Tagebuchaufzeichnungen von Gerhard Anter, item 62

Edit transcription:
...
Transcription saved
Enhance your transcribing experience by using full-screen mode

Transcription

You have to be logged in to transcribe. Please login or register and click the pencil-button again

- 77 - 

Durchbruch.

Irren infolge des Nebels. Ltn. Thomalla vermißt.

Links 5 km, vorn 3 km vorgestoßen. Auf 800 m Breite 3

Divisionen angesetzt. - Verbindungsdienste. Fdl. Maschinengewehrfeuer. - 

Das engl. Grabennetz durchquert. Nachm. 

zur Batterie zurück. Die ersten engl. Gefangenen photographiert.

Batterieverluste.

Die Batterie noch in Stellung. Viel Verluste: Ltn. Mok

schwer verwundet. 1 tot, Wahl schwer verw. 2 leicht.

Mein Bursche verw. - Batterieoffiziersdienste. Die 1. Bttr.

3 Tote u. mehrere Verwundete. Zu Fuß um 11 Uhr abds. zum

Quartier zurück. Von Bantouzelle bis Crevecoeur in einem

Lastauto.

In Cattenières.

22. März. Weitermarsch, très fatigué nach Cattenières. 1 Std.

die Batterie gesucht. Beim Ortskommandanten. Um 1/2 4 Uhr

früh bei der Sammelstelle angelangt. - Ein Lebenszeichen

von Madeleine. - 

23. März. Absturz eines Fliegers. - Paris beschossen. -

Abds. Befehl zum Abmarsch. Kurz vor der Feuerstellung Biwak. - 

Flotter Vormarsch.

Vormarsch: Epehi  .Epehy .

24. März. Von 1/2 3 Uhr Schlaf. Dann weiter über Villers-Guislain 

vor Epehi Biwak. Um 12 Uhr weiter durch das zerstörte

Epehi. Ein Bild der Verwüstung. Sorel. Langsames

Ziehen auf der  Chaussee mit vielen Pausen. Bei Manancourt

biwakiert. - Die große Siegesbeute. - Reminiszenzen.

Manancourt.

25. März. 12 - 2 Uhr Schlaf. Ein fdl. Flieger wirft in unmittelbarer

Nähe Bomben ab. 80 Mann tot. Sehr langsam weiter

vor. Mit der 3. Marine-Division noch heute in der Vorhut!

 

Transcription saved

- 77 - 

Durchbruch.

Irren infolge des Nebels. Ltn. Thomalla vermißt.

Links 5 km, vorn 3 km vorgestoßen. Auf 800 m Breite 3

Divisionen angesetzt. - Verbindungsdienste. Fdl. Maschinengewehrfeuer. - 

Das engl. Grabennetz durchquert. Nachm. 

zur Batterie zurück. Die ersten engl. Gefangenen photographiert.

Batterieverluste.

Die Batterie noch in Stellung. Viel Verluste: Ltn. Mok

schwer verwundet. 1 tot, Wahl schwer verw. 2 leicht.

Mein Bursche verw. - Batterieoffiziersdienste. Die 1. Bttr.

3 Tote u. mehrere Verwundete. Zu Fuß um 11 Uhr abds. zum

Quartier zurück. Von Bantouzelle bis Crevecoeur in einem

Lastauto.

In Cattenières.

22. März. Weitermarsch, très fatigué nach Cattenières. 1 Std.

die Batterie gesucht. Beim Ortskommandanten. Um 1/2 4 Uhr

früh bei der Sammelstelle angelangt. - Ein Lebenszeichen

von Madeleine. - 

23. März. Absturz eines Fliegers. - Paris beschossen. -

Abds. Befehl zum Abmarsch. Kurz vor der Feuerstellung Biwak. - 

Flotter Vormarsch.

Vormarsch: Epehi  .Epehy .

