Kriegstagebuch von Hans-Joachim Röhr aus Görlitz - Band 2, item 36

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

Über die S. 40 und S. 41 gelegtes Zeitungsblatt:


                                 Quedlinburger Kreisblatt.

 Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Redaktion von Albert Kamecke, Druck und Verlag von Ernst Klöppel, Quedlinburg.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgabe Nr. 694.                                                                                            29. April 1917.

Extrablatt.

Eine schwere Niederlage Englands.

Der dritte Durchbruchsversuch der Engländer bei Arras gescheitert!


                        Amtlich. Gr. Hauptquartier, 29. April.

       Heeresgruppe Kronzprinz Rupprecht.

      Schwerstes Trommelfeuer vor Tagesanbruch auf der

ganzen Front von Lens bis Queant leitete am 28. April

die Schlacht ein, von der die Engländer nun zum dritten

Male die Durchbrechung der deutschen Linien bei Arras

erhofften. Bis Mittag war der große Kampf

entschieden; er endete mit einer schweren

Niederlage Englands!

      Beim Hellwerden folgten sprungweise der letzten Wand

von Stahl, Staub, Gas und Rauch die englischen

Sturmkolonnen in einer Front von etwa 30 Kilometer Breite.

Die Wucht des feindlichen Stoßes nördlich der Scarpe

richtete sich gegen unsere Stellungen von Acheville bis

Roenx in außerordentlicher Heftigkeit. Der Engländer

drang in das von uns als Vorstellung besetzte Arleux, in

Okky bei Gavrelle und Roenx ein; da traf ihn der

Gegenangriff unserer Infanterie! In hartem Ringen, Mann

gegen Mann, wurde der Feind geworfen, stellenweise über

unsere alten Linien hinaus, die bis auf Arleux sämtlich

wieder in unsere Hand sind.

      Südlich der Scarpe-Niederung tobte gleichfalls

erbitterter Kampf! In den zerschossenen Stellungen

brachen unsere braven Truppen mehrmaligen Ansturm. Auch

dort sind alle englische Angriffe gescheitert.

      Auf den Flügeln des Schlachtfeldes brachen die

feindlichen Angriffswellen schon im Vernichtungsfeuer unserer

Artillerie zusammen.

      Die Verluste der Engländer sind wiederum

ausergewöhnlich schwer.

      Der 28. April ist ein neuer Ehrentag

unserer Infanterie, die, kraftvoll geführt und

trefflich unterstützt durch die Schwester- und Hilfswaffe,

sich der Größe ihrer Aufgabe voll gewachsen zeigte!

      Bei den anderen Armeen der Westfront auch an der

Aisne und in der Champgane, sowie im Osten und auf

den Balkan ist die Gesamtlage unverändert.

    W.T.B.                     Der Erste Generalquartiermeister.

                                                         Ludendorff.

Transcription saved

Über die S. 40 und S. 41 gelegtes Zeitungsblatt:


                                 Quedlinburger Kreisblatt.

 Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

-----------------------------------------------------------------------------------------

Redaktion von Albert Kamecke, Druck und Verlag von Ernst Klöppel, Quedlinburg.

-------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgabe Nr. 694.                                                                                            29. April 1917.

Extrablatt.

Eine schwere Niederlage Englands.

Der dritte Durchbruchsversuch der Engländer bei Arras gescheitert!


                        Amtlich. Gr. Hauptquartier, 29. April.

       Heeresgruppe Kronzprinz Rupprecht.

      Schwerstes Trommelfeuer vor Tagesanbruch auf der

ganzen Front von Lens bis Queant leitete am 28. April

die Schlacht ein, von der die Engländer nun zum dritten

Male die Durchbrechung der deutschen Linien bei Arras

erhofften. Bis Mittag war der große Kampf

entschieden; er endete mit einer schweren

Niederlage Englands!

      Beim Hellwerden folgten sprungweise der letzten Wand

von Stahl, Staub, Gas und Rauch die englischen

Sturmkolonnen in einer Front von etwa 30 Kilometer Breite.

Die Wucht des feindlichen Stoßes nördlich der Scarpe

richtete sich gegen unsere Stellungen von Acheville bis

Roenx in außerordentlicher Heftigkeit. Der Engländer

drang in das von uns als Vorstellung besetzte Arleux, in

Okky bei Gavrelle und Roenx ein; da traf ihn der

Gegenangriff unserer Infanterie! In hartem Ringen, Mann

gegen Mann, wurde der Feind geworfen, stellenweise über

unsere alten Linien hinaus, die bis auf Arleux sämtlich

wieder in unsere Hand sind.

