Kriegsgedichte von Hilda Heinze, geb. Blühm, item 3

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Mein Schiff versank, daß es knallte.

Warte mir, balde

R - U - hst du auch!


Heilige Zeit.  lateinische Schreibschrift 

1. Dämpfe dein Lachen, allzuhell und froh!

denke: ein Deutscher fällt jetzt irgendwo.

Ein glühendes junges Leben war starr und kalt

fern in Polens Sumpf, im Argonnerwald.......

2. Irrgend =, irrgendwo zu dieser Stunde

Blutet auf fremden Boden die deutsche Wunde,

deutsche Worte lallt ein zuckender Mund;

deutsches Blut sickert in fremden Grund.

3. Unter des Meeres silbersprühenden Schaum,

Oben in der Wolken durchstürmten Raum.

Im Schatten der Palmen - allüberall

Blutet ein Deutscher jetzt auf den Erdenball.

4. Du, dem sein Sterben Deutschtum und Leben gewann,


  rechte Seite 

Kraft und Freiheit und Stärke, denke daran!

dämpfe das Lachen! Senke die Stirne du

Vor des Bruders  r hochgestellt eingefügt Sterben und Grabesruh´!

5. Heilig jede Stunde voll Wunden und Leid -

heilig jede Stunde in dieser Zeit:

der dort in der Fremde zu früh verblich -

denke daran - er starb für dich, für dich......

                                                    Paul Enderling.


König Konstantin. lateinische Schreibschrift 

1. Ich bin der König von Grichenland [sic!]

Und trotze aufrecht dem Vierverband

Kriegspakt (1915) zwischen Großbritannien, Frankreich, Russland und Italien.

2. Ich diene dem Volke, ich lasse nicht nach,

Ich trage geduldig den Schimpf und die Schmach.

3. Nur wen'ge Getreue umsteh'n meinen Thron,

Mein Kanzler verriet mich um Judaslohn.

4. Im eigenen Reiche und doch im Exil,

So wandle ich als Held durch das Trauerspiel.

Transcription saved

Mein Schiff versank, daß es knallte.

Warte mir, balde

R - U - hst du auch!


Heilige Zeit.  lateinische Schreibschrift 

1. Dämpfe dein Lachen, allzuhell und froh!

denke: ein Deutscher fällt jetzt irgendwo.

Ein glühendes junges Leben war starr und kalt

fern in Polens Sumpf, im Argonnerwald.......

2. Irrgend =, irrgendwo zu dieser Stunde

Blutet auf fremden Boden die deutsche Wunde,

deutsche Worte lallt ein zuckender Mund;

deutsches Blut sickert in fremden Grund.

3. Unter des Meeres silbersprühenden Schaum,

Oben in der Wolken durchstürmten Raum.

Im Schatten der Palmen - allüberall

Blutet ein Deutscher jetzt auf den Erdenball.

4. Du, dem sein Sterben Deutschtum und Leben gewann,


  rechte Seite 

Kraft und Freiheit und Stärke, denke daran!

dämpfe das Lachen! Senke die Stirne du

Vor des Bruders  r hochgestellt eingefügt Sterben und Grabesruh´!

5. Heilig jede Stunde voll Wunden und Leid -

heilig jede Stunde in dieser Zeit:

der dort in der Fremde zu früh verblich -

denke daran - er starb für dich, für dich......

                                                    Paul Enderling.


König Konstantin. lateinische Schreibschrift 

1. Ich bin der König von Grichenland [sic!]

Und trotze aufrecht dem Vierverband

Kriegspakt (1915) zwischen Großbritannien, Frankreich, Russland und Italien.

2. Ich diene dem Volke, ich lasse nicht nach,

Ich trage geduldig den Schimpf und die Schmach.

3. Nur wen'ge Getreue umsteh'n meinen Thron,

Mein Kanzler verriet mich um Judaslohn.

4. Im eigenen Reiche und doch im Exil,

So wandle ich als Held durch das Trauerspiel.


Transcription history
  • June 15, 2017 11:31:01 Eva Anna Welles (AUT)

    Mein Schiff versank, daß es knallte.

    Warte mir, balde

    R - U - hst du auch!


