Kriegstagebuch von Hans-Joachim Röhr aus Görlitz - Band 2, item 91

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

S. 138

auch eines schönen Tages spurlos verschwunden, so konnte

ich auch noch ein Paar Stiefel als Verlust anmelden.

      Wenige Minuten später nahmen wir fröhlichen

Abschied von der Sandwüste, Berlin winkte. Erst im

Februar 1919, fast volle 18 Monate später sah ich Pätz

wieder, es lag in Eis und Schnee, und auch nur für

wenige Stunden, zum letzten Male in Uniform.


Foto 1: Erinnerung an den

Schiesstand bei Pätz 1917.


Foto 2: Berlin-Reinickendorf-Ost

Residenz-Strasse. Ecke Raschdorff- u. Theater-Strasse.


S. 139

Foto 2: Imag II.

Vor der Schreibstube Imag II.    Reinickendorf Ost


                     > Imag <


         Imag, welch Wortgebilde von fast unverständlicher

Zusammenstellung, war der Name unseres neuen

Kommandos, es bedeutete Infanterie Maschinen Gewehr

Ausbildungskommando des Gardekorps, Nr II. und so komisch der

Name war, so komisch im allgemeinen kam mir

nachträglich aus das Erleben daselbst vor. Zum Erstenmale war

man frei, nicht ohne dauerndem Druck von oben und

dennoch im Dienst. Was sollten wir da? Verschiedene

waren zur Küche kommandiert, Einer auf die Schreibstube,

und mehrere Andere darunter auch ich wurden zunächst

von den "Küchenbullen" als "Küchenarbeiter u. Kartoffelschäler"

Transcription saved

S. 138

auch eines schönen Tages spurlos verschwunden, so konnte

ich auch noch ein Paar Stiefel als Verlust anmelden.

      Wenige Minuten später nahmen wir fröhlichen

Abschied von der Sandwüste, Berlin winkte. Erst im

Februar 1919, fast volle 18 Monate später sah ich Pätz

wieder, es lag in Eis und Schnee, und auch nur für

wenige Stunden, zum letzten Male in Uniform.


Foto 1: Erinnerung an den

Schiesstand bei Pätz 1917.


Foto 2: Berlin-Reinickendorf-Ost

Residenz-Strasse. Ecke Raschdorff- u. Theater-Strasse.


S. 139

Foto 2: Imag II.

Vor der Schreibstube Imag II.    Reinickendorf Ost


                     > Imag <


         Imag, welch Wortgebilde von fast unverständlicher

Zusammenstellung, war der Name unseres neuen

Kommandos, es bedeutete Infanterie Maschinen Gewehr

Ausbildungskommando des Gardekorps, Nr II. und so komisch der

Name war, so komisch im allgemeinen kam mir

nachträglich aus das Erleben daselbst vor. Zum Erstenmale war

man frei, nicht ohne dauerndem Druck von oben und

dennoch im Dienst. Was sollten wir da? Verschiedene

waren zur Küche kommandiert, Einer auf die Schreibstube,

und mehrere Andere darunter auch ich wurden zunächst

von den "Küchenbullen" als "Küchenarbeiter u. Kartoffelschäler"


Transcription history
  • April 8, 2017 21:16:01 Rolf Kranz

    S. 138

    auch eines schönen Tages spurlos verschwunden, so konnte

    ich auch noch ein Paar Stiefel als Verlust anmelden.

          Wenige Minuten später nahmen wir fröhlichen

    Abschied von der Sandwüste, Berlin winkte. Erst im

    Februar 1919, fast volle 18 Monate später sah ich Pätz

    wieder, es lag in Eis und Schnee, und auch nur für

    wenige Stunden, zum letzten Male in Uniform.


    Foto 1: Erinnerung an den

    Schiesstand bei Pätz 1917.


    Foto 2: Berlin-Reinickendorf-Ost

    Residenz-Strasse. Ecke Raschdorff- u. Theater-Strasse.


    S. 139

    Foto 2: Imag II.