      Südlich der Scarpe-Niederung tobte gleichfalls

erbitterter Kampf! In den zerschossenen Stellungen

brachen unsere braven Truppen mehrmaligen Ansturm. Auch

dort sind alle englische Angriffe gescheitert.

      Auf den Flügeln des Schlachtfeldes brachen die

feindlichen Angriffswellen schon im Vernichtungsfeuer unserer

Artillerie zusammen.

      Die Verluste der Engländer sind wiederum

ausergewöhnlich schwer.

      Der 28. April ist ein neuer Ehrentag

unserer Infanterie, die, kraftvoll geführt und

trefflich unterstützt durch die Schwester- und Hilfswaffe,

sich der Größe ihrer Aufgabe voll gewachsen zeigte!

      Bei den anderen Armeen der Westfront auch an der

Aisne und in der Champgane, sowie im Osten und auf

den Balkan ist die Gesamtlage unverändert.

    W.T.B.                     Der Erste Generalquartiermeister.

                                                         Ludendorff.


Transcription history
  • April 4, 2017 22:47:45 Rolf Kranz

    Über die S. 40 und S. 41 gelegtes Zeitungsblatt:


                                     Quedlinburger Kreisblatt.

     Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion von Albert Kamecke, Druck und Verlag von Ernst Klöppel, Quedlinburg.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausgabe Nr. 694.                                                                                            29. April 1917.

    Extrablatt.

    Eine schwere Niederlage Englands.

    Der dritte Durchbruchsversuch der Engländer bei Arras gescheitert!


                            Amtlich. Gr. Hauptquartier, 29. April.

           Heeresgruppe Kronzprinz Rupprecht.

          Schwerstes Trommelfeuer vor Tagesanbruch auf der

    ganzen Front von Lens bis Queant leitete am 28. April

    die Schlacht ein, von der die Engländer nun zum dritten

    Male die Durchbrechung der deutschen Linien bei Arras

    erhofften. Bis Mittag war der große Kampf

    entschieden; er endete mit einer schweren

    Niederlage Englands!

          Beim Hellwerden folgten sprungweise der letzten Wand

    von Stahl, Staub, Gas und Rauch die englischen

    Sturmkolonnen in einer Front von etwa 30 Kilometer Breite.

    Die Wucht des feindlichen Stoßes nördlich der Scarpe

    richtete sich gegen unsere Stellungen von Acheville bis

    Roenx in außerordentlicher Heftigkeit. Der Engländer

    drang in das von uns als Vorstellung besetzte Arleux, in

    Okky bei Gavrelle und Roenx ein; da traf ihn der

    Gegenangriff unserer Infanterie! In hartem Ringen, Mann

    gegen Mann, wurde der Feind geworfen, stellenweise über

    unsere alten Linien hinaus, die bis auf Arleux sämtlich

    wieder in unsere Hand sind.

          Südlich der Scarpe-Niederung tobte gleichfalls

    erbitterter Kampf! In den zerschossenen Stellungen

    brachen unsere braven Truppen mehrmaligen Ansturm. Auch

    dort sind alle englische Angriffe gescheitert.

          Auf den Flügeln des Schlachtfeldes brachen die

    feindlichen Angriffswellen schon im Vernichtungsfeuer unserer

    Artillerie zusammen.

          Die Verluste der Engländer sind wiederum

    ausergewöhnlich schwer.

          Der 28. April ist ein neuer Ehrentag

    unserer Infanterie, die, kraftvoll geführt und

    trefflich unterstützt durch die Schwester- und Hilfswaffe,

    sich der Größe ihrer Aufgabe voll gewachsen zeigte!

          Bei den anderen Armeen der Westfront auch an der

    Aisne und in der Champgane, sowie im Osten und auf

    den Balkan ist die Gesamtlage unverändert.

        W.T.B.                     Der Erste Generalquartiermeister.

                                                             Ludendorff.

  • February 5, 2017 22:02:30 Rolf Kranz

    Über die S. 40 und S. 41 gelegtes Zeitungsblatt:


    Quedlinburger Kreisblatt.

    Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion von Albert Kamede, Druck und Verlag von Ernst Klöppel, Quedlinburg.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausgabe Nr. 694.                                                                                            29. April 1917.

    Extrablatt

    Eine schwere Niederlage Englands.

    Der dritte Durchbruchsversuch der Engländer bei Arras gescheitert!

    Amtlich. Gr. Hauptquartier, 29. April.

    Heeresgruppe Kronzprinz Rupprecht.

    Schwerstes Trommelfeuer vor Tagesanbruch auf der

    ganzen Front von Lens bis Queant leitete am 28. Aprilt

    die Schlacht ein, von der die Engländer nun zum dritten

    Male die Durchbrechung der deutschen Linien bei Arras

    erhofften. Bis Mittag war der große Kampf

    entschieden; er endete mit einer schweren

    Niederlage Englands!

    Beim hellwerden folgten sprungweise der letzten Wand

    von Stahl, Staub, Gas und Rauch die englischen

    Sturmkolonnen in einer Front von etwa 30 Kilometer Breite.

    Die Wucht des feindlichen Stoßes nördlich der Scarpe

    richtete sich gegen unsere Stellungen von Acheville bis

    Roenx in außerordentlicher Heftigkeit. Der Engländer

    drang in das von uns als Vorstellung besetzte Arleux, in

    Okky bei Gavrelle und Roenx ein; da traf ihn der

    Gegenangriff unserer Infanterie! In hartem Ringen, Mann

    gegen Mann, wurde der Feind geworfen, stellenweise über

    unsere alten Linien hinaus, die bis auf Arleux sämtlich

    wieder in unsere Hand sind.

    Südlich der Scarpe-Niederung tobte gleichfalls

    erbitterter Kampf! In den zerschossenen Stellungen

    brachen unsere braven Truppen mehrmaligen Ansturm. Auch

    dort sind alle englische Angriffe gescheitert.

    Auf den Flügeln des Schlachtfeldes brachen die

    feindlichen Angriffswellen schon im Vernichtungsfeuer unserer

    Artillerie zusammen.

    Die Verluste der Engländer sind wiederum

    ausergewöhnlich schwer.

    Der 28. April ist ein neuer Ehrentag

    unserer Infanterie, die, kraftvoll geführt und

    trefflich unterstützt durch die Schwester- und Hilfswaffe,

    sich der Größe ihrer Aufgabe voll gewachsen zeigte!

    Bei den anderen Armeen der Westfront auch an der

    Aisne und in der Champgane, sowie im Osten und auf

    den Balkan ist die Gesamtlage unverändert.

    W.T.B.  Der Erste Generalquartiermeister.

    Ludendorff.


  • February 5, 2017 22:01:00 Rolf Kranz

    Über die S. 40 und S. 41 gelegtes Zeitungsblatt:


    Quedlinburger Kreisblatt.

    Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion von Albert Kamede, Druck und Verlag von Ernst Klöppel, Quedlinburg.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausgabe Nr. 694.                                                                                            29. April 1917.

    Extrablatt

    Eine schwere Niederlage Englands.

    Der dritte Durchbruchsversuch der Engländer bei Arras gescheitert!

    Amtlich. Gr. Hauptquartier, 29. April.

    Heeresgruppe Kronzprinz Rupprecht.

    Schwerstes Trommelfeuer vor Tagesanbruch auf der

    ganzen Front von Lens bis Queant leitete am 28. Aprilt

    die Schlacht ein, von der die Engländer nun zum dritten

    Male die Durchbrechung der deutschen Linien bei Arras

    erhofften. Bis Mittag war der große Kampf

    entschieden; er endete mit einer schweren

    Niederlage Englands!

    Beim hellwerden folgten sprungweise der letzten Wand

    von Stahl, Staub, Gas und Rauch die englischen

    Sturmkolonnen in einer Front von etwa 30 Kilometer Breite.

    Die Wucht des feindlichen Stoßes nördlich der Scarpe

    richtete sich gegen unsere Stellungen von Acheville bis

    Roenx in außerordentlicher Heftigkeit. Der Engländer

    drang in das von uns als Vorstellung besetzte Arleux, in

    Okky bei Gavrelle und Roenx ein; da traf ihn der

    Gegenangriff unserer Infanterie! In hartem Ringen, Mann

    gegen Mann, wurde der Feind geworfen, stellenweise über

    unsere alten Linien hinaus, die bis auf Arleux sämtlich

    wieder in unsere Hand sind.

