Kriegsgedichte von Hilda Heinze, geb. Blühm, item 5

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Weddingen!

Wes [sic!] Name erinnert an  Beowulfs Mut,

der den  Grendel erschlug in der rauschenden

                                                                     Flut?

Weddingen!

Wer trug so wie er, der deutscheste Held,

den Ruhm seiner Väter hinaus in die Welt?

Weddingen!

Und zog dich hinab der schwimmende Sarg  r hochgestellt eingefügt,

der dich und die anderen Helden verbarg,

Weddingen,

So lebst du doch weiter, du kannst nicht ver=

                                                                 geh'n,

dein Denkmal wird weit in die Ewigkeit

                                                     steh´n -

Weddingen, Weddingen, Seekapitän!

                                                Dr. Max Hartwich


 rechte Seite 

Kriegs-Gedicht.   lateinische Schreibschrift 

1. Wir stehen jetzt im Kriege,

In einer schweren Zeit,

doch durch unsern tapfren Bundeskrieger,

Steh'n wir vor Paries [sic!] bereit.

2. Die Engländer und Franzosen,

die mit den roten Hosen,

die Russen und die Serben,

die alle wollten verderben.

3. Aber das wird ihnen nicht gelingen,

den Sieg werden wir erringen.

denn wir Kämpfen mit Gerechtigkeit,

Und sie  aus Niederträchtigkeit.

4. Unser lieber guter Kaiser,

Er wollte ja keinen Krieg,

Aber durch solche Schurkerei,

Ist bei Ihm die Geduld auch vorbei,

5. In seinen grauen alten tagen [sic!],


Transcription saved

Weddingen!

Wes [sic!] Name erinnert an  Beowulfs Mut,

der den  Grendel erschlug in der rauschenden

                                                                     Flut?

Weddingen!

Wer trug so wie er, der deutscheste Held,

den Ruhm seiner Väter hinaus in die Welt?

Weddingen!

Und zog dich hinab der schwimmende Sarg  r hochgestellt eingefügt,

der dich und die anderen Helden verbarg,

Weddingen,

So lebst du doch weiter, du kannst nicht ver=

                                                                 geh'n,

dein Denkmal wird weit in die Ewigkeit

                                                     steh´n -

Weddingen, Weddingen, Seekapitän!

                                                Dr. Max Hartwich


 rechte Seite 

Kriegs-Gedicht.   lateinische Schreibschrift 

1. Wir stehen jetzt im Kriege,

In einer schweren Zeit,

doch durch unsern tapfren Bundeskrieger,

Steh'n wir vor Paries [sic!] bereit.

2. Die Engländer und Franzosen,

die mit den roten Hosen,

die Russen und die Serben,

die alle wollten verderben.

3. Aber das wird ihnen nicht gelingen,

den Sieg werden wir erringen.

denn wir Kämpfen mit Gerechtigkeit,

Und sie  aus Niederträchtigkeit.

4. Unser lieber guter Kaiser,

Er wollte ja keinen Krieg,

Aber durch solche Schurkerei,

Ist bei Ihm die Geduld auch vorbei,

5. In seinen grauen alten tagen [sic!],



Transcription history
  • June 15, 2017 13:45:44 Eva Anna Welles (AUT)

    Weddingen!

    Wes [sic!] Name erinnert an  Beowulfs Mut,

    der den  Grendel erschlug in der rauschenden

                                                                         Flut?

    Weddingen!

    Wer trug so wie er, der deutscheste Held,

    den Ruhm seiner Väter hinaus in die Welt?

    Weddingen!

    Und zog dich hinab der schwimmende Sarg  r hochgestellt eingefügt,

    der dich und die anderen Helden verbarg,

    Weddingen,

    So lebst du doch weiter, du kannst nicht ver=

                                                                     geh'n,

    dein Denkmal wird weit in die Ewigkeit

                                                         steh´n -

    Weddingen, Weddingen, Seekapitän!

                                                    Dr. Max Hartwich


     rechte Seite 

    Kriegs-Gedicht.   lateinische Schreibschrift 

    1. Wir stehen jetzt im Kriege,

    In einer schweren Zeit,

    doch durch unsern tapfren Bundeskrieger,

    Steh'n wir vor Paries [sic!] bereit.

    2. Die Engländer und Franzosen,

    die mit den roten Hosen,

    die Russen und die Serben,

    die alle wollten verderben.

    3. Aber das wird ihnen nicht gelingen,

    den Sieg werden wir erringen.

    denn wir Kämpfen mit Gerechtigkeit,

    Und sie  aus Niederträchtigkeit.

    4. Unser lieber guter Kaiser,

    Er wollte ja keinen Krieg,

    Aber durch solche Schurkerei,

    Ist bei Ihm die Geduld auch vorbei,

    5. In seinen grauen alten tagen [sic!],


  • March 26, 2017 17:47:02 Roland Moore

    Weddingen!

    Wes [sic!] Name erinnert an   Leowulfs Mut,

    der den  Grendel erschlug in der rauschenden

                                                                         Flut?