24. März. Von 1/2 3 Uhr Schlaf. Dann weiter über Villers-Guislain 

vor Epehi Biwak. Um 12 Uhr weiter durch das zerstörte

Epehi. Ein Bild der Verwüstung. Sorel. Langsames

Ziehen auf der  Chaussee mit vielen Pausen. Bei Manancourt

biwakiert. - Die große Siegesbeute. - Reminiszenzen.

Manancourt.

25. März. 12 - 2 Uhr Schlaf. Ein fdl. Flieger wirft in unmittelbarer

Nähe Bomben ab. 80 Mann tot. Sehr langsam weiter

vor. Mit der 3. Marine-Division noch heute in der Vorhut!

 


Transcription history
  • July 14, 2017 13:52:21 Gottschall Margit

    - 77 - 

    Durchbruch.

    Irren infolge des Nebels. Ltn. Thomalla vermißt.

    Links 5 km, vorn 3 km vorgestoßen. Auf 800 m Breite 3

    Divisionen angesetzt. - Verbindungsdienste. Fdl. Maschinengewehrfeuer. - 

    Das engl. Grabennetz durchquert. Nachm. 

    zur Batterie zurück. Die ersten engl. Gefangenen photographiert.

    Batterieverluste.

    Die Batterie noch in Stellung. Viel Verluste: Ltn. Mok

    schwer verwundet. 1 tot, Wahl schwer verw. 2 leicht.

    Mein Bursche verw. - Batterieoffiziersdienste. Die 1. Bttr.

    3 Tote u. mehrere Verwundete. Zu Fuß um 11 Uhr abds. zum

    Quartier zurück. Von Bantouzelle bis Crevecoeur in einem

    Lastauto.

    In Cattenières.

    22. März. Weitermarsch, très fatigué nach Cattenières. 1 Std.

    die Batterie gesucht. Beim Ortskommandanten. Um 1/2 4 Uhr

    früh bei der Sammelstelle angelangt. - Ein Lebenszeichen

    von Madeleine. - 

    23. März. Absturz eines Fliegers. - Paris beschossen. -

    Abds. Befehl zum Abmarsch. Kurz vor der Feuerstellung Biwak. - 

    Flotter Vormarsch.

    Vormarsch: Epehi  .Epehy .

    24. März. Von 1/2 3 Uhr Schlaf. Dann weiter über Villers-Guislain 

    vor Epehi Biwak. Um 12 Uhr weiter durch das zerstörte

    Epehi. Ein Bild der Verwüstung. Sorel. Langsames

    Ziehen auf der  Chaussee mit vielen Pausen. Bei Manancourt

    biwakiert. - Die große Siegesbeute. - Reminiszenzen.

    Manancourt.

    25. März. 12 - 2 Uhr Schlaf. Ein fdl. Flieger wirft in unmittelbarer

    Nähe Bomben ab. 80 Mann tot. Sehr langsam weiter

    vor. Mit der 3. Marine-Division noch heute in der Vorhut!

     

  • July 14, 2017 13:50:44 Gottschall Margit

    - 77 - 

    Durchbruch.

    Irren infolge des Nebels. Ltn. Thomalla vermißt.

    Links 5 km, vorn 3 km vorgestoßen. Auf 800 m Breite 3

    Divisionen angesetzt. - Verbindungsdienste. Fdl. Maschinengewehrfeuer. - 

    Das engl. Grabennetz durchquert. Nachm. 

    zur Batterie zurück. Die ersten engl. Gefangenen photographiert.

    Batterieverluste.

    Die Batterie noch in Stellung. Viel Verluste: Ltn. Mok

    schwer verwundet. 1 tot, Wahl schwer verw. 2 leicht.

    Mein Bursche verw. - Batterieoffiziersdienste. Die 1. Bttr.

    3 Tote u. mehrere Verwundete. Zu Fuß um 11 Uhr abds. zum

    Quartier zurück. Von Bantouzelle bis Crevecoeur in einem

    Lastauto.

    In Cattenières.