    Südlich der Scarpe-Niederung tobte gleichfalls

    erbitterter Kampf! In den zerschossen Stellungen

    brachen unsere braven Truppen mehrmaligen Ansturm. Auch

    dort sind alle englische Angriffe gescheitert.

    Auf den Flügeln des Schlachtfeldes brachen die

    feindlichen Angriffswellen schon im Vernichtungsfeuer unserer

    Artillerie zusammen.

    Die Verluste der Engländer sind wiederum

    ausergewöhnlich schwer.

    Der 28. April ist ein neuer Ehrentag

    unserer Infanterie, die, kraftvoll geführt und

    trefflich unterstützt durch die Schwester- und Hilfswaffe,

    sich der Größe ihrer Aufgabe voll gewachsen zeigte!

    Bei den anderen Armeen der Westfront auch an der

    Aisne und in der Champgane, sowie im Osten und auf

    den Balkan ist die Gesamtlage unverändert.

    W.T.B.  Der Erste Generalquartiermeister.

    Ludendorff.


  • December 30, 2016 14:00:12 Corinna Pichler (AUT)

    Über die S. 40 und S. 41 gelegtes Zeitungsblatt:


    Quedlinburger Kreisblatt.

    Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion von Albert Kamede, Druck und Verlag von Ernst Klöppel Quedlinburg.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausgabe Nr. 694.                                                                                            29. April 1917.

    Extrablatt

    Eine schwere Niederlage Englands.

    Der dritte Durchbruchsversuch der Engländer bei Arras gescheitert!

    Amtlich. Sr. Hauptquartier, 29. April.

    Heeresgruppe Kronzprinz Rupprecht.

    Schwerstes Trommelfeuer vor Tagesanbruch auf der

    ganzen Front von Lens bis Queant leitete am 28. Aprilt

    die Schlacht ein, von der die Engländer nun zum dritten

    Male die Durchbrechung der deutschen Linien bei Arras

    erhofften. Bis Mittag war der große Kampf

    entschieden; er endete mit einer schweren

    Niederlage Englands!

    Beim hellwerden folgten Sprungweise der letzte Wand

    von Stahl, Staub, Gas und Rauch die englischen

    Sturmkolonnen in einer Front von etwa 30 Kilometer breite.

    Die Wucht des feindlichen Stoßes nördlich der Scarpe

    richtete sich gegen unsere Stellungen von Acheville bis

    Roenz in außerordentlicher Heftigkeit. Der Engländer

    drang in das von uns als Vorstellung besetzte Arrleuz, in

    Offh bei Gavrelle und Roenz ein; da traf ihn der

    Gegenangriff unserer Infanterie! In hartem Ringen, Mann

    gegen Mann, wurde der Feind geworfen, stellenweise über

    unsere alten Linien hinaus, die bis auf Arleuz sämtlich

    wieder in unsere Hand sind.

    Südlich der Scarpe-Niederung tobte gleichfalls

    erbitterter Kampf! In den gerschoffen Stellungen

    brachen unsere braven Truppen mehrmaligen Ansturm. Auch

    dort sind alle englische Angriffe gescheitert.

    Auf den Flügeln des Schlachtfeldes brachen die

    feindlichen Angriffswellen schon in Berichtungsfeuer unserer

    Artillerie zusammen.

    Die Verluste der Engländer sind wiederum

    ausergewöhnlich schwer.

    Der 28. April ist ein neuer Ehrentag

    unserer Infanterie, die, kraftvoll geführt und

    trefflich unterstützt durch die Schwester- und Hilfswaffe,

    sich der Größe ihrer Aufgabe voll gewachsen zeigte!

    Bei den anderen Armeen der Westfront auch an der

    Aisne und in der Champgane, sowie im Osten und auf

    den Balkan ist die Gesamtlage unverändert.

    W.T.B.  Der Erste Generalquartiermeister.

    Ludendorff.


  • December 30, 2016 12:52:34 Corinna Pichler (AUT)

    Über die S. 40 und S. 41 gelegtes Zeitungsblatt:


    Quedlinburger Kreisblatt.

    Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion von Albert Kamede, Druck und Verlag von Ernst Klöppel Quedlinburg.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausgabe Nr. 694.                                                                                            29. April 1917.