    Heilige Zeit.  lateinische Schreibschrift 

    1. Dämpfe dein Lachen, allzuhell und froh!

    denke: ein Deutscher fällt jetzt irgendwo.

    Ein glühendes junges Leben war starr und kalt

    fern in Polens Sumpf, im Argonnerwald.......

    2. Irrgend =, irrgendwo zu dieser Stunde

    Blutet auf fremden Boden die deutsche Wunde,

    deutsche Worte lallt ein zuckender Mund;

    deutsches Blut sickert in fremden Grund.

    3. Unter des Meeres silbersprühenden Schaum,

    Oben in der Wolken durchstürmten Raum.

    Im Schatten der Palmen - allüberall

    Blutet ein Deutscher jetzt auf den Erdenball.

    4. Du, dem sein Sterben Deutschtum und Leben gewann,


      rechte Seite 

    Kraft und Freiheit und Stärke, denke daran!

    dämpfe das Lachen! Senke die Stirne du

    Vor des Bruders  r hochgestellt eingefügt Sterben und Grabesruh´!

    5. Heilig jede Stunde voll Wunden und Leid -

    heilig jede Stunde in dieser Zeit:

    der dort in der Fremde zu früh verblich -

    denke daran - er starb für dich, für dich......

                                                        Paul Enderling.


    König Konstantin. lateinische Schreibschrift 

    1. Ich bin der König von Grichenland [sic!]

    Und trotze aufrecht dem Vierverband

    Kriegspakt (1915) zwischen Großbritannien, Frankreich, Russland und Italien.

    2. Ich diene dem Volke, ich lasse nicht nach,

    Ich trage geduldig den Schimpf und die Schmach.

    3. Nur wen'ge Getreue umsteh'n meinen Thron,

    Mein Kanzler verriet mich um Judaslohn.

    4. Im eigenen Reiche und doch im Exil,

    So wandle ich als Held durch das Trauerspiel.

  • March 26, 2017 14:11:41 Roland Moore

    Mein Schiff versank, daß es knallte.

    Warte mir, balde

    R - U - hst du auch!


    Heilige Zeit.  lateinische Schreibschrift 

    1. dämpfe dein Lachen, allzuhell und froh!

    denke: ein deutscher fällt jetzt irgendwo.

    Ein glühendes junges Leben war starr und kalt

    fern in Polens Sumpf, im Argonnerwald.......

    2. Irrgend =, irrgendwo zu dieser Stunde

    blutet auf fremden Boden die deutsche Wunde,

    deutsche Worte lallt ein zuckender Mund;

    deutsches Blut sickert in fremden Grund.

    3. Unter des Meeres silbersprühenden Schaum,

    Im Schatten der Palmen - allüberall

    blutet ein deutscher jetzt auf den Erdenball.

    4. du, dem sein Sterben Deutschtum und Leben gewann,

      rechte Seite 

    Kraft und Freiheit und Stärke, denke daran!

    dämpfe das Lachen! Senke die Stirne du

    Vor des Bruders  r hochgestellt eingefügt Sterben und Grabesruh´!

    5. Heilig jede Stunde voll Wunden und Leid -

    heilig jede Stunde in dieser Zeit:

    der dort in der Fremde zu früh verblich -

    denke daran - er starb für dich, für dich......

                                                        Paul Enderling.


    König Konstantin. lateinische Schreibschrift 

    1. Ich bin der König von Grichenland [sic!]

    Und trotze aufrecht dem Vierverband Kriegspakt (1915) zwischen Großbritannien, Frankreich, Russland und Italien.

    2. Ich diene dem Volke, ich lasse nicht nach,

    Ich trage geduldig den Schimpf und die Schmach.

    3. Nur wen´ge Getreue umsteh´n meinen thron,

    Mein Kanzler verriet mich um Judaslohn.

    4. Im eigenen Reiche und doch im Exil,

    So wandle ich als Held durch das trauerspiel [sic!].


  • March 26, 2017 14:11:25 Roland Moore

    Mein Schiff versank, daß es knallte.

    Warte mir, balde

    R - U - hst du auch!