    22. März. Weitermarsch, très fatigué nach Cattenières. 1 Std.

    die Batterie gesucht. Beim Ortskommandanten. Um 1/2 4 Uhr

    früh bei der Sammelstelle angelangt. - Ein Lebenszeichen

    von Madeleine. - 

    23. März. Absturz eines Fliegers. - Paris beschossen. -

    Abds. Befehl zum Abmarsch. Kurz vor der Feuerstellung Biwak. - 

    Flotter Vormarsch.

    Vormarsch: Epehi  .Epehy .

    24. März. Von 1/2 3 Uhr Schlaf. Dann weiter über Villers-Guislain 

    vor Epehi Biwak. Um 12 Uhr weiter durch das zerstörte

    Epehi. Ein Bild der Verwüstung. Sorel. Langsames

    Ziehen auf der  Chaussee mit vielen Pausen. Bei Manancourt

    biwakiert. - Die große Siegesbeute. - Reminiszenzen.

    Manaucourt.

    25. März. 12 - 2 Uhr Schlaf. Ein fdl. Flieger wirft in unmittelbarer

    Nähe Bomben ab. 80 Mann tot. Sehr langsam weiter

    vor. Mit der 3. Marine-Division noch heute in der Vorhut!

     


  • July 14, 2017 13:48:14 Gottschall Margit

    - 77 - 

    Durchbruch.

    Irren infolge des Nebels. Ltn. Thomalla vermißt.

    Links 5 km, vorn 3 km vorgestoßen. Auf 800 m Breite 3

    Divisionen angesetzt. - Verbindungsdienste. Fdl. Maschinengewehrfeuer. - 

    Das engl. Grabennetz durchquert. Nachm. 

    zur Batterie zurück. Die ersten engl. Gefangenen photographiert.

    Batterieverluste.

    Die Batterie noch in Stellung. Viel Verluste: Ltn. Mok

    schwer verwundet. 1 tot, Wahl schwer verw. 2 leicht.

    Mein Bursche verw. - Batterieoffiziersdienste. Die 1. Bttr.

    3 Tote u. mehrere Verwundete. Zu Fuß um 11 Uhr abds. zum

    Quartier zurück. Von Bantouzelle bis Crevecoeur in einem

    Lastauto.

    In Cattenières.

    22. März. Weitermarsch, très fatigué nach Cattenières. 1 Std.

    die Batterie gesucht. Beim Ortskommandanten. Um 1/2 4 Uhr

    früh bei der Sammelstelle angelangt. - Ein Lebenszeichen

    von Madeleine. - 

    23. März. Absturz eines Fliegers. - Paris beschossen. -

    Abds. Befehl zum Abmarsch. Kurz vor der Feuerstellung Biwak. - 

    Flotter Vormarsch.

    Vormarsch: Epehi  .Epehy .

    24. März. Von 1/2 3 Uhr Schlaf. Dann weiter über Villers-Guislain 

    vor Epehi Biwak. Um 12 Uhr weiter durch das zerstörte

    Epehi. Ein Bild der Verwüstung. Sorel. Langsames

    Ziehen auf der  Chaussee mit vielen Pausen. Bei Manaucourt

    biwakiert. - Die große Siegesbeute. - Reminiszenzen.

    Manaucourt.

    25. März. 12 - 2 Uhr Schlaf. Ein fdl. Flieger wirft in unmittelbarer

    Nähe Bomben ab. 80 Mann tot. Sehr langsam weiter

    vor. Mit der 3. Marine-Division noch heute in der Vorhut!

     


  • July 14, 2017 13:46:15 Gottschall Margit

    - 77 - 

    Durchbruch.

    Irren infolge des Nebels. Ltn. Thomalla vermißt.

    Links 5 km, vorn 3 km vorgestoßen. Auf 800 m Breite 3

    Divisionen angesetzt. - Verbindungsdienste. Fdl. Maschinengewehrfeuer. - 

    Das engl. Grabennetz durchquert. Nachm. 

    zur Batterie zurück. Die ersten engl. Gefangenen photographiert.

    Batterieverluste.

    Die Batterie noch in Stellung. Viel Verluste: Ltn. Mok

    schwer verwundet. 1 tot, Wahl schwer verw. 2 leicht.