    Extrablatt

    Eine schwere Niederlage Englands.

    Der dritte Durchbruchsversuch der Engländer bei Arras gescheitert!

    Amtlich. Sr. Hauptquartier, 29. April.

    Heeresgruppe Kronzprinz Rupprecht.

    Schwerstes Trommelfeuer vor Tagesanbruch auf der

    ganzen Front von Lens bis Queant leitete am 28. Aprilt

    die Schlacht ein, von der die Engländer nun zum dritten

    Male die Durchbrechung der deutschen Linien bei Arras

    erhofften. Bis Mittag war der große Kampf

    entschieden; er endete mit einer schweren

    Niederlage Englands!

    Beim hellwerden folgten Sprungweise der letzte Wand

    von Stahl, Staub, Gas und Rauch die englischen

    Sturmkolonnen in einer Front von etwa 30 Kilometer breite.

    Die Wucht des feindlichen Stoßes nördlich der Scarpe

    richtete sich gegen unsere Stellungen von Acheville bis

    Roenz in außerordentlicher Heftigkeit. Der Engländer

    drang in das von uns als Vorstellung besetzte Arrleuz, in

    Offh bei Gavrelle und Roenz ein; da traf ihn der

    Gegenangriff unserer Infanterie! In hartem Ringen, Mann

    gegen Mann, wurde der Feind geworfen, stellenweise über

    unsere alten Linien hinaus, die bis auf Arleuz sämtlich

    wieder in unsere Hand sind.

    Südlich der Scarpe-Niederung tobte gleichfalls

    erbitterter Kampf! In den gerschoffen Stellungen

    brachen unsere braven Truppen mehrmaligen Ansturm. Auch

    dort sind alle englische Angriffe gescheitert.

    Auf den Flügeln des Schlachtfeldes brachen die

    feindlichen Angriffswellen schon in Berichtungsfeuer unserer

    Artillerie zusammen.

    Die Verluste der Engländer sind wiederum

    ausergewöhnlich schwer.

    Der 28. April ist ein neuer Ehrentag

    unserer Infanterie, die, kraftvoll geführt und

    trefflich unterstützt durch die Schwester- und Hilfswaffe,

    sich der Größe ihrer Aufgabe voll gewachsen zeigte!

    Bei den anderen Armeen der Westfront auch an der

    Aisne und in der Champgane, sowie im Osten und auf

    den Balkan ist die Gesamtlage unverändert.

    W.T.B.  Der Erste Generalquartiermeister.

    Ludendorff.


  • December 30, 2016 12:52:25 Corinna Pichler (AUT)

    Über die S. 40 und S. 41 gelegtes Zeitungsblatt:


    Quedlinburger Kreisblatt.

    Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion von Albert Kamede, Druck und Verlag von Ernst Klöppel Quedlinburg.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausgabe Nr. 694.                                                                                            29. April 1917.

    Extrablatt

    Eine schwere Niederlage Englands.

    Der dritte Durchbruchsversuch der Engländer bei Arras gescheitert!

    Amtlich. Sr. Hauptquartier, 29. April.

    Heeresgruppe Kronzprinz Rupprecht.

    Schwerstes Trommelfeuer vor Tagesanbruch auf der

    ganzen Front von Lens bis Queant leitete am 28. Aprilt

    die Schlacht ein, von der die Engländer nun zum dritten

    Male die Durchbrechung der deutschen Linien bei Arras

    erhofften. Bis Mittag war der große Kampf

    entschieden; er endete mit einer schweren

    Niederlage Englands!

    Beim hellwerden folgten Sprungweise der letzte Wand

    von Stahl, Staub, Gas und Rauch die englischen

    Sturmkolonnen in einer Front von etwa 30 Kilometer breite.

    Die Wucht des feindlichen Stoßes nördlich der Scarpe

    richtete sich gegen unsere Stellungen von Acheville bis

    Roenz in außerordentlicher Heftigkeit. Der Engländer

    drang in das von uns als Vorstellung besetzte Arrleuz, in

    Offh bei Gavrelle und Roenz ein; da traf ihn der

    Gegenangriff unserer Infanterie! In hartem Ringen, Mann

    gegen Mann, wurde der Feind geworfen, stellenweise über

    unsere alten Linien hinaus, die bis auf Arleuz sämtlich

    wieder in unsere Hand sind.

