Kriegstagebuch 3 von Infanterie-Leutnant Hans Altrogge aus Arnsberg, item 16

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Um 1/2 3 Uhr kam Vizefeldwebel Backes und brachte

2 Flaschen Bier und 1 Flasche Steinhäger mit. In feucht=

fröhlicher Stimmung wurden die Nachtstunden

bis morgens 6 Uhr verbracht. Dann legten wir

uns schlafen; erst um 11 Uhr stand ich auf. Ein

Paket von Otto Langisch machte mir viel Freude. 

Von abends 11 Uhr an arbeitete ich mit 2 Gruppen

an der Unterführung. Um 2 Uhr legten wir uns

in unsere Flohkisten.

                                                                  4. August.

Um 10 Uhr stand ich auf. Im Laufe des Tages arbeiteten

wir, beantworteten Post oder spielten Karten.

                                                                 5. August.

Nachdem ich um 3/4 10 aufgestanden war, beantwortete

ich die heute sehr umfangreich eingetroffene Post.

Bis 12 1/4 Uhr arbeitete ich an der Unterführung mit.

Sie wurde heute fertig. Wenn die Arbeit auch nicht

gerade mit fachmännischer Genauigkeit ausge=

führt worden war, so äußerte der Kompagnie=

führer, Ltn. Droysen doch seine volle Zufrieden=

heit über das wohlgelungene Werk. Am Nach=

mittag beantwortete ich weitere Post. Die Auf=

nahmen von Amy waren auch angekommen.

Sie wurden sofort versandt. Am Abend legte ich

Transcription saved

Um 1/2 3 Uhr kam Vizefeldwebel Backes und brachte

2 Flaschen Bier und 1 Flasche Steinhäger mit. In feucht=

fröhlicher Stimmung wurden die Nachtstunden

bis morgens 6 Uhr verbracht. Dann legten wir

uns schlafen; erst um 11 Uhr stand ich auf. Ein

Paket von Otto Langisch machte mir viel Freude. 

Von abends 11 Uhr an arbeitete ich mit 2 Gruppen

an der Unterführung. Um 2 Uhr legten wir uns

in unsere Flohkisten.

                                                                  4. August.

Um 10 Uhr stand ich auf. Im Laufe des Tages arbeiteten

wir, beantworteten Post oder spielten Karten.

                                                                 5. August.

Nachdem ich um 3/4 10 aufgestanden war, beantwortete

ich die heute sehr umfangreich eingetroffene Post.

Bis 12 1/4 Uhr arbeitete ich an der Unterführung mit.

Sie wurde heute fertig. Wenn die Arbeit auch nicht

gerade mit fachmännischer Genauigkeit ausge=

führt worden war, so äußerte der Kompagnie=

führer, Ltn. Droysen doch seine volle Zufrieden=

heit über das wohlgelungene Werk. Am Nach=

mittag beantwortete ich weitere Post. Die Auf=

nahmen von Amy waren auch angekommen.

Sie wurden sofort versandt. Am Abend legte ich


Transcription history
  • May 7, 2017 20:08:06 Rolf Kranz

    Um 1/2 3 Uhr kam Vizefeldwebel Backes und brachte

    2 Flaschen Bier und 1 Flasche Steinhäger mit. In feucht=

    fröhlicher Stimmung wurden die Nachtstunden

    bis morgens 6 Uhr verbracht. Dann legten wir

    uns schlafen; erst um 11 Uhr stand ich auf. Ein

    Paket von Otto Langisch machte mir viel Freude. 

    Von abends 11 Uhr an arbeitete ich mit 2 Gruppen

    an der Unterführung. Um 2 Uhr legten wir uns

    in unsere Flohkisten.

                                                                      4. August.

    Um 10 Uhr stand ich auf. Im Laufe des Tages arbeiteten

    wir, beantworteten Post oder spielten Karten.

                                                                     5. August.

    Nachdem ich um 3/4 10 aufgestanden war, beantwortete

    ich die heute sehr umfangreich eingetroffene Post.

