Aloisia Walter Korrespondenz mit Josef Strömer, item 3

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again


                                                                                                                3.VIII.17

Liebes Frl. Luisl!

Heute treiben mich die tristen

Verhältnisse Ihnen einen großen Schnorr-

und keinen Geschäftsbrief zu schreiben.

Bitte vielleicht ist es Ihnen möglich

so ab und zu Zigaretentabak aufzutreiben,

zu stopfen und zu schicken, selbstverständ-

lich gegen genaue Rechnung.

Meinen besten Dank im Voraus!

Rekommandierte Sendung geht am sichersten

( ...)!

Haben sie einige Liter Weingeist? Mein

Vater möchte ein paar brauchen; welcher

Preis?

In dem Kaffeehaus, wo ich in Wien

so ein kleiner Stammgast bin, ist





Transcription saved


                                                                                                                3.VIII.17

Liebes Frl. Luisl!

Heute treiben mich die tristen

Verhältnisse Ihnen einen großen Schnorr-

und keinen Geschäftsbrief zu schreiben.

Bitte vielleicht ist es Ihnen möglich

so ab und zu Zigaretentabak aufzutreiben,

zu stopfen und zu schicken, selbstverständ-

lich gegen genaue Rechnung.

Meinen besten Dank im Voraus!

Rekommandierte Sendung geht am sichersten

( ...)!

Haben sie einige Liter Weingeist? Mein

Vater möchte ein paar brauchen; welcher

Preis?

In dem Kaffeehaus, wo ich in Wien

so ein kleiner Stammgast bin, ist






Transcription history
  • February 18, 2019 21:55:13 Wolfgang Dekeyser


                                                                                                                    3.VIII.17

    Liebes Frl. Luisl!

    Heute treiben mich die tristen

    Verhältnisse Ihnen einen großen Schnorr-

    und keinen Geschäftsbrief zu schreiben.

    Bitte vielleicht ist es Ihnen möglich

    so ab und zu Zigaretentabak aufzutreiben,

    zu stopfen und zu schicken, selbstverständ-

    lich gegen genaue Rechnung.

    Meinen besten Dank im Voraus!

    Rekommandierte Sendung geht am sichersten

    ( ...)!

    Haben sie einige Liter Weingeist? Mein

    Vater möchte ein paar brauchen; welcher

    Preis?

    In dem Kaffeehaus, wo ich in Wien

    so ein kleiner Stammgast bin, ist






  • January 21, 2019 09:56:34 Lore Weisert


                                                                                                                    3.VIII.17

    Liebes Frl. Luisl!

    Heute treiben mich die tristen

    Verhältnisse Ihnen einen großen Schnorr-

    und keinen Geschäftsbrief zu schreiben.

    Bitte vielleicht ist es Ihnen möglich

    so ab und zu Zigaretentabak aufzutreiben,

    zu stopfen und zu schicken, selbstverständ-

    lich gegen genaue Rechnung.

    Meinen besten Dank im Voraus!

    Rekommandierte Sendung geht am zügigsten (missing)!

    Haben sie einige Liter Weingeist? Mein

    Vater möchte ein paar kaufen; missingmissing?

    In dem Kaffeehaus, wo ich in Wien

    so ein kleiner Stammgast bin , ist






  • January 20, 2019 13:35:39 Lore Weisert


                                                                                                                    3.VIII.17

    Liebes Frl. Luisl!

    Heute treiben mich die Tristen

    Verhältnisse Ihnen einen großen Schnorr-

    und keinen Geschäftsbrief zu schreiben.

    Bitte vielleicht ist es Ihnen möglich

    so ab und zu Zigaretentabak aufzutreiben,

    zu stopfen und zu schicken, selbstverständ-

    lich gegen genaue Rechnung.

    Meinen besten Dank im Voraus!

    Rekommandierte Sendung geht am zügigsten (missing)!

    Haben sie einige Liter Weingeist? Mein

    Vater möchte ein paar kaufen; missingmissing?

    In dem Kaffeehaus, wo ich in Wien

    so ein kleiner Stammgast bin , ist






  • January 20, 2019 10:33:35 Lore Weisert


                                                                                                                    3.III.17

    Liebes Frl. Luisl !

    Heute treiben mich die tristen

    Verhältnisse Ihnen einen großen Schnorr-

    und keinen Geschäftsbrief zu schreiben.

    Bitte vielleicht ist es Ihnen möglich mir

    so ab und zu Zigaretentabak aufzutreiben,

    zu stopfen und zu schicken, selbstverständ-

    lich gegen genaue Rechnung.

    Meinen besten Dank im Voraus !

    Rekommandierte Sendung geht am zügigsten (meisten ?) !

    Haben sie einige Liter Weingeist ? Mein

    Vater möchte ein paar kaufen






  • January 20, 2019 10:17:04 Lore Weisert


                                                                                                                      3.III.17

    Liebes Frl. Luisl !

    Heute treiben mich die tristen

    Verhältnisse Ihnen einen großen Schnorr-

    und keinen Geschäftsbrief zu schreiben.

    Bitte vielleicht ist es Ihnen möglich mir

    so ab und zu Zigarettentabak



  • November 1, 2018 11:54:18 Afroditi Kamara

Description

Save description
  • 48.21490751258922||16.36368818125004||

    Wien

  • 47.5194114||14.54615130000002||

    Österreich

    ||1
Location(s)
  • Story location Österreich
  • Document location Wien
Login and add location


ID
16937 / 188010
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Friederike Oberndorfer
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


August 2, 1917
Login to edit the languages
  • Deutsch

Login to edit the fronts

Login to add keywords
  • Home Front
  • Women

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note