    Vor der Schreibstube Imag II.    Reinickendorf Ost


                         > Imag <


             Imag, welch Wortgebilde von fast unverständlicher

    Zusammenstellung, war der Name unseres neuen

    Kommandos, es bedeutete Infanterie Maschinen Gewehr

    Ausbildungskommando des Gardekorps, Nr II. und so komisch der

    Name war, so komisch im allgemeinen kam mir

    nachträglich aus das Erleben daselbst vor. Zum Erstenmale war

    man frei, nicht ohne dauerndem Druck von oben und

    dennoch im Dienst. Was sollten wir da? Verschiedene

    waren zur Küche kommandiert, Einer auf die Schreibstube,

    und mehrere Andere darunter auch ich wurden zunächst

    von den "Küchenbullen" als "Küchenarbeiter u. Kartoffelschäler"

  • February 23, 2017 22:07:43 Rolf Kranz

    S. 138

    auch eines schönen Tages spurlos verschwunden, so konnte

    ich auch noch ein Paar Stiefel als Verlust anmelden.

    Wenige Minuten später nahmen wir fröhlichen

    Abschied von der Sandwüste, Berlin winkte. Erst im

    Februar 1919, fast volle 18 Monate später sah ich Pätz

    wieder, es lag in Eis und Schnee, und auch nur für

    wenige Stunden, zum letzten Male in Uniform.


    Foto 1: Erinnerung an den

    Schiesstand bei Pätz 1917.


    Foto 2: Berlin-Reinickendorf-Ost

    Residenz-Strasse. Ecke Raschdorff- u. Theater-Strasse.


    S. 139

    Foto 2: Imag II.

    Vor der Schreibstube Imag II.    Reinickendorf Ost


                         > Imag <


    Imag, welch Wortgebilde von fast unverständlicher

    Zusammenstellung, war der Name unseres neuen

    Kommandos, es bedeutete Infanterie Maschinen Gewehr

    Ausbildungskommando des Gardekorps, Nr II. und so komisch der

    Name war, so komisch im allgemeinen kam mir

    nachträglich aus das Erleben daselbst vor. Zum Erstenmale war

    man frei, nicht ohne dauerndem Druck von oben und

    dennoch im Dienst. Was sollten wir da? Verschiedene

    waren zur Küche kommandiert, Einer auf die Schreibstube,

    und mehrere Andere darunter auch ich wurden zunächst

    von den "Küchenbullen" als "Küchenarbeiter u. Kartoffelschäler"


  • January 14, 2017 17:50:55 Corinna Pichler (AUT)

    S. 138

    auch eines schönen Tages spurlos verschwunden, so konnte

    ich auch noch ein Paar Stiefel als Verlust anmelden.

    Wenige Minuten später nahmen wir fröhlichen

    Abschied von der Sandwüste, Berlin winkte. Erst im

    Februar 1919, fast volle 18 Monate später sah ich Patz

    wieder, es lag in Eis und Schnee, und auch nur für

    wenige Stunden, zum letzten Male in Uniform.


    Foto 1: Erinnerung an den

    Schiesstand bei Patz 1917.

    Foto 2: Berlin-Reinickendorf-Ost

    Residenz-Strasse. Ecke Raschdorff- u. Theater-Strasse.


    S. 139

    Foto 2: Imag II.

    Vor der Schreibstube Imag II.    Reinickendorf Ost


    >Imag<

    Imag, welch Wortgebilde von fast unverständlicher

    Zusammenstellung, war der Name unseres neuen

    Kommandos es bedeutete Infanterie Maschinen Gewehr

    Ausbildungskommando des Gardekorps, Nr II. und so komisch der

    Name war, so komisch im allgemeinen kam mir

    nachträglich aus das Erleben daselbst vor. Zum Erstenmale war

    man frei, nicht ohne dauerndem Druck von oben und

    dennoch im Dienst. Was sollten wir da? Verschiedene

    waren zur Küche kommandiert, Einer auf die Schreibstube,

    und mehrere Andere darunter auch ich wurden zunächst

    von den "Küchenbullen" als "Küchenarbeiter u. Kartoffelschäler"


  • January 14, 2017 17:50:25 Corinna Pichler (AUT)

    S. 138

    auch eines schönen Tages spurlos verschwunden, so konnte

    ich auch noch ein Paar Stiefel als Verlust anmelden.