    Weddingen!

    Wer trug so wie er, der deutscheste Held,

    den Ruhm seiner Väter hinaus in die Welt?

    Weddingen!

    Und zog dich hinab der schwimmende Sarg  r hochgestellt eingefügt,

    der dich und die anderen Helden verbarg,

    Weddingen,

    So lebst du doch weiter, du kannst nicht ver=

                                                                     geh´n,

    dein Denkmal wird weit in die Ewigkeit

                                                         steh´n -

    Weddingen, Weddingen, Seekapitän!

                                                    Dr. Mag Hartwich

     rechte Seite 

    Kriegs-Gedicht.   lateinische Schreibschrift 

    1. Wir stehen jetzt im Kriege,

    In [sic!] einer schweren Zeit,

    doch durch unsern tapfren Bundeskrieger,

    Steh´n [sic!] wir vor Paries [sic!] bereit.

    2. Die Engländer und Franzosen,

    die mit den roten Hosen,

    die Russen und die Serben,

    die alle wollten verderben.

    3. Aber das wird ihnen nicht gelingen,

    den Sieg werden wir erringen.

    denn [sic!] wir Kämpfen mit Gerechtigkeit,

    Und sie  aus Niederträchtigkeit.

    4. Unser lieber guter Kaiser,

    Er wollte ja keinen Krieg,

    Aber durch solche Schurkerei,

    Ist bei Ihm die Geduld auch vorbei,

    5. In seinen grauen alten tagen [sic!],



  • March 26, 2017 17:40:40 Roland Moore

    Weddingen!

    Wes [sic!] Name erinnert an   Leowulfs Mut,

    der den  Grendel erschlug in der rauschenden

                                                                         Flut?

    Weddingen!

    Wer trug so wie er, der deutscheste Held,

    den Ruhm seiner Väter hinaus in die Welt?

    Weddingen!

    Und zog dich hinab der schwimmende Sarg  r hochgestellt eingefügt,

    der dich und die anderen Helden verbarg,

    Weddingen,

    So lebst du doch weiter, du kannst nicht ver=

                                                                     geh´n,

    dein Denkmal wird weit in die Ewigkeit

                                                         steh´n -

    Weddingen, Weddingen, Seekapitän!

                                                    Dr. Mag Hartwich

     rechte Seite 

    Kriegs-Gedicht.   lateinische Schreibschrift 

    1. Wir stehen jetzt im Kriege,

    In [sic!] einer schweren Zeit,

    doch durch unsern tapfren Bundeskrieger,

    Steh´n [sic!] wir vor Paries [sic!] bereit.

    2. Die Engländer und Franzosen,

    die mit den roten Hosen,

    die Russen und die Serben,

    die alle wollten verderben.

    3.




  • March 26, 2017 17:30:05 Roland Moore

    Weddingen!

    Wes [sic!] Name erinnert an   Leowulfs Mut,

    der den  Grendel erschlug in der rauschenden

                                                                         Flut?

    Weddingen!

    Wer trug so wie er, der deutscheste Held,

    den Ruhm seiner Väter hinaus in die Welt?

    Weddingen!

    Und zog dich hinab der schwimmende Sarg  r hochgestellt eingefügt,

    der dich und die anderen Helden verbarg,

    Weddingen,

    So lebst du doch weiter, du kannst nicht ver=

                                                                     geh´n,

    dein Denkmal wird weit in die Ewigkeit

                                                         steh´n -

    Weddingen, Weddingen, Seekapitän!

                                                    Dr. Mag Hartwich



  • March 26, 2017 17:28:41 Roland Moore

    Weddingen!

    Wes [sic!] Name erinnert an   Leowulfs Mut,

    der den  Grendel erschlug in der rauschenden

                                                                         Flut?

    Weddingen!

    Wer trug so wie er, der deutscheste Held,

    den Ruhm seiner Väter hinaus in die Welt?

    Weddingen!

    Und zog dich hinab der schwimmende Sarg  r hochgestellt eingefügt,

    der dich und die anderen Helden verbarg,

    Weddingen,

    So lebst du doch weiter, du kannst nicht ver=

                                                                     geh´n,

    dein Denkmal wird weit in die Ewigkeit

                                                         steh´n -




  • March 26, 2017 17:25:06 Roland Moore

    Weddingen!

    Wes [sic!] Name erinnert an   Leowulfs Mut,

    der den  Grendel erschlug in der rauschenden

                                                                         Flut?

    Weddingen!

    Wer trug so wie er, der deutscheste Held,

    den Ruhm seiner Väter hinaus in die Welt?

    Weddinen!



Description

Save description
  • 48.2081743||16.3738189||

    Viena, Austria

    ||1
Location(s)
  • Story location Viena, Austria
Login and add location


ID
17012 / 187814
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Monika Kempel
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


Login to edit the languages

Login to edit the fronts

Login to add keywords
  • Propaganda
  • Remembrance

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note