Postkarten an Fritz und Martha Pinsler nach Berlin, item 15

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

 Schwarzer Stempel rechts oben auf grüner 5 Pfennig-Marke: 

BIESENTHAL

(BHF.)

8.6.15.12-1N


An

Frau Martha Pinsler

Eier-Handlung

Berlin W. 30 (Westen)

Gleditschstr. 9


 Text im Kasten links oben: 

Volksammlung des Vereins für das Deutschtum im Ausland

für die kämpfenden Brüder u. die Vertriebenen aus Feindesland.

"Unsere Feldgrauen."

Soldatenliederpostkarte No. 11

von Paul Hey.

"Wer hält im deutschen Osten ..."

Unter d. Schutze d. Frau Kronprinzession des Deutschen Reiches.

Preis 10 Pf.(ennig), wovon 3 Pf. für die Volkssammlung.


 Handschrift: 

Liebe Tante!

Dein liebes Paket erhalten, meinen

allerbesten Dank dafür. Die schönen

Sachen kamen alle wie der Retter in

der Not, den nur noch 2 Tage dann

hätte ich wieder Honig-Stulle essen

können. Werde jedenfalls am ersten

Pfinstfeiertag nach dort kommen aber

am 2ten früh muss ich wieder hier

sein. Das Geld bringe ich zu Pfinsten

mit. Viele Grüsse an alle

Dein dankbarer Neffe Fritz

Transcription saved

 Schwarzer Stempel rechts oben auf grüner 5 Pfennig-Marke: 

BIESENTHAL

(BHF.)

8.6.15.12-1N


An

Frau Martha Pinsler

Eier-Handlung

Berlin W. 30 (Westen)

Gleditschstr. 9


 Text im Kasten links oben: 

Volksammlung des Vereins für das Deutschtum im Ausland

für die kämpfenden Brüder u. die Vertriebenen aus Feindesland.

"Unsere Feldgrauen."

Soldatenliederpostkarte No. 11

von Paul Hey.

"Wer hält im deutschen Osten ..."

Unter d. Schutze d. Frau Kronprinzession des Deutschen Reiches.

Preis 10 Pf.(ennig), wovon 3 Pf. für die Volkssammlung.


 Handschrift: 

Liebe Tante!

Dein liebes Paket erhalten, meinen

allerbesten Dank dafür. Die schönen

Sachen kamen alle wie der Retter in

der Not, den nur noch 2 Tage dann

hätte ich wieder Honig-Stulle essen

können. Werde jedenfalls am ersten

Pfinstfeiertag nach dort kommen aber

am 2ten früh muss ich wieder hier

sein. Das Geld bringe ich zu Pfinsten

mit. Viele Grüsse an alle

Dein dankbarer Neffe Fritz


Transcription history
  • April 4, 2018 16:06:11 Eva Anna Welles (AUT)

     Schwarzer Stempel rechts oben auf grüner 5 Pfennig-Marke: 

    BIESENTHAL

    (BHF.)

    8.6.15.12-1N


    An

    Frau Martha Pinsler

    Eier-Handlung

    Berlin W. 30 (Westen)

    Gleditschstr. 9


     Text im Kasten links oben: 

    Volksammlung des Vereins für das Deutschtum im Ausland

    für die kämpfenden Brüder u. die Vertriebenen aus Feindesland.

    "Unsere Feldgrauen."

    Soldatenliederpostkarte No. 11

    von Paul Hey.

    "Wer hält im deutschen Osten ..."

    Unter d. Schutze d. Frau Kronprinzession des Deutschen Reiches.

    Preis 10 Pf.(ennig), wovon 3 Pf. für die Volkssammlung.


     Handschrift: 

    Liebe Tante!

    Dein liebes Paket erhalten, meinen

    allerbesten Dank dafür. Die schönen

    Sachen kamen alle wie der Retter in

    der Not, den nur noch 2 Tage dann

    hätte ich wieder Honig-Stulle essen

    können. Werde jedenfalls am ersten

    Pfinstfeiertag nach dort kommen aber

    am 2ten früh muss ich wieder hier

    sein. Das Geld bringe ich zu Pfinsten

    mit. Viele Grüsse an alle

    Dein dankbarer Neffe Fritz

  • April 4, 2018 16:01:03 Eva Anna Welles (AUT)

     Schwarzer Stempel rechts oben auf grüner 5 Pfennig-Marke: 

    BIESENTHAL

    (BHF.)

    8.3.  12-1N


    An

    Frau Martha Pinsler

    Eier-Handlung

    Berlin W. 30 (Westen)

    Gleditschstr. 9


     Text im Kasten links oben: 

    Volksammlung des Vereins für das Deutschtum im Ausland

    für die kämpfenden Brüder u. die Vertriebenen aus Feindesland.

    "Unsere Feldgrauen."

    Soldatenliederpostkarte No. 11

    von Paul Hey.

    "Wer hält im deutschen Osten ..."

    Unter d. Schutze d. Frau Kronprinzession des Deutschen Reiches.

    Preis 10 Pf.(ennig), wovon 3 Pf. für die Volkssammlung.


     Handschrift: 

    Liebe Tante!

    Dein liebes Paket erhalten, meinen

    allerbesten Dank dafür. Die schönen

    Sachen kamen alle wie der Retter in

    der Not, den nur noch 2 Tage dann

    hätte ich wieder Honig-Stulle essen

    können. Werde jedenfalls am ersten

    Pfinstfeiertag nach dort kommen aber

    am 2ten früh muss ich wieder hier

    sein. Das Geld bringe ich zu Pfinsten

    mit. Viele Grüsse an alle

    Dein dankbarer Neffe Fritz


Description

Save description
  • 52.765553009214806||13.644400308935587||

    Biesenthal

  • 52.49631623101399||13.354948423942574||

    Berlin W 30, Gleditschstr. 9

    ||1
Location(s)
  • Story location Berlin W 30, Gleditschstr. 9
  • Document location Biesenthal




June 8, 1915
  • Deutsch

  • Eastern Front

  • Home Front
  • Medical
  • Propaganda
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note