    Südlich der Scarpe-Niederung tobte gleichfalls

    erbitterter Kampf! In den gerschoffen Stellungen

    brachen unsere braven Truppen mehrmaligen Ansturm. Auch

    dort sind alle englische Angriffe gescheitert.

    Auf den Flügeln des Schlachtfeldes brachen die

    feindlichen Angriffswellen schon in Berichtungsfeuer unserer

    Artillerie zusammen.

    Die Verluste der Engländer sind wiederum

    ausergewöhnlich schwer.

    der 28. April ist ein neuer Ehrentag

    unserer Infanterie, die, kraftvoll geführt und

    trefflich unterstützt durch die Schwester- und Hilfswaffe,

    sich der Größe ihrer Aufgabe voll gewachsen zeigte!

    Bei den anderen Armeen der Westfront auch an der

    Aisne und in der Champgane, sowie im Osten und auf

    den Balkan ist die Gesamtlage unverändert.

    W.T.B.  Der Erste Generalquartiermeister.

    Ludendorff.


  • December 30, 2016 12:52:20 Corinna Pichler (AUT)

    Über die S. 40 und S. 41 gelegtes Zeitungsblatt:


    Quedlinburger Kreisblatt.

    Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion von Albert Kamede, Druck und Verlag von Ernst Klöppel Quedlinburg.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausgabe Nr. 694.                                                                                            29. April 1917.

    Extrablatt

    Eine schwere Niederlage Englands.

    Der dritte Durchbruchsversuch der Engländer bei Arras gescheitert!

    Amtlich. Sr. Hauptquartier, 29. April.

    Heeresgruppe Kronzprinz Rupprecht.

    Schwerstes Trommelfeuer vor Tagesanbruch auf der

    ganzen Front von Lens bis Queant leitete am 28. Aprilt

    die Schlacht ein, von der die Engländer nun zum dritten

    Male die Durchbrechung der deutschen Linien bei Arras

    erhofften. Bis Mittag war der große Kampf

    entschieden; er endete mit einer schweren

    Niederlage Englands!

    Beim hellwerden folgten Sprungweise der letzte Wand

    von Stahl, Staub, Gas und Rauch die englischen

    Sturmkolonnen in einer Front von etwa 30 Kilometer breite.

    Die Wucht des feindlichen Stoßes nördlich der Scarpe

    richtete sich gegen unsere Stellungen von Acheville bis

    Roenz in außerordentlicher Heftigkeit. Der Engländer

    drang in das von uns als Vorstellung besetzte Arrleuz, in

    Offh bei Gavrelle und Roenz ein; da traf ihn der

    Gegenangriff unserer Infanterie! In hartem Ringen, Mann

    gegen Mann, wurde der Feind geworfen, stellenweise über

    unsere alten Linien hinaus, die bis auf Arleuz sämtlich

    wieder in unsere Hand sind.

    Südlich der Scarpe-Niederung tobte gleichfalls

    erbitterter Kampf! In den gerschoffen Stellungen

    brachen unsere braven Truppen mehrmaligen Ansturm. Auch

    dort sind alle englische Angriffe gescheitert.

    Auf den Flügeln des Schlachtfeldes brachen die

    feindlichen Angriffswellen schon in Berichtungsfeuer unserer

    Artillerie zusammen.

    Die Verluste der Engländer sind wiederum

    ausergewöhnlich schwer.

    der 28. April ist ein neuer Ehrentag

    unserer Infanterie, die, kraftvoll geführt und

    trefflich unterstützt durch die Schwester- und Hilfswaffe,

    sich der Grösse ihrer Aufgabe voll gewachsen zeigte!

    Bei den anderen Armeen der Westfront auch an der

    Aisne und in der Champgane, sowie im Osten und auf

    den Balkan ist die Gesamtlage unverändert.

    W.T.B.  Der Erste Generalquartiermeister.

    Ludendorff.


  • December 30, 2016 12:49:47 Corinna Pichler (AUT)

    Über die S. 40 und S. 41 gelegtes Zeitungsblatt:


    Quedlinburger Kreisblatt.

    Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion von Albert Kamede, Druck und Verlag von Ernst Klöppel Quedlinburg.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausgabe Nr. 694.                                                                                            29. April 1917.

    Extrablatt

    Eine schwere Niederlage Englands.

