Kriegstagebuch 2 von Infanterie-Leutnant Hans Altrogge aus Arnsberg, item 150

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Bei Eintritt der Dunkelheit verließen wir den Unterstand

um nachzusehen, was es an der Waldecke gegeben hatte.

In dem Hohlweg trafen wir unsere Kompagnie, vielmehr

den kläglichen Rest derselben. Mit uns zweien waren es

zusammen 23 Mann unter Führung von Feldwebel Backes.

Herzlich froh waren wir, daß wir wieder bei der Kompagnie

waren. Manchen Freund und Bekannten vermißten

wir. Von 182 Mann waren 23 Mann übrig geblieben,

von 18 Unteroffizieren waren nur noch 2, Ltn. Bahnschulte

und ich bei der Kompagnie. Wie wir am anderen Tage

erfuhren, hatten die anderen Kompagnien unseres Bataillons

ungefähr dieselben Verluste. Wohl war unsere ganze

Division fast aufgerieben worden, doch in diesen Tagen

waren die Feinde keinen Schritt weiter gekommen. Gerade

unser Bataillon hatte viel dazu beigetragen. In

Anerkennung dieser Leistungen erhielt Hauptmann

Gärtner eine von S. M. unterzeichnete Ehrenurkunde,

das Hohenzollersche Hauskreuz  und wurde einige

Wochen später zum Major befördert. - Am Abend ging

ich in den am Morgen verlassenen Unterstand, um nach

meinen Sachen zu suchen. Der Unterstand war noch

ganz, mein Tornister war auch noch da, -  aber

ausgeräubert. Mein Koppel und Gewehr waren vollständig

fort. Einige, für andere wertlose Sachen, u.a. meine

Briefschaften, lagen auf dem Boden. Als ich nachher zur

Kompagie zurückkam, erhielt ich die meisten Sachen wieder.



Transcription saved

Bei Eintritt der Dunkelheit verließen wir den Unterstand

um nachzusehen, was es an der Waldecke gegeben hatte.

In dem Hohlweg trafen wir unsere Kompagnie, vielmehr

den kläglichen Rest derselben. Mit uns zweien waren es

zusammen 23 Mann unter Führung von Feldwebel Backes.

Herzlich froh waren wir, daß wir wieder bei der Kompagnie

waren. Manchen Freund und Bekannten vermißten

wir. Von 182 Mann waren 23 Mann übrig geblieben,

von 18 Unteroffizieren waren nur noch 2, Ltn. Bahnschulte

und ich bei der Kompagnie. Wie wir am anderen Tage

erfuhren, hatten die anderen Kompagnien unseres Bataillons

ungefähr dieselben Verluste. Wohl war unsere ganze

Division fast aufgerieben worden, doch in diesen Tagen

waren die Feinde keinen Schritt weiter gekommen. Gerade

unser Bataillon hatte viel dazu beigetragen. In

Anerkennung dieser Leistungen erhielt Hauptmann

Gärtner eine von S. M. unterzeichnete Ehrenurkunde,

das Hohenzollersche Hauskreuz  und wurde einige

Wochen später zum Major befördert. - Am Abend ging

ich in den am Morgen verlassenen Unterstand, um nach

meinen Sachen zu suchen. Der Unterstand war noch

ganz, mein Tornister war auch noch da, -  aber

ausgeräubert. Mein Koppel und Gewehr waren vollständig

fort. Einige, für andere wertlose Sachen, u.a. meine

Briefschaften, lagen auf dem Boden. Als ich nachher zur

Kompagie zurückkam, erhielt ich die meisten Sachen wieder.




Transcription history
  • May 17, 2017 21:49:46 Beate Jochem

    Bei Eintritt der Dunkelheit verließen wir den Unterstand

    um nachzusehen, was es an der Waldecke gegeben hatte.

    In dem Hohlweg trafen wir unsere Kompagnie, vielmehr

    den kläglichen Rest derselben. Mit uns zweien waren es

    zusammen 23 Mann unter Führung von Feldwebel Backes.

