sonst am Isonzo nur

    Geschützkampf u sehr rege Fliegertätigkeit. Unsere Kampfflieger schoßen im Luftkampf

    2 feindl. Flugzeuge ab. An der Tiroler Front holten im Monat Mai unsere

    angriffsfreudigen Truppen 50 Offiz. 728 Mann, 10 Maschinengew. u, drei Granatwerfer

    aus den feindlichen Stellungen. Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See.

    Vom 31.5. auf den 1.6. herrschte im Golf von Triest u. im angrenzenden Küstengebiete

    rege nächtliche Fliegertätigkeit, wobei unsere Seeflugzeuge die Bahnanlagen vor

    andern militärischen Objekten in  Cervignano  u. San Giorgiadi   Rogrev..  beobachteten

    Erfolge mit Bomben belegten  ?  . Feindliche Flieger auf Triest u Umgebung töteten

    missing. Sachschaden wurde nicht angerichtet. Bei der nächtlichen Verfolgung gelang

    es unserem erfolgreichem Flieger, Linienschiff Leutnant Lanfield, ein feindliches

    Flugzeug in feindlichem Bereich abzuschießen. Wir haben kein Flugzeug eingebüßt

    Flottenkommando. 3/6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Im  Woytschanta 

    Bogen hat der starke Artilleriekampf auch gestern angehalten. Zwischen Lens u.  Queant 

    blieb gleichfalls die Feuertätigkeit lebhaft. Nachts griffen die Engländer fs. Lons,

    am  Svufez -Bach u nordwestlich v  Momfy  an.  Sie wurden abgewiesen


  • February 24, 2018 15:58:04 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben

    vorstießen, verlustreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück.

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichern Sprengungen missing

    Truppen unsere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines  ober...  Regiments

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. -

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.H.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. -

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an.

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden.

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis

     Holluch ,  Chensy  u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne 

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand.

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen ,

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4

    Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger.

                                                                    D.H.G.Q. Ludendorff


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wieder heftige ital

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps

    eine Anzahl Gefangener, darunter auch Portugiesen [!]. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz:

    Bei  Albemont , nordöstl v. Soissons, führten ein hannoversches u. ein westfälisches Regiment,

     wirksame  missing durch Teile einer bewährten Sturmtruppe, Artillerie,

    Minenwerfer u. Flieger, einen Angriff mit vollem Erfolge durch. In überraschendem

    Ansturm wurde die französ. Stellung in etwa 1000 Meter Ausdehnung genommen u.

    gegen viederholte Angriffe gehalten. Drei Offiz 178 Mann sind gefangen, zahlreiche

    Maschinengewehre u Minenwerfer erbeutet worden. Längs der Ausne, in

    der Chambagne, auf beiden missing Ufern u. östl. der Mark war die Artillerietätigkeit

    zeitweilig rege. Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. - Im

    Mai sind im Westen 237 Offiz, daz ein General, und 12500 Mann als Gefangene,

    3 Geschütze, 211 Maschinen, 434 Schnelladegewehre u 18 Minenwerfer

    als Beute von unseren Truppen eingebracht worden. Auf dem östl. Kriegssch hat sich

    die Lage nicht verändert. Mazed. Front. Auf dem westl.  Werdar -Ufer warfen

    bulgarische Batillone den Feind aus einer  Vorg...Stellung  bs  Alek Müh  und

    wehrten mehrere Gegenstöße ab. D.H.G.Q. Ludendorff. Oestr ung. Ber. - Ital.

    Kriegssch. Heute früh scheiterte bs Görg ein feindlicher Ueberfall. Sonst am Isonzo nur

    Geschützkampf u sehr rege Fliegertätigkeit. Unsere Kampfflieger schoßen im Luftkampf

    2 feindl. Flugzeuge ab. An der Tiroler Front holten im Monat Mai unsere

    angriffsfreudigen Truppen 50 Offiz. 728 Mann, 10 Maschinengew. u, drei Granatwerfer

    aus den feindlichen Stellungen. Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See.