    Der dritte Durchbruchsversuch der Engländer bei Arras gescheitert!

    Amtlich. Sr. Hauptquartier, 29. April.

    Heeresgruppe Kronzprinz Rupprecht.

    Schwerstes Trommelfeuer vor Tagesanbruch auf der

    ganzen Front von Lens bis Queant leitete am 28. Aprilt

    die Schlacht ein, von der die Engländer nun zum dritten

    Male die Durchbrechung der deutschen Linien bei Arras

    erhofften. Bis Mittag war der große Kampf

    entschieden; er endete mit einer schweren

    Niederlage Englands!

    Beim hellwerden folgten Sprungweise der letzte Wand

    von Stahl, Staub, Gas und Rauch die englischen

    Sturmkolonnen in einer Front von etwa 30 Kilometer breite.

    Die Wucht des feindlichen Stoßes nördlich der Scarpe

    richtete sich gegen unsere Stellungen von Acheville bis

    Roenz in außerordentlicher Heftigkeit. Der Engländer

    drang in das von uns als Vorstellung besetzte Arrleuz, in

    Offh bei Gavrelle und Roenz ein; da traf ihn der

    Gegenangriff unserer Infanterie! In hartem Ringen, Mann

    gegen Mann, wurde der Feind geworfen, stellenweise über

    unsere alten Linien hinaus, die bis auf Arleuz sämtlich

    wieder in unsere Hand sind.

    Südlich der Scarpe-Niederung tobte gleichfalls

    erbitterter Kampf! In den gerschoffen Stellungen

    brachen unsere braven Truppen mehrmaligen Ansturm


  • December 27, 2016 19:01:16 Corinna Pichler (AUT)

    Über die S. 40 und S. 41 gelegtes Zeitungsblatt:


    Quedlinburger Kreisblatt.

    Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion von Albert Ramedt, Druck und Verlag von Ernst Klöppel Quedlinburg.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausgabe Nr. 696                                                                             1.Mai 1917.

    Extrablatt

    Ein neuer Druchbruchsversuch der Engländer an der Arassfront

    unter schweren blutigen Verlusten gescheitet.

    Ueber 100 Engländer gefangen.


  • December 27, 2016 19:00:18 Corinna Pichler (AUT)

    Über die S. 40 und S. 41 gelegtes Zeitungsblatt:


    Quedlinburger Kreisblatt.

    Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion von Aldber Ramedt, Druck und Verlag von Ernst Klöppel Quedlinburg.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausgabe Nr. 696                                                                             1.Mai 1917.

    Extrablatt

    Ein neuer Druchbruchsversuch der Engländer an der Arassfront

    unter schweren blutigen Verlusten gescheitet.

    Ueber 100 Engländer gefangen.


  • December 27, 2016 18:59:59 Corinna Pichler (AUT)

    Über die S. 41 und S. 42 gelegtes Zeitungsblatt:


    Quedlinburger Kreisblatt.

    Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion von Aldber Ramedt, Druck und Verlag von Ernst Klöppel Quedlinburg.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausgabe Nr. 696                                                                             1.Mai 1917.

    Extrablatt

    Ein neuer Druchbruchsversuch der Engländer an der Arassfront

    unter schweren blutigen Verlusten gescheitet.

    Ueber 100 Engländer gefangen.


  • December 27, 2016 18:59:24 Corinna Pichler (AUT)

    Über die S. 41 und S. 42 gelegtes Zeitungsblatt:


    Quedlinburger Kreisblatt.

    Amtliches Blatt für Kreis und Stadt Quedlinburg.

    -----------------------------------------------------------------------------------------

    Redaktion von Aldber Ramedt, Druck und Verlag von Ernst Klöppel Quedlinburg.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------

    Ausgabe Nr. 696                                                                             1.Mai 1917.

    Extrablatt

    Ein neuer Druchbruchsversuch der Engländer an der Arassfront

    unter schweren blutigen Verlusten gescheitet.

    Ueber 100 Engländer gefangen.


Description

Save description
  • 50.2912494||2.7777485000000297||

    Schlacht von Arras

    ||1
Location(s)
  • Story location Schlacht von Arras


ID
15872 / 168830
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Heike Knothe
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Western Front

  • Artillery
  • Prisoners of War
  • Propaganda
  • Tanks and Armoured Fighting Vehicles
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note