    Heilige Zeit.  lateinische Schreibschrift 

    1. dämpfe dein Lachen, allzuhell und froh!

    denke: ein deutscher fällt jetzt irgendwo.

    Ein glühendes junges Leben war starr und kalt

    fern in Polens Sumpf, im Argonnerwald.......

    2. Irrgend =, irrgendwo zu dieser Stunde

    blutet auf fremden Boden die deutsche Wunde,

    deutsche Worte lallt ein zuckender Mund;

    deutsches Blut sickert in fremden Grund.

    3. Unter des Meeres silbersprühenden Schaum,

    Im Schatten der Palmen - allüberall

    blutet ein deutscher jetzt auf den Erdenball.

    4. du, dem sein Sterben Deutschtum und Leben gewann,

      rechte Seite 

    Kraft und Freiheit und Stärke, denke daran!

    dämpfe das Lachen! Senke die Stirne du

    Vor des Bruders  r hochgestellt eingefügt Sterben und Grabesruh´!

    5. Heilig jede Stunde voll Wunden und Leid -

    heilig jede Stunde in dieser Zeit:

    der dort in der Fremde zu früh verblich -

    denke daran - er starb für dich, für dich......

                                                        Paul Enderling.


    König Konstantin. lateinische Schreibschrift 

    1. Ich bin der König von Grichenland [sic!]

    Und trotze aufrecht dem Vierverband Kriegspakt (1915) zwischen Großbritannien, Frankreich, Russland und Italien.

    2. Ich diene dem Volke, ich lasse nicht nach,

    Ich trage geduldig den Schimpf und die Schmach.

    3. Nur wen´ge Getreue umsteh´n meinen thron,

    Mein Kanzler verriet mich um Judaslohn.

    4. Im eigenen Reiche und doch im Exil,

    So wandle ich als Held durch das trauerspiel [sic!].




  • March 26, 2017 13:55:17 Roland Moore

    Mein Schiff versank, daß es knallte.

    Warte mir, balde

    R - U - hst du auch!


    Heilige Zeit.  lateinische Schreibschrift 

    1. dämpfe dein Lachen, allzuhell und froh!

    denke: ein deutscher fällt jetzt irgendwo.

    Ein glühendes junges Leben war starr und kalt

    fern in Polens Sumpf, im Argonnerwald.......

    2. Irrgend =, irrgendwo zu dieser Stunde

    blutet auf fremden Boden die deutsche Wunde,

    deutsche Worte lallt ein zuckender Mund;

    deutsches Blut sickert in fremden Grund.

    3. Unter des Meeres silbersprühenden Schaum,

    Im Schatten der Palmen - allüberall

    blutet ein deutscher jetzt auf den Erdenball.

    4. du, dem sein Sterben Deutschtum und Leben gewann,

      rechte Seite 

    Kraft und Freiheit und Stärke, denke daran!

    dämpfe das Lachen! Senke die Stirne du

    Vor des Bruders  r hochgestellt eingefügt Sterben und Grabesruh´!

    5. Heilig jede Stunde voll Wunden und Leid -

    heilig jede Stunde in dieser Zeit:

    der dort in der Fremde zu früh verblich -

    denke daran - er starb für dich, für dich......

                                                        Paul Enderling.


    König Konstantin. lateinische Schreibschrift 

    1. Ich bin der König von Grichenland [sic!]

    Und trotze aufrecht dem missingverband.




  • March 26, 2017 13:45:37 Roland Moore

    Mein Schiff versank, daß es knallte.

    Warte mir, balde

    R - U - hst du auch!


    Heilige Zeit.  lateinische Schreibschrift 

    1. dämpfe dein Lachen, allzuhell und froh!

    denke: ein deutscher fällt jetzt irgendwo.

    Ein glühendes junges Leben war starr und kalt

    fern in Polens Sumpf, im Argonnerwald.......

    2. Irrgend =, irrgendwo zu dieser Stunde

    blutet auf fremden Boden die deutsche Wunde,

    deutsche Worte lallt ein zuckender Mund;

    deutsches Blut sickert in fremden Grund.

    3. Unter des Meeres silbersprühenden Schaum,

    Im Schatten der Palmen - allüberall

    blutet ein deutscher jetzt auf den Erdenball.