    Vom 31.5. auf den 1.6. herrschte im Golf von Triest u. im angrenzenden Küstengebiete

    rege nächtliche Fliegertätigkeit, wobei unsere Seeflugzeuge die Bahnanlagen vor

    andern militärischen Objekten in  Cervignano  u. San Giorgiadi   Rogrev..  beobachteten

    Erfolge mit Bomben belegten  ?  . Feindliche Flieger auf Triest u Umgebung töteten

    1  Knaben  . Sachschaden wurde nicht angerichtet. Bei der nächtlichen Verfolgung gelang

    es unserem erfolgreichem Flieger, Linienschiff Leutnant Lanfield, ein feindliches

    Flugzeug in feindlichem Bereich abzuschießen. Wir haben kein Flugzeug eingebüßt

    Flottenkommando. 3/6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Im  Woytschanta 

    Bogen hat der starke Artilleriekampf auch gestern angehalten. Zwischen Lens u.  Queant 

    blieb gleichfalls die Feuertätigkeit lebhaft. Nachts griffen die Engländer fs. Lons,

    am  Svufez -Bach u nordwestlich v  Momfy  an.  Sie wurden abgewiesen


  • February 24, 2018 15:56:54 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben

    vorstießen, verlustreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück.

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichern Sprengungen missing

    Truppen unsere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines  ober...  Regiments

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. -

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.H.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. -

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an.

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden.

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis

     Holluch ,  Chensy  u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne 

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand.

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen ,

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4

    Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger.

                                                                    D.H.G.Q. Ludendorff


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wieder heftige ital

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps

    eine Anzahl Gefangener, darunter auch Portugiesen [!]. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz:

    Bei  Albemont , nordöstl v. Soissons, führten ein hannoversches u. ein westfälisches Regiment,

     wirksame  missing durch Teile einer bewährten Sturmtruppe, Artillerie,

    Minenwerfer u. Flieger, einen Angriff mit vollem Erfolge durch. In überraschendem

    Ansturm wurde die französ. Stellung in etwa 1000 Meter Ausdehnung genommen u.

    gegen viederholte Angriffe gehalten. Drei Offiz 178 Mann sind gefangen, zahlreiche

    Maschinengewehre u Minenwerfer erbeutet worden. Längs der Ausne, in

    der Chambagne, auf beiden missing Ufern u. östl. der Mark war die Artillerietätigkeit

    zeitweilig rege. Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. - Im

    Mai sind im Westen 237 Offiz, daz ein General, und 12500 Mann als Gefangene,

    3 Geschütze, 211 Maschinen, 434 Schnelladegewehre u 18 Minenwerfer

    als Beute von unseren Truppen eingebracht worden. Auf dem östl. Kriegssch hat sich

    die Lage nicht verändert. Mazed. Front. Auf dem westl.  Werdar -Ufer warfen

    bulgarische Batillone den Feind aus einer  Vorg...Stellung  bs  Alek Müh  und

    wehrten mehrere Gegenstöße ab. D.H.G.Q. Ludendorff. Oestr ung. Ber. - Ital.

    Kriegssch. Heute früh scheiterte bs Görg ein feindlicher Ueberfall. Sonst am Isonzo nur

    Geschützkampf u sehr rege Fliegertätigkeit. Unsere Kampfflieger schoßen im Luftkampf

    2 feindl. Flugzeuge ab. An der Tiroler Front holten im Monat Mai unsere

    angriffsfreudigen Truppen 50 Offiz. 728 Mann, 10 Maschinengew. u, drei Granatwerfer

    aus den feindlichen Stellungen. Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See.