    Herzlich froh waren wir, daß wir wieder bei der Kompagnie

    waren. Manchen Freund und Bekannten vermißten

    wir. Von 182 Mann waren 23 Mann übrig geblieben,

    von 18 Unteroffizieren waren nur noch 2, Ltn. Bahnschulte

    und ich bei der Kompagnie. Wie wir am anderen Tage

    erfuhren, hatten die anderen Kompagnien unseres Bataillons

    ungefähr dieselben Verluste. Wohl war unsere ganze

    Division fast aufgerieben worden, doch in diesen Tagen

    waren die Feinde keinen Schritt weiter gekommen. Gerade

    unser Bataillon hatte viel dazu beigetragen. In

    Anerkennung dieser Leistungen erhielt Hauptmann

    Gärtner eine von S. M. unterzeichnete Ehrenurkunde,

    das Hohenzollersche Hauskreuz  und wurde einige

    Wochen später zum Major befördert. - Am Abend ging

    ich in den am Morgen verlassenen Unterstand, um nach

    meinen Sachen zu suchen. Der Unterstand war noch

    ganz, mein Tornister war auch noch da, -  aber

    ausgeräubert. Mein Koppel und Gewehr waren vollständig

    fort. Einige, für andere wertlose Sachen, u.a. meine

    Briefschaften, lagen auf dem Boden. Als ich nachher zur

    Kompagie zurückkam, erhielt ich die meisten Sachen wieder.



  • May 17, 2017 21:39:14 Beate Jochem

    Bei Eintritt der Dunkelheit verließen wir den Unterstand

    um nachzusehen, was es an der Waldecke gegeben hatte.

    In dem Hohlweg trafen wir unsere Kompagnie, vielmehr

    den kläglichen Rest deselben. Mit uns zweien waren es

    zusammen 23 Mann unter Führung von Feldwebel Backes.

    Herzlich froh waren wir, daß wir wieder bei der Kompagnie

    waren. Manchen Freund und Bekannten vermißten

    wir. Von 182 Mann waren 23 Mann übrig geblieben,

    von 18 Unteroffizieren waren nur noch 2, Ltn. Bahnschulte

    und ich bei der Kompagnie. Wie wir am anderen Tage

    erfuhren, hatten die anderen Kompagnien unseres Bataillons

    ungefähr dieselben Verluste. Wohl war unsere ganze

    Division fast aufgerieben worden, doch in diesen Tagen

    waren die Feinde keinen Schritt weiter gekommen. Gerade

    unser Bataillon hatte viel dazu beigetragen. In

    Anerkennung dieser Leistungen erhielt Hauptmann

    Gärtner eine von S. M. unterzeichnete Ehrenurkunde,

    das Hohenzollersche Hauskreuz  und wurde einige

    Wochen später zum Major befördert. - Am Abend ging

    ich in den am Morgen verlassenen Unterstand, um noch

    ganz, mein Tornister war auch noch da - aber 

    ausgeräubert. Mein Koppel und Gewehr waren vollständig

    fort. Einige, für andere wertlose Sachen, u.a. meeine

    Briefschaften, lagen auf dem Boden. Als ich nachher zur

    Kompagie zurückkam, erhielt ich die meisten Sachen wieder.




  • May 17, 2017 21:20:22 Beate Jochem

    Bei Eintritt der Dunkelheit verließen wir den Unterstand

    um nachzusehen, was es an der Waldecke gegeben hatte.

    In dem Hohlweg trafen wir unsere Kompagnie, vielmehr

    den kläglichen Rest deselben. Mit uns zweien waren es

    zusammen 23 Mann unter Führung von Feldwebel Backes.

    Herzlich froh waren wir, daß wir wieder bei der Kompagnie

    waren. Manchen Freund und Bekannten vermißten

    wir. Von 182 Mann waren


Description

Save description
  • 49.91488880000001||2.270173800000066||

    Somme

    ||1
Location(s)
  • Story location Somme
Login and add location


ID
17625 / 200617
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Alexandra Bloch Pfister
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


Login to edit the languages

Login to edit the fronts
  • Western Front

Login to add keywords
  • Trench Life

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note