Kriegstagebuch 3 von Infanterie-Leutnant Hans Altrogge aus Arnsberg, item 51

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Keller, in dem ich ganz gut geschlafen habe. Am Abend

erhielt ich noch ein nachträgliches Geburtstagspaket.

28. Februar.

Da für mich um 8:15 Uhr der Dienst begann, stand ich 

um 7 Uhr auf. Von 9:30- 11 Uhr war Unterricht im Legen

von Signaltüchern und Signalgeben durch Signallampen.

Mittags wurde die Kompagnie neu eingeteilt.

Die Pioniere sprengten mehrere Häuser. Von 

2 Uhr ab schanzten wir. Gegen 4 Uhr kam der Befehl:

Die Kompagnie ist marschbereit. Wieder im Keller

angekommen, wurde alles fertig gepackt. Nachdem noch 

am Abend die angekommene Post verteilt worden 

war, besetzten wir gegen 1/2 9 Uhr die 2. Stellung.

Wird fanden in unserm Abschnitt einen ganz netten

Unterstand vor, in dem wir uns häuslich niederließen.

Transcription saved

Keller, in dem ich ganz gut geschlafen habe. Am Abend

erhielt ich noch ein nachträgliches Geburtstagspaket.

28. Februar.

Da für mich um 8:15 Uhr der Dienst begann, stand ich 

um 7 Uhr auf. Von 9:30- 11 Uhr war Unterricht im Legen

von Signaltüchern und Signalgeben durch Signallampen.

Mittags wurde die Kompagnie neu eingeteilt.

Die Pioniere sprengten mehrere Häuser. Von 

2 Uhr ab schanzten wir. Gegen 4 Uhr kam der Befehl:

Die Kompagnie ist marschbereit. Wieder im Keller

angekommen, wurde alles fertig gepackt. Nachdem noch 

am Abend die angekommene Post verteilt worden 

war, besetzten wir gegen 1/2 9 Uhr die 2. Stellung.

Wird fanden in unserm Abschnitt einen ganz netten

Unterstand vor, in dem wir uns häuslich niederließen.


Transcription history
  • June 6, 2017 21:02:26 Rolf Kranz

    Keller, in dem ich ganz gut geschlafen habe. Am Abend

    erhielt ich noch ein nachträgliches Geburtstagspaket.

    28. Februar.

    Da für mich um 8:15 Uhr der Dienst begann, stand ich 

    um 7 Uhr auf. Von 9:30- 11 Uhr war Unterricht im Legen

    von Signaltüchern und Signalgeben durch Signallampen.

    Mittags wurde die Kompagnie neu eingeteilt.

    Die Pioniere sprengten mehrere Häuser. Von 

    2 Uhr ab schanzten wir. Gegen 4 Uhr kam der Befehl:

    Die Kompagnie ist marschbereit. Wieder im Keller

    angekommen, wurde alles fertig gepackt. Nachdem noch 

    am Abend die angekommene Post verteilt worden 

    war, besetzten wir gegen 1/2 9 Uhr die 2. Stellung.

    Wird fanden in unserm Abschnitt einen ganz netten

    Unterstand vor, in dem wir uns häuslich niederließen.

  • May 15, 2017 00:09:48 Eva Bammer

    Keller, in dem ich ganz gut geschlafen habe. Am Abend

    erhielt ich noch ein nachträgliches Geburtstagspaket.

    28. Februar.

    Da für mich um 8:15 Uhr der Dienstbegann, stand ich 

    um 7 Uhr auf. Von 9:30- 11 Uhr war Unterricht im Lagen

    von Signaltüchern und Signalgeben durch Signal=

    lampen. Mittags wurde die Kompagnie neu ein=

    geteilt. Die Pioniere sprengten mehrere Häuser. Von 

    2 Uhr ab schanzten wir. Gegen 4 Uhr kam der Befehl:

    Die Kompagnie ist marschbereit. Wieder im Keller

    angekommen, wurde alles fertig gepackt. Nachdem noch 

    am Abend die angekommene Post verteilt worden 

    war, besetzten wir gegen 1/2 9 Uhr die 2. Stellung.

    Wird fanden in unserm Abschnitt einen ganz netten

    Unterstand vor, in dem wir uns häuslich wieder=

    ließen. 


Description

Save description
  • 51.406047|| 8.066486||

    Arnsberg

    ||1
Location(s)
  • Story location Arnsberg


ID
17626 / 200672
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Alexandra Bloch Pfister
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Balkans
  • Eastern Front

  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note