Kriegstagebuch 3 von Infanterie-Leutnant Hans Altrogge aus Arnsberg, item 83

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Grunde marschierten wir ungefähr 27 km zurück bis

Housset (bis Sains Richaumont). Gegen 2 Uhr kamen

wir an. Quartiere waren für uns noch nicht gemacht,

deshalb empfingen wir zuvor das Essen auf der

Straße. Dann suchten wir die inzwischen verteilten Quartiere

auf. Mit Feldwebel Weigt wohnte ich in der Kirche

eines Gehöftes. Die Verpflegung blieb heute abend aus.

Die Anstrengungen des Marsches machten sich sehr

bemerkbar und der hungrige Magen verlangte sein Recht.

                                                                                   4. April.

Infolge der großen Müdigkeit hatte ich ausgezeichnet

geschlafen. Um 8 Uhr stand ich auf. Verpflegung war

gerade angekommen und das war jetzt das

Begehrenswerteste. Ich erledigte eine Menge Post. Für

den Abend erhielt ich eine Einladung von Leutnant

Metzger. Es wurde ein urfideler Abend bei Wein

und Pfefferminzlikör. Es war gegen 12 Uhr, als

wir singend unsere Quartiere aufsuchten.

                                                                                      5. April.

Gründonnerstag. Dienst war heute nicht angesetzt.

Am Nachmittag gingen wir nach Sains Richaumont

zum Baden, wo wir ein gutes Wannenbad

erhielten. Zurückgekommen, gab es wieder einen 

solch gemütlichen Abend, wie tags zuvor. Mit 5 Mann 

Transcription saved

Grunde marschierten wir ungefähr 27 km zurück bis

Housset (bis Sains Richaumont). Gegen 2 Uhr kamen

wir an. Quartiere waren für uns noch nicht gemacht,

deshalb empfingen wir zuvor das Essen auf der

Straße. Dann suchten wir die inzwischen verteilten Quartiere

auf. Mit Feldwebel Weigt wohnte ich in der Kirche

eines Gehöftes. Die Verpflegung blieb heute abend aus.

Die Anstrengungen des Marsches machten sich sehr

bemerkbar und der hungrige Magen verlangte sein Recht.

                                                                                   4. April.

Infolge der großen Müdigkeit hatte ich ausgezeichnet

geschlafen. Um 8 Uhr stand ich auf. Verpflegung war

gerade angekommen und das war jetzt das

Begehrenswerteste. Ich erledigte eine Menge Post. Für

den Abend erhielt ich eine Einladung von Leutnant

Metzger. Es wurde ein urfideler Abend bei Wein

und Pfefferminzlikör. Es war gegen 12 Uhr, als

wir singend unsere Quartiere aufsuchten.

                                                                                      5. April.

Gründonnerstag. Dienst war heute nicht angesetzt.

Am Nachmittag gingen wir nach Sains Richaumont

zum Baden, wo wir ein gutes Wannenbad

erhielten. Zurückgekommen, gab es wieder einen 

solch gemütlichen Abend, wie tags zuvor. Mit 5 Mann 


Transcription history
  • June 17, 2017 17:39:22 Rolf Kranz

    Grunde marschierten wir ungefähr 27 km zurück bis

    Housset (bis Sains Richaumont). Gegen 2 Uhr kamen

    wir an. Quartiere waren für uns noch nicht gemacht,

    deshalb empfingen wir zuvor das Essen auf der

    Straße. Dann suchten wir die inzwischen verteilten Quartiere

    auf. Mit Feldwebel Weigt wohnte ich in der Kirche

    eines Gehöftes. Die Verpflegung blieb heute abend aus.

    Die Anstrengungen des Marsches machten sich sehr

    bemerkbar und der hungrige Magen verlangte sein Recht.

                                                                                       4. April.

    Infolge der großen Müdigkeit hatte ich ausgezeichnet

    geschlafen. Um 8 Uhr stand ich auf. Verpflegung war

    gerade angekommen und das war jetzt das

    Begehrenswerteste. Ich erledigte eine Menge Post. Für

    den Abend erhielt ich eine Einladung von Leutnant

    Metzger. Es wurde ein urfideler Abend bei Wein

    und Pfefferminzlikör. Es war gegen 12 Uhr, als

    wir singend unsere Quartiere aufsuchten.

                                                                                          5. April.

    Gründonnerstag. Dienst war heute nicht angesetzt.

    Am Nachmittag gingen wir nach Sains Richaumont

    zum Baden, wo wir ein gutes Wannenbad

    erhielten. Zurückgekommen, gab es wieder einen 

    solch gemütlichen Abend, wie tags zuvor. Mit 5 Mann 

  • May 16, 2017 00:34:45 Eva Bammer

    Grunde marschierten wir unfefähr 27 km zurück bis

    Housset (bis Sains Richanmont). Gegen 2 Uhr kamen

    wir an. Quartiere waren für uns noch nicht gemacht,

    deshalb empfingen wir zuvor das Essen auf der

    Straße. Dann suchten wir die inzwischen verteilten Quar=

    tiere auf. Mit Feldwebel Weigt wohnte ich in der Kirche

    eines Gehöstes. Die Verpflegung blieb heute abend aus.

    Die Anstrengungen des Marsches machten sich sehr bemerk=

    bar und der hungrige Magen verlangte sein Recht.

    4. April.

    Infolge der großen Müdigkeit hatte ich ausgezeichnet

    geschlafen. Um 8 Uhr stand ich auf. Verpflegung war

    gerade angekommen und das war jetzt das Be=

    gehrenswerteste. Ich erledigte eine Menge Post. Für

    den Abend erhielt ich eine Einladung von Leutnant

    Metzger. Es wurde ein urfideler Abend bei Wein

    und Pfefferminzlikör. Es war gegen 12 Uhr, als

    wir singend unsere Quartiere aufsuchten.

    5. April

    Gründonnerstag. Dienst war heute nicht angesetzt.

    Am Nachmittag gingen wir nach Sains Richan=

    mont zum Baden, wo wir ein gutes Waannenbad

    erhielten. Zurückgekommen, gab es wieder einen 

    solch gemütlichen Abend, wie tags zuvor. Mit 5 Mann 


Description

Save description
  • 49.79452||3.707867||

    Housset

  • 49.823149||3.702476||

    Sains-Richaumont

  • 51.406047|| 8.066486||

    Arnsberg

    ||1
Location(s)
  • Story location Arnsberg
  • Document location Housset
  • Additional document location Sains-Richaumont
Login and add location


ID
17626 / 200704
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Alexandra Bloch Pfister
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


Login to edit the languages

Login to edit the fronts
  • Balkans
  • Eastern Front

Login to add keywords
  • Trench Life

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note