    Mein Bursche verw. - Batterieoffiziersdienste. Die 1. Bttr.

    3 Tote u. mehrere Verwundete. Zu Fuß um 11 Uhr abds. zum

    Quartier zurück. Von Bantouzelle bis Crevecoeur in einem

    Lastauto.

    In Cattenières.

    22. März. Weitermarsch, très fatigué nach Cattenières. 1 Std.

    die Batterie gesucht. Beim Ortskommandanten. Um 1/2 4 Uhr

    früh bei der Sammelstelle angelangt. - Ein Lebenszeichen

    von Madeleine. - 

    23. März. Absturz eines Fliegers. - Paris beschossen. -

    Abds. Befehl zum Abmarsch. Kurz vor der Feuerstellung Biwak. - 

    Flotter Vormarsch.

    Vormarsch: Epehi  .Epehy .

    24. März. Von 1/2 3 Uhr Schlaf. Dann weiter über Villers-Guislain 

    vor Epehi Biwa(c)k. Um 12 Uhr weiter durch das zerstörte

    Epehi. Ein Bild der Verwüstung. Sorel. Langsames

    Ziehen auf der  Chaussee mit vielen Pausen. Bei Manaucourt

    biwakiert. - Die große Siegesbeute. - Reminiszenzen.

    Manaucourt.

    25. März. 12 - 2 Uhr Schlaf. Ein fdl. Flieger wirft in unmittelbarer

    Nähe Bomben ab. 80 Mann tot. Sehr langsam weiter

    vor. Mit der 3. Marine-Division noch heute in der Vorhut!

     


  • July 14, 2017 13:39:09 Gottschall Margit

    - 77 - 

    Durchbruch.

    Irren infolge des Nebels. Ltn. Thomalla vermißt.

    Links 5 km, vorn 3 km vorgestoßen. Auf 800 m Breite 3

    Divisionen angesetzt. - Verbindungsdienste. Fdl. Maschinengewehrfeuer. - 

    Das engl. Grabennetz durchquert. Nachm. 

    zur Batterie zurück. Die ersten engl. Gefangenen photographiert.

    Batterieverluste.

    Die Batterie noch in Stellung. Viel Verluste: Ltn. Mok

    schwer verwundet. 1 tot, Wahl schwer verw. 2 leicht.

    Mein Bursche verw. - Batterieoffiziersdienste. Die 1. Bttr.

    3 Tote u. mehrere Verwundete. Zu Fuß um 11 Uhr abds. zum

    Quartier zurück. Von Bantouzelle bis Crevecoeur in einem

    Lastauto.

    In Cattenières.

    22. März. Weitermarsch, très fatigué nach Cattenières. 1 Std.

    die Batterie gesucht. Beim Ortskommandanten. Um 1/2 4 Uhr

    früh bei der Sammelstelle angelangt. - Ein Lebenszeichen

    von Madeleine. - 

    23. März. Absturz eines Fliegers. - Paris beschossen. -

    Abds. Befehl zum Abmarsch. Kurz vor der Feuerstellung Biwak. - 

    Flotter Vormarsch.

    Vormarsch: Epehi.

    24. März. Von 1/2 3 Uhr Schlaf. Dann weiter über Villers-Guislain 

    vor Epehi Biwa(c)k. Um 12 Uhr weiter durch das zerstörte

    Epehi. Ein Bild der Verwüstung. Sorel. Langsames

    Ziehen auf der  Chaussee mit vielen Pausen. Bei Manaucourt

    biwakiert. - Die große Siegesbeute. - Reminiszenzen.

    Manaucourt.

    25. März. 12 - 2 Uhr Schlaf. Ein fdl. Flieger wirft in unmittelbarer

    Nähe Bomben ab. 80 Mann tot. Sehr langsam weiter

    vor. Mit der 3. Marine-Division noch heute in der Vorhut!

     


  • June 18, 2017 07:57:43 Rolf Kranz

    - 77 - 

    Durchbruch.

    Irren infolge des Nebels. Ltn. Thomalla vermißt.

