Tagebuch Nr. 2 (Mai 1917-23.12.1917) von Ernst Schwalm (1854-1924), item 10

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 linke Seite 

des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe 

der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe 

Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und 

thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem Draufgehen 

mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg u Keilberg, südlich von Maason- 

Villiers. Sorgsame Vorbereitung u. zusammengfaßte Artillerieeinwirkung 

bahnte der Infantrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe 

behauptet wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen 

wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von 

 Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung 

bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg: 

Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons 

ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert. 

D.E.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit 

des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern 

wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer 

beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier 

heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen 

Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden 

gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben 

Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische 

u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm 

das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z...  

Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer 

Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten stimmen darin überein, 

daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der   frühern  

Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit italienischen 

Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang. 

Südöstl. Kriegssch. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch. 

Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf 

gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten 

beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße 

der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe 

Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geringe Gefechtstätigkeit. Nachts 

versuchten die Franzosen am  Gehöft  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mißlangen.

Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender 


 rechte Seite 

französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe 

Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der 

Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u. 

rumänischen Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit 

auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere 

englische Kompagnien zurück. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch. 

die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen 

Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch. 

Nach dem ruhigeren Pfingstsonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum dritten 

Male auf. Die neue große Angriffswelle des Feindes richtete sich zunächst wieder 

gegen die Höhen von missing u. des Monte Santo. Der ital. Ansturm setzte zum 

Mittag gegen den Nordflügel ein. Er erstreckte sich nachmittags, durch mächtiges 

Artilleriefeuer eingeleitet, auf den ganzen vorgenannten Abschnitt. Vielfach 

kam es zu erbitterten Nahkämpfen, die auch die Nacht über weiter tobten. Besonders 

wurde im Bereich der Kuppe 652 gerungen. Unsere Front hielt in ganzer Ausdehnung 

allen Anstrengungen des Feindes eisern Stand. Die Infanterieregimenter 9, 21 u. 74 

haben sich besonders hervorgetan. Nordöstl. v. Görz nahmen wir den Italieners bs. 

Abwehr eines von ihnen versuchten Ueberfalls 200 Gefangene ab. Südlich von 

Jaminer stieß der Feind gestern vormittag neuerlich viermal gegen unsere 

Stellung vor, wobei er nebst großer, blutiger Einbußen 150 Offiz. 800 Mann an 

Gefangenen verlor. Die Anzahl der seit Beginn der 10. Isonzoschlacht eingebrachten 

Gefangenen beläuft sich auf 14,500 Gefangen. Aus Kärnten u. Tirol nichts zu 

melden. Südöstl. Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 30/5. Westl. 

Kriegssch: Tagsüber war im  Wy..schente  Abschnitt die Artillerietätigkeit lebhaft. 

Abends nahm das Feuer auch an anderen Stellen zu. Erkundungsvorstöße der Engländer 

an der Artois-Front, der Franzosen am Chemin-des-Dames wurden 

zurückgewiesen. Vorfeldgefechte südwestl. v. St. Quentin brachten uns eine 

Anzahl Gefangenen ein. Auf dem östl. Kriegssch. ist die Lage unverändert. Mazed. 

Front. Keine wesentlichen Ereignisse. D.E.G.Qu. Ludendorff. Oestr ung. Bar. Die 

lebhafte Gefechtstätigkeit hält namentlich in Ostgalizien an. Ital. Kriegssch. 

Am Isonzo verlief der gestrige Tag verhältnismäßig ruhiger. Gegen Abend versuchten 

die Italiener neuerlich bs  Lodieu  mit starken Kräften durchzudringen. 

Der Angriff brach in unserem Feuer zusammen. Ein gleiches Geschick fanden 

heute früh bs.  Jamseur  eingesetzte ital. Vorstöße. In Kärnten u. an der Tiroler 

Front nichts v. Belang. Südöstl Kriegssch Südöstl. v. missing wurden ital. 

Erkundungsvorstöße vereitelt. Der Chef des Generalstabes 31./5. Westl. Kriegssch 

Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht; die lebhafte Arillerietätigkeit im Ypern und 

                      Wydschente  Bogen dauert an Dies südl. der 

                                                                                              Senage  

Transcription saved

 linke Seite 

des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe 

der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe 

Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und 

thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem Draufgehen 

mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg u Keilberg, südlich von Maason- 

Villiers. Sorgsame Vorbereitung u. zusammengfaßte Artillerieeinwirkung 

bahnte der Infantrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe 

behauptet wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen 

wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von 

 Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung 

bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg: 

Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons 

ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert. 

D.E.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit 

des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern 

wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer 

beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier 

heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen 

Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden 

gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben 

Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische 

u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm 

das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z...  

Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer 

Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten stimmen darin überein, 

daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der   frühern  

Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit italienischen 

Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang. 

Südöstl. Kriegssch. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch. 

Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf 

gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten 

beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße 

der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe 

Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geringe Gefechtstätigkeit. Nachts 

versuchten die Franzosen am  Gehöft  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mißlangen.

Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender 


 rechte Seite 

französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe 

Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der 

Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u. 

rumänischen Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit 

auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere 

englische Kompagnien zurück. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch. 

die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen 

Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch. 

Nach dem ruhigeren Pfingstsonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum dritten 

Male auf. Die neue große Angriffswelle des Feindes richtete sich zunächst wieder 

gegen die Höhen von missing u. des Monte Santo. Der ital. Ansturm setzte zum 

Mittag gegen den Nordflügel ein. Er erstreckte sich nachmittags, durch mächtiges 

Artilleriefeuer eingeleitet, auf den ganzen vorgenannten Abschnitt. Vielfach 

kam es zu erbitterten Nahkämpfen, die auch die Nacht über weiter tobten. Besonders 

wurde im Bereich der Kuppe 652 gerungen. Unsere Front hielt in ganzer Ausdehnung 

allen Anstrengungen des Feindes eisern Stand. Die Infanterieregimenter 9, 21 u. 74 

haben sich besonders hervorgetan. Nordöstl. v. Görz nahmen wir den Italieners bs. 

Abwehr eines von ihnen versuchten Ueberfalls 200 Gefangene ab. Südlich von 

Jaminer stieß der Feind gestern vormittag neuerlich viermal gegen unsere 

Stellung vor, wobei er nebst großer, blutiger Einbußen 150 Offiz. 800 Mann an 

Gefangenen verlor. Die Anzahl der seit Beginn der 10. Isonzoschlacht eingebrachten 

Gefangenen beläuft sich auf 14,500 Gefangen. Aus Kärnten u. Tirol nichts zu 

melden. Südöstl. Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 30/5. Westl. 