    Vom 31.5. auf den 1.6. herrschte im Golf von Triest u. im angrenzenden Küstengebiete

    rege nächtliche Fliegertätigkeit, wobei unsere Seeflugzeuge die Bahnanlagen vor

    andern militärischen Objekten in  Cervignano  u. San Giorgiadi   Rogrev..  beobachteten

    Erfolge mit Bomben belegten  ?  . Feindliche Flieger auf Triest u Umgebung töteten

    1  Knaben  . Sachschaden wurde nicht angerichtet. Bei der nächtlichen Verfolgung gelang

    es unserem erfolgreichem Flieger, Linienschiff Leutnant Lanfield, ein feindliches

    Flugzeug in feindlichem Bereich abzuschießen. Wir haben kein Flugzeug eingebüßt

    Flottenkommando. 3/6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht. Im  Woytschanta 

    Bogen hat der starke Artilleriekampf auch gestern angehalten. Zwischen Lens u.  Queant 

    blieb gleichfalls die Feuertätigkeit lebhaft. Nachts griffen die Engländer fs. Los,

    am  Svufez -Bach u nordwestlich v  Momfy  an.  Sie wurden abgewiesen


  • February 23, 2018 23:25:53 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben

    vorstießen, verlutstreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück.

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichern Sprengungen missing

    Truppen unsere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines  ober...  Regiments

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. -

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.H.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. -

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an.

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden.

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis

     Holluch ,  Chensy  u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne 

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand.

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen ,

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4

    Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger.

                                                                    D.H.G.Q. Ludendorff


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wiederhergestellte ital

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps

    eine Anzahl Gefangener, darunter auch Portugiesen [!]. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz:

    Bei  Albemont , nordöstl v. Soissons, führten ein hannoversches u. ein westfälisches Regiment,

     wirksame  missing durch Teile einer bewährten Sturmtruppe, Artillerie,

    Minenwerfer u. Flieger, einen Angriff mit vollem Erfolge durch. In überraschendem

    Ansturm wurde die französ. Stellung in etwa 1000 Meter Ausdehnung genommen u.

    gegen viederholte Angriffe gehalten. Drei Offiz 178 Mann sind gefangen, zahlreiche

    Maschinengewehre u Minenwerfer erbeutet worden. Längs der Ausne, in

    der Chambagne, auf beiden missing Ufern u. östl. der Mark war die Artillerietätigkeit

    zeitweilig rege. Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. - Im

    Mai sind im Westen 237 Offiz, daz ein General, und 12500 Mann als Gefangene,

    3 Geschütze, 211 Maschinen, 434 Schnelladegewehre u 18 Minenwerfer

    als Beute von unseren Truppen eingebracht worden. Auf dem östl. Kriegssch hat sich

    die Lage nicht verändert. Mazed. Front. Auf dem westl.  Werdar -Ufer warfen

    bulgarische Batillone den Feind aus einer  Vorg...Stellung  bs  Alek Müh  und

    wehrten mehrere Gegenstöße ab. D.H.G.Q. Ludendorff. Oestr ung. Ber. - Ital.

    Kriegssch. Heute früh scheiterte bs Görg ein feindlicher Ueberfall. Sonst am Isonzo nur

    Geschützkampf u sehr rege Fliegertätigkeit. Unsere Kampfflieger schoßen im Luftkampf

    2 feindl. Flugzeuge ab. An der Tiroler Front holten im Monat Mai unsere

    angriffsfreudigen Truppen 50 Offiz. 728 Mann, 10 Maschinengew. u, drei Granatwerfer

    aus den feindlichen Stellungen. Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See.

    Vom 31.5. auf den 1.6. herrschte im Golf von Triest u. im angrenzenden Küstengebiete

    rege nächtliche Fliegertätigkeit, wobei unsere Seeflugzeuge die Bahnanlagen der














  • February 23, 2018 17:15:02 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben

    vorstießen, verlutstreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück.

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichern Sprengungen missing

    Truppen unsere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines  ober...  Regiments

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. -

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.H.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. -

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an.

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden.

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis

     Holluch ,  Chensy  u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne 

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand.