    Links 5 km, vorn 3 km vorgestoßen. Auf 800 m Breite 3

    Divisionen angesetzt. - Verbindungsdienste. Fdl. Maschinengewehrfeuer. - 

    Das engl. Grabennetz durchquert. Nachm. 

    zur Batterie zurück. Die ersten engl. Gefangenen photographiert.

    Batterieverluste.

    Die Batterie noch in Stellung. Viel Verluste: Ltn. Mok

    schwer verwundet. 1 tot, Wahl schwer verw. 2 leicht.

    Mein Bursche verw. - Batterieoffiziersdienste. Die 1. Bttr.

    3 Tote u. mehrere Verwundete. Zu Fuß um 11 Uhr abds. zum

    Quartier zurück. Von Bantonzelle bis Crevecoeur in einem

    Lastauto.

    In Cattenières.

    22. März. Weitermarsch, très fatigué nach Cattenières. 1 Std.

    die Batterie gesucht. Beim Ortskommandanten. Um 1/2 4 Uhr

    früh bei der Sammelstelle angelangt. - Ein Lebenszeichen

    von Madeleine. - 

    23. März. Absturz eines Fliegers. - Paris beschossen. -

    Abds. Befehl zum Abmarsch. Kurz vor der Feuerstellung Biwak. - 

    Flotter Vormarsch.

    Vormarsch: Epehi.

    24. März. Von 1/2 3 Uhr Schlaf. Dann weiter über Villers-Guislain 

    vor Epehi Biwa(c)k. Um 12 Uhr weiter durch das zerstörte

    Epehi. Ein Bild der Verwüstung. Sorel. Langsames

    Ziehen auf der  Chaussee mit vielen Pausen. Bei Manaucourt

    biwakiert. - Die große Siegesbeute. - Reminiszenzen.

    Manaucourt.

    25. März. 12 - 2 Uhr Schlaf. Ein fdl. Flieger wirft in unmittelbarer

    Nähe Bomben ab. 80 Mann tot. Sehr langsam weiter

    vor. Mit der 3. Marine-Division noch heute in der Vorhut!

     


  • June 5, 2017 17:01:05 Gottschall Margit

    - 77 - 

    Durchbruch.

    Irren infolge des Nebels. Ltn. Thomalla vermißt.

    Links 5 km, vorn 3 km vorgestoßen. Auf 800 m Breite 3

    Divisionen angesetzt. - Verbindungsdienste. Fdl. Maschinengewehrfeuer. - 

    Das engl. Grabennetz durchquert. Nachm. 

    zur Batterie zurück. Die ersten engl. Gefangenen photographiert.

    Batterieverluste.

    Die Batterie noch in Stellung. Viel Verluste: Ltn. Mok

    schwer verwundet. 1 tot, Wahl schwer verw. 2 leicht.

    Mein Bursche verw. - Batterieoffiziersdienste. Die 1. Bttr.

    3 Tote u. mehrere Verwundete. Zu Fuß um 11 Uhr abds. zum

    Quartier zurück. Von Bantonzelle bis Crevecoeur in einem

    Lastauto.

    In Cattenières.

    22. März. Weitermarsch, très fatiguè nach Cattenières. 1 Std.

    die Batterie gesucht. Beim Ortskommandanten. Um 1/2 4 Uhr

    früh bei der Sammelstelle angelangt. - Ein Lebenszeichen

    von Madeleine. - 

    23. März. Absturz eines Fliegers. - Paris beschossen. -

    Abds. Befehl zum Abmarsch. Kurz vor der Feuerstellung Biwa(c)k. - 

    Flotter Vormarsch.

    Vormarsch: Epehi.

    24. März. Von 1/2 3 Uhr Schlaf. Dann weiter über Villers-Guislain 

    vor Epehi Biwa(c)k. Um 12 Uhr weiter durch das zerstörte

    Epehi. Ein Bild der Verwüstung. Sorel. Langsames

    Ziehen auf der  Chaussee mit vielen Pausen. Bei Manaucourt

    biwa(c)kiert. - Die große Siegesbeute. - Reminiszenzen.