Kriegssch: Tagsüber war im  Wy..schente  Abschnitt die Artillerietätigkeit lebhaft. 

Abends nahm das Feuer auch an anderen Stellen zu. Erkundungsvorstöße der Engländer 

an der Artois-Front, der Franzosen am Chemin-des-Dames wurden 

zurückgewiesen. Vorfeldgefechte südwestl. v. St. Quentin brachten uns eine 

Anzahl Gefangenen ein. Auf dem östl. Kriegssch. ist die Lage unverändert. Mazed. 

Front. Keine wesentlichen Ereignisse. D.E.G.Qu. Ludendorff. Oestr ung. Bar. Die 

lebhafte Gefechtstätigkeit hält namentlich in Ostgalizien an. Ital. Kriegssch. 

Am Isonzo verlief der gestrige Tag verhältnismäßig ruhiger. Gegen Abend versuchten 

die Italiener neuerlich bs  Lodieu  mit starken Kräften durchzudringen. 

Der Angriff brach in unserem Feuer zusammen. Ein gleiches Geschick fanden 

heute früh bs.  Jamseur  eingesetzte ital. Vorstöße. In Kärnten u. an der Tiroler 

Front nichts v. Belang. Südöstl Kriegssch Südöstl. v. missing wurden ital. 

Erkundungsvorstöße vereitelt. Der Chef des Generalstabes 31./5. Westl. Kriegssch 

Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht; die lebhafte Arillerietätigkeit im Ypern und 

                      Wydschente  Bogen dauert an Dies südl. der 

                                                                                              Senage  


Transcription history
  • October 26, 2019 16:12:29 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe 

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe 

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und 

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg u Keilberg, südlich von Maason- 

    Villiers. Sorgsame Vorbereitung u. zusammengfaßte Artillerieeinwirkung 

    bahnte der Infantrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe 

    behauptet wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen 

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von 

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung 

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg: 

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons 

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert. 

    D.E.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit 

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern 

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer 

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier 

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen 

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden 

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben 

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische 

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm 

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z...  

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer 

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten stimmen darin überein, 

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der   frühern  

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit italienischen 

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang. 

    Südöstl. Kriegssch. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch. 

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf 

    gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten 

    beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße 

    der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe 

    Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geringe Gefechtstätigkeit. Nachts 

    versuchten die Franzosen am  Gehöft  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

    Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mißlangen.

    Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender 


     rechte Seite 

    französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe 

    Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der 

    Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u. 

    rumänischen Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit 

    auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere 

    englische Kompagnien zurück. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch. 

    die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen 

    Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch. 

    Nach dem ruhigeren Pfingstsonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum dritten 

    Male auf. Die neue große Angriffswelle des Feindes richtete sich zunächst wieder 

    gegen die Höhen von missing u. des Monte Santo. Der ital. Ansturm setzte zum 

    Mittag gegen den Nordflügel ein. Er erstreckte sich nachmittags, durch mächtiges 

    Artilleriefeuer eingeleitet, auf den ganzen vorgenannten Abschnitt. Vielfach 

    kam es zu erbitterten Nahkämpfen, die auch die Nacht über weiter tobten. Besonders 

    wurde im Bereich der Kuppe 652 gerungen. Unsere Front hielt in ganzer Ausdehnung 

    allen Anstrengungen des Feindes eisern Stand. Die Infanterieregimenter 9, 21 u. 74 

    haben sich besonders hervorgetan. Nordöstl. v. Görz nahmen wir den Italieners bs. 

    Abwehr eines von ihnen versuchten Ueberfalls 200 Gefangene ab. Südlich von 

    Jaminer stieß der Feind gestern vormittag neuerlich viermal gegen unsere 

    Stellung vor, wobei er nebst großer, blutiger Einbußen 150 Offiz. 800 Mann an 

    Gefangenen verlor. Die Anzahl der seit Beginn der 10. Isonzoschlacht eingebrachten 

    Gefangenen beläuft sich auf 14,500 Gefangen. Aus Kärnten u. Tirol nichts zu 

    melden. Südöstl. Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 30/5. Westl. 

    Kriegssch: Tagsüber war im  Wy..schente  Abschnitt die Artillerietätigkeit lebhaft. 

    Abends nahm das Feuer auch an anderen Stellen zu. Erkundungsvorstöße der Engländer 

    an der Artois-Front, der Franzosen am Chemin-des-Dames wurden 

    zurückgewiesen. Vorfeldgefechte südwestl. v. St. Quentin brachten uns eine 

    Anzahl Gefangenen ein. Auf dem östl. Kriegssch. ist die Lage unverändert. Mazed. 

    Front. Keine wesentlichen Ereignisse. D.E.G.Qu. Ludendorff. Oestr ung. Bar. Die 

    lebhafte Gefechtstätigkeit hält namentlich in Ostgalizien an. Ital. Kriegssch. 

    Am Isonzo verlief der gestrige Tag verhältnismäßig ruhiger. Gegen Abend versuchten 

    die Italiener neuerlich bs  Lodieu  mit starken Kräften durchzudringen. 

    Der Angriff brach in unserem Feuer zusammen. Ein gleiches Geschick fanden 

    heute früh bs.  Jamseur  eingesetzte ital. Vorstöße. In Kärnten u. an der Tiroler 

    Front nichts v. Belang. Südöstl Kriegssch Südöstl. v. missing wurden ital. 

    Erkundungsvorstöße vereitelt. Der Chef des Generalstabes 31./5. Westl. Kriegssch 

    Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht; die lebhafte Arillerietätigkeit im Ypern und 

                          Wydschente  Bogen dauert an Dies südl. der 

                                                                                                  Senage  


  • August 2, 2019 17:38:33 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe 

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe 

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und 

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg u Keilberg, südlich von Maason- 

    Villiers. Sorgsame Vorbereitung u. zusammengfaßte Artillerieeinwirkung 

    bahnte der Infantrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe 

    behauptet wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen 

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von 

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung 

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg: 

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons 

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert. 

    D.E.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit 

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern 

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer 

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier 

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen 

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden 

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben 

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische 

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm 

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z...  

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer 

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten stimmen darin überein, 

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der   frühern  

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit italienischen 

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang. 

    Südöstl. Kriegsshc. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch. 

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf 

    gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten 

    beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße 

    der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe 

    Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geringe Gefechtstätigkeit. Nachts 

    versuchten die Franzosen am  Gehöft  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

    Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mißlangen.

    Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender 


     rechte Seite 

    französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe 

    Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der 

    Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u. 

    rumänischen Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit 

    auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere 

    englische Kompagnien zurück. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch. 

    die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen 

    Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch. 

    Nach dem ruhigeren Pfingssonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum dritten 

    Male auf. Die neue große Angriffswelle des Feindes richtete sich zunächst wieder 

    gegen die Höhen von missing u. des Monte Santo. Der ital. Ansturm setzte zum 

    Mittag gegen den Nordflügel ein. Er erstreckte sich nachmittags, durch mächtiges 

    Artilleriefeuer eingeleitet, auf den ganzen vorgenannten Abschnitt. Vielfach 

    kam es zu erbitterten Nahkämpfen, die auch die Nacht über weiter tobten. Besonders 

    wurde im Bereich der Kuppe 652 gerungen. Unsere Front hielt in ganzer Ausdehnung 

    allen Anstrengungen des Feindes eisern Stand. Die Infanterieregimenter 9, 21 u. 74 

    haben sich besonders hervorgetan. Nordöstl. v. Görz nahmen wir den Italieners bs. 

    Abwehr eines von ihnen versuchten Ueberfalls 200 Gefangene ab. Südlich von 

    Jaminer stieß der Feind gestern vormittag neuerlich viermal gegen unsere 

    Stellung vor, wobei er nebst großer, blutiger Einbußen 150 Offiz. 800 Mann an 

    Gefangenen verlor. Die Anzahl der seit Beginn der 10. Isonzoschlacht eingebrachten 

    Gefangenen beläuft sich auf 14,500 Gefangen. Aus Kärnten u. Tirol nichts zu 

    melden. Südöstl. Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 30/5. Westl. 

    Kriegssch: Tagsüber war im  Wy..schente  Abschnitt die Artillerietätigkeit lebhaft. 

    Abends nahm das Feuer auch an anderen Stellen zu. Erkundungsvorstöße der Engländer 

    an der Artois-Front, der Franzosen am Chemin-des-Dames wurden 

    zurückgewiesen. Vorfeldgefechte südwestl. v. St. Quentin brachten uns eine 

    Anzahl Gefangenen ein. Auf dem östl. Kriegssch. ist die Lage unverändert. Mazed. 

    Front. Keine wesentlichen Ereignisse. D.E.G.Qu. Ludendorff. Oestr ung. Bar. Die 

    lebhafte Gefechtstätigkeit hält namentlich in Ostgalizien an. Ital. Kriegssch. 

    Am Isonzo verlief der gestrige Tag verhältnismäßig ruhiger. Gegen Abend versuchten 

    die Italiener neuerlich bs  Lodieu  mit starken Kräften durchzudringen. 

    Der Angriff brach in unserem Feuer zusammen. Ein gleiches Geschick fanden 

    heute früh bs.  Jamseur  eingesetzte ital. Vorstöße. In Kärnten u. an der Tiroler 

    Front nichts v. Belang. Südöstl Kriegssch Südöstl. v. missing wurden ital. 

    Erkundungsvorstöße vereitelt. Der Chef des Generalstabes 31./5. Westl. Kriegssch 

    Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht; die lebhafte Arillerietätigkeit im Ypern und 

                          Wydschente  Bogen dauert an Dies südl. der 

                                                                                                  Senage  


  • December 3, 2018 19:50:36 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe 

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe 

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und 

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg u Keilberg, südlich von Maason- 

    Villiers. Sorgsame Vorbereitung u. zusammengfaßte Artillerieeinwirkung 

    bahnte der Infantrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe 

    behauptet wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen 

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von 

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung 

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg: 

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons 

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert. 

    D.E.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit 

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern 

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer 

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier 

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen 

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden 

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben 

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische 

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm 

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z...  

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer 

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten stimmen darin überein, 

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der   frühern  

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit italienischen 

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang. 

    Südöstl. Kriegsshc. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch. 

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf 

    gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten 

    beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße 

    der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe 

    Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geringe Gefechtstätigkeit. Nachts 

    versuchten die Franzosen am  Gehöft  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

    Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mißlangen.

    Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender 


     rechte Seite 

    französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe 

    Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der 

    Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u. 

    rumänischen Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit 

    auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere 

    englische Kompagnien zurück. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch. 

    die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen 

    Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch. 

    Nach dem ruhigeren Pfingssonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum dritten 

    Male auf. Die neue große Angriffswelle des Feindes richtete sich zunächst wieder 

    gegen die Höhen von missing u. des Monte Santo. Der ital. Ansturm setzte zum 

    Mittag gegen den Nordflügel ein. Er erstreckte sich nachmittags, durch mächtiges 

    Artilleriefeuer eingeleitet, auf den ganzen vorenannten Abschnitt. Vielfach 

    kam es zu erbitterten Nahkämpfen, die auch die Nacht über weiter tobten. Besonders 

    wurde im Bereich der Kuppe 652 gerungen. Unsere Front hielt in ganzer Ausdehnung 

    allen Anstrengungen des Feindes eisern Stand. Die Infanterieregimenter 9, 21 u. 74 

    haben sich besonders hervorgetan. Nordöstl. v. Görz nahmen wir den Italieners bs. 

    Abwehr eines von ihnen versuchten Ueberfalls 200 Gefangene ab. Südlich von 

    Jaminer stieß der Feind gestern vormittag neuerlich viermal gegen unsere 

    Stellung vor, wobei er nebst großer, blutiger Einbußen 150 Offiz. 800 Mann an 

    Gefangenen verlor. Die Anzahl der seit Beginn der 10. Isonzoschlacht eingebrachten 

    Gefangenen beläuft sich auf 14,500 Gefangen. Aus Kärnten u. Tirol nichts zu 

    melden. Südöstl. Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 30/5. Westl. 

    Kriegssch: Tagsüber war im  Wy..schente  Abschnitt die Artillerietätigkeit lebhaft. 

    Abends nahm das Feuer auch an anderen Stellen zu. Erkundungsvorstöße der Engländer 

    an der Artois-Front, der Franzosen am Chemin-des-Domes wurden 

    zurückgewiesen. Vorfeldgefechte südwestl. v. St. Quentin brachten uns eine 

    Anzahl Gefangenen ein. Auf dem östl. Kriegssch. ist die Lage unverändert. Mazed. 

