Karl Hermann Förster schreibt aus französischer Kriegsgefangenschaft - 1. Jahr: 1915, item 15

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Hast Du von der Kompanie Nachricht

wegen meiner Löhnung? ev. musst

Du Dich dieserhalb nach Glauchau

an das Bezirkskommando wenden.

Von diesem Geld bitte mir jeden

Monat 10 M per Postanweisung

zu schicken, 10 M ( es sind die, die ich

nun verlange) bitte gleich nach

Empfang dieses Briefes abzusenden.

Habt Ihr von meinem Bruder Hans

und Neffen Fritz etwas gehört?

Wenn Friedel nach Lungwitz

schreibt soll sie sich darnach

mit erkundigen. - Gestern

habe ich zum ersten Male

mit gearbeitet (Erdarbeit) es

setzt dafür 20 Centimes per Tag.
Gestern abend erhielt auch jeder

1/4 Liter Rotwein. Heute und

Transcription saved

Hast Du von der Kompanie Nachricht

wegen meiner Löhnung? ev. musst

Du Dich dieserhalb nach Glauchau

an das Bezirkskommando wenden.

Von diesem Geld bitte mir jeden

Monat 10 M per Postanweisung

zu schicken, 10 M ( es sind die, die ich

nun verlange) bitte gleich nach

Empfang dieses Briefes abzusenden.

Habt Ihr von meinem Bruder Hans

und Neffen Fritz etwas gehört?

Wenn Friedel nach Lungwitz

schreibt soll sie sich darnach

mit erkundigen. - Gestern

habe ich zum ersten Male

mit gearbeitet (Erdarbeit) es

setzt dafür 20 Centimes per Tag.
Gestern abend erhielt auch jeder

1/4 Liter Rotwein. Heute und


Transcription history
  • January 18, 2017 21:02:36 Rolf Kranz

    Hast Du von der Kompanie Nachricht

    wegen meiner Löhnung? ev. musst

    Du Dich dieserhalb nach Glauchau

    an das Bezirkskommando wenden.

    Von diesem Geld bitte mir jeden

    Monat 10 M per Postanweisung

    zu schicken, 10 M ( es sind die, die ich

    nun verlange) bitte gleich nach

    Empfang dieses Briefes abzusenden.

    Habt Ihr von meinem Bruder Hans

    und Neffen Fritz etwas gehört?

    Wenn Friedel nach Lungwitz

    schreibt soll sie sich darnach

    mit erkundigen. - Gestern

    habe ich zum ersten Male

    mit gearbeitet (Erdarbeit) es

    setzt dafür 20 Centimes per Tag.
    Gestern abend erhielt auch jeder

    1/4 Liter Rotwein. Heute und

  • December 30, 2016 14:43:20 Pierre Meinig

    Hast Du von der Kompanie Nachricht

    wegen meiner Löhnung? ev. musst

    Du Dich dieserhalb nach Glauchau

    an das Bezirkskommando wenden.

    Von diesem Geld bitte mir jeden

    Monat 10 M per Postanweisung

    zu schicken, 10 M ( es sind die, die ich

    nun verlange) bitte gleich nach

    Empfang dieses Briefes abzusenden.

    Habt Ihr von meinem Bruder Hans

    und Neffen Fritz etwas gehört?

    Wenn Friedel nach Lungwitz

    schreibt soll sie sich darnach

    mit erkundigen. - Gestern

    habe ich zum ersten MNale

    mit gearbeitet (Erdarbeit) es

    setzt dafür 20 centimes per Tag.
    Gestern abend erhielt auch ejder

    1/4 Liter Rotwein. Heute und


Description

Save description
  • 45.1268085||-0.6628153000000339||

    Depot des Prisonniers de Guerre de Bordeaux, Blaye bei Bordeaux

    ||1
Location(s)
  • Story location Depot des Prisonniers de Guerre de Bordeaux, Blaye bei Bordeaux
Login and add location


ID
16460 / 173236
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Gabriele Krüger
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/


Login to edit the languages

Login to edit the fronts
  • Western Front

Login to add keywords
  • Prisoners of War

Login and add links

Notes and questions

Login to leave a note