    4. du, dem sein Sterben Deutschtum und Leben gewann,

      rechte Seite 

    Kraft und Freiheit und Stärke, denke daran!

    dämpfe das Lachen! Senke die Stirne du

    Vor des Bruders  r hochgestellt eingefügt Sterben und Grabesruh´!

    5. Heilig jede Stunde voll Wunden und Leid -

    heilig jede Stunde in dieser Zeit:

    der dort in der Fremde zu früh verblich -

    denke daran - er starb für dich, für dich......

                                                        Paul Enderling.



  • March 26, 2017 13:40:32 Roland Moore

    Mein Schiff versank, daß es knallte.

    Warte mir, balde

    R - U - hst du auch!


    Heilige Zeit.  lateinische Schreibschrift 

    1. dämpfe dein Lachen, allzuhell und froh!

    denke: ein deutscher fällt jetzt irgendwo.

    Ein glühendes junges Leben war starr und kalt

    fern in Polens Sumpf, im Argonnerwald.......

    2. Irrgend =, irrgendwo zu dieser Stunde

    blutet auf fremden Boden die deutsche Wunde,

    deutsche Worte lallt ein zuckender Mund;

    deutsches Blut sickert in fremden Grund.

    3. Unter des Meeres silbersprühenden Schaum,

    Im Schatten der Palmen - allüberall

    blutet ein deutscher jetzt auf den Erdenball.

    4. du, dem sein Sterben Deutschtum und Leben gewann,

      rechte Seite 

    Kraft und Freiheit und Stärke, denke daran!

    dämpfe das Lachen! Senke die Stirne du

    Vor des Bruders  r hochgestellt eingefügt Sterben und Grabesruh´!

    5.


  • March 26, 2017 13:33:37 Roland Moore

    Mein Schiff versank, daß es knallte.

    Warte mir, balde

    R - U - hst du auch!


    Heilige Zeit.  lateinische Schreibschrift 

    1. dämpfe dein Lachen, allzuhell und froh!

    denke: ein deutscher fällt jetzt irgendwo.

    Ein glühendes junges Leben war starr und kalt

    fern in Polens Sumpf, im Argonnerwald.......

    2. Irrgend =, irrgendwo zu dieser Stunde

    blutet auf fremden Boden die deutsche Wunde,

    deutsche Worte lallt ein zuckender Mund;

    deutsches Blut sickert in fremden Grund.

    3. Unter des Meeres silbersprühenden Schaum,

    Im Schatten der Palmen - allüberall

    blutet ein deutscher jetzt auf den Erdenball.

    4. du, dem sein Sterben Deutschtum und Leben gewann,




  • March 26, 2017 13:24:30 Roland Moore

    Mein Schiff versank, daß es knallte.

    Warte mir, balde

    R - U - hst du auch!


    Heilige Zeit.  lateinische Schreibschrift 

    1. dämpfe dein Lachen, allzuhell und froh!

    denke: ein deutscher fällt jetzt irgendwo.

    Ein glühendes junges Leben war starr und kalt

    fern in Polens Sumpf, im Argonnerwald.......

    2. Irrgend =, irrgendwo zu dieser Stunde

    blutet auf fremden Boden die deutsche Wunde,

    deutsche Worte lall ein zuckender Mund;

    deutsches Blut sickert in fremden Grund.

    3.


  • March 26, 2017 13:15:54 Roland Moore

    Mein Schiff versank, daß es knallte.

    Warte mir, balde

    R - U - hst du auch!


    Heilige Zeit.  lateinische Schreibschrift 

    1. dämpfe dein Lachen, allzuhell und froh!

    denke: ein deutscher fällt jetzt irgendwo.

    Ein glühendes junges Leben war starr und kalt

    fern in Polens Sumpf, im Argon


Description

Save description
  • 48.2081743||16.3738189||

    Viena, Austria

    ||1
Location(s)
  • Story location Viena, Austria
Login and add location


ID
17012 / 187812
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Monika Kempel
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


Login to edit the languages

Login to edit the fronts

Login to add keywords
  • Propaganda
  • Remembrance

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note