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen ,

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4

    Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger.

                                                                    D.H.G.Q. Ludendorff


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wiederhergestellte ital

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps

    eine Anzahl Gefangener, darunter auch Portugiesen [!]. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz:

    Bei  Albemont , nordöstl v. Soissons, führten ein hannoversches u. ein westfälisches Regiment,

     wirksame  missing durch Teile einer bewährten Sturmtruppe, Artillerie,

    Minenwerfer u. Flieger, einen Angriff mit vollem Erfolge durch. In überraschendem

    Ansturm wurde die französ. Stellung in etwa 1000 Meter Ausdehnung genommen u.

    gegen viederholte Angriffe gehalten. Drei Offiz 178 Mann sind gefangen, zahlreiche

    Maschinengewehre u Minenwerfer erbeutet worden. Längs der Ausne, in

    der Chambagne, auf beiden missing Ufern u. östl. der Mark war die Artillerietätigkeit

    zeitweilig rege. Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. - Im

    Mai sind im Westen 237 Offiz, daz ein General, und 12500 Mann als Gefangene,

    3 Geschütze, 211 Maschinen, 434 Schnelladegewehre u 18 Minenwerfer

    als Beute von unseren Truppen eingebracht worden. Auf dem östl. Kriegssch hat sich

    die Lage nicht verändert. Mazed. Front. Auf dem westl.  Werdar -Ufer warfen

    bulgarische Batillone den Feind aus einer  Vorg...Stellung  bs  Alek Müh  und

    wehrten mehrere Gegenstöße ab. D.H.G.Q. Ludendorff. Oestr ung. Ber. - Ital.

    Kriegssch. Heute früh scheiterte bs Görg ein feindlicher Ueberfall. Sonst am Isonzo nur

    Geschützkampf u sehr rege Fliegertätigkeit. Unsere Kampfflieger schoßen im Luftkampf

    2 feindl. Flugzeuge ab. An der Tiroler Front holten im Monat Mai unsere

    angriffsfreudigen Truppen 50 Offiz. 728 Mann, 10 Maschinengew. u, drei Granatwerfer

    aus den feindlichen Stellungen. Der Chef des Generalstabes. Ereignisse zur See.

    Vom 31.5. auf den 1.6. herrschte im Golf von Triest u. im angrenzenden Küstengebiete

    rege nächtliche Fliegertätigkeit, wobei unsere Seeflugzeuge die













  • February 23, 2018 17:12:25 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben

    vorstießen, verlutstreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück.

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichern Sprengungen missing

    Truppen unsere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines  ober...  Regiments

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. -

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.H.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. -

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an.

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden.

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis

     Holluch ,  Chensy  u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne 

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand.

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen ,

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4

    Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger.

                                                                    D.H.G.Q. Ludendorff


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wiederhergestellte ital

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps

    eine Anzahl Gefangener, darunter auch Portugiesen [!]. Heeresgruppe Deutscher Kronprinz:

    Bei  Albemont , nordöstl v. Soissons, führten ein hannoversches u. ein westfälisches Regiment,

     wirksame  missing durch Teile einer bewährten Sturmtruppe, Artillerie,

    Minenwerfer u. Flieger, einen Angriff mit vollem Erfolge durch. In überraschendem

    Ansturm wurde die französ. Stellung in etwa 1000 Meter Ausdehnung genommen u.

    gegen viederholte Angriffe gehalten. Drei Offiz 178 Mann sind gefangen, zahlreiche

    Maschinengewehre u Minenwerfer erbeutet worden. Längs der Ausne, in

    der Chambagne, auf beiden missing Ufern u. östl. der Mark war die Artillerietätigkeit

    zeitweilig rege. Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. - Im

    Mai sind im Westen 237 Offiz, daz ein General, und 12500 Mann als Gefangene,

    3 Geschütze, 211 Maschinen, 434 Schnelladegewehre u 18 Minenwerfer

    als Beute von unseren Truppen eingebracht worden. Auf dem östl. Kriegssch hat sich

    die Lage nicht verändert. Mazed. Front. Auf dem westl.  Werdar -Ufer warfen

    bulgarische Batillone den Feind aus einer  Vorg...Stellung  bs  Alek Müh  und

    wehrten mehrere Gegenstöße ab. D.H.G.Q. Ludendorff. Oestr ung. Ber. - Ital.