    Wenige Minuten später nahmen wir fröhlichen

    Abschied von der Sandwüste, Berlin winkte. Erst im

    Februar 1919, fast volle 18 MOnate später sah ich Patz

    wieder, es lag in Eis und Schnee, und auch nur für

    wenige Stunden, zum letzten Male in Uniform.


    Foto 1: Erinnerung an den

    Schiesstand bei Patz 1917.

    Foto 2: Berlin-Reinickendorf-Ost

    Residenz-Strasse. Ecke Raschdorff- u. Theater-Strasse.


    S. 139

    Foto 2: Imag II.

    Vor der Schreibstube Imag II.    Reinickendorf Ost


    >Imag<

    Imag, welch Wortgebilde von fast unverständlicher

    Zusammenstellung, war der Name unseres neuen

    Kommandos es bedeutete Infanterie Maschinen Gewehr

    Ausbildungskommando des Gardekorps, Nr II. und so komisch der

    Name war, so komisch im allgemeinen kam mir

    nachträglich aus das Erleben daselbst vor. Zum Erstenmale war

    man frei, nicht ohne dauerndem Druck von oben und

    dennoch im Dienst. Was sollten wir da? Verschiedene

    waren zur Küche kommandiert, Einer auf die Schreibstube,

    und mehrere Andere darunter auch ich wurden zunächst

    von den "Küchenbullen" als "Küchenarbeiter u. Kartoffelschäler"


  • January 14, 2017 17:48:44 Corinna Pichler (AUT)

    S. 138

    auch eines schönen Tages spurlos verschwunden, so konnte

    ich auch noch ein Paar Stiefel als Verlust anmelden.

    Wenige Minuten später nahmen wir fröhlichen

    Abschied von der Sandwüste, Berlin winkte. Erst im

    Februar 1919, fast volle 18 MOnate später sah ich Patz

    wieder, es lag in Eis und Schnee, und auch nur für

    wenige Stunden, zum letzten Male in Uniform.


    Foto 1: Erinnerung an den

    Schiesstand bei Patz 1917.

    Foto 2: Berlin-Reinickendorf-Ost

    Residenz-Strasse. Ecke Raschdorff- u. Theater-Strasse.


    S. 139

    Foto 2: Imag II.

    Vor der Schreibstube Imag II.    Reinickendorf Ost


    >Imag<

    Imag, welch Wortgebilde von fast unverständlicher

    Zusammenstellung, war der Name unseres neuen

    Kommandos es bedeutete Infanterie Maschinen Gewehr

    Ausbildungskommando des Gardekorps, Nr II. 


  • January 13, 2017 19:00:32 Corinna Pichler (AUT)

    S. 138

    auch eines schönen Tages spurlos verschwunden, so konnte

    ich auch noch ein Paar Stiefel als Verlust anmelden.

    Wenige Minuten später nahmen wir fröhlichen

    Abschied von der Sandwüste, Berlin winkte. Erst im

    Februar 1919, fast volle 18 MOnate später sah ich Patz

    wieder, es lag in Eis und Schnee, und auch nur für

    wenige Stunden, zum letzten Male in Uniform.


    Foto 1: Erinnerung an den

    Schiesstand bei Patz 1917.

    Foto 2: Berlin-Reinickendorf-Ost

    Residenz-Strasse. Ecke Raschdorff- u. Theater-Strasse.


    S. 139


Description

Save description
  • 52.56804115169546||13.362068722228969||

    Reinickendorf Residenzstrasse, Ecke Raschdorff u. Theaterstraße

  • 50.2912494||2.7777485000000297||

    Schlacht von Arras

    ||1
Location(s)
  • Story location Schlacht von Arras
  • Document location Reinickendorf Residenzstrasse, Ecke Raschdorff u. Theaterstraße


ID
15872 / 168924
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Heike Knothe
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Western Front

  • Artillery
  • Prisoners of War
  • Propaganda
  • Tanks and Armoured Fighting Vehicles
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note