    Front. Keine wesentlichen Ereignisse. D.E.G.Qu. Ludendorff. Oestr ung. Bar. Die 

    lebhafte Gefechtstätigkeit hält namentlich in Ostgalizien an. Ital. Kriegssch. 

    Am Isonzo verlief der gestrige Tag verhältnismäßig ruhiger. Gegen Abend versuchten 

    die Italiener neuerlich bs  Lodieu  mit starken Kräften durchzudringen. 

    Der Angriff brach in unserem Feuer zusammen. Ein gleiches Geschick fanden 

    heute früh bs.  Jamseur  eingesetzte ital. Vorstöße. In Kärnten u. an der Tiroler 

    Front nichts v. Belang. Südöstl Kriegssch Südöstl. v. missing wurden ital. 

    Erkundungsvorstöße vereitelt. Der Chef des Generalstabes 31./5. Westl. Kriegssch 

    Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht; die lebhafte Arillerietätigkeit im Ypern und 

                          Wydschente  Bogen dauert an Dies südl. der 

                                                                                                  Senage  


  • December 3, 2018 19:49:50 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe 

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe 

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und 

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason- 

    Villiers. Sorgsame Vorbereitung u. zusammengfaßte Artillerieeinwirkung 

    bahnte der Infantrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe 

    behauptet wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen 

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von 

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung 

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg: 

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons 

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert. 

    D.E.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit 

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern 

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer 

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier 

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen 

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden 

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben 

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische 

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm 

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z...  

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer 

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten stimmen darin überein, 

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der   frühern  

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit italienischen 

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang. 

    Südöstl. Kriegsshc. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch. 

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf 

    gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten 

    beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße 

    der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe 

    Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geringe Gefechtstätigkeit. Nachts 

    versuchten die Franzosen am  Gehöft  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

    Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mißlangen.

    Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender 


     rechte Seite 

    französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe 

    Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der 

    Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u. 

    rumänischen Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit 

    auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere 

    englische Kompagnien zurück. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch. 

    die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen 

    Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch. 

    Nach dem ruhigeren Pfingssonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum dritten 

    Male auf. Die neue große Angriffswelle des Feindes richtete sich zunächst wieder 

    gegen die Höhen von missing u. des Monte Santo. Der ital. Ansturm setzte zum 

    Mittag gegen den Nordflügel ein. Er erstreckte sich nachmittags, durch mächtiges 

    Artilleriefeuer eingeleitet, auf den ganzen vorenannten Abschnitt. Vielfach 

    kam es zu erbitterten Nahkämpfen, die auch die Nacht über weiter tobten. Besonders 

    wurde im Bereich der Kuppe 652 gerungen. Unsere Front hielt in ganzer Ausdehnung 

    allen Anstrengungen des Feindes eisern Stand. Die Infanterieregimenter 9, 21 u. 74 

    haben sich besonders hervorgetan. Nordöstl. v. Görz nahmen wir den Italieners bs. 

    Abwehr eines von ihnen versuchten Ueberfalls 200 Gefangene ab. Südlich von 

    Jaminer stieß der Feind gestern vormittag neuerlich viermal gegen unsere 

    Stellung vor, wobei er nebst großer, blutiger Einbußen 150 Offiz. 800 Mann an 

    Gefangenen verlor. Die Anzahl der seit Beginn der 10. Isonzoschlacht eingebrachten 

    Gefangenen beläuft sich auf 14,500 Gefangen. Aus Kärnten u. Tirol nichts zu 

    melden. Südöstl. Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 30/5. Westl. 

    Kriegssch: Tagsüber war im  Wy..schente  Abschnitt die Artillerietätigkeit lebhaft. 

    Abends nahm das Feuer auch an anderen Stellen zu. Erkundungsvorstöße der Engländer 

    an der Artois-Front, der Franzosen am Chemin-des-Domes wurden 

    zurückgewiesen. Vorfeldgefechte südwestl. v. St. Quentin brachten uns eine 

    Anzahl Gefangenen ein. Auf dem östl. Kriegssch. ist die Lage unverändert. Mazed. 

    Front. Keine wesentlichen Ereignisse. D.E.G.Qu. Ludendorff. Oestr ung. Bar. Die 

    lebhafte Gefechtstätigkeit hält namentlich in Ostgalizien an. Ital. Kriegssch. 

    Am Isonzo verlief der gestrige Tag verhältnismäßig ruhiger. Gegen Abend versuchten 

    die Italiener neuerlich bs  Lodieu  mit starken Kräften durchzudringen. 

    Der Angriff brach in unserem Feuer zusammen. Ein gleiches Geschick fanden 

    heute früh bs.  Jamseur  eingesetzte ital. Vorstöße. In Kärnten u. an der Tiroler 

    Front nichts v. Belang. Südöstl Kriegssch Südöstl. v. missing wurden ital. 

    Erkundungsvorstöße vereitelt. Der Chef des Generalstabes 31./5. Westl. Kriegssch 

    Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht; die lebhafte Arillerietätigkeit im Ypern und 

                          Wydschente  Bogen dauert an Dies südl. der 

                                                                                                  Senage  


  • December 3, 2018 19:48:35 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe 

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe 

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und 

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Dra..gehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason- 

    Villiers. Sorgsame Vorbereitung u. zusammengfaßte Artillerieeinwirkung 

    bahnte der Infantrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe 

    behauptet wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen 

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von 

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung 

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg: 

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons 

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert. 

    D.E.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit 

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern 

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer 

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier 

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen 

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden 

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben 

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische 

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm 

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z...  

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer 

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten stimmen darin überein, 

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der   frühern  

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit italienischen 

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang. 

    Südöstl. Kriegsshc. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch. 

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf 

    gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten 

    beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße 

    der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe 

    Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geringe Gefechtstätigkeit. Nachts 

    versuchten die Franzosen am  Gehöft  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

    Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mißlangen.

    Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender 


     rechte Seite 

    französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe 

    Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der 

    Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u. 

    rumänischen Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit 

    auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere 

    englische Kompagnien zurück. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch. 

    die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen 

    Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch. 