    Manaucourt.

    25. März. 12 - 2 Uhr Schlaf. Ein fdl. Flieger wirft in unmittelbarer

    Nähe Bomben ab. 80 Mann tot. Sehr langsam weiter

    vor. Mit der 3. Marine-Division noch heute in der Vorhut!

     


  • June 5, 2017 16:58:19 Gottschall Margit

    - 77 - 

    Durchbruch.

    Irren infolge des Nebels. Ltn. Thomalla vermißt.

    Links 5 km, vorn 3 km vorgestoßen. Auf 800 m Breite 3

    Divisionenangesetzt. - Verbindungsdienste. Fdl. Maschinengewehrfeuer. - 

    Das engl. Grabenetz durchquert. Nachm. 

    zur Batterie zurück. Die ersten engl. Gefangenen photographiert.

    Batterieverluste.

    Die Batterie noch in Stellung. Viel Verluste: Ltn. Mok

    schwer verwundet. 1 tot, Wahl schwer verw. 2 leicht.

    Mein Bursche verw. - batterieoffiziersdienste. Die 1. Bttr.

    3 Tote u. mehrere Verwundete. Zu Fuß um 11 Uhr abds. zum

    Quartier zurück. Von Bantonzelle bis Crevecoeur in einem

    Lastauto.

    In Cattenières.

    22. März. Weitermarsch, très fatiguè nach Cattenières. 1 Std.

    die Batterie gesucht. Beim Ortskommandanten. Um 1/2 4 Uhr

    früh bei der Sammelstelle angelangt. - Ein Lebenszeichen

    von Madeleine. - 

    23. März. Absturz eines Fliegers. - Paris beschossen. -

    Abds. Befehl zum Abmarsch. Kurz vor der Feuerstellung Biwa(c)k. - 

    Flotter Vormarsch.

    Vormarsch: Epehi.

    24. März. Von 1/2 3 Uhr Schlaf. Dann weiter über Villers-Guislain 

    vor Epehi Biwa(c)k. Um 12 Uhr weiter durch das zerstörte

    Epehi. Ein Bild der Verwüstung. Sorel. Langsames

    Ziehen auf der  Chaussee mit vielen Pausen. Bei Manaucourt

    biwa(c)kiert. - Die große Siegesbeute. - Reminiszenzen.

    Manaucourt.

    25. März. 12 - 2 Uhr Schlaf. Ein fdl. Flieger wirt in unmittelbarer

    Nähe Bomben ab. 80 Mann tot. Sehr langsam weiter

    vor. Mit der 3. Marine-Division noch heute in der Vorhut!



Description

Save description
  • 50.13797846818183||3.3315855964111734||

    Cattenières, Frankreich

  • 50.061615406247434||3.2060152991699624||

    Bantouzelle, Frankreich

  • 50.10567528733722||3.2481581672119546||

    Crevecoeur, Frankreich

  • 50.0408932706984||3.1540019019531655||

    Villers-Guislain, Frankreich

  • 50.00681457443442||3.1303126319336343||

    Epehy, Frankreich

  • 50.02358122625711||3.0511767371582437||

    Sorel, Frankreich

  • 50.03604211698427||2.990923593847697||

    Manancourt, Frankreich

  • 50.51092||18.29987||

    Groß Strehlitz, Oberschlesien

    ||1
Location(s)
  • Story location Groß Strehlitz, Oberschlesien
  • Document location Cattenières, Frankreich
  • Additional document location Bantouzelle, Frankreich
  • Additional document location Crevecoeur, Frankreich
  • Additional document location Villers-Guislain, Frankreich
  • Additional document location Epehy, Frankreich
  • Additional document location Sorel, Frankreich
  • Additional document location Manancourt, Frankreich


ID
155 / 129437
Source
http://europeana1914-1918.eu/...
Contributor
Margit Gottschall
License
http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/



  • Eastern Front
  • Western Front

  • Gas Warfare
  • Recruitment and Conscription
  • Trench Life



Notes and questions

Login to leave a note