    Kriegssch. Heute früh scheiterte bs Görg ein feindlicher Ueberfall. Sonst am Isonzo nur

    Geschützkampf u sehr rege Fliegertätigkeit. Unsere Kampfflieger schoßen im Luftkampf

    2 feindl. Flugzeuge ab. An der Tiroler Front holten im Monat Mai unsere

    angriffsfreudigen Truppen 50 Offiz. 728 Mann, 10 Maschinengew. u, drei Granatwerfer

    aus den feindlichen Stellnugen.













  • February 23, 2018 16:52:10 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben

    vorstießen, verlutstreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück.

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichern Sprengungen missing

    Truppen unsere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines  ober...  Regiments

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. -

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.H.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. -

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an.

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden.

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis

     Holluch ,  Chensy  u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne 

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere Hand.

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen ,

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4

    Flugzeuge u 3 Fesselballons durch Luftangriff unserer Flieger.

                                                                    D.H.G.Q. Ludendorff


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wiederhergestellte ital

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps

    eine Anzahl Gefangener, der













  • February 22, 2018 22:39:08 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben

    vorstießen, verlutstreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück.

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichern Sprengungen missing

    Truppen unsere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines  ober...  Regiments

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. -

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.H.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Ber. -

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an.

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden.

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis

     Holluch ,  Chensy  u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne am Hochberg südöstl v. Nauvry

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere hand.

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen ,

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4

    Flugzeuge u 3 Gesselballons durch Luftangriff unserer Flieger.

                                                                    D.H.G.Q. Ludendorff


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wiederhergestellte ital

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps

    eine Anzahl Gefangener, der













  • February 22, 2018 22:35:03 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben

    vorstießen, verlutstreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück.

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichern Sprengungen missing

    Truppen unsere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines  ober...  Regiments

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. -

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.H.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Bar. -

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an.

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden.

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis

     Holluch ,  Chensy  u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne am Hochberg südöstl v. Nauvry

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere hand.

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen ,

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4

    Flugzeuge u 3 Gesselballons durch Luftangriff unserer Flieger.

                                                                    D.H.G.Q. Ludendorff


     rechte Seite 

    Oestr ung. Bericht. - - Ital. Kriegssch. Bei missing wurden gestern die wiederhergestellte ital

    Angriffe abgewiesen Sonst am Isonzo nur Geschützkampf, stellenweise auch an der

    Kär[n]tner u. Tiroler Front. Der Chef des Generalstabes. 2/6. West. Kriegssch. Heeresgruppe

    Kronprinz Rupprecht. Wie an den Vortagen war die Kampftätigkeit der Artillerie am

     Wytschnata -Bogen gestern gut. An der Ares Front war das Feuer besonders bei Lans u

    auf dem Nordufer der  Senrze  stark. Bei Erkundungsgefechten machten unsere Stoßtrupps

    eine Anzahl Gefangener, der













  • February 22, 2018 22:28:01 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben

    vorstießen, verlutstreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück.