    Nach dem ruhigeren Pfingssonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum dritten 

    Male auf. Die neue große Angriffswelle des Feindes richtete sich zunächst wieder 

    gegen die Höhen von missing u. des Monte Santo. Der ital. Ansturm setzte zum 

    Mittag gegen den Nordflügel ein. Er erstreckte sich nachmittags, durch mächtiges 

    Artilleriefeuer eingeleitet, auf den ganzen vorenannten Abschnitt. Vielfach 

    kam es zu erbitterten Nahkämpfen, die auch die Nacht über weiter tobten. Besonders 

    wurde im Bereich der Kuppe 652 gerungen. Unsere Front hielt in ganzer Ausdehnung 

    allen Anstrengungen des Feindes eisern Stand. Die Infanterieregimenter 9, 21 u. 74 

    haben sich besonders hervorgetan. Nordöstl. v. Görz nahmen wir den Italieners bs. 

    Abwehr eines von ihnen versuchten Ueberfalls 200 Gefangene ab. Südlich von 

    Jaminer stieß der Feind gestern vormittag neuerlich viermal gegen unsere 

    Stellung vor, wobei er nebst großer, blutiger Einbußen 150 Offiz. 800 Mann an 

    Gefangenen verlor. Die Anzahl der seit Beginn der 10. Isonzoschlacht eingebrachten 

    Gefangenen beläuft sich auf 14,500 Gefangen. Aus Kärnten u. Tirol nichts zu 

    melden. Südöstl. Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 30/5. Westl. 

    Kriegssch: Tagsüber war im  Wy..schente  Abschnitt die Artillerietätigkeit lebhaft. 

    Abends nahm das Feuer auch an anderen Stellen zu. Erkundungsvorstöße der Engländer 

    an der Artois-Front, der Franzosen am Chemin-des-Domes wurden 

    zurückgewiesen. Vorfeldgefechte südwestl. v. St. Quentin brachten uns eine 

    Anzahl Gefangenen ein. Auf dem östl. Kriegssch. ist die Lage unverändert. Mazed. 

    Front. Keine wesentlichen Ereignisse. D.E.G.Qu. Ludendorff. Oestr ung. Bar. Die 

    lebhafte Gefechtstätigkeit hält namentlich in Ostgalizien an. Ital. Kriegssch. 

    Am Isonzo verlief der gestrige Tag verhältnismäßig ruhiger. Gegen Abend versuchten 

    die Italiener neuerlich bs  Lodieu  mit starken Kräften durchzudringen. 

    Der Angriff brach in unserem Feuer zusammen. Ein gleiches Geschick fanden 

    heute früh bs.  Jamseur  eingesetzte ital. Vorstöße. In Kärnten u. an der Tiroler 

    Front nichts v. Belang. Südöstl Kriegssch Südöstl. v. missing wurden ital. 

    Erkundungsvorstöße vereitelt. Der Chef des Generalstabes 31./5. Westl. Kriegssch 

    Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht; die lebhafte Arillerietätigkeit im Ypern und 

                          Wydschente  Bogen dauert an Dies südl. der 

                                                                                                  Senage  


  • March 24, 2018 12:56:20 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Dra..gehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers. Sorgsame Vorbereitung u. zusammengfaßte Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infantrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    behauptet wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg:

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert.

    D.E.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z... 

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten stimmen darin überein,

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der   frühern

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit italienischen

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang.

    Südöstl. Kriegsshc. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch..

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf

    gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten

    beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße

    der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geinge Gefechtstätigkeit. Nachts

    versuchten die Franzosen am  Gehöft  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

    Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mußlangen.

    Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender


     rechte Seite 

    französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe

    Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der

    Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u.

    rumänischen Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit

    auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere

    englische Kompagnien zurück. D.E.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch.

    die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen

    Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch.

    Nach dem ruhigeren Pfingssonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum dritten

    Male auf. Die neue große Angriffswelle des Feindes richtete sich zunächst wieder

    gegen die Höhen von missing u. des Monte Santo. Der ital. Ansturm setzte zum

    Mittag gegen den Nordflügel ein. Er erstreckte sich nachmittags, durch mächtiges

    Artilleriefeuer eingeleitet, auf den ganzen vorenannten Agschnitt, Vielfach

    kam es zu erbitterten Nahkämpfen, die auch die Nacht über weiter tobten. Besonders

    wurde im Bereich der Kuppe 652 gerungen. Unsere Front hielt in ganzer Ausdehnung

    allen Anstrengungen des Feindes eisern Stand. Die Infanterieregimenter 9, 21 u. 74

    haben sich besonders hervorgetan. Nordöstl. v. Görz nahmen wir den Italieners bs.

    Abwehr eines von ihnen versuchten Ueberfalls 200 Gefangene ab. Südlich von

    Jaminer stieß der Feind gestern vormittag neuerlich viermal gegen unsere

    Stellung vor, wobei er nebst großer, blutiger Einbußen 150 Offiz. 800 Mann an

    Gefangenen verlor. Die Anzahl der seit Beginn der 10. Isonzoschlacht eingebrachten

    Gefangenen beläuft sich auf 14,500 Gefangen. Aus Kärnten u. Tirol nichts zu

    melden. Südöstl. Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 30/5. Westl.

    Kriegssch: Tagsüber war im  Wy..schente  Abschnitt die Artillerietätigkeit lebhaft.

    Abends nahm das Feuer auch an anderen Stellen zu. Erkundungsvorstöße der Engländer

    an der Artois-Front, der Franzosen am Chemin-des-Domes wurden

    zurückgewiesen. Vorfeldgefechte südwestl. v. St. Quentin brachten uns eine

    Anzahl Gefangenen ein. Auf dem östl. Kriegssch. ist die Lage unverändert. Mazed.

    Front. Keine wesentlichen Ereignisse. D.E.G.Qu. Ludendorff. Oestr ung. Bar. Die

    lebhafte Gefechtstätigkeit hält namentlich in Ostgalizien an. Ital. Kriegssch.

    Am Isonzo verlief der gestrige Tag verhältnismäßig ruhiger. Gegen Abend versuchten

    die Italiener neuerlich bs  Lodieu  mit starken Kräften durchzudringen.

    Der Angriff brach in unserem Feuer zusammen. Ein gleiches Geschick fanden

    heute früh bs.  Jamseur  eingesetzte ital. Vorstöße. In Kärnten u. an der Tiroler

    Front nichts v. Belang. Südöstl Kriegssch Südöstl. v. missing wurden ital.

    Erkundungsvorstöße vereitelt. Der Chef des Generalstabes 31./5. Vestl. Kriegssch

    Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht; die lebhafte Arillerietätigkeit im Ypern und

                          Wydschente  Bogen dauert an Dies südl. der

                                                                                                  Senage 


  • February 20, 2018 22:41:38 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers.  S...  Vorbereitung zusammengehn  ..ßter Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infatrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    missing wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg:

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert.