    Bis 12 1/4 Uhr arbeitete ich an der Unterführung mit.

    Sie wurde heute fertig. Wenn die Arbeit auch nicht

    gerade mit fachmännischer Genauigkeit ausge=

    führt worden war, so äußerte der Kompagnie=

    führer, Ltn. Droysen doch seine volle Zufrieden=

    heit über das wohlgelungene Werk. Am Nach=

    mittag beantwortete ich weitere Post. Die Auf=

    nahmen von Amy waren auch angekommen.

    Sie wurden sofort versandt. Am Abend legte ich

  • May 7, 2017 19:38:43 Eva Bammer

    Um 1/2 3 Uhr kam Vizefeldwebel Bäcket und brachte

    2 Flaschen Bier und 1 Flasche Steinjäger mit. Zu feucht=

    fröhlicher Stimmung wurden die Nachtstunden

    bis morgens 6 Uhr verbracht. Dann legten wir

    uns schlafen; erst um 11 Uhr stand ich auf. Ein

    Paket von Otto Langiten machte mir viel Freude. 

    Von abends 11 Uhr an arbeitete ich mit 2 Truppen

    an der Unterführung. Um 2 Uhr legten wir uns

    in unsere Flohkisten.

    4. August.

    Um 10 Uhr stand ich auf. Im Laufe des Tages arbeite=

    ten wir, beantworteten Post oder spielten Karten.

    5. August.

    Nachdem ich um 3/4 10 aufgestanden war, beantwortete

    ich die heute sehr umfangreich eingetroffene Post.

    Bis 12 1/4 Uhr arbeitete ich an der Unterführung mit.

    Sie wurde heute fertig. Wenn die Arbeit auch nicht

    gerade mit fachmännischer Genauigkeit ausge=

    führt worden war, so äußerte der Kompagnie=

    führer, Ltn. Droysen doch seine volle Zufrieden=

    heit über das wohlgelungene Werk. Am Nach=

    mittag beantwortete ich weitere Post. Die Auf=

    nahmen von Amy waren auch angekommen.

    Sie wurden sofort versandt. Am Abend legte ich


  • May 7, 2017 19:34:38 Maximilian Backfrieder

    Um 1/2 3 Uhr kam missingizefeldwebel missing und brachte

    2 Flaschen Bier und 1 Flasche Steinhäger mit. Zu feucht,

    fröhlicher Stimmung wurden die Nachtstunden

    bis morgens 6 Uhr verbracht. Dann legten wir

    uns schlafen; erst um 11 Uhr stand ich auf. Ein

    Paket von Otto Laugimissing machte mir viel Freude.

    Von abends 11 Uhr an arbeitete ich mit 2 Gruppen

    an der Unterführung. Um 2 Uhr legten wir uns

    in unsere Flohkisten.

    4. August.

    Um 10 Uhr stand ich auf. Im Laufe des Tages arbeite-

    ten wir, beantworteten Post oder spielten Karten.

    5. August.

    Nachdem ich um 3/4 10 aufgestanden war, beantwortete

    ich die heute sehr umfangreich eingetroffene Post.

    Bis 12 1/4 Uhr arbeitete ich an der Unterführung mit.

    Die wurde heute fertig. Wenn die Arbeit auch nicht

    gerade mit fachmännischer Genauigkeit ausge-

    führt worden war, so äußerte der Kompagnie-

    führer, L[eu]tn[ant]. missing doch seine volle Zufrieden-

    heit über das wohlgelungene Werk. Am Nach-

    mittag beantwortete ich weitere Post. Die Auf-

    nahmen von missing waren auch angekommen.

    Die wurden sofort versandt. Am Abend legte ich


Description

Save description
  • 51.406047|| 8.066486||

    Arnsberg

    ||1
Location(s)
  • Story location Arnsberg
Login and add location


ID
17626 / 200637
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Alexandra Bloch Pfister
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


Login to edit the languages

Login to edit the fronts
  • Balkans
  • Eastern Front

Login to add keywords
  • Trench Life

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note