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichern Sprengungen missing

    Truppen unsere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre

    zurück. Oestl. v.  Aubrire  führten Teile eines  ober...  Regiments

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere Hand fielen. -

    Während der Nacht kam es auch auf dem Westufer der Maas zu lebhafter Feuertätigkeit

    Heeresgruppe Georg Albrecht. Nichts Neues. Auf dem östl. Kriegssch. hat sich die Gesamtlage

    nicht geändert. Mazed. Front. Erfolgreiche Vorfeldgefechte brachten

    deutschen u. bulgarischen  Stres..abteilungen  im Cerna Bogen u auf dem westl

    missing Ufer eine Anzahl Gefangener ein. D.H.G.Qu Ludendorff. Oestr ung Bar. -

    Ital. Kriegssch. Am Isonzo gestern tagsüber Artilleriekämpfe. In der Nacht

    wurden bs  Sere   Givranie  südl. v.   Monsalcoun  zwei ital. Vorstöße abgewiesen

    Der Chef des Generalstabes. 1./6. Westl. Kriegssch. Heeresgruppe Kronprinz

    Rupprecht: Im  Dumagolunck , an der Küste, im Ypern-Bogen und vornehmlich

    im  Wytschita  Abschnitt nahm gestern abend der Artilleriekampf große Heftigkeit an.

    Mit  zusammengesetzter  Feuerwirkung bereitete der Feind an mehreren Stellen

    starke Erkundungsvorstöße vor, die überall im Nahkampf zurückgeschlagen wurden.

    Auch vom La Bassen-Kanal bis auf das Südufer der  Senvze  erreichte die Feuertätigkeit

    wieder große Stärke, Hier brachen die Engländer zu Erkundungen bis

     Holluch ,  Chensy  u. Fontaine vor. Sie wurden abgewiesen. Heeresgruppe deutscher

    Kronprinz. An der Aisne Front u. in der Chambagne am Hochberg südöstl v. Nauvry

    ist die Gefechtslage unverändert. Gestern morgen fielen bei einem Unternehmen

    am Hochberg südöstl. v Nauvry 60 Franzosen in unsere hand.

    Heeresgruppe Georg Albrecht Nichts besonderes. Oestl. Kriegssch. Bei  Smergen ,

    missing Berg u an der Bahn Zloczow-Tarnopol überschritt die Feuertätigkeit

    das bis vor kurzem übliche Maß. Mazed. Front. Bulgarische Vorposten

    brachten durch Feuer feindliche Vorstöße auf dem rechten  ...ufer  und

    südwestlich des  Dojren  Sees zum Scheitern. Gestern verloren die Gegner 4

    Flugzeuge u 3 Gesselballons durch Luftangriff unserer Flieger.

                                                                    D.H.G.Q. Ludendorff


     rechte Seite 














  • February 22, 2018 17:10:50 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    wurden mehrere engl. Kompagnien, die abends überraschend gegen unsere Gräben

    vorstießen, verlutstreich abgewiesen. Nach kurzer Feuersteigerung erfolgten missing

    auch zwischen  Monfy  u.  Guam..ppe  Angriffe der Engländer. In zähem Nahkampf

    warfen westpreuß. Regimenter den mehrmals anlaufenden Feind zurück.

    Heeresgruppe Deutscher Kronprinz: Längs des Chemin-des-Dames-Rückens u. in

    der West Chambagne erreichte der Artilleriekampf wieder größere Stärke. Auf

    dem südl. Aisne-Ufer stürmten nach umfangreichern Sprengungen missing

    Truppen unsere französ. Gräben u. brachten 40 Gefangene u einige Maschinengewehre

    zurück. Oest. v. Aubrire führten Teile eines ober... Regiments

    ein Erkundungsunternehmen durch, bs dem 50 Gef. in unsere hand fielen. -














Description

Save description
  • 51.21199||10.820339999999987||

    Hornsömmern bei Bad Langensalza

    ||1
Location(s)
  • Story location Hornsömmern bei Bad Langensalza


ID
1851 / 21759
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Urte Bünning
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


June 1, 1917 – June 3, 1917
  • Deutsch

  • Western Front

  • Aisne Front
  • Heeresgruppe Deutscher Kronprinz
  • Heeresgruppe Georg Albrecht
  • Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht
  • Isonzo
  • Ludendorff
  • Mazedonische Front



Notes and questions

Login to leave a note