    D.H.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z... 

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten scheinen darin missing,

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der missing

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit missing

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang.

    Südöstl. Kriegsshc. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch..

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf

    gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten

    beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße

    der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geinge Gefechtstätigkeit. Nachts

    versuchten die Franzosen am  Gehöß  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

    Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mußlangen.

    Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender


     rechte Seite 

    französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe

    Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der

    Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u.

    missing Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit

    auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere

    englische Kompagnien zurück. D.H.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch.

    die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen

    Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch.

    Nach dem ruhigeren Pfingssonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum dritten

    Male auf. Die neue große Angriffswelle des Feindes richtete sich zunächst wieder

    gegen die Höhen von missing des Monte Santo. Der ital. Ansturm setzte zum

    Mittag gegen den Nordflügel ein. Er erstreckte sich nachmittags, durch mächtiges

    Artilleriefeuer eingeleitet, auf den ganzen vorenannten Agschnitt, Vielfach

    kam es zu erbitterten Nahkämpfen, die auch die Nacht über weiter tobten. Besonders

    wurde im Bereich der Kuppe 652 gerungen. Unsere Front hielt in ganzer Ausdehnung

    allen Anstrengungen des Feindes eisern Stand. Die Infanterieregimenter 9, 21 u. 74

    haben sich besonders hervorgetan. Nordöstl. v. Görz nahmen wir den Italieners bs.

    Abwehr eines von ihnen versuchten Ueberfalls 200 Gefangene ab. Südlich von

    Jaminer stieß der Feind gestern vormittag neuerlich viermal gegen unsere

    Stellung vor, wobei er nebst großer, blutiger Einbußen 150 Offiz. 800 Mann an

    Gefangenen verlor. Die Anzahl der seit Beginn der 10. Isonzoschlacht eingebrachten

    Gefangenen beläuft sich auf 14,500 Gefangen. Aus Kärnten u. Tirol nichts zu

    melden. Südöstl. Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 30/5. Westl.

    Kriegssch: Tagsüber war im  Wy..schente  Abschnitt die Artillerietätigkeit lebhaft.

    Abends nahm das Feuer auch an anderen Stellen zu. Erkundungsvorstöße der Engländer

    an der Artois-Front, der Franzosen am Chemin-des-Domes wurden

    zurückgewiesen. Vorfeldgefechte südwestl. v. St. Quentin brachten uns eine

    Anzahl Gefangenen ein. Auf dem östl. Kriegssch. ist die Lage unverändert. Mazed.

    Front. Keine wesentlichen Ereignisse. D.H.G.Qu. Ludendorff. Oestr ung. Bar. Die

    lebhafte Gefechtstätigkeit hält namentlich in Ostgalizien an. Ital. Kriegssch.

    Am Isonzo verlief der gestrige Tag verhältnismäßig ruhiger. Gegen Abend versuchten

    die Italiener neuerlich bs  Lodieu  mit starken Kräften durchzudringen.

    Der Angriff brach in unserem Feuer zusammen. Ein gleiches Geschick fanden

    heute früh bs.  Jamseur  eingesetzte ital. Vorstöße. In Kärnten u. an der Tiroler

    Front nichts v. Belang. Südöstl Kriegssch Südöstl. v. missing wurden ital.

    Erkundungsvorstöße vereitelt. Der Chef des Generalstabes 31./5. Vestl. Kriegssch

    Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht; die lebhafte Arillerietätigkeit im Ypern und

                          Wydschente  Bogen dauert an Dies südl. der

                                                                                                  Senage 


  • February 20, 2018 22:40:29 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers.  S...  Vorbereitung zusammengehn  ..ßter Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infatrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    missing wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg:

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert.

    D.H.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z... 

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten scheinen darin missing,

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der missing

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit missing

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang.

    Südöstl. Kriegsshc. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch..

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf

    gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten

    beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße

    der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geinge Gefechtstätigkeit. Nachts

    versuchten die Franzosen am  Gehöß  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

    Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mußlangen.

    Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender


     rechte Seite 

    französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe

    Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der

    Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u.

    missing Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit

    auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere

    englische Kompagnien zurück. D.H.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch.

    die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen

    Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch.

    Nach dem ruhigeren Pfingssonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum dritten

    Male auf. Die neue große Angriffswelle des Feindes richtete sich zunächst wieder

    gegen die Höhen von missing des Monte Santo. Der ital. Ansturm setzte zum

    Mittag gegen den Nordflügel ein. Er erstreckte sich nachmittags, durch mächtiges

    Artilleriefeuer eingeleitet, auf den ganzen vorenannten Agschnitt, Vielfach

    kam es zu erbitterten Nahkämpfen, die auch die Nacht über weiter tobten. Besonders

    wurde im Bereich der Kuppe 652 gerungen. Unsere Front hielt in ganzer Ausdehnung

    allen Anstrengungen des Feindes eisern Stand. Die Infanterieregimenter 9, 21 u. 74

    haben sich besonders hervorgetan. Nordöstl. v. Görz nahmen wir den Italieners bs.

    Abwehr eines von ihnen versuchten Ueberfalls 200 Gefangene ab. Südlich von

    Jaminer stieß der Feind gestern vormittag neuerlich viermal gegen unsere

    Stellung vor, wobei er nebst großer, blutiger einbußen 150 Offi. 800 Mann an

    Gefangenen verlor. Die Anzahl der seit Beginn der 10. Isonzoschlacht eingebrachten

    Gefangenen beläuft sich auf 14,500 Gefangen. Aus Kärnten u. Tirol nichts zu

    melden. Südöstl. Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 30/5. Westl.

    Kriegssch: Tagsüber war im  Wy..schente  Abschnitt die Artillerietätigkeit lebhaft.

    Abends nahm das Feuer auch an anderen Stellen zu. Erkundungsvorstöße der Engländer

    an der Artois-Front, der Franzosen am Chemin-des-Domes wurden

    zurückgewiesen. Vorfeldgefechte südwestl. v. St. Quentin brachten uns eine

    Anzahl Gefangenen ein. Auf dem östl. Kriegssch. ist die Lage unverändert. Mazed.

    Front. Keine wesentlichen Ereignisse. D.H.G.Qu. Ludendorff. Oestr ung. Bar. Die

    lebhafte Gefechtstätigkeit hält namentlich in Ostgalizien an. Ital. Kriegssch.

    Am Isonzo verlief der gestrige Tag verhältnismäßig ruhiger. Gegen Abend versuchten

    die Italiener neuerlich bs  Lodieu  mit starken Kräften durchzudringen.

    Der Angriff brach in unserem Feuer zusammen. Ein gleiches Geschick fanden

    heute früh bs.  Jamseur  eingesetzte ital. Vorstöße. In Kärnten u. an der Tiroler

    Front nichts v. Belang. Südöstl Kriegssch Südöstl. v. missing wurden ital.

    Erkundungsvorstöße vereitelt. Der Chef des Generalstabes 31./5. Vestl. Kriegssch

    Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht; die lebhafte Arillerietätigkeit im Ypern und

                          Wydschente  Bogen dauert an Dies südl. der

                                                                                                  Senage 


  • February 20, 2018 22:32:27 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers.  S...  Vorbereitung zusammengehn  ..ßter Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infatrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    missing wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg:

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert.

    D.H.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z... 

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten scheinen darin missing,

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der missing

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit missing

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang.

    Südöstl. Kriegsshc. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch..

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf

    gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten

    beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße

    der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geinge Gefechtstätigkeit. Nachts

    versuchten die Franzosen am  Gehöß  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

    Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mußlangen.

    Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender


     rechte Seite 

    französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe

    Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der

    Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u.

    missing Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit

    auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere

    englische Kompagnien zurück. D.H.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch.

    die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen

    Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch.

    Nach dem ruhigeren Pfingssonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum dritten

    Male auf. Die neue große Angriffswelle des Feindes richtete sich zunächst wieder

    gegen die Höhen von missing des Monte Santo. Der ital. Ansturm setzte zum

    Mittag gegen den Nordflügel ein. Er erstreckte sich nachmittags, durch mächtiges

    Artilleriefeuer eingeleitet, auf den ganzen vorenannten Agschnitt, Vielfach

    kam es zu erbitterten Nahkämpfen, die auch die Nacht über weiter tobten. Besonders

    wurde im Bereich der Kuppe 652 gerungen. Unsere Front hielt in ganzer Ausdehnung

    allen Anstrengungen des Feindes eisern Stand. Die Infanterieregimenter 9, 21 u. 74

    haben sich besonders hervorgetan. Nordöstl. v. Görz nahmen wir den Italieners bs.

    Abwehr eines von ihnen versuchten Ueberfalls 200 Gefangene ab. Südlich von

    Jaminer stieß der Feind gestern vormittag neuerlich viermal gegen unsere

    Stellung vor, wobei er nebst großer, blutiger einbußen 150 Offi. 800 Mann an

    Gefangenen verlor. Die Anzahl der seit Beginn der 10. Isonzoschlacht eingebrachten

    Gefangenen beläuft sich auf 14,500 Gefangen. Aus Kärnten u. Tirol nichts zu

    melden. Südöstl. Kriegssch. Unverändert. Der Chef des Generalstabes. 30/5. Westl.

    Kriegssch: Tagsüber war im  Wy..schente  Abschnitt die Artillerietätigkeit lebhaft.

    Abends nahm das Feuer auch an anderen Stellen zu. Erkundungsvorstöße der Engländer

    an der Artois-Front, der Franzosen am Chemin-des-Domes wurden

    zurückgewiesen. Vorfeldgefechte südwestl. v. St. Quentin brachten uns eine

    Anzahl Gefangenen ein. Auf dem östl. Kriegssch. ist die Lage unverändert. Mazed.

    Front. Keine wesentlichen Ereignisse. D.H.G.Qu. Ludendorff. Oestr unb. Bar. Doe

    lebhafte Gefechtstätigkeit hält namentlich in Ostgalizien an. Ital. Griegssch.











  • February 20, 2018 22:27:16 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers.  S...  Vorbereitung zusammengehn  ..ßter Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infatrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    missing wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg:

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert.

    D.H.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z... 

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten scheinen darin missing,

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der missing

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit missing

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang.

    Südöstl. Kriegsshc. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch..

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf

    gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten

    beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße

    der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geinge Gefechtstätigkeit. Nachts

    versuchten die Franzosen am  Gehöß  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

    Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mußlangen.

    Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender


     rechte Seite 

    französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe

    Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der

    Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u.

    missing Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit

    auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere

    englische Kompagnien zurück. D.H.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch.

    die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen

    Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch.

    Nach dem ruhigeren Pfingssonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum dritten

    Male auf. Die neue große Angriffswelle des Feindes richtete sich zunächst wieder

    gegen die Höhen von missing des Monte Santo. Der ital. Ansturm setzte zum

    Mittag gegen den Nordflügel ein. Er erstreckte sich nachmittags, durch mächtiges

    Artilleriefeuer eingeleitet, auf den ganzen vorenannten Agschnitt, Vielfach

    kam es zu erbitterten Nahkämpfen, die auch die Nacht über weiter tobten. Besonders

    wurde im Bereich der Kuppe 652 gerungen. Unsere Front hielt in ganzer Ausdehnung

    allen Anstrengungen des Feindes eisern Stand. Die Infanterieregimenter 9, 21 u. 74

    haben sich besonders hervorgetan. Nordöstl. v. Görz nahmen wir den Italieners bs.

    Abwehr eines von ihnen versuchten Ueberfalls 200 Gefangene ab. Südlich von

    Jaminer stieß der Feind gestern vormittag neuerlich viermal gegen unsere

    Stellung vo, wobei er nebst großer, blutiger einbußen 150 Offi. 800 Mann an

    Gefangenen verlor. Die Anzahl der seit Beginn der 10. Isonzoschlacht eingebrachten

    Gefangenen beläuft sich auf 14,500 Gefangen. Aus Kärnten











  • February 20, 2018 22:08:59 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers.  S...  Vorbereitung zusammengehn  ..ßter Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infatrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    missing wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg:

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert.

    D.H.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z... 

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten scheinen darin missing,

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der missing

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit missing

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang.

    Südöstl. Kriegsshc. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch..

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf

    gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten

    beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße

    der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geinge Gefechtstätigkeit. Nachts

    versuchten die Franzosen am  Gehöß  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

    Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mußlangen.

    Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender


     rechte Seite 

    französischer Angriff gegen unsre neuen Gräben wurde abgewiesen. Heeresgruppe

    Herz. Albrecht Keine wesentl. Ereignisse. Oestl Kriegssch. In mehreren Abschnitten der

    Front hat in den letzten Tagen die Gefechtstägigkeit zugenommen; mit russ. u.

    missing Angriffen wird gerechnet. Mazed. Front Im  Caron  Bogen lebte die Feuertätigkeit

    auf. Am westl. Vorder-Ufer schlugen bulgarische Vorposten mehrere

    englische Kompagnien zurück. D.H.G.Q. Ludendorff. Oestr ung Ber. Oestl. Kriegssch.

    die feindliche Artillerietätigkeit nahm an vielen Stellen der Front zu. In einzelnen

    Abschnitten wurden russ. Erkundungsabateilungen zurückgewiesen. Ital. Kriegssch.

    Nach dem ruhigeren Pfingssonntag flammte gestern die Isonzoschlacht zum











  • February 20, 2018 22:02:02 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers.  S...  Vorbereitung zusammengehn  ..ßter Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infatrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    missing wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg:

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert.

    D.H.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z... 

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten scheinen darin missing,

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der missing

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit missing

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang.

    Südöstl. Kriegsshc. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch..

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am  Wytscherta  Bogen war gestern der Feuerkampf

    gesteigert; auch am Kanal v. La Bassen u in einzelnen Abschnitten

    beiderseits der  Scurga  bekämpften die Artillerien sich lebhaft. Erkundungsvorstöße

    der Engländer sind an mehreren Stellen gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz Tagsüber durchweg nur geinge Gefechtstätigkeit. Nachts

    versuchten die Franzosen am  Gehöß  missing u. bs der  Mes...  von  Vandolern 

    Handstreiche, die dank der Wachsamkeit unserer Grabenbesatzung mußlangen.

    Ein vom Abhang der  Prahlberges  in der Chambagne vorbrechender


     rechte Seite 












  • February 20, 2018 21:42:31 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers.  S...  Vorbereitung zusammengehn  ..ßter Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infatrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    missing wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg:

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert.

    D.H.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z... 

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer

    Batterien zusammen. Alle Beobachtungen u. Nachrichten scheinen darin missing,

    daß die blutigen Verluste des Feindes diesmal weit über die Opfer der missing

    Isonzo Schlachten hinaus gehen. Das Vorfeld unserer Stellungen ist mit missing

    Leichen übersät. In Kärnten u. an der Tiroler Front keine Ereignisse v. Belang.

    Südöstl. Kriegsshc. unverändert. Der Chef des Generalstabes. 24/5. Westl. Kriegssch..

    Heeresgruppe Kronpr. Rupprecht. Am Wytscherta Bogen war gestern der Feuerkampf

    gesteigert; auf














  • February 20, 2018 18:39:43 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers.  S...  Vorbereitung zusammengehn  ..ßter Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infatrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    missing wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg:

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert.

    D.H.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z... 

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer

    Batterien zusammen. Alle














  • February 20, 2018 17:13:36 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers.  S...  Vorbereitung zzsammengehn  ..ßter Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infatrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    missing wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg:

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert.

    D.H.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen, tapfere steirische

    u. küstenländische freiwillige Schützen warfen ihn aber zurück, wobei ihm

    das Marburger Bataillon 6 Offiz., 300 Mann u. 2 Masch. Gew. abnahm.  Z... 

    Stunde bs. Kompagnien angesetzte ital. Kolonnen brachen im Feuer unserer

    Batterien zusammen. Alle














  • February 20, 2018 16:53:35 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers.  S...  Vorbereitung zzsammengehn  ..ßter Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infatrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    missing wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg:

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert.

    D.H.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern

    wesentlich nach. Nördl. des  Weppe..  Tales blieb das Gefecht beiderseits auf Geschützfeuer

    beschränkt. Auf der Karsthochfläche löste sich nach den letzten vier

    heißen Kampftagen der ital. Angriff in örtlich und zeitlich von einander unabhängigen

    Einzelvorstößen auf. Zwei solcher Vorstöße ansehnlicher Stärke wurden

    gestern bei  Jannisor  abgeschlagen. Heute früh wiederholte der Feind im selben

    Raum dreimal den Versuch, unsere Linien zu überrennen,














  • February 18, 2018 22:41:16 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers.  S...  Vorbereitung zzsammengehn  ..ßter Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infatrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    missing wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg:

    Nichts Neues Unsere Flieger schossen 12 feindliche Flugzeuge u. zwei Fesselballons

    ab. Auf dem Oestl. Kriegssch u. an der Mazed. Front ist die Lage unverändert.

    D.H.G.Q. Ludendorff. Oest.ung Bar. Oestl. Kriegssch Erhöhte Artillerietätigkeit

    des Feindes hält an. Ital. Kriegssch. Die Isonzo-Kämpfe ließen gestern

    wesentlich nach. Nördl. des














  • February 18, 2018 22:37:22 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe

    Deutscher Kronprinz. In der Chambagne nehmen württembergische und

    thüringische Regimenter u Teile eines Sturmbataillons in forschem  Draufgehen 

    mehrere französische Grabenlinien am Poehlberg z Keilberg, südlich von Maason-

    Villiers.  S...  Vorbereitung zzsammengehn  ..ßter Artillerieeinwirkung

    bahnte der Infatrie den Weg zu dem Erfolge, der gegen unsere starke Gegenangriffe

    missing wurde. Der Feind erlitt schwere Verluste. Ueber 250 Franzosen

    wurden gefangen, einige Maschinengewehre erobert. Südöstlich von

     Nauvry  säuberten Stoßtrupps ein aus den Kämpfen am 25.5. in unserer Stellung

    bisher verbliebenes Franzosennest. Armee des Generalfeldm. Herz. Albr. v. Württemberg














  • February 18, 2018 19:35:44 Gabriele Kister-Schuler

     linke Seite 

    des Sensen-Baches bis in die Nacht hinein heftige Kämpfe ab. Oft wiederholte Angriffe

    der Engländer sind dort an der Zähigkeit unserer Truppen blutig gescheitert. Heeresgruppe















Description

Save description
  • 51.21199||10.820339999999987||

    Hornsömmern bei Bad Langensalza

    ||1
Location(s)
  • Story location Hornsömmern bei Bad Langensalza


ID
1851 / 21756
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Urte Bünning
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


May 24, 1917 – May 31, 1917
  • Deutsch

  • Western Front

  • Armee des Generalfeldmarschalls Herzog Albrecht von Württemberg
  • Heeresgruppe Deutscher Kronprinz
  • Heeresgruppe Kronprinz Rupprecht
  • Isonzoschlacht
  • Kuppe 652
  • Ludendorff
  • Marburger Landsturm
  • Mazedonische Front
  • Tiroler Front



Notes and